Darf ein Forenadmin die Datenbank durchsuchen?

Dieses Thema im Forum "Internet-Recht" wurde erstellt von Goldmember, 30. Mai 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Goldmember

    Goldmember Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    23. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.131
    Darf ein Forenadmin die privaten Nachrichten der User lesen, indem er sich einen Dump der Datenbank zieht?
     
  2. Günstig-Webspace

    Günstig-Webspace New Member

    Registriert seit:
    21. September 2004
    Beiträge:
    1.571
    Ort:
    Laichingen
    AW: Darf ein Forenadmin die Datenbank durchsuchen?

    Für phpBB Foren gibts sogar nen Hack wo du alle PN´s einsehen kannst. Aber ob´s legal ist würd mich auch ma interessieren.

    Gruß
     
  3. Bratwurstler

    Bratwurstler New Member

    Registriert seit:
    9. Mai 2006
    Beiträge:
    16
    AW: Darf ein Forenadmin die Datenbank durchsuchen?

    Da gesetzlich da nichts geregelt ist, würde ich sagen, dass es legal ist.

    Google schaut sich ja auch die GMail-Mails an.

    Gruß,
    Bratwurstler
     
  4. petzsch

    petzsch Member

    Registriert seit:
    5. April 2005
    Beiträge:
    464
    Geschlecht:
    männlich
    AW: Darf ein Forenadmin die Datenbank durchsuchen?

    Google = ein script welches den Werbekontent anhand Stichworten optimiert.

    Im Fall des PN mitlesen sehe ich einen ganz klaren Verstoß gegen das Briefgehemnis. Vielleicht eine Frage für Herrn Dr. Ra. Bahr. :)
     
  5. silentio

    silentio New Member

    Registriert seit:
    11. April 2006
    Beiträge:
    210
    AW: Darf ein Forenadmin die Datenbank durchsuchen?

    Wenn etwas nicht verboten ist, ist es nicht automatisch erlaubt!
     
  6. knuffi

    knuffi New Member

    Registriert seit:
    20. Juni 2004
    Beiträge:
    1.249
    AW: Darf ein Forenadmin die Datenbank durchsuchen?

    Hallo,

    ich glaube kaum, dass PN unter das Briefgeheimnis fallen. Warum auch? Auch das lesen fremder Emails fällt meines erachtens nicht unter das Briefgeheimnis.

    Ich denke daher schon, dass wenn es in den Forenregeln so geregelt ist, es dann auch erlaubt ist.
     
  7. silentio

    silentio New Member

    Registriert seit:
    11. April 2006
    Beiträge:
    210
    AW: Darf ein Forenadmin die Datenbank durchsuchen?

    Wenn das wirklich deine ehrliche Meinung ist, dann kann ich nur den Kopf schütteln!
    e-mail = "elektronischer Brief" , d.h. eine eMail ist per Definition ein Brief und sällt somit unter das briefgeheimnis/ sollte darunter fallen...

    Geht doch keinen Pippi an, was ich in PNs oder gar eMails schreibe! Wird sowieso schon genug geschnüffelt und geloggt! Naja, verschlüsselte eMails wären die Lösung, aber dazu müsste auch der Gegenüber das einsetzen... :-/
    *vomthemaabschweif*
     
  8. knuffi

    knuffi New Member

    Registriert seit:
    20. Juni 2004
    Beiträge:
    1.249
    AW: Darf ein Forenadmin die Datenbank durchsuchen?

    Hallo,

    das ist nicht umbedingt meine Meinung. Ich glaube aber, dass es da schon entsprechende Urteile gegeben hat, die genau das mit den Emails bestätigten.
     
  9. Günstig-Webspace

    Günstig-Webspace New Member

    Registriert seit:
    21. September 2004
    Beiträge:
    1.571
    Ort:
    Laichingen
    AW: Darf ein Forenadmin die Datenbank durchsuchen?


    Süddeutsche Zeitung

    Allerdings wieder so ein Gummiurteil.
     
  10. RA Dr. Bahr

    RA Dr. Bahr Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    17. September 2005
    Beiträge:
    566
    AW: Darf ein Forenadmin die Datenbank durchsuchen?

    Guten Tag!

    Generell zur Admin-Erlaubnis, Dateien auf einem Server zu durchsuchen, vgl. unsere Diskussion hier.

    Konkret zur Frage:

    Relevant sind:

    [1] Ausspähen von Daten: § 202a StGB und Verletzung des Post- oder Fernmeldegeheimnisses: § 206 StGB

    Problem: Tatbestandsmerkmal "unbefugt", vgl. dazu den schon erwähnten Beschluss des OLG Karlsruhe (Beschl. v. 10.01.2005 - Az.: 1 Ws 152/04)

    [2] Verletzung des Briefgeheimnisses: § 202 StGB

    Problem: Die Norm verweist nicht auf § 11 Abs.3 StGB, der Schriftstücke und Daten gleichstellt. Eine Verletzung des Briefgeheimnisses wird man daher eher ablehnen müssen.


    [3] Mal abgesehen von der unter [1], [2] erwähnten strafrechtlichen Dimension, ist das

    - zivilrechtliche eine klare Nebenverpflichtverletzung
    - arbeitsrechtlich eine klare Vertragsverletzung (-> Abmahnung, Kündigung)
    - Verletzung des Datenschutzes


    Alles Gute

    Dr. Martin Bahr
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen