[B] Kunden > 300; Umsatz > 10000 Euro

Dieses Thema im Forum "Biete: Sonstiges [Gewerbliche Angebote]" wurde erstellt von Amandus, 11. Juli 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. nobody@fair-host

    nobody@fair-host New Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    2.207
    Ort:
    Kassel
  2. Amandus

    Amandus New Member

    Registriert seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    6
    Mir liegen nun schon attraktive Angebote im 4 bis 5 stelligen Bereich vor. Diese Angebote sind zwar verlockend, jedoch noch nichts ganz genaues.

    Wenn mir nun jemand 10 000 Euro in kurzer Zeit versprechen kann (z.B. 5000 Euro Anzahlung und je 6 Monate später weitere 2500 Euro) und er genaue Vorschläge zur Abwicklung hat, dann werde ich zustimmen.

    Ich kann versichern, dass mindestens 99% der Kunden dem Umzug nicht widersprechen werden.

    Bei dem gewünschten Geldbetrag würde ich auch die Server behalten, falls nötig.
     
  3. Alf

    Alf Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    10. April 2001
    Beiträge:
    863
    Firmenname:
    D&F ISP Ltd. & Co. KG
    Anbieterprofil:
    Klick
    hm,
    10.000 Euro für diesen Umsatz ist deutlich übertrieben.
    Wir währen bereit 6.000 Euro für alles auf einmal zu bezahlen, mehr ist leider nach meiner Auffassung nicht drin.

    Wenn Sie Interesse haben, dann melden Sie sich einfach.

    Mfg

    Alf
     
  4. Amandus

    Amandus New Member

    Registriert seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    6
    @ALF Mir liegen Angebote mit 70% des Umsatzes des 1. Jahres (7000 Euro) plus 50% des Umsatzes des 2. Jahres (5000 Euro) vor. Falls das Angebot wirklich platzen sollte, melde ich mich bei euch.
     
  5. Jens Weber

    Jens Weber Guest

    ACK!

    Es wären dann ja 12.000 EUR wenn ich richtig gerechnet habe, die Du "verlangst". Man nehme einen Gewinn von 5.000-6.000 EUR; im 3. Jahr würde ich also erst Gewinn machen?!
     
  6. Amandus

    Amandus New Member

    Registriert seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    6
    Nein ich verlange keine 12000 Euro, aber ein solches Angebot liegt mir vor. Die 12000 Euro würden aber monatlich abbezahlt werden.

    Weil ich möchte, dass das für mich schnell erledigt ist, würde ich auch einen geringeren Betrag auf einmal akzeptieren. (siehe alf)
     
  7. gill

    gill Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    16. Juni 2000
    Beiträge:
    5.602
    Ort:
    Mainz
    12.000 EUR dafür sind völlig überzogen.

    Mit jedem Kunden muss ein neuer Vertrag geschlossen werden, da gibts schon Schwund. Ausserdem muss aus den 10.000 EUR Umsatz noch die MwSt herausgerechnet werden, da der "Verkäufer" nach der Kleinunternehmerregelung nicht USt-pflichtig ist und die Kunden wohl kaum eine 16%ige Preiserhöhung mitmachen.

    Insofern ist bei 12.000 EUR frühestens im 2 Halbjahr des 3. Jahres an Gewinn zu denken.

    @Amandus: Das Angebot von Alf ist schon sehr sehr gut (mehr als ein halber Jahresumsatz). Wenn das noch mit einer Einmalzahlung erledigt wird: greif zu.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Juli 2005
  8. Jens Weber

    Jens Weber Guest

    Ja, das "verlange" war auch in Anführungszeichen ;)
     
  9. Soulkeeper

    Soulkeeper New Member

    Registriert seit:
    28. Mai 2001
    Beiträge:
    636
    Ort:
    Castrop-Rauxel
    ...also ich finde die 12.000 Euro gar nicht sooo überzogen. Die Frage ist, was man mit dem Kauf bezwecken will. Bei uns ist es so, daß im Schnitt jeder 9. Kunde einen Neukunden zu uns bringt. Wenn man also nicht bei Null anfangen will, sondern einen bestehenden Kundenstamm übernehmen und ausbauen will, dann ist dieser Kundenstamm mit 300 Kunden durchaus schon ganz gutes Startkapital.

    Wenn man schon 10000 Kunden hat, würde es mich wundern, wenn man noch 300 Kunden zu diesem Kurs dazu kauft.

