Die großen Server Hoster ...

Dieses Thema im Forum "Erfahrungen mit Anbietern" wurde erstellt von A-N, 13. Januar 2015.

  1. rotanid

    rotanid New Member

    Registriert seit:
    17. November 2008
    Beiträge:
    6
    AW: Die großen Server Hoster ...

    Warum sollte Level3 die Telekom dafür bezahlen und nicht umgekehrt? Level3 ist der größte Backbone-Betreiber der Welt, die lachen doch über die Telekom, wenn die Geld möchte.
    Genauso geht es NTT, GTT, Cogent - um mal die 4 zu nennen, die Hetzner nutzt und zu denen in den Abendstunden die Peerings mit der Telekom überlastet sind. Vermutlich betrifft es auch alle anderen Tier1-Provider, das kann ich mangels Informationen aber nicht nachprüfen.
    Noch vor einigen Jahren musste die Telekom an diese Firmen für Peering oder gar Transit bezahlen, sie sollte froh sein, dass sie in den elitären Tier1-Club aufgenommen wurde und nichts mehr zahlen muss - außer der eigenen Hardware.
    Alle 4 sind deutlich größer als die Telekom, einzig in Deutschland hat die Telekom (noch aus der Monopol-Zeit) eine Marktmacht als Zugangsprovider von derzeit ca. 40%, die sie als Druckmittel nutzen kann.

    Bei YouTube/Google kann man ähnliches beobachten, Google hat weltweit genug Marktmacht, um über die Telekom-Versuche, Geld zu kassieren, zu lächeln. In den Abendstunden mehr als 360p auf YouTube an einem Telekom-Anschluss? Fast unmöglich.
    Wer trotzdem weiterhin zu Hause auf die Telekom setzt, muss eben mit solchen Problemen leben - nicht zu wechseln kann ich da nicht nachvollziehen.
    (Die Gründe, aus denen viele RZ-Betreiber eine direkte Telekom-Anbindung bezahlen, kann ich dagegen schon eher verstehen)

    Langfristig löst sich das Problem meiner Einschätzung nach von selbst, da der Marktanteil der Telekom als Zugangsprovider seit Jahren sinkt und somit auch ihre Marktmacht.

    P.S.:
    Telekom & DE-CIX? reine Marketingblase...
     
  2. amateur1982

    amateur1982 New Member

    Registriert seit:
    25. März 2012
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Dresden
    AW: Die großen Server Hoster ...

    Was mich als geplagter noch Telekom Kunde so ärgert ist das niemand der Telekom auf die Finger haut.

    Ich selbst weis nicht wer dafür zuständig ist aber es ist allerhöchste Zeit.

    Die Probleme gibt es ja seit Jahren und vor allem auch aus De raus und selbst in De wird zocken zur Glückssache bei Hostern ohne Telekom Anbindung.

    Mfg
     
  3. antondollmaier

    antondollmaier Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    19. April 2004
    Beiträge:
    902
    Firmenname:
    ADIT Systems
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Die großen Server Hoster ...

    Die Kunden.

    "Hiermit kündige ich auf Grund der schlechten Peering-Politik der DTAG (vgl. Youtube-Problematik) alle DSL-Verträge."
     
  4. MichaelSchinzel

    MichaelSchinzel Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    9. August 2007
    Beiträge:
    1.207
    Ort:
    Waldbrunn
    Firmenname:
    IP-Projects GmbH & C
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Die großen Server Hoster ...

    Ich denke - You get what you pay for - trifft es hier besser. Letztlich ist es die Entscheidung des Hosters ob er bereit ist mehr Geld für den Traffic zu zahlen oder eben nicht.
     
  5. Dragon0001

    Dragon0001 Member

    Registriert seit:
    7. November 2012
    Beiträge:
    52
    AW: Die großen Server Hoster ...

    Die Kunden anderer Tier 1 dafür zu "bestrafen" (durch überlastete Peerings), dass sie nicht mit der Telekom peeren, ist allerdings schon arg grenzwertig.
     
  6. [netcup] Felix

    [netcup] Felix Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    13. Juni 2005
    Beiträge:
    4.871
    Ort:
    Karlsruhe
    Firmenname:
    netcup.de
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Die großen Server Hoster ...

    Ja, dass Thema dreht sich hier etwas im Kreis :)

    Kurz gesagt ein DSL-Anbieter will scheinbar den Grundgedanken des Internets auf Kosten der eigenen Endkunden ändern, was nicht ganz klappt. So ist zumindest meine Auffassung.

    Es ist gut das sich die großen Provider und Carrier nicht erpressen lassen, denn sonst führt das am Ende zu einem Internet erster und zweiter Klasse. In Deutschland haben wir so etwas nicht nötig, denn es gibt genügend Leitungskapazitäten. Jeder ist selber Schuld der Kunde bei einem Provider ist, der ein Internet mit mehreren Qualitätsklassen erzwingen möchte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Februar 2015
  7. amateur1982

    amateur1982 New Member

    Registriert seit:
    25. März 2012
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Dresden
    AW: Die großen Server Hoster ...

    Hallo,

    das Telekom forum ist ja seit Jahren voll von den altbekannten Problemen, nur es interessiert dort niemand und dann komt nur bla bla und die anderen sind Schuld wir haben unser Kapaziäten aufgestockt.

    Ich persönlich würde ja gern 10€ mehr zahlen für ein Top peering aber leider hab ich diese Option nicht.

    Blöd ist halt das der Kunde 24 Monate an einen Telekom Dsl Vertrag gebunden ist und kann sich am Ende bei einem Anbieterwechsel freuen das alles wieder über das Telekom Netz läuft :p.

    Mfg
     
  8. rotanid

    rotanid New Member

    Registriert seit:
    17. November 2008
    Beiträge:
    6
    AW: Die großen Server Hoster ...

    ist das so, hat der Endkunde keine Wahl?
    Seiten wie "werdrosselt.de" helfen kaum weiter, da hier nur Anbieter als "drosselnd" gelistet werden, die dies explizit tun. Schlechte Peerings oder zu schwache Anbindung von Verteiler-Knoten (im Kabel-Bereich kommt das vor) werden da nicht berücksichtigt.
    Hingegen wird o2 dort negativ aufgeführt, obwohl deren Tarife transparent sind und man problemlos eine "echte" Flatrate buchen kann. (wo dann aber wieder die Frage ist, ob die o2-Peerings abends zu gebrauchen sind)

    Im VDSL-Bereich hat man sowieso kaum Auswahl, von regionalen Betreibern einmal abgesehen - mir fallen da nicht viele ein: Telekom, Vodafone, o2, tal.de, 1&1 - wobei nirgends klar steht, wer davon das DTAG-Netz komplett nutzt oder doch einen Bitstream-Zugang.

    Kurz:
    man kann es dem gewöhnlichen Internetnutzer kaum übel nehmen, denn Transparenz herrscht hier nur begrenzt, wenn schon technisch versierte keine eindeutigen Empfehlungen für einen Anbieter aussprechen können.
     
  9. MichaelSchinzel

    MichaelSchinzel Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    9. August 2007
    Beiträge:
    1.207
    Ort:
    Waldbrunn
    Firmenname:
    IP-Projects GmbH & C
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Die großen Server Hoster ...

    Vodafone hat ja Kabel DE gekauft. Das Kabel Netz als solches ist aber ein ganz anderer Standard und eigentlich nicht vergleichbar mit dem Netzwerk der Telekom und den anderen Anbietern. Mit o2 kann ich aber auch so manche Leidensgeschichte erzählen von nicht funktionierenden DSL bis hin zu ständigen Verbindungsabbrüchen. Das Gelbe vom Ei ist das also auch nicht, kommt aber wohl auch auf den Standort an. Mit der Telekom habe ich bislang nur ein Problem gehabt und aufgrund dessen wurde die Straße aufgegraben und Kabel getauscht binnen kürzester Zeit. Trotz vieler undurchsichtiger Umstrukturierungen bei der Telekom scheinen manche Prozesse noch recht gut zu funktionieren.
     
  10. amateur1982

    amateur1982 New Member

    Registriert seit:
    25. März 2012
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Dresden
    AW: Die großen Server Hoster ...

    Die 10€ meinte ich jetzt bezogen auf die Telekom. Drosseln wäre mir eigentlich egal da ich meist nicht über 40 Gb im Monat komme.

    Ich selbst nutze Vdsl 50 + Iptv und Netflix. Eigentlich läuft alles gut gut bis auf das zocken ebend. Kabel möchte ich keine verlegen daher fällt Kabel weg und Telecolumbus erst recht :).

    Da gibt es für mich als Alternative im moment nur Vodafone. Im Handybereich bin ich dort vor Jahren weg also erwarte ich im Dsl Bereich nicht sehr viel, aber ich kann mich ja irren. :-o

    Mfg
     
  11. [netcup] Felix

    [netcup] Felix Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    13. Juni 2005
    Beiträge:
    4.871
    Ort:
    Karlsruhe
    Firmenname:
    netcup.de
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Die großen Server Hoster ...

    Das ist doch mal ein gutes Beispiel: Die Kabel Deutschland Breitband Services GmbH hat heute ihre Kapazitäten am DE-CIX auf 250 GBit/s erhöht. Denen scheinen ihre Endkunden wichtig zu sein. Bravo!
     
  12. antondollmaier

    antondollmaier Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    19. April 2004
    Beiträge:
    902
    Firmenname:
    ADIT Systems
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Die großen Server Hoster ...

    Warten wir mal ab, wie sich das auswirkt. Die Drosselung ab 60GB/Tag ist ja weiterhin aktiv.
     
  13. MichaelSchinzel

    MichaelSchinzel Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    9. August 2007
    Beiträge:
    1.207
    Ort:
    Waldbrunn
    Firmenname:
    IP-Projects GmbH & C
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Die großen Server Hoster ...

    Zeit wurde es :) Man erinnere sich nur an die zahlreichen Netzprobleme mit Kabel DE am DE CIX.
     
  14. [netcup] Felix

    [netcup] Felix Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    13. Juni 2005
    Beiträge:
    4.871
    Ort:
    Karlsruhe
    Firmenname:
    netcup.de
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Die großen Server Hoster ...

    Kannst du dazu näheres sagen? Ich selber bin kein Kunde von Kabel DE. Mir sind auch keine Probleme diesbezüglich bekannt.
     
  15. weesly

    weesly Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    431
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hamburg
    Firmenname:
    Weesly Webhosting / ...
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Die großen Server Hoster ...

    Hab seit 5 Jahren einen Kabel DE Geschäftskundenanschluss und kann keinerlei Probleme feststellen. Hatten letzte Woche Signal/Frequenzprobleme, die waren aber Bezogen auf die Leitung vom Verteiler zum Haus. Nach 24-Stunden waren die auch behoben. Bisher entgegen vieler Rezessionen sehr zufrieden damit.
     

Diese Seite empfehlen