befla.de bzw befla.net nie wieder...

Dieses Thema im Forum "Erfahrungen mit Anbietern" wurde erstellt von Ghul-Ash, 23. Oktober 2013.

  1. Ghul-Ash

    Ghul-Ash New Member

    Registriert seit:
    24. April 2006
    Beiträge:
    18
    Hallo zusammen,
    aufgrund der letzten Vorfälle die ich mit diesem Webhoster hatte, möchte ich euch vor diesem Anbieter warnen.

    Befla ist scheinbar eine kleine Einzelunternehmung und wirbt mit Webhosting, Webdesign und Programmierung. Wie professionell das ganze ist, davon kann sich ja jeder selbst ein Bild machen.

    Ich habe etwa 2010 für mich und meine Kumpels einen Anbieter gesucht, bei dem ich günstig viel Webspace bekomme für eine Art "Gruppenserver" und ein Forum sollte darüber laufen. Der Support war eigentlich immer perfekt, alles lief.
    So entschloss ich mich, auch für unseren Sportverein dort ein Webspacepaket zu mieten. Das war Ende 2012.
    Nachdem ich nach 4 Tagen immer noch keine weiteren Zugangsdaten für das neue Webspace Paket hatte, versucht ich den Support zu kontaktieren. Support Chat antwortete nicht, Telefon geht nur ein Anrufbeantworter dran, E-Mail meldet sich auch niemand, Facebook meldet sich auch keiner. Irgendwann nach ein paar Tagen hat sich dann doch per Mail mal jemand gemeldet. Soweit ich mich erinner, wurde mir gesagt, dass das Paket schon freigeschaltet wurde auf meinen bestehenden Account. War natürlich falsch, da das neue Paket über den Verein laufen sollte (wurde auch angegeben). Es wurde dann ein seperater Account erstellt.
    Das nächste Problem war dann die Erreichbarkeit meiner dazubestellten Domains. Diese waren nicht erreichbar, standen aber in meinem Konfigurationsprogramm Confixx als verfügbar. Der Support sagte, dass eine Domainregistrierung bis zu 48 Stunden dauern kann und sie sich darum kümmern. Als nach 48 Stunden immer noch nichts war und man mal wieder niemanden erreichen konnte, habe ich mal geschaut, ob ich die Domain bei einem anderen Anbieter auswählen kann. Und tatsache, die Domain war noch nicht mal registriert und war frei verfügbar. Als ich dann Tage später mal wieder jemanden erreicht habe, hat sich jemand dem Problem angenommen und es gelöst.

    Dann lief erst mal alles... ERSTMAL...

    Dann Anfang 2013 der Suppergau. Es ging nichts mehr. Die Befla Homepage nicht, keine Kundenhomepage e.t.c. Es hagelte Beschwerden auf der Facebookseite von Befla, die aber so schnell wie möglich gelöscht wurden von Befla. Der Serverausfall ging über 2 Wochen, niemand war zu erreichen. Der Chef war nach Recherchen anderer Geschädigten wohl im Urlaub in Mexiko... Ob das stimmt weiss ich leider nicht.

    Nach diesem Ausfall gab es dann von BEFLA eine Entschädigung, jeder Kunde bekommt 50% Rabatt auf den Preis seines Homepagepakets.

    Immerhin funktionierte dann wieder alles bis zum Oktober dieses Jahres. Meine Homepage war nicht mehr zu erreichen. Support natürlich auch nicht. Über Facebook konnte ich dann jemanden erreichen, da funktionierte die Homepage dann aber wieder und mir wurde gesagt, dass Befla nicht verantwortlich für meine Page ist und das die Server immer online waren. 2 Tage später war die Homepage wieder nicht zu erreichen. Diesmal war ich besser vorbereitet und habe über www.ping.eu Traceroute und Pingtest durchgeführt. Beidesmal nen Screenshot gemacht. Server war offline laut Traceroute. Der Support von Befla natürlich auch um das mal zu klären!
    Dann vor 1 Woche habe ich 4 Mails bekommen, dass mein Account und meine (eigentlich bestehende) Domain eingerichtet wurde. Ich wurde ohne zu Fragen oder mich mal zu informieren auf einen anderen Server umgezogen. Anscheinend hat BEFLA als Reseller den Anbieter gewechselt (Waren wohl doch zuviele Serverausfälle?). Seitdem ist meine Homepage nicht mehr vernünftig zu erreichen. Meine Daten wurden wohl alle auf den neuen Server überspielt, aber nicht vernünftig bzw. Wordpress nicht richtig eingerichtet. Eine E-Mail die ich geschickt hatte mit Lesebestätigung wurde gelesen, aber nie bearbeitet.
    Ich habe nun die Fachsen dicke und alle meine Pakete dort zu sofort gekündigt. Auf die Bestätigung und Herausgabe der AUTH-Codes warte ich jetzt auch schon Tage.
    Mittlerweile habe ich eine Frist gesetzt und dann schauen wir mal was passiert.
    Das soweit meine Erfahrung mit Befla.de bzw. www.befla.net

    Grüße,
    Marco
     
  2. shadoan

    shadoan Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2006
    Beiträge:
    89
    AW: befla.de bzw befla.net nie wieder...

    Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen kann und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Menschen.
    Es ist unklug, zu viel zu bezahlen, aber es ist noch schlechter, zu wenig zu bezahlen. Wenn Sie zu viel bezahlen, verlieren Sie etwas Geld, das ist alles. Wenn Sie dagegen zu wenig bezahlen, verlieren Sie manchmal alles, da der gekaufte Gegenstand die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann.
    Das Gesetz der Wirtschaft verbietet es, für wenig Geld viel Wert zu erhalten. Nehmen Sie das niedrigste Angebot an, müssen Sie für das Risiko, das Sie eingehen, etwas hinzurechnen. Und wenn Sie das tun, dann haben Sie auch genug Geld, um für etwas besseres zu bezahlen.
    John Ruskin (1819-1900)
     
  3. holliflolli

    holliflolli New Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2013
    Beiträge:
    2
    AW: befla.de bzw befla.net nie wieder...

    Nicht nur das, Herr flamm ist auch postalisch nicht zu erreichen. Die im Impressum angegebenen Daten sind dort unbekannt.
     
  4. DMKlein

    DMKlein Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    19. März 2001
    Beiträge:
    1.713
    AW: befla.de bzw befla.net nie wieder...

    Und dafür extra anmelden und den ersten Post..... nicht schlecht!
     
  5. holliflolli

    holliflolli New Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2013
    Beiträge:
    2
    AW: befla.de bzw befla.net nie wieder...

    DMKlein,

    ich habe mich hier angemeldet um ein Gesuch zu starten was ich auch getan habe! Von daher ist dein Posting hier "nicht schlecht!" wie du es so schön genannt hast. Aber immer erst auf die neuen Bösen User und Kunden gehen...
     
  6. DjGL_privat

    DjGL_privat New Member

    Registriert seit:
    8. November 2009
    Beiträge:
    33
    AW: befla.de bzw befla.net nie wieder...

    Entschuldigung .. aber ganz ehrlich verstehe ich Deine Aufregung nicht.
    Nach diesen Erfahrungen hättest Du doch bereits vor Monaten kündigen müssen wenn Dir Deine Webseite auch nur irgendwie wichtig ist. Es hat sich immer alles wiederholt also was hast Du erwartet als Du nach derartigen Problemen immer noch dort geblieben bist?

    Ganz klar ist das ärgerlich wenn sowas passiert aber Du hast eine Riesenauswahl an Providern und es liegt ganz an Dir den auszuwählen der am Besten zu Deinen Anforderungen und Deinem Geldbeutel passt und man bekommt dann in aller Regel (wenn man sch auch mal die AGB durchliest) auch das wofür man bezahlt hat.

    MFG
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Oktober 2013
  7. Ghul-Ash

    Ghul-Ash New Member

    Registriert seit:
    24. April 2006
    Beiträge:
    18
    AW: befla.de bzw befla.net nie wieder...

    Ich habe schon nach dem ersten Vorfall alle meine Pakete dort geküdigt, aber aufgrund der Vertragslaufzeit, laufen diese noch bis 2014.

    Eine vorzeitige Auflösung des Vertrages aufgrund nicht Einhaltung (Erreichbarkeit von 99% nicht gewährleistet, sowie Support auch nicht) wurde nicht drauf eingegangen. Eine Klage lohnt sich bei dem Betrag nicht!

    Kleines Update noch zu meinen AUTH-Codes. Über Facebook will man keinen Support leisten und weist auf den E-Mail Weg. Dort habe ich 2 verschiedene Mail Adresse genommen. Beide kommen nicht an! Hier muss wohl der gute alte Briefweg her...
     
  8. Markus [mgw-media.de]

    Markus [mgw-media.de] Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    30. Oktober 2007
    Beiträge:
    568
    Firmenname:
    mgw-media.de - web s...
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: befla.de bzw befla.net nie wieder...