    Es kann aber durchaus Sinn machen, wie ich finde.

    Just my 0.02$ :)

    Viele Grüße,

    Nils
     
  10. Amandus

    Amandus New Member

    Registriert seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    6
    Das 10000er Angebot ist leider aus verschiedenen Gründen geplatzt. Angebote ab 4000 Euro wären für mich interessant.

    Anfragen bitte per PM. Danke!
     
  11. brainscan

    brainscan Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2000
    Beiträge:
    664
    Was bitte willst du eigentlich verkaufen? Kundendaten?

    Informiere deine Kunden, dass du zum Termin XYZ den Betrieb einstellst und kündige Ihnen den mit DIR geschlossenen Vertrag.

    Häng an das Schreiben eine Empfehlung, besser noch ein vorbereitetes Bestellformular für Hoster ABC dran. Kunde bestellt bei Hoster ABC. ABC zahlt dir für jede eingegangene Bestellung eine Provision. Eine Provision von 5-10 EURO pro gewechselten Kunden erscheint mir realistisch, würde ich dir ggf. auch anbieten.

    Im schlimmsten Fall, hast du in deinem gegenwärtigen Kundenstamm einen Rechtsanwalt der grad bisserl Freizeit hat oder einen Kunden dem die Belange des Datenschutzes - zu Recht - nicht unwichtig sind.

    Grüße,
    Torsten

    PS: Man möge mich belehren, falls ich mit obiger Auffassung daneben liegen.
     
  12. brainscan

    brainscan Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2000
    Beiträge:
    664
    Das solltest du zur eigenen Sicherheit für den Fall der Fälle von jedem Kunden einzeln schwarz auf weiß abverlangen.
     
  13. Soulkeeper

    Soulkeeper New Member

    Registriert seit:
    28. Mai 2001
    Beiträge:
    636
    Ort:
    Castrop-Rauxel
    Ich will nicht "belehren", aber zumindest einen anderen Weg aufzeichnen. So bei der Übernahme von Verträgen zu uns geschehen: Der bisherige Hoster hat seine Kunden vorab angeschrieben, ob sie den wechseln würden, wenn das Geschäft über die Infrastruktur von uns abgewickelt würde und der bisherige Hoster weiterhin erst einmal ansprechbar bleibt und bereits persönlich gute Erfahrungen mit uns gemacht hat. Die Verträge mussten mit uns neu geschlossen werden.

    Das gab eine Übernahmequote von 100% - und das ohne, daß der bisherige Hoster erstmal einen Kündigungstermin in den Raum gestellt hat und damit u.U. auch eine Wechselstimmung geschürt hätte. Ganz stressfrei.

    Also ich finde, man muß schon jedem selbst überlassen, wie er sein Geschäft aufgeben will. Natürlich nicht insoweit, als daß man seinen Betrieb ohne Ankündigung von heute auf morgen einstellt - sondern vielmehr, daß man Ruhe bewahrt und ggf. auch Verträge über die alte Geschäftsbeziehung auslaufen lässt. Da ist vieles denkbar und möglich und der von Dir beschriebene Weg nicht die einzige Richtung. :)

    Just my 0.02$

    Viele Grüße,

    Nils
     
  14. brainscan

    brainscan Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2000
    Beiträge:
    664
    Ok, mit vorheriger Umfrage gehts auch. Ich wollte nur auf mögliche Gefahren hinweisen. Wahrscheinlich hab ich ne Paranoia aufgrund einer Minderheit an Kunden mit nem RA als Ersten Vornamen ;-)
     
  15. Soulkeeper

    Soulkeeper New Member

    Registriert seit:
    28. Mai 2001
    Beiträge:
    636
    Ort:
    Castrop-Rauxel
    *g* Eine gewisse Berufskrankheit kann ich mir selbst auch attestieren, von daher nachvollziehbar. :) Ist ja auch nicht verkehrt, mal vom negativen Aspekt auszugehen - aber vielleicht auch nicht schlecht, wenn es ein Gegenbeispiel gibt.

    Wie gesagt: Viele Wege sind gangbar.

    Viele Grüße,

    Nils
     
  16. generate.de

    generate.de Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    1. Juni 2001
    Beiträge:
    1.553
    Ort:
    Bremen
    Hallo,

    der Thread wurde verschoben, weil es sich hier nicht um einen Privatverkauf handelt, also das falsche Forum gewählt wurde.

    Grüße,
    Karsten Erdfelder
    WHL-Team
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen