deutsches vs. europäischen Markenrecht

Dieses Thema im Forum "Internet-Recht" wurde erstellt von SiMaEl, 22. Juni 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. SiMaEl

    SiMaEl New Member

    Registriert seit:
    17. April 2003
    Beiträge:
    67
    Hallo,

    angenommen - es wird eine Marke beim deutschen Patent- und Markenamt in München angemeldet und auch registriert.

    Ferner angenommen, nach Einführung einer europaweiten Domain (*.eu) und trotz zeitlich vorheriger Registrierung unter deutschem Markenrecht erhält eine dritte Partei eine Domain unter der (deutschen) Marke mit TLD *.eu.

    Würden in diesem Fall irgendwelche Markenrechte greifen?

    Wahrscheinlich nein, da es sich bei dem deutschen Markenrecht um ein nationales Recht handelt.

    Nur - welchen Sinn macht dann heute noch eine Regsitrierung nach deutschem Markenrecht?

    LG
    Sinam
     
  2. terrabyte

    terrabyte New Member

    Registriert seit:
    3. Juni 2005
    Beiträge:
    1.471
    AW: deutsches vs. europäischen Markenrecht


    Du darfst die Marke dann in Deutschland nutzen. Das heisst wenn du nur an deutsche Kunden verkaufst reicht dir die deutsche Marke evtl. Wenn du international verkaufst wäre eine internationale Marke natürlich sinnvoller.
     
  3. RA Dr. Bahr

    RA Dr. Bahr Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    17. September 2005
    Beiträge:
    566
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen