Dedizierte Rootserver

Dieses Thema im Forum "Erfahrungen mit Anbietern" wurde erstellt von A-N, 5. Mai 2015.

  1. A-N

    A-N Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    13. September 2004
    Beiträge:
    1.669
    Hallo zusammen,

    da Hetzner ein Aufpreis haben möchte, damit die Server für Telekom Kunden wieder normal zu erreichen sind, suche ich einen neuen Anbieter bzw. Erfahrung dazu.

    Momentan ist OVH mein Favorit, da die in DE sowie EU und Rest der Welt eine sehr gute Anbindung haben.

    Server4you hat ja auch eine sehr gute Anbindung, allerdings weiß ich gar nicht mehr ob die sich gebessert haben? Hat dazu jemand Erfahrung sammeln können?

    Kann sonst noch jemand einen Anbieter empfehlen in der Preisliga von OVH und Server4you? Habe kein Gameserver laufen, daher sind mir Latenzen so ziemlich egal. Aber wenn ich eine 50 Mbit/s Leitung habe, dann sollten mind. 20 Mbit/s vom Server ausgehen können.
     
  2. M. Thormann

    M. Thormann Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    22. Januar 2014
    Beiträge:
    162
    Ort:
    Ingelheim am Rhein
    Firmenname:
    Speicherland
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Dedizierte Rootserver

    Hi,

    muss es denn ein großer Anbieter sein?

    Gruß

    M. Thormann
     
  3. A-N

    A-N Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    13. September 2004
    Beiträge:
    1.669
    AW: Dedizierte Rootserver

    Ja :)

    - 10 Zeichen -
     
  4. Support4Hosters.de

    Support4Hosters.de New Member

    Registriert seit:
    8. August 2014
    Beiträge:
    11
    AW: Dedizierte Rootserver

    Also ich persönlich kann IP-Projects sehr empfehlen.. Haben richtig gute Restposten...
     
  5. [netcup] Felix

    [netcup] Felix Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    13. Juni 2005
    Beiträge:
    4.871
    Ort:
    Karlsruhe
    Firmenname:
    netcup.de
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Dedizierte Rootserver

    Hallo,

    darf ich fragen, wie hoch der Aufpreis ist?


    Viele Grüße aus Karlsruhe

    Felix
     
  6. 1st-Rootserver.de

    1st-Rootserver.de Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    15. September 2004
    Beiträge:
    3.444
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Firmenname:
    1st-Rootserver
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Dedizierte Rootserver

    Hetzner will 5 Euro dafür haben
     
  7. Barto

    Barto Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    3. Januar 2011
    Beiträge:
    27
    Firmenname:
    MTEXX IT Services GmbH
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Dedizierte Rootserver

    Das Telekom-Routing zählt dann für den kompletten Inklusivtraffic. Übertraffic kostet dann aber 4,17€ pro TB.
     
  8. darkstar

    darkstar Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    24. Januar 2001
    Beiträge:
    1.105
    AW: Dedizierte Rootserver

    Haette nie gedacht, das ich sowas mal schreiben koennte...

    Aber hast Du mal an Strato gedacht? Looking Glass: http://bgp.he.net/AS6724#_asinfo
    Was man natuerlich nicht sehen kann: Wie hoch die Auslastung ist.
    Aber von einem DTAG-Unternehmen sollte man eigentlich keine politischen Probleme wie bei Hetzner erwarten.

    MfG
    darkstar
     
  9. [netcup] Felix

    [netcup] Felix Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    13. Juni 2005
    Beiträge:
    4.871
    Ort:
    Karlsruhe
    Firmenname:
    netcup.de
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Dedizierte Rootserver

    Öhm.... hat die "Zwei-Klassen-Internet"-Politik nicht die Telekom mit erfunden?! Wenn das RZ zum großen Teil über die Telekom angebunden ist, erreicht man von dort wieder alle Ziele nur schlecht, die nicht Telekom sind. Zu nennen wären Akamai, Amazon usw..
     
  10. isp4p.net

    isp4p.net Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    17. September 2002
    Beiträge:
    1.241
    Firmenname:
    IP Interactive UG
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Dedizierte Rootserver

    Hi,

    wenn nur grosse Anbieter in Frage kommen, dann waere ggf. leaseweb noch eine Option.

    Mein letzter Infostand ueber OVH waren eigentlich volle Leitungen ?!

    Gruesse
    Oliver
     
  11. darkstar

    darkstar Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    24. Januar 2001
    Beiträge:
    1.105
    AW: Dedizierte Rootserver

    Unter Zwei-Klassen-Internet verstehe ich eigentlich noch etwas anderes: Garantierte Bandbreiten/SLA End-to-End gegen Einwurf einer entsprechenden Anzahl Münzen. Wer das dann bezahlt, ist erstmal Wumpe (ob End-Kunde oder Provider).
    Es ist einfach, dass dann mit nur einem Vertragspartner umzustetzen als in jeder Menge Kundenvertraegen rumzuruehen. Und nur das ist die Politik der Telekom. Technisch kann das als exklusive Links oder auch als QOS mit festen Bandbreiten realisiert werden.

    Hier hat nach meiner Kenntnis keiner eine garantierte Bandbreite versprochen, nur die Firma Hetzner und vielleicht ein paar andere haben in Summe ueber mehrere Dritt-Peerings / Transit nicht ausreichend Kapazitaet zu einem anderen Netz.

    Telekom will nicht in ihren Kundentarifen ruehren (bei 99% der Kunden wuerde da nur ein groszes Fragezeichen kommen - von wegen: Wer ist HAETZNEER?), deshalb mutet man Hetzner zu, seinen Kunden den direkten Telekom-Link zu verkaufen. Das nenn ich dann praktisch: denn es sind erstens weniger Kunden (im Vergleich mit DTAG) und zum anderen i.d.R. welche, die Wissen, ob sie dieses Feature brauchen oder nicht.
    Kaufmaennisch bleibt da noch die Frage, ob es eine Leistungsaenderung einer zugesicherten Leistung gegeben hat (d.h. der Link war schonmal da und ist jetzt weg) - dann waere Hetzner zur Leistungserbringung (mit Kosten verbunden) bzw. fristgerechter Kuendigung der Vertraege verdammt, da das Kalkulationsrisiko bei Hetzner liegt. Wenn nicht, dann kann man das als Zusatzfeature verkaufen.

    MfG
    darkstar
     
  12. A-N

    A-N Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    13. September 2004
    Beiträge:
    1.669
    AW: Dedizierte Rootserver

    Ich habe bei OVH einen kleinen Atom Server für Backup Zwecke und dient momentan als Reverse Proxy für den Hetzner Server. Konnte bisher keine Bandbreiten-Engpässe feststellen.

    Bei Hetzner kannst du in den Abendstunden max. 60 kb/s erreichen.

    @darkstar, Strato bietet leider nur 1TB. Danach wird gedrosselt.

    @all,

    mich interessiert kein direktes Peering zu der Telekom, aber es sollte möglich sein ca. 20 Mbit/s von der Telekom erreichen zu können.

    Und es geht auch nicht um 5€, sondern primär wie Hetzner damit umgeht. Auf der einen Seite mögen Sie die Politik der Telekom nicht, weil die zu hohe Preise verlangen, auf der anderen Seite verlangt Hetzner einen höheren Preis damit der Server zu normalen Umständen erreichbar ist.
    Und die Aussage, dass der Telekom User nur einen sehr sehr geringen Anteil an Traffic - bei Hetzner - verursacht und man dies verkraften könnte ist schon eine ziemliche Frechheit für einen Deutschen Serveranbieter.

    Aber es geht hier nicht um Hetzner :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Mai 2015
  13. Lokutos

    Lokutos New Member

    Registriert seit:
    15. März 2015
    Beiträge:
    2
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. März 2016
  14. MichaelSchinzel

    MichaelSchinzel Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    9. August 2007
    Beiträge:
    1.207
    Ort:
    Waldbrunn
    Firmenname:
    IP-Projects GmbH & C
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Dedizierte Rootserver

    Bieten viele Anbieter am Markt nicht schon seit Jahren 2 Klassen Traffic an? Qualität / Quantitätstraffic bzw. Premium / Low Budget Traffic? Oder ist der Trend mittlerweile wieder anders geworden :)
     
  15. A-N

    A-N Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    13. September 2004
    Beiträge:
    1.669
    AW: Dedizierte Rootserver

    Meistens kannte man diese zwei Klassen Tarife bei Gameserver Anbietern die eine optimale Latenz haben wollten.

    Ob nun 1. oder 2. Klasse Traffic, sollte die geworbene Bandbreite auch erreicht werden.
     

Diese Seite empfehlen