    Oder das AuthInfo2 Verfahren, falls es sich um .DE Domains handelt. Damit hast Du die Möglichkeit deine Domains auch ohne die Mithilfe des Providers umzuziehen. Das Verfahren kostet aber, je nach Anbieter, bei dem du beantragst, zwischen 15 und 20 Euro pro Domain.
     
  9. Ghul-Ash

    Ghul-Ash New Member

    Registriert seit:
    24. April 2006
    Beiträge:
    18
    AW: befla.de bzw befla.net nie wieder...

    Hallo,
    ich wollte euch mal den aktuellen Stand mitteilen:
    Am 05.11.2013 ist mir aufgefallen, dass man sofort auf die Befla Homepage kommt, wenn man meine Domain anwählt. Vorher kam man wenigstens noch auf eine, nach dem unangekündigten Serverumzug, zerstörte Homepage von mir.

    Ich konnte dann glücklicherweise morgens um 7 Uhr mal jemanden im Support erreichen. Man sagte mir, dass ich meinen Vertrag gekündigt hatte (Soweit richtig, siehe Posting davor) und deshalb meine Webspace leer ist und sich die Domain im Status "hold" befindet. Ich habe darauf hingewiesen, dass ich zwar gekündigt habe, aber als Bestätigung (Habe ich immer noch im Chatprotokoll) den 25.11.2013 bekommen habe. Darauf wurde nicht näher eingegangen.

    Nungut, das Kind ist eh schon in den Brunnen gefallen. Ich wurde dann auf ein Formular verwiesen, mit dem ich meine Auth-Codes bekomme. Habe dieses ausgefüllt, sofort eingescannt und wollte es dem Support per Skype zusenden. Original Antwort darauf: "ich kann leider keine Dateien von Ihnen annehmen. Dazu ist unser Vertrauenverhältnis zu sehr gestört. Tut mir leid" .

    Weiterer Verlauf:
    "Wie soll ich Ihnen dann das Formular zukommen lassen... Per Mail muss ich es doch auch schicken
    [05.11.2013 08:06:17] BEFLA - Webdesign, Hosting and more: per Fax
    [05.11.2013 08:06:24] Marco: Hab ich nicht
    [05.11.2013 08:06:43] Marco: Auf dem Formular ist auch die Mail Möglichkeit, also kann ich auch drauf bestehen
    [05.11.2013 08:07:52] BEFLA - Webdesign, Hosting and more: danngehen Se in en Internet-Cafe oder Druckerei. Skype ist kein Mail-Programm!!! Und bstehen können Sie schonmal auf gar nichts, wenn kein Vertragsverhältnis besteht"

    Ich habe dann das Formular am selben Tag noch per Online Fax, Per normalen Fax über eine Firma von einem Bekannten gesendet und noch mal per Mail über eine andere E-Mail Adresse, bei der nichts auf meinen Namen zurückzuführen ist, versendet. Diese Mail hätte man wahrscheinlich sonst nicht gelesen.

    Bis heute ist noch nichts passiert. Auf Nachfragen wurde nicht reagiert. Ich hoffe die Domain ist bald frei verfügbar auf dem Markt.

    Kann mir jemand sagen, wie lange diese im Status "hold" ist?
     
  10. cyberfreddy

    cyberfreddy Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    7. Februar 2001
    Beiträge:
    590
    AW: befla.de bzw befla.net nie wieder...

    Zu dem meisten, was du schreibst, kann ich nichts sagen.
    Aber eine Kündigung absichtlich von einer anderen E-Mail Adresse zu schreiben, scheint mir wenig zielführend. Es wäre ja grob fahrlässig von einem Anbieter, diese zu akzeptieren.

    LG Nils
     
  11. Ghul-Ash

    Ghul-Ash New Member

    Registriert seit:
    24. April 2006
    Beiträge:
    18
    AW: befla.de bzw befla.net nie wieder...

    Ich glaube du hast das fasch verstanden.

    Ich habe den KK-Antrag als Anhang über eine andere E-Mail Adresse verschickt. Auf dem Formular stand dann ja meine E-Mail und Unterschrift drauf.

    Habe übrigens heute morgen um 7 Uhr wieder jemanden erreicht. Die Aussage war, dass mein Anliegen nicht bearbeitet wird, da ich kein Kunde mehr bin und die Domain gekündigt ist. Hätte ich mir das auch sparen können.
    Auf weitere Fragen meinerseits wurde nur noch mit einem Zitat aus diesem Thread hier geantwortet:
    "[08:13:03] BEFLA - Webdesign, Hosting and more: [08:05] BEFLA - Webdesign, Hosting and more:
    <<< Zitat Ghul-Ash: "Auf Nachfragen wurde nicht reagiert"
    Ich denke dabei sollten wir es dann belassen ;) Oder wollen Sie etwa als Lügner bezeichnet werden???"

    Keine Ahnung was ich jetzt noch machen kann/soll... Wohl einfach abwarten.

    Immerhin wird mein Thread und meine Kritik gelesen :)
     
  12. befla

    befla New Member

    Registriert seit:
    6. Februar 2011
    Beiträge:
    35
    Firmenname:
    Befla
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: befla.de bzw befla.net nie wieder...

    Sehr geehrter Herr Fleer,

    Ihre Erpressungsversuche und der Versuch Negativwerbung über Befla zu betreiben ändert nichts an der Tatsache, dass SIE Ihren Vertrag vor Monaten gekündigt hatten. Sie hatten also bis zum Kündigungstermin Zeit Ihre Domain zu transferieren. Wenn Ihnen das erst NACH Vertragsende in den Sinn kommt ist das nicht das Verschulden von Befla. Ihre Erpressungsversuche überdiverse Plattformen wie auch Facebook, etc. werden Ihr eigenes Verschulden nicht wieder gut machen. Stehen Sie zu Ihrem Fehler und machen Sie es das nächste Mal besser anstatt die Schuld bei anderen zu suchen und seinen Frust an anderen aus lassen. Wie bereits in zig Mails und skype und Facebook und und und erwähnt: SIE hatten den Vertrag gekündigt. SIE hätten VOR Vertragsende die Domain umziehen und Ihre Daten sichern müssen. SIE einzig und allein sind für einen Umzug und Sicherung Ihrer Daten verantwortlich. Hierbei ändern auch Ihre teilweise unverschämten E-Mails und sehr stark übertriebenen und einseitige Einträge in diversen Foren nichts.
    P.S.: Wenn Sie schon behaupten, dass Ihnen kein Support gewährt wird müssen Sie sich nicht wundern, dass nach dieser verleumderischen Aussage tatsächlich kein Support mehr gewährt wird.
     
  13. dark alex

    dark alex New Member

    Registriert seit:
    18. Februar 2007
    Beiträge:
    48
    AW: befla.de bzw befla.net nie wieder...

    Hallo,

    hier möchte ich mcih kurz einschalten, ich war Kund ebei 1blu (vServer) und hatte 2 Domains (1x .net, 1x.de)
    Nach Kündigung hatten die mir die .net gelöscht und die .de zum KK freigegeben.

    Ich konnte glücklicherweise nachweisen, dass das Formular mit der Angabe
    "Sofortige domainübertragung zu neuem Provider" zugefaxt wurde. Aber nciht so schnell.
    1blu beteuerte, es gäbe leider keine Möglichkeit, die DOmainaus dem Lösch-Status
    rauszuholen, da sie jetzt eine weile gesperrt sei. Ich habe mcih dann direkt an die
    Registrierungsstelle gewandt, wo mir versichert wurde, es gäbe eine Möglichkeit,
    die aber einen dreistelligen Betrag kosten würde. das ganze jetzt per MAil an 1blu.
    Einige Telefonate (+Androhung einer Schadensersatzklage) später kommt plötzlich
    eine Mail von 1blu, in der mir zugesagt wird, dass ich ein Jahr kostenlos ein Domain-Only
    paket erhalte und die Domain wieder zur Verfügung gestellt wird. Das hat dann auch
    geklappt und nach 3 Monaten "sperre" konnte ich - oh Wunder - die Domain per KK tranfserrieren.
    Also es gibt eine Möglichkeit, diesen "hold"-Modus zurückzunehmen, kostet aber eine Stange Geld.
    Allerdings sofern du nachweisen kannst, dass du zu keinem Zeitpunkt eine Löschung beauftragt,
    sondern um KK gebeten hast, behaupte ich, dass der Provider in der Verantwortung liegt.

    Im übrigen hat 1blu mir dann von sich aus telefonisch Schadensersatz versprochen, sich dann aber nie mehr gemeldet.

    Hinweis: 1Blu und befla haben meines Wissens nach miteinander nichts zu tun.
    Der Name 1Blu fällt hier nur zur Identifizierbarkeit meines damaligen Problems.


