Augen auf beim Wechselgeld

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von Manikman, 21. Januar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Manikman

    Manikman Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    13. September 2003
    Beiträge:
    2.455
    Ort:
    Aachen
    Firmenname:
    crewebo - Webhosting
    Anbieterprofil:
    Klick
    Ab 1. Januar 2006 hat die Türkei eine neue Währung, die "neue Türkische
    Lira" (Yeni Turk Lasi), welche die alte, super abgewertete ersetzt, von
    welcher nicht weniger als sechs Nullen verschwinden.

    Wenn man sich die 1 Lira--Münze ansieht fällt sofort die Ähnlichkeit mit
    der der 2 Euro-Münze ins Auge. Wenn man die beiden Münzen vergleicht sieht
    man fasst keinen Unterschied ,beide haben einen Nickelrand, der die
    Kupfermitte umrahmt und fasst die gleiche Größe.

    Auf der anderen Seite, wie bei vielen EURO's, figuriert ein Kopf (es handelt
    sich um Ataturk, sowie der spanische und belgische Euro den jeweiligen
    König König darstellt etc.); einziger Unterschied ist die Nummer anstatt
    der 2 des zwei-Euro-Stückes, steht die 1 (eins). Darüber hinaus stellt man
    fest, dass diese 1 graphisch dem ein Euro ähnelt. Diese Münze von einer
    türkischen Lira ist also eine sehr gelungene Imitation der 2 Euro-Münze,
    juristisch unanfechtbar.

    WERT 0,4 EURO

    Also aufgepasst und einmal mehr kontrollieren, dass man Ihnen 2 EURO und
    nicht eine türkische Lire aushändigt, die bereits im Umlauf sind .

    Bild: http://manik.xemedia.de/turk-lira.JPG

    Da frag ich mich doch ernsthaft was das von der Türkei soll ??
    Ne ne...
     
  2. Miles

    Miles Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    10. Mai 2002
    Beiträge:
    5.351
    Ort:
    49424 Lutten
    AW: Augen auf beim Wechselgeld

    Ist ja interessant, wie schnell sich die News falsch verbreitet, ist etwa wie stille Post...


    Um das mal aufzuklären: Die beiden Münzen haben nicht wirklich Ähnlichkeit vom Aussehen (das beide ne goldene Mitte und nen silbernen Rand haben, ist nichts besonderes, davon gibt es etliche, in ganz verschiedenen Währungen... Soviele Möglichkeiten haben die nämlich gar nicht...)!

    Die original News warnte mehr die Automatenbesitzer, da beide Münzen die gleiche Größe hat, gleichviel wiegt usw.

    Vom _Aussehen_ her soll man die ohne Probleme unterscheiden können!
     
  3. Miles

    Miles Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    10. Mai 2002
    Beiträge:
    5.351
    Ort:
    49424 Lutten
  4. Manikman

    Manikman Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    13. September 2003
    Beiträge:
    2.455
    Ort:
    Aachen
    Firmenname:
    crewebo - Webhosting
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Augen auf beim Wechselgeld

    Ich finde es aber schon verwunderlich, warum die neuen türkischen Münzen dem 2 EUR STück in größe, Gewicht und Aussehen so sehr ähneln.
    Das muss doch nicht sein.

    Und wenn man an der Kasse Geld in die Hand gedrückt bekommt (oder umgekehrt ) achtet man doch nicht immer auf die Prägung. Und ich kann mir gut vorstellen, das sich gerade ältere Leute damit schwer tun.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Januar 2006
  5. RoMo

    RoMo Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    19. November 2000
    Beiträge:
    2.482
    Ort:
    München
    AW: Augen auf beim Wechselgeld

    der alte franz. franc ist auch "gefährlich"...
     
  6. dus-web

    dus-web Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    7. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.547
    Firmenname:
    du::media
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Augen auf beim Wechselgeld

    ... und den österreichischen Schilling haben Zigarettenautomaten zu D-Mark Zeiten ja auch ohne Probleme geschluckt.
     
  7. drech

    drech New Member

    Registriert seit:
    14. Januar 2004
    Beiträge:
    361
    AW: Augen auf beim Wechselgeld

    Bring die Kids mal nicht auf dumme Gedanken.. die sparen wo sie können. ;-)
     
  8. Inet

    Inet Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    29. Januar 2002
    Beiträge:
    3.721
    AW: Augen auf beim Wechselgeld

    Denk mal 50 Jahre zurück.
    Da haben angehende Hight Tec Länder (Japan) hier alles fotografiert und in der Heimat verbessert.
    Und das mit den Nullen entfernen ist so neu auch nicht.
    Bei uns heißt das dann NEUWAHLEN.
     
  9. Angeldust

    Angeldust Guest

    AW: Augen auf beim Wechselgeld

    irgendwo hab ich noch ein paar 1 schilling münzen rumliegen.
    ich wechsel gerne im verhältnis 1:1 :)
     
  10. Bennie

    Bennie New Member

    Registriert seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    14
    Ort:
    München-West
    AW: Augen auf beim Wechselgeld

    Übrigens bekommt man in der DomRep auch ausgezeichnete 5 Peso-Münzen. Die Ausfuhr ist zwar nicht erlaubt...
     
  11. rolf1212

    rolf1212 Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    2.467
    Ort:
    Saarbrücken/Frankfurt
    AW: Augen auf beim Wechselgeld

    das gleiche gewicht hat sie nicht. jede münze hat einen bestimmten/bestimmte bestandteile, welche zu einem einmaligen spezifischen gewicht führen. dieses gewicht kann von automaten erfasst und zur messung genutzt werden. ca. 95% der geldwert- und wechselautomaten setzen diese zählboxen ein und werden dadurch keine gefahr erleiden. diese abfrage nach spezifischen gewichten wurde ca. in den 80er jahren eingesetzt, weil es vermehrt währungen gab, die durch form gleichauf anderer währung wahren und somit automatenbesitzer (vorallem zigarettenautomaten) fast in den ruin getrieben haben. bestes beispiel ist die alte 20 centime münze aus frankreich, welche mit der 1-DM mark münze aus deutschland in der größe (bis auf 0,2 mm) übereinstimmte. als anstatt 4 mark plötzlich 80 centime in den automaten lagen und dies vermehrt statt fand, wurde dagegen reagiert. geldspielautomaten setzen dieses system schon seid anfang/mitte der 80er jahre ein. so können die automatenaufsteller bei ihren unterhaltungsgeräten (diese spieler mit den eigenen münzen/token) sich ihr eigenes währungsystem aufbauen, um somit nicht die münzen von anderen spielautomatenaufstellern untergeschoben zu bekommen, da jeder der münzen anfertigt, sein eigenes spezifisches gewicht bekommt. die neuen systeme messen inzwischen nicht nur gewicht, sondern auch größe, form, randprägung, tellerprägung und reflektion/farbe der münze.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen