ausbildung zum fachinformatiker für systemintegration Meinungen dazu

Dieses Thema im Forum "Job-Angebote & Job-Suchanzeigen" wurde erstellt von TemplerDesLichts, 6. April 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. commplex

    commplex New Member

    Registriert seit:
    24. Oktober 2000
    Beiträge:
    2.168
    @cbb

    dann hast du ja sicherlich schon n haufen projekte auf dem buckel - sprich: was vorzuweisen. damit verhandelt es sich mit jedem arbeitgeber sehr gut :)

    cu
     
  2. commplex

    commplex New Member

    Registriert seit:
    24. Oktober 2000
    Beiträge:
    2.168
    @alex123

    persönlich und beleidigend werden ist ein weiteres zeugnis derer, die da als fachinformatiker ausgebildet werden und deckt sich mit eigenen erfahrungen. solche leute konnte man unter keinen umständen mit kunden in kontakt bringen.

    ;-)

    c u
     
  3. Guest

    Guest Guest

    > @all' die letzten poster.
    > also wenn man die möglichkeit zu studieren, sollte man
    > das auf alle fälle nutzen. nur so kann man später auch
    > die entsprechende kohle verlangen\verdienen.

    die frage ist dabei doch wohl, ob man das viele geld
    verdienen moechte...

    es gibt leute, die machen sowas einfach aus spass. das
    wird zu ner art lebenseinstellung (auch wenn mein leben
    noch nicht allzu lang ist ;).

    ich verdien lieber weniger, mach dann aber was, das mir
    spass macht und wofuer ich auch gerne mal ueberstunden
    mache, als dass ich irgend einen scheiss job hab, bei dem
    ich mich tot-verdiene, aber jeden tag langweile (zb.
    sales manager, etc..)

    manche moegen so ne einstellung naiv oder kurzsichtig
    finden, aber ich moechte wirklich mal wissen, wer am ende
    ein ausgeglicheneres, erfuellteres und zufriedenstellen-
    deres leben hat.
     
  4. commplex

    commplex New Member

    Registriert seit:
    24. Oktober 2000
    Beiträge:
    2.168
    ich finde diese einstellung sauber - man sollte das machen, was einem spaß macht und nicht jeder mark äh jedem euro hinterherspringen, der da funkelt.

    andererseits hat jeder so seine ansprüche an einen lebensstandart - daraus ergeben sich gewisse lebenshaltungskosten, die eingefahren werden müssen.
     
  5. Martin Kissel

    Martin Kissel New Member

    Registriert seit:
    5. Juli 2000
    Beiträge:
    411
    @Alexander123

    > Und da muß sich der Herr Arbeitgeber die Händchen
    > schmutzig machen?
    > Ach komm ersparen wir uns die Späßchen!

    Wofür stellt man sich Personal ein, wenn mans nachher ohnehin alles selbst machen muß?


    > Also in 3 Jahren
    > kann da eigentlich nur alles angeschnitten werden,
    > einige Themen etwas ausführlicher.

    Es ist klar, daß man nach 3 Jahren nicht der Crack schlechthin ist, aber zumindest sinnvolle Grundlagen sollten da sein.
    Ohne Interesse an der Sache läuft da ohnehin nichts (und darüberhinaus sowieso kaum).


    > Im Prinzip fängt das lernen doch erst mit der
    > selbstständigen Arbeit an.

    Hmm.. ich würde eher sagen das Lernen hört nie auf.
    Was hast du sonst die 3 Jahre gemacht?


    > ich hatte den Vorteil das ich mich von Anfang an
    > mit der Internet-Programmierung beschäftigt habe.

    HTML? Vielleicht JavaScript noch? *SCNR*


    Ich habe mich mit vielen Leuten unterhalten, die unterschiedlichste Ausbildungen im riesigen IT-Sektor machen, unterhalten und denke, daß ich mittlerweile einen ganz guten allgemeinen Überblick über die Qualität dieser Ausbildungen habe. Pauschalisieren kann man das natürlich nicht, da sind auch sehr fähige Leute bei, die das dann aber mehr oder weniger nur noch der Form halber durchziehen. Das sind die, die sich vorher und währenddessen anderweitig selbst weiterbilden.


    Aber wenn wir gerade mal dabei sind. Auf wie alt schätzt du mich? :)
    Such einfach mal nach Martin Kissel und websharing.net GbR, da müßtest du im Netz, vor allem aber hier, viele Aussagen finden.

    Martin
     
  6. d7rv

    d7rv New Member

    Registriert seit:
    11. Dezember 2000
    Beiträge:
    932
    hi,

    klar man soll nicht um sons arbeiten aber ich denke so 5.000.00€ Forderung ist auch ein wenig übertrieben :)

    sagen wir 1.800.00€ oder 2.000.00€ das waren doch die einstiegsgehälter? !?! reicht um alles zu bezahlen.

    mfg
    Rolf
     
  7. Alexander Wein

    Alexander Wein New Member

    Registriert seit:
    16. Januar 2002
    Beiträge:
    34
    > Aber wenn wir gerade mal dabei sind. Auf wie alt schätzt du mich? :)
    > Such einfach mal nach Martin Kissel und websharing.net GbR, da müßtest du im Netz, vor allem aber hier, viele Aussagen finden.
    Bist du DER Martin Kissel? *lol*
    http://www.swr.de/unternehmen/standorte/freiburg/team/kissel_m.html
    Kleiner Scherz am Rande... =)

    Mit freundlichen Grüßen,
    Alexander Wein
     
  8. rh-tecci

    rh-tecci Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    16. Februar 2002
    Beiträge:
    662
    Firmenname:
    rh-tec®
    Anbieterprofil:
    Klick
    Ich denke es ist immer eine Frage der Unternehmensgröße und Struktur. So haben Quereinsteiger, auch ohne IT-Ausbildung, in kleineren Firmen sicher besser Chancen nach oben zu kommen als bei Siemens.
    Nur ist es bei den meisten ja so, das ein drang nach Karriere da ist. Dieser wird leider (oft) von den Unternehmen ausgebremst wenn man keine Zertifizierungen vorweisen kann.
     
  9. celtic-hero

    celtic-hero New Member

    Registriert seit:
    8. April 2002
    Beiträge:
    10
    @commplex

    Ermmm, genau, du hattest 3 Stück und scherrst jetzt alle über einem Kamm. Super, echt.
    Komischerweise, die hälfte meiner Klasse arbeiten seit einigen jahren in der IT-Branche und holen jetzt einfach Qualifikationen nach, und ungefähr ein weiteres Viertel übernehmen seit beinahe dem Anfang Ihrer Ausbildung verantwortungsvolle Positionen ein.
    Ich würde mal Gedanken über das angebotene Honorar machen, oder über den eignene Ruf der Firma wenn nur so ein Kruppzeug auftaucht.

    Allgemein:
    Der beruf Fachinformatiker soll einfach nur eine Qualifikation sein um die Lücke zwischen Quereinsteigern und studierten Informatiker sein. Wie gut die einzelnen sind ist hängt von dem einzelnen und der ausbildenden Firma ab.
    FI Azubis bei Uni-X z.B. programmieren selbstständig CAPI Treiber oder Oracle Schnittstellen. Dann zu saegn die würden nix taugen, naja......

    MfG
    Celtic
     
  10. Michael Hufnagl

    Michael Hufnagl Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    12. Juni 2001
    Beiträge:
    3.067
    @celtix

    hey, dann ma 'n schoenen gruss an marc

    cu
    micha
     
  11. commplex

    commplex New Member

    Registriert seit:
    24. Oktober 2000
    Beiträge:
    2.168
    celtic

    ich schere niemandem über einen kamm. mein posting begann damit, daß ich meine eigenen erfahrungen widergebe, also bitte verzerre den zusammenhang nicht.

    c u
     
  12. commplex

    commplex New Member

    Registriert seit:
    24. Oktober 2000
    Beiträge:
    2.168
    nachtrag:

    ich hatte es DREIMAL versucht mit solchen leuten. also sagt mir nicht nach, ich würde pauschalisieren und über einen kamm scheren. nach diesen drei versuchen war auch massig geld verloren.