    Nun zu "befla":
    Witzig... Nach dieser Aussage würde ich selbst nie im Leben auch nur daran denken, ein Hosting-Paket von Ihnen anzunehmen.
    Sehr unprofessionell! Wenn ein Hoster hergeht und Support verweigert, weil ihm der Kunde umgangssprachlich auf den Schlips tritt,
    ist das ein Armutszeugnis. In so einem Fall sollte ein professioneller Hosten sich wehren - oder eingestehen. Lösungsorientiertes
    Handeln ist gefragt. Einfach ignorieren ist im zweifelsfall in meinen Augen unter Umständen sogar ein Vertragsbruch. Warum kündigen
    Sie dem Kunden nicht einfach (ggnf fristlos), so wie es wohl jeder andere tun würde? Müssen Sie Ihren Ruf noch krampfhaft in den Dreck ziehen?
    Denken Sie mal darüber nach, bevor Sie so handeln und solche Aussagen tätigen... Allein nachdem ich Ihre Reaktionen hier lese,
    neige ich persönlich dazu dem Kunden zu glauben. Nur so als Tipp...
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. November 2013
  14. Server4

    Server4 Member

    Registriert seit:
    26. November 2010
    Beiträge:
    95
    Ort:
    Zweibruggenmühlestrasse 15, 9014 St.Gallen
    Firmenname:
    Server4.pro
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: befla.de bzw befla.net nie wieder...

    Der Klassiker
    Unser Supportdepartement, geheiligt werde die Supportantwortzeiten. Vergib uns unserer Ungeduld so vergeben wir auch unseren Ungeduldigen... ;)

    Wenn es denn so stimmt wie geschrieben muss man sich nicht wundern wenn einem der Support verweigert wird, wobei dies natürlich etwas Kontraproduktiv ist.
    Ich habe deshalb entsprechend ein paar Ausdrücke wie Rufmord, Beleidigungen usw. im Zusammenhang mit Fristloser Kündigung in der ABG aufgenommen.
    Ich glaube die Thematik ist bei allen die Support bieten, gerade im Endkundensegment nur all zugut bekannt.

    Gruss
     
  15. qnsupport2

    qnsupport2 Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    26. April 2010
    Beiträge:
    839
    AW: befla.de bzw befla.net nie wieder...

    Nun nehmt doch den Druck raus. Jemand könnte noch den Eindruck bekommen, eine der Seiten hat entweder bewussten Spaß an der Sache oder ist noch nicht im geschäftsfähigen Alter.

    In der Kündigung war doch sicher angegeben, wie mit den Domains zu verfahren ist. Falls nicht, wurde der Kunde sicher mit Setzung einer angemessenen Frist auf die Löschung hingewiesen. Richtig?

    Es wird doch sicher auch sorgfältig mit den persönlichen Daten des Kunden umgegangen und die Nennung des Nachnamen war nur ein blödes Versehen. Richtig?



    Grüße
     
  16. befla

    befla New Member

    Registriert seit:
    6. Februar 2011
    Beiträge:
    35
    Firmenname:
    Befla
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: befla.de bzw befla.net nie wieder...

    Ich denke unser Statement war klar und verständlich. Es wurde nicht der Support verweigert, weil auf den Schlips getreten wurde. Es ist keine Komunikation mehr notwendig da a) Kein Vertragsverhältnis mehr besteht, b) der Kunde behauptet es gäbe in der Vergangenheit keinen Support und c) der Ex-Kunde nicht eingestehen will, dass ein KK-Antrag INNERHALB des Vertragszeitraum eingehen muss, nicht NACH Vertragsende. Warum soll sich unser Support täglich die Mühe machen diesem Ex-Kunden das gleiche zu erzählen, wenn im Vorfeld schon klar ist, dass dieser sich mit der Antwort nicht zufrieden geben will, versucht zu erpressen, und verleumderische Aussagen wie z.B. "kein Support erhalten" tätigt?
     
  17. DDHP

    DDHP New Member

    Registriert seit:
    4. Juni 2010
    Beiträge:
    157
    AW: befla.de bzw befla.net nie wieder...

    Laut Aussage des Kunden besteht doch aber das Vertragsverhältnis, auf Grund der Laufzeit, noch bis 2014? Was denn nun?

    Wo hat Sie denn der TO erpresst? Ich kann in seinen Aussagen leider keinerlei Erpressungsversuche erkennen!

    Für mich wirkt es eher so als ob sich hier der Anbieter versucht zu rechtfertigen. Der TO ist in meinen Augen glaubwürdiger.

