AMD versus Intel - Glaubenskampf?

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von aeuglein, 11. März 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. aeuglein

    aeuglein New Member

    Registriert seit:
    11. September 2003
    Beiträge:
    186
    Hallo,

    ich lese auch hier öfters
    "nö, kein AMD, AMD stinkt, AMD ist schlecht" - "Ich bin eher für Intel, Intel ist besser, ganz klar Intel"...
    Ich wollte mal wissen, als nicht Fachmann, woran man das festmachen kann, welche CPU besser läuft?!
    Jetzt mal abgesehen von Servern - Auch mal die Workstations betrachtet.
    AMD ist billiger als Intel -> Ist das der einzige Grund?

    Gruss & Danke
     
  2. TimoDreger

    TimoDreger Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    1. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.877
    Ort:
    Düren
    Firmenname:
    XaraNet
    Anbieterprofil:
    Klick
    Einige Beispiele, wie man bestimmte CPUs vergleichen könnte:

    - Benchmarktests
    - Preis/Leistung

    Mir fällt grad nicht mehr ein. Ist ja noch früher morgen ;)

    Gruß Timo
     
  3. Gritsch-IT

    Gritsch-IT Guest

    Du hast die Wort "Zuverlässigkeit" und "Hitzeentwicklung" vergessen. Und hier sind die INTEL Prozessoren nun einmal unproblematischer.
     
  4. Evil Azrael

    Evil Azrael New Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2003
    Beiträge:
    493
    ...
    jaja, immer der gleiche scheiss.. nimm AMD, mehr leistungs für´s Geld und du kaufst ein produkt "made in (ost-)germany" ;) (so, musste jetzt sein)

    den einzigen wirklichen vergleich der CPUs den du machen kannst, ist beide mal einzusetzen. anonsten wird wohl fast jeder benchmark an der realität vorbeigehen.


    Nachricht geändert von: Evil Azrael
     
  5. wilduser

    wilduser New Member

    Registriert seit:
    4. August 2003
    Beiträge:
    90
    "AMD billiger als Intel" das ist schon lange nicht mehr. Hat sich aber in den Köpfen eingebrannt, Intel hat die Preise so massiv gesenkt, dass zeitweise AMD (bestimmte CPUs ) wesentlich teuerer war. AMD ist eine gute Spiele-CPU, kann aber Intel in Anwendungen kaum das Wasser reichen. Hier kommt es eben darauf an, wozu du deine CPU brauchst. Sehr gute Testseiten:

    www.au-ja.de
    www.hardtecs4u.com

    Dort findest du schöne Vergleiche und die Hitzeentwicklung wird auch gezeigt.
     
  6. itaw

    itaw New Member

    Registriert seit:
    21. Januar 2003
    Beiträge:
    186
    Und wenn man zB einen Haufen Server hat für die man noch den Strom zusätzlich Zahlen darf sollte man das mal nicht aus den Augen verlieren.

    Oliver
     
  7. Miles

    Miles Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    10. Mai 2002
    Beiträge:
    5.351
    Ort:
    49424 Lutten
    Also das AMD nur für Spiele besser sein soll ist quatsch!

    Ich habe einen PC mit nem AMD n Freund hat den selben PC nur mit nem P4 (komplett gleiche Hardware, nur das Motherboard ist natürlich fürs P4 aber im Prinzip gleiches Board).

    Und ich spiele garantiert nicht (wenn man mal von den 1-2 Stunden pro Monat absieht, aber mehr ist es nicht!). Das selbe beim Freund.

    Und da kann ich ganz klar sehen, dass der AMD statibler läuft und auch deutlich schneller ist!

    Achja, es handelt sich um einen AMD Athlon XP 2200+ und P4 2,2 GHz


    Was man natürlich nicht abstreiten kann ist die Wärmeentwicklung und den Stromverbraucht, aber daran will AMD ja arbeiten, mal schauen was dabei rauskommt.