    das sind also MEINE erfahrungen. und die reichen mir. wer andere oder bessere erfahrungen gemacht hat, soll froh sein :)

    c u
     
  13. Guest

    Guest Guest

    > FI Azubis bei Uni-X z.B. programmieren selbstständig
    > CAPI Treiber oder Oracle Schnittstellen. Dann zu saegn
    > die würden nix taugen, naja......

    was aber noch lange nicht heisst, dass sie apache install-
    ieren koennen, sendmail konfigurieren koennen, ein cross-
    over von nem "normalen" unterscheiden koennen, unbedingt
    wissen wo der unterschied zwischen tcp und udp liegen, etc.

    so leute nenn' ich persoenlich (wenn auch ein klein wenig
    "ketzerich") fachidioten. und genau die sind meiner
    meinung nach ueberbezahlt. aber das ist wie gesagt nur
    meine bescheidene meinung.
     
  14. cbb

    cbb Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    3. November 2001
    Beiträge:
    1.531
    Ort:
    Bayreuth
    @commplex. jo ich denke ich hab schon etwas anhnung von dem ganzen auch wenn ich kein hoster bin ;o)
     
  15. Gator75

    Gator75 New Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2002
    Beiträge:
    135
    Kurioserweise habe ich in 2 Jahren nicht EINE Jobanzeige von COMMPLEX gelesen.

    Weder hier, noch bei den gängigen Jobbörsen, noch in Fachzeitschriften, noch in überregionaler Presse.

    Hmmmm... :)
     
  16. chinthai

    chinthai New Member

    Registriert seit:
    10. Oktober 2000
    Beiträge:
    211
    das gleiche Problem gibt es in Österreich, vermutlich
    sogar noch schlimmer.
    Ich habe wirklich monatelang nach einem TU-Studenten gesucht, der sich mit DNS, ServerAdmin usw. auskennt.
    Absolut Null...
    Wenn diese nicht mal wissen was proFTP usw. ist, was soll so einer dann meinen Server administrieren ;-)

    Konnte dann das Problem doch lösen (ohne TU-Student), mit
    einem Abiturienten und bin super zufrieden :))
     
  17. Gator75

    Gator75 New Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2002
    Beiträge:
    135
    @chintai

    Was spricht gegen eine feste Arbeitskraft alternativ zu einem Studenten oder Schüler?

    Das ist doch eigentlich der normale Weg, oder?
     
  18. cbb

    cbb Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    3. November 2001
    Beiträge:
    1.531
    Ort:
    Bayreuth
    vielleicht bewerben sich leute bei commplex direkt ohne anzeigen, bekannt ist die firma ja ;o)
     
  19. celtic-hero

    celtic-hero New Member

    Registriert seit:
    8. April 2002
    Beiträge:
    10
    Genau,
    und bei den Quereinsteigern und den studierten Informatikern ist die Qualität wesentlic höher, nicht?

    Ich glaube weniger. jemand der die Ausbildung macht kann genausoviel wissen haben wie sonst jemand, es sind nicht alles nur Klowns mit Dollar zeichen in den Augen.

    Und was die Fachidioten angeht, da kommen die studierten zum Teil eher dran, können einem mathematisch alles vorrechnen, taugen in der Praxis aber oftmals auch nicht viel.

    Absoluter Schwachsinn.
    Die diversität von Azubis ist dermassen groß.

    Und wieso sollte jemand alles wissen können? Klasse wenn jemand ein Crossover erkennen kann, oder TCP/IP versteht. Nur dumm wenn er von projektplanung und flußdiagramme keinen schnall hat. Das unterscheidet nähmlich die Schrauber von den Fachleuten, beides zu können.

    Man muss nicht alles wissen, man muss nur wissen wie man an die Infos rankommt.

    MfG
    Celtic
     
  20. Gator75

    Gator75 New Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2002
    Beiträge:
    135
    @cbb

    > vielleicht bewerben sich leute bei commplex direkt
    > ohne anzeigen, bekannt ist die firma ja ;o)

    Auf der Homepage von COMMPLEX stehen auch keine Jobangebote, ich war immer mal wieder drauf.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen