1&1 IONOS Performance und Lügen beim Support

Dieses Thema im Forum "Erfahrungen mit Anbietern" wurde erstellt von gremlin, 6. Juni 2019.

  1. gremlin

    gremlin Member

    Registriert seit:
    12. Oktober 2008
    Beiträge:
    40
    Ort:
    München
    Hallo,
    hat jemand in letzter Zeit ähnlich schlechte Erfahrungen mit 1&1 IONOS gemacht wie wir? Wir betreuen als Werbeagentur einige Kunden welche insbesondere in den letzten Tagen mit großen Performance-Problemen zu tun hatten. Ein mtr von verschiedenen Standorten brachte zum Beispiel folgendes Ergebnis:

    --- ****.de ping statistics ---
    386 packets transmitted, 342 packets received, 11.4% packet loss
    round-trip min/avg/max/stddev = 35.658/37.127/104.089/4.698 ms

    Packets Pings
    Host Loss% Snt Last Avg Best Wrst StDev
    1. 94.199.214.1 0.0% 507 0.1 1.9 0.0 59.2 5.8
    2. 84.200.230.86 0.0% 507 0.3 1.3 0.2 36.9 4.7
    3. decix.bb-a.fra3.fra.de.oneandone.net 0.0% 506 1.5 1.3 0.4 32.0 3.6
    4. ae-10-0.bb-a.bap.rhr.de.oneandone.net 0.0% 506 7.1 7.0 6.6 27.6 1.8
    5. port-channel-3.gw-distd-sh-1.bap.rhr.de.oneandone.net 0.0% 506 7.1 7.0 6.9 8.1 0.0
    6. 217-160-0-242.elastic-ssl.ui-r.com 28.3% 506 5.3 5.4 5.1 29.8 1.9

    Es sind hier also eindeutig Paketverluste zu verzeichnen was nicht bei uns als Kunden liegt. Nun haben wir mal wieder beim Support angerufen. Zunächst wollte man uns klar machen, dass es an der PHP Version liegt und unser Script falsch wäre. Nach der Info, dass hier nichts geändert wurde ruft der Mitarbeiter die Kundenseite auf, auf der gerade ein schöner PHP Fehler kam (MySQL Server has gone away). In seinem, nicht vorhandenen, technischen Verständnis sagt er dann, dass auf der Seite ja deutlich stehen würde, dass es ein Problem mit PHP wäre. Nachdem ihm dann erklärt wurde, dass die Meldung lediglich besagt, dass der, von 1&1 betriebene MySQL Server überlastet zu sein scheint wurde ich dann 5 Minuten in die Warteschleife gelegt.


    Irgendwann kam der Techniker zurück und meinte "Die Techniker haben das Problem gefunden. Es ist zwar eigentlich nicht unsere Aufgabe aber wir haben das aus Kulanz jetzt mal gemacht. Die Techniker haben etwas in ihren PHP Dateien verändert. Es war also alles Ihr Problem." auf die Frage was denn genau verändert wurde kam er sehr ins grübeln und meinte dann nach kurzem hin und her, dass irgendwas in der "wb-db.php" geändert wurde (welche übrigens überhaupt nicht existiert :)). Mein parallel laufendes mtr zeigte auch, dass es langsam wieder weniger Paketverluste gibt...

    Bei einem anderen Kunden hatten wir nun wieder das Problem, diesmal mit einem Contao System wo diesmal angeblich die wp-config.php bearbeitet worden sein soll weil wir sie falsch eingestellt hatten. (diese gibt es bei contao natürlich auch nicht).

    Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Wir sind da auch nur drauf gekommen, weil uns ein Kunde der eigentlich überhaupt keine Ahnung von Technik hatte irgendwann mal sagte, dass wir als Agentur die PHP Dateien falsch "eingestellt" hätten. Nach langem hind und her rückte er damit raus, dass 1&1 ihm das mitgeteilt hätte und sie das behoben hätten.

    Ich finde soetwas sehr bedenklich und sogar geschäftschädigend. Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? Wir sind gerade dabei einen Umzug unserer Kunden die noch bei IONOS sind auf unsere eigenen Server vorzubereiten...

     
  2. JABA

    JABA Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    6. Januar 2016
    Beiträge:
    131
    Firmenname:
    JABA e.K.
    Anbieterprofil:
    Klick
    Ist halt ein mega Konzern mit einem Callcenter. Techniker bekommst du da nicht.

    Aber es gibt ja noch andere Hoster mit sehr gutem Support.
     
  3. hostmaster5

    hostmaster5 New Member

    Registriert seit:
    4. Juli 2001
    Beiträge:
    16
    Paketverluste bei 1und1 sind ein alter Hut.

    Wer sich mit PHP nicht auskennt, sollte davon die
    Hände weglassen.

    Lügen beim Support ?
    Warum sollte der Support lügen und zu welchem Zweck ?

    So einen Quatsch habe ich noch nie gehört.
     

Diese Seite empfehlen