    Als professioneller Webhoster würde ich mir generell aber auch mal Gedanken machen, welchen Eindruck das Posting hier auf andere potentielle Kunden macht.
     
  18. befla

    befla New Member

    Registriert seit:
    6. Februar 2011
    Beiträge:
    35
    Firmenname:
    Befla
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: befla.de bzw befla.net nie wieder...

    Sie kennen seine Aussagen nur aus diesem Thread, nicht jedoch seine Aussagen per Mail, Facebook, Skype, etc. Es wurde mit keinem Wort erwähnt, dass der ehemalige Kunde in diesem Thread versucht zu erpressen.

    Wenn man die unterschiedlichen Angaben des TO nicht liest und diesen Thread nicht neutral lesen will ist logischerweise der TO glaubwürdiger
     
  19. Ghul-Ash

    Ghul-Ash New Member

    Registriert seit:
    24. April 2006
    Beiträge:
    18
    AW: befla.de bzw befla.net nie wieder...

    Hallo,
    wie schon oben erwähnt, bin ich vorerst davon ausgegangen, dass der Vertrag eine Laufzeit von 2 Jahren hatte.
    Nichts desto trotz, wurde mir als Kündigungstermin der 25.11.2013 bestätigt und dieser ist noch nicht durch.

    Zitat:

    Die Auth-Codes habe ich schon sehr früh beantragt und habe schon vor Monaten probiert (Schauen Sie in Ihre Support-Ticket System) aufgrund beiderseitigen einvernehmens und nicht erreichte Serviceleistung (laut AGB 99% Verfügbarkeit), aus dem Vertrag zu kommen.

    Da ich am 15.10.2013 dann eine Meldung bekam, dass mein Account ohne vorherige Ankündigung (zumindest habe ich diese nicht erhalten) auf einen anderen Server umgezogen ist und dann gar nichts mehr ging, habe ich am 15.10.2013 um 09:40 eine Mail geschrieben.

    Eine Bestätigung der Übertragung habe ich bekommen:
    Dazu habe ich aber keine Antwort bekommen.

    Habe es dann über Facebookk probiert (Screenshots kann ich gerne nachreichen falls das die Glaubwürdigkeit erhöht) aber auch dort keine Antwort bekommen.

    Daraufhin habe ich am 23.10.2013 eine Kündigungsmail mit Bitte um Herausgabe der Auth-Codes geschrieben.

    Da war aber der Befla Server mal wieder nicht zu erreichen:
    Das gleiche habe ich dann noch mal am 25.10.2013 verschickt, da ich ja davon ausgehen konnte, dass dort die Mails wieder ankommen. Wieder folgende Meldung bekommen:
    Ds ganze dann auch noch mal an whois@befla.net

    Wenn diese Mails nicht ankommen, wie soll ich dann bitte Kontakt aufnehmen?! Das Support Ticket System über die neue Konfigurationsfläche nach Serverumzug hat auch nicht funktioniert.

    Ich habe Befla über Facebook sogar darauf hingewiesen das meine Mails nicht ankommen und ich die AUTH-Codes benötige. Hier der Chatverlauf:
    Noch mehr betteln kann ich gar nicht nach den AUTH-Codes!!! Wie soll ich jemanden erreichen, wenn mir kein Medium dafür bereitgestellt wird. Über den Live-Chat brauch man gar nicht reden. Der ist nach meinen letzten Erfahrungen immer nur bis etwa 9 Uhr morgens online. Über die Mittagszeit oder Nachmittags, wenn dann die meisten Leute von der Arbeiter kommen und Zeit haben, da ist dann kein Support mehr da!


    Grüße,
    Marco
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. November 2013
  20. dark alex

    dark alex New Member

    Registriert seit:
    18. Februar 2007
    Beiträge:
    48
    AW: befla.de bzw befla.net nie wieder...

    Warum lässt du dir das denn auch gefallen?
    Wenn die Domains so wichtig sind und Befla sich weigert, die rauszugeben...
    Ich meine du solltest ja als Owner drinstehen, infolgedessen könntest du gegen Befla vorgehen.
    Insbesondere wenn dazu noch Vertragsbruch (z.B. verfrühte Abschaltung/Löschung) kommt.
    Nur ein Gedanke - bin kein Jurist.


    Übrigens erreiche cih die Homepage von befla gerade auch nciht, also wer ist jetzt glaubwürdig? Naja soll jeder für sich entscheiden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. November 2013

Diese Seite empfehlen