    Miles

    P.S.: Das ist meine (und die von meinem Freund) persöhnliche Erfahrung, die ich bereits bei mehreren AMD und Intel CPUs gemacht habe!
     
  8. wilduser

    wilduser New Member

    Registriert seit:
    4. August 2003
    Beiträge:
    90
    Deine Meinung ist also "Gott gegeben" und alles andere ist Quark. Dann schau dir mal AMD genauer an, die werben nämlich damit, die schnellste Spiele CPU zu haben. AMD weiß genau das im Anwendungsbereich Intel die Nase vorn hat. Kann sich natürlich mit den neuen CPUs wieder ändern!

    Was quatsch an deiner Aussage ist:
    "Und da kann ich ganz klar sehen, dass der AMD statibler läuft...."

    Das liegt nur am Anwender, die meisten Probleme sind Hausgemacht und dein Freund sollte sein PC mal richtig einstellen.
     
  9. Miles

    Miles Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    10. Mai 2002
    Beiträge:
    5.351
    Ort:
    49424 Lutten
    @wilduser: Ahja, also behauptest du meine Erfahrung ist quatsch?

    Also ich glaube meiner Erfahrung deutlich mehr als irgenwelchen Statistiken oder Benchmarks oder sonst was!

    Achja, ich habe die beiden PCs direkt nach Auslieferung getestet, und da gehe ich erstmal davon aus, dass nicht so ganz rein zufällig die den P4-PC fehlerhafter konfiguriert haben als den AMD!

    *kopfschüttel*

    Miles
     
  10. wilduser

    wilduser New Member

    Registriert seit:
    4. August 2003
    Beiträge:
    90
    Es geht mir nicht darum ob AMD-Intel besser ist, habe selber beide Systeme, sondern um deine Falschbehauptung. Es gibt keine instabile CPU! Ich rede hier jetzt nicht von Überhitzung, da hat Intel schon lange vorgesorgt und AMD hat es auch endlich gelernt.

    Ebenfalls gibt es keine identischen Systeme und warum deinem Freund sein PC versagt kann sicher nur er wissen. Falsche Komponenten verbaut, Installationsfehler, Treiberleichen usw. aber deswegen ist die CPU nicht instabil. Immer wieder wird behauptet das Systeme wegen der CPU schlecht laufen, besonders bei AMD in Verbindung mit VIA-Chipsatz war das lange der Fall.
     
  11. Miles

    Miles Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    10. Mai 2002
    Beiträge:
    5.351
    Ort:
    49424 Lutten
    zu 90% Ack :)

    Auch die CPU kann "abstürzen", was oftmals ein Hardwaredefekt als Ursache hat, oder 2 PCI-Karten, die sich nicht miteinander vertragen (TV-Karte und Netzwerkkarte machen da oft Probleme, selber 2 mal gehabt, bis man mal darauf kommt, dass so ne blöde Karte für Hardwareabstürze schuld ist...)
     
  12. generate.de

    generate.de Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    1. Juni 2001
    Beiträge:
    1.553
    Ort:
    Bremen
    Hallo,

    > Auch die CPU kann "abstürzen", was oftmals ein
    > Hardwaredefekt als Ursache hat, oder 2 PCI-Karten,
    > die sich nicht miteinander vertragen (TV-Karte und
    > Netzwerkkarte machen da oft Probleme, selber 2 mal
    > gehabt, bis man mal darauf kommt, dass so ne blöde
    > Karte für Hardwareabstürze schuld ist...)

    das liegt dann aber nicht an der CPU sondern an den Karten - genau das meinte Dein Vorredner ja.

    Gruß,
    Karsten
     
  13. Miles

    Miles Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    10. Mai 2002
    Beiträge:
    5.351
    Ort:
    49424 Lutten
    wobei es jetzt endlich aber trotzdem die CPU ist, die n neustart macht...

    Und auch auf CPUs läuft irgendeine Software und die kann genauso abstürtzen, wie PC-Software auch...
     
  14. matthiasm

    matthiasm Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    692
    Ort:
    Magdeburg
    Firmenname:
    Netmedia Systems e. K.
    Anbieterprofil:
    Klick
    ???
     
  15. wilduser

    wilduser New Member

    Registriert seit:
    4. August 2003
    Beiträge:
    90
    Die CPU macht den Neustart ;-)) Was für eine Software läuft in der CPU?
     
  16. xension

    xension New Member

    Registriert seit:
    14. Dezember 2003
    Beiträge:
    21
    hmm, wilduser oder wer auch immer meinte, dass der amd mit nem via chipsatz gut laufen würde, falsch!

    via hat die treiber probleme nicht im griff, erst kürzlich haben sie ihre 4in1 treiber zurück gezogen, da sie total verbugt waren und zu systemabstürzen führten!

    naja, ich mag amd garnicht, da sie flasch rechnen.
    ja papa isn alter dos anwender, jetzt sagt ihr mir eh is doch total alt etc., naja und, es läuft aber schneller und stabiler las jedes windows system. zudem schreibt er sich mit wp 5.1 makros fürs notariat, das makro wurden auf verschiedenen cpus getest, pentium sowohl amd, nur es stellte sich heraus, dass der amd flasch rechnete --> nachrechnung mit dem taschenrechner


    zudem:
    wir haben hier 3 intels mit intel chipsätzen und hatten noch nie ein problem, 2 asus boards und ein msi.


    Nachricht geändert von: xension
     
  17. Soulkeeper

    Soulkeeper New Member

    Registriert seit:
    28. Mai 2001
    Beiträge:
    636
    Ort:
    Castrop-Rauxel
    Also das Problem bei den CPUs ist ja, daß man teilweise Äpfel mit Birnen vergleicht. Nicht zuletzt die Quad-Speed-Bezecihnung bei AMD hat dazu geführt. Inzwischen kommt die Performance ja nicht nur durch die reine Taktrate, sondern auch im Zwischenspiel mit der Bauform und dem Layout im Bereich L1 und L2 Cache etc.pp.

    Nicht zu vergessen: Welchen Chipsatz hat das Board, auf dem ich die CPU betreibe?

    Irgendjemand hatte hier aber geschrieben, daß Intel die CPU-Preise so massiv gesenkt hätte, daß sie genau so günstig seien, wie AMD CPUs. Da muß ich aber widersprechen. Ich nehme mal meine aktuelle Preisliste zur Hand:

    AMD Athlon XP 2600+ Barton 75,00 Euro
    AMD Athlon XP 2800+ Barton 115,00 Euro
    AMD Athlon XP 3000+ Barton 155,00 Euro

    Intel P4 2,8GHz HT 179,00 Euro
    Intel P4 3,0GHz HT 215,00 Euro
    Intel P4 3,2GHz HT 279,00 Euro

    Die Mainboards zu Intel CPUs finde ich hier durch die Bank ebenfalls teurer, als die AMD Boards (das war mal anders). Dafür muß man in der Tat wohl sagen, daß man im Stromverbrauch bei AMD-Prozessoren wieder draufzahlt.

    Zum Thema "Spiele-CPU" muß ich sagen: Der CPU ist eigentlich schnurz, welche Anwendung da gerade läuft. Natürlich haben beide Hersteller noch eigene Befehlssätze zur Optimierung diverser Berechnungen eingebaut - und da setzt AMD etwas mehr auf den Multimediabereich (aber soviel tun sich die beiden auch nicht mehr). Aber ansonsten...

    Was man beim vergleich auch immer beachten muß: Ich die Anwendung für eine bestimmte CPU optimiert worden? Sprich: Wurden die CPU-eigenen Befehlssätze mit unterstützt? Daraus ergibt sich dann natürlich auch nochmal ein anderes Ergebnis im Benchmark.

    Alles in allem kann man wohl sagen: Beide CPU-Typen sind leistungsfähig und sollten in allen Anwendungsbereichen gute Ergebnisse erzielen.

    Für mich ist die Prozessorwahl inzwischen wirklich eine philosophische Frage. Ich setze persönlich auf AMD-CPUs, weil mir AMD einfach sympatischer ist. Was hat uns Intel früher verarscht - und das habe ich eben nicht vergessen. AMD hat durch seine Existenz für mehr Wettbewerb gesorgt und das hat dem Markt gut getan. Da es weiterhin die kleiner Chipschmiede ist, haben sie meine Sympatien.

    In einen 1HE-Server kann ich aber auchnichts anderes, als eine INTEL-CPU verwursten - und das tue eich dann auch. :)

    Viele Grüße,

    Nils
     
  18. Soulkeeper

    Soulkeeper New Member

    Registriert seit:
    28. Mai 2001
    Beiträge:
    636
    Ort:
    Castrop-Rauxel
    Es steht außer Frage, daß *jede* CPU falsch rechnet. Es gibt so viele Optionen, Berechnungen in der CPU durchzuführen, daß es dabei schonmal zu falschen Ergebnissen kommt. Zu den bekannt gewordenen Bugs einer CPU führen die Hersteller in der Regel auch entsprechende Listen.

    Dies kommt aber nur in ganz wenigen Ausnahmefällen und Konstellationen vor, die dann auch reprodzierbar sind. Wenn Du die calc.exe anwirfst und damit Berechnungen durchführst, werden die Ergebnisse wahrscheinlich auf beiden CPUs korrekt sein.

    Und zu diesem Thema hat sich INTEL ja auch nicht gerade mit Ruhm bekleckert... ich erinnere mich noch gut an ein DIN-A-4 Blatt an der Eingangstür eines Amiga-Shops in Dortmund, auf dem stand:

    Wir wünschen unseren Kunden ein frohes 1989,99999 ;) Bei dem Jahr kann ich mich auch täuschen, aber Intel hatte da eine CPU auf den Markt geworfen, die einen Bug in einer häufiger verwendeten Struktur aufwies. Das war natürlich peinlich... bei AMD ist mir ein solcher "Skandal" aber nicht bekannt.

    Welche CPU ist es denn, die bei Dir falsch rechnet? ;)

    Viele Grüße,

    Nils


    Nachricht geändert von: Soulkeeper
     
  19. aeuglein

    aeuglein New Member

    Registriert seit:
    11. September 2003
    Beiträge:
    186
    Hi,

    Eine Frage:
    Was bedeutet der beschiss mit dem
    AMD Athlon XP 3000+ ???
    Ich habe gehört, dass soll nicht die Taktfrequenz sein?!?

    Gruss
     
  20. wilduser

    wilduser New Member

    Registriert seit:
    4. August 2003
    Beiträge:
    90
    Wenn man sich die aktuellen Preise ansieht, dann stellt man kaum unterschiede fest. Leider nutzt du in deinem Preisvergleich das "Apfel - Birnen" Prinzip ;-) Vergleiche bitte auch die CPUs die Leistungsmäßig gleichwertig sind und suche nicht Modelle raus die preislich günstig sind aber Leistungsmäßig unter Niveau liegen. Wenn man schon die oberen Intelmodelle wählt dann doch bitte mit A64 vergleichen und die fangen bei 190 Euro an.

    Mainboard soll teuerer sein? Ich sehe da keinen Unterschied zu AMD-Boards! AMD - Intel Markenboards sind preislich fast gleich. Wenn man natürlich ASROCK kauft, dann mag dein Vergleich evtl. stimmen. Obwohl ich dann sagen muss das es eine bessere Alternative gibt und das sind die neuen VIA-Boards für Intel.

    AMD & VIA läuft nicht? VIA läuft wunderbar, die Boards sind schnell und genau so stabil wie Intel. Falls du auf den alten VIA-Bug anspielst, der ist ja nun wirklich Geschichte. Selbst die neuen VIA-Intelboards sind sehr stabil und bieten optimale Leistung.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen