Die Webhostlist Zensur

Dieses Thema im Forum "WHL Direkt" wurde erstellt von Marc (H2D - Privat), 14. Juni 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Marc (H2D - Privat)

    Marc (H2D - Privat) New Member

    Registriert seit:
    5. Januar 2008
    Beiträge:
    26
    Mich würde mal interessieren, warum ein gewisser Moderator der "Ausfälle" und "Erfahrungen mit Anbieter" Kategorie ständig Beiträge verändert/manipuliert und kaum nach den Regeln arbeitet. Zudem interessiert es mich, wie andere Webhostlist Nutzer zu diesen Sachverhalten stehen.

    Es kann doch nicht sein, dass einzelne Moderatoren die Beiträge manipulieren/verändern zu Gunsten der Anonymität des Internets (es gibt z.B. keinen Gesetzesartikel in Deutschland, der es verbietet jemanden nicht mit dem richtigen Namen anzusprechen). Schliesslich werden die Provider auch mit den richtigen Namen angesprochen und nicht mit fiktiven Namen, die nicht zugeordnet werden können.

    Das man damit Leuten die Möglichkeit gibt Kleinkriege zu führen, ohne Schaden zu nehmen, dass finde ich unhaltbar. Den einzigen Zweck der Ausfälle Kategorie ist es doch einem Provider zu schaden ohne dafür selbst gerade zu stehen (sofern man anonym auftritt). Ich wüsste nicht, warum jemand nicht zu seiner Meinung stehen kann, sondern anonym auftreten muss um eine Meinung kund zu geben. Die Politik ist mit einem Forum vergleichbar, es gibt doch auch keine anonymen Politker, oder?

    Die Ausfall Kategorie auf der Webhostlist
    Ich kann in 1/10 Beiträgen die Einhaltung der Regeln feststellen, der Rest wird nicht eingehalten oder es wird vom Thema abgewichen und es geht schlussendlich gar nicht mehr um den Zweck der hinter der Spalte steckt. Ich stelle diese Kategorie deshalb in Frage, was nützt es wilde Spekulationen aufzustellen? Schliesslich spekuliert man auch nicht, wenn ein Zug Verspätung hat in einem Forum, warum das jetzt sein könnte.

    Dies ist meine Meinung, wie stehen andere dazu?

    Und ja, mir gehört selbst ein Anbieter hier im Forum.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juni 2008
  2. [Mod] MMo

    [Mod] MMo Ich

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    3.180
    Ort:
    49424 Lutten
    AW: Die Webhostlist Zensur

    Stichwort: Bundesdatenschutzgesetz kurz BDSG! Wenn eine Privatperson fordert, dass wir einen Namen anonymisieren, müssen wir dies gemäß BDSG machen.

    Dies ist die freie Entscheidung jedes Users hier in der WHL! Wer preisgeben möchte, wer er ist, darf dies tun, wenn er dies nicht möchte, dann braucht er dies auch nicht!


    Ausfälle werden hier immer diskutiert werden, auch wenn es kein Unterforum dafür gibt! Daher wurde es eingeführt, damit es wenigstens gesammelt in einem Forum und nicht über die WHL verteilt gemacht wird!
     
  3. Marc (H2D - Privat)

    Marc (H2D - Privat) New Member

    Registriert seit:
    5. Januar 2008
    Beiträge:
    26
    AW: Die Webhostlist Zensur

    Ich kenne das BDSG in Deutschland, welches zum grössten Teil im öffentlich-rechtlichen Bereich Anklang findet. § 35 regelt die Löschung und dort steht, so wie mir das war bis heute nichts drin, dass diesen Umstand erklären würde. Mir ist durchaus bewusst, dass man allen "Problemen" aus dem Weg gehen will als Forenbetreiber. Aber wenn man soweit geht, wäre es theoretisch durch das Gewohnheitsrecht auch möglich, die Namen der Provider, die nicht genannt werden möchten zu unterbinden (dies ist nicht in meinem Wille, um das vorweg zu sagen). Es wäre doch nur zu gunsten aller, wenn es offiziell notwendig wäre einen Namen einzutragen für die "Ausfall" und "Erfahrungen mit Anbieter" Kategorie, da mit der fehlenden Anonymität deutlich mehr überlegt wird, was man jetzt schreibt.

    Akzeptiere ich zu 100%.

    Das ist mir jetzt klar, dass es diese Kategorie braucht, nur dürfte der Titel der Beiträge und die Strukturierung nicht verwirrend sein, mich ärgert es einfach, wenn man selbst betroffen ist und die teilweise massive Übertreibung nicht stimmt. Vor allem, wenn ein Titel so aufgegriffen wird, dass z.B. ein "schon wieder" fällt und dies nicht sachlich beschrieben wird (es ist einfach nicht zeitlich richig interpretierbar ohne Hintergrundwissen). Würde man pro Provider einen Beitrag machen, wäre das viel Produktiver als zig Beiträge und verschiedene Titel. Jeder Anbieter hat Ausfälle, daran wird sich auch in der Zukunft nichts ändern und das wissen Sie sicher auch.

    Was ich wirklich gut finden würde, wäre eine Abgrenzung, gewisse Bemerkungen (und es sind sehr viele, wenn man die Beiträge einmal durchgeht) haben so ziemlich nichts mit einem Aufall bzw. dem Kernthema zu tun im Bereich "Ausfälle". Das "Durcheinander" ist aktuell ziemlich gross, wenn ich die Beiträge anschaue. Schliesslich steht es in Ihren Regeln, wie Ihr Forum in diesem Bereich handzuhaben ist, wenn ich das richtig verstehe haben diese Regeln einen Grund.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juni 2008
  4. [netcup] Felix

    [netcup] Felix Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    13. Juni 2005
    Beiträge:
    4.871
    Ort:
    Karlsruhe
    Firmenname:
    netcup.de
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Die Webhostlist Zensur

    Wenn jemand unwahres über deine Firma erzählt (sagen wir Unwahr bedeutet wenn er nicht belegen kann das es stimmt was er erzählt), schützen deine Firma in Deutschland entsprechende Gesetze. Wenn der Kunde aber belegen kann das die Server ausgefallen sind und er keine Unwahrheit über deine Firma erzählt ist es sein gutes Recht dieses kund zu tun.
     
  5. Optimate-Server

    Optimate-Server Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    10. Juni 2004
    Beiträge:
    3.646
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Heusenstamm
    Firmenname:
    Optimate-Server
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Die Webhostlist Zensur

    Dazu muss man allerdings wissen, wer sich hinter den anonymen Accounts verbirgt :)
     
  6. [Mod] MMo

    [Mod] MMo Ich

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    3.180
    Ort:
    49424 Lutten
    AW: Die Webhostlist Zensur

    Auf jeden Fall müssen sich alle an die Gesetzt der Bundesrepublik Deutschland und an unsere Regeln halten. Und auch wir müssen uns an die Gesetze halten! Auch wenn es einigen hier nicht passt und mir dadurch viel Arbeit entsteht (ich liebe User, die eine 3-stellige Zahl Postings haben und denen dann einfällt, dass es unklug war überall seinen vollen Namen drunter zu setzen...)
     
  7. mbanse

    mbanse Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.010
    Ort:
    Hennigsdorf
    Firmenname:
    AB-Webspace
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Die Webhostlist Zensur

    Hi,

    meine Meinung?
    Dann sollen die User gefälligst selbst den ***** bewegen und Ihre Posts und Threads unkenntlich machen.

    Jaja ich weiss, von wegen Gesetz.
    Aber nur weil sich einer mal dazu entschließt "ich will anonym sein" soll ein anderer sich die Finger wund schuften?
    Aber das wird natürlich wieder nicht geregelt - nicht wirklich jedenfalls.



    greetz
     
  8. Pebe

    Pebe Guest

    AW: Die Webhostlist Zensur

    Vieleicht mal was aus der History:

    2004/05 gabe es nur das Forum "Erfahrungen mit Anbietern".
    Ich selbst habe damals das Forum "Ausfälle" vorgeschlagen um eine klare Trennung da reinzubringen. Ausfälle sollten da dokumentiert werden und dem Anbieter die Möglichkeit gegeben werden diese zu erklären und evtl. prognostisch eine Dauer anzugeben. Als Diskussionsthread zwischen Anbieter und Kunden war dieses Foerum zu keinem Zeitpunk vorgesehen, es sollte rein der Information dienen. Der Ist-Zustand sieht allerdings anders aus und ich bin froh, das der/die Mods da wenigstens ansatzweise eingreifen.

    Bitte Mods, noch mal die Threads rauskramen, welche zur "Gründung" dieses Forums beitrugen, klare Regeln erstellen (z.B. in Richtung Informationsthread) und gut is...
    Alles Andere rausschmeissen oder in Erfahrungen verschieben. Es gibt kaum ein Forum hier, wo man nicht ganz klar den Inhalt definieren kann.

    -Kunde kann Ausfälle melden
    -Anbieter kann größere Ausfälle ankündigen
    -Anbieter kann gemeldete Ausfälle erklären
    -Anbieter kann Prognosen einstellen

    ENDE ! Alles Andere gehört nicht rein. Hätte ich damals gewusst, was aus diesem Forum wird, hätte ich niemals diesen Vorschlag eingebracht.

    Noch ein schönes WE

    Peter Braeuniger
     
  9. [netcup] Felix

    [netcup] Felix Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    13. Juni 2005
    Beiträge:
    4.871
    Ort:
    Karlsruhe
    Firmenname:
    netcup.de
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Die Webhostlist Zensur

    Wenn die IP nicht aus Deutschland kommt sollte meiner Meinung nach die WHL den Beitrag generell wieder löschen. Soetwas riecht schon nach einer gewollten Schädigung des Anbieters.
     
  10. gobe

    gobe Member

    Registriert seit:
    12. September 2005
    Beiträge:
    453
    Ort:
    Schottland
    AW: Die Webhostlist Zensur

    Und was ist mit unseren Freunden im deutschsprachigen Ausland? ;)
     
  11. smartTERRA GmbH Falk

    smartTERRA GmbH Falk Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    23. Dezember 2000
    Beiträge:
    4.240
    Ort:
    Düsseldorf
    Firmenname:
    smartTERRA GmbH
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Die Webhostlist Zensur

    Wir sollten an den Grenzen den Bundesrepbulik Deutschland das Internet kappen, was wollen die ganzen Ausländer denn auch auf unseren deutschen Servern? :)

    Ne, mal im Ernst. Nur weil einige *****en hier mit diversen Verschleierungstaktiten Schindluder treiben, willst Du alle anderen legitimen Forenteilnehmer ausschließen? Das ist in meinen Augen ein wenig zu viel blinder Aktionismus.

    Schönen Gruß aus Duisburg,

    Falk Brockerhoff
     
  12. [netcup] Felix

    [netcup] Felix Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    13. Juni 2005
    Beiträge:
    4.871
    Ort:
    Karlsruhe
    Firmenname:
    netcup.de
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Die Webhostlist Zensur

    Das ist natürlich eine berechtigte Kritik an meiner Idee. Die Problematik ist halt das in diesen Ländern meist andere Gesetze als in DE gelten. Wenn die WHL diese Beiträge dann bestehen lässt, auf diese Beiträge hingewiesen wird und sie diese dann trotzdem nicht entfernt, müsste eventuell die WHL für den entstandenen Schaden haften. Alternativ müsste die WHL auch in das Ausland abwandern inkl. dem Geschäftsführer. Dieses halte ich aber für sehr unrealistisch ;-)
     
  13. Jens Weber

    Jens Weber Guest

    AW: Die Webhostlist Zensur

    Das Problem liegt nicht unbedingt bei den Regeln, sondern bei den Leuten, die diese nicht lesen!

    Dort steht ausdrücklich, es sollte erst gepostet werden, wenn eine Kontaktaufnahme unmöglich ist.

    Das Forum ist ja dafür gedacht, wenn der Hoster (temporär, vermutlich) verschwunden ist oder man keinen ans Telefon oder eine Mail-Antwort bekommt!
     
  14. Manikman

    Manikman Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    13. September 2003
    Beiträge:
    2.455
    Ort:
    Aachen
    Firmenname:
    crewebo - Webhosting
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Die Webhostlist Zensur

    Hallo,

    ich hielt das Forum schon immer für überflüssig.
    Was soll das denn bitte bringen ?

    Aha, und wieso sollte er die der WHL melden?

    In der WHL Ausfälle ankündigen und erklären ? Wozu gibt es Email ?

    Sinnvoll ist es höchstens in den von Jens angesprochenen Fällen, doch die treten so selten auf, dass es auch in Erfahrungen mit Anbietern passt.
     
  15. [netcup] Felix

    [netcup] Felix Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    13. Juni 2005
    Beiträge:
    4.871
    Ort:
    Karlsruhe
    Firmenname:
    netcup.de
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Die Webhostlist Zensur

    Vielleicht sollte man versuchen das Ganze emotionslos zu machen. Sprich man kann nur vordefinierte Felder ausfüllen (z.B. Startzeit des Ausfalls, Anbeitername, Produkt das nicht erreichbar ist... und ganz wichtig: Kundennummer [diese kann dann nur der Anbieter sehen]).

    Optional kann dann der Anbieter eine Stellungsnahme zu dem Ausfall geben.
     
  16. Optimate-Server

    Optimate-Server Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    10. Juni 2004
    Beiträge:
    3.646
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Heusenstamm
    Firmenname:
    Optimate-Server
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Die Webhostlist Zensur

    Wie wäre es denn mit einem Angabenzwang der Personendaten im Ausfälle und Erfahrungen-Forum so wie das beim Marktplatz ist?
     
  17. [netcup] Felix

    [netcup] Felix Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    13. Juni 2005
    Beiträge:
    4.871
    Ort:
    Karlsruhe
    Firmenname:
    netcup.de
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Die Webhostlist Zensur

    Sehr gute Idee!
     
  18. Dresden-Hosting (JS)

    Dresden-Hosting (JS) Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    21. August 2007
    Beiträge:
    1.472
    Firmenname:
    Dresden-Hosting
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Die Webhostlist Zensur

    Zumindestens Name und Domain sollte ein Pflichtfeld sein.
     
  19. XnS

    XnS Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    15. Januar 2008
    Beiträge:
    534
    Ort:
    Stuttgart
    AW: Die Webhostlist Zensur

    Weil das andere / neue Kunden interessiert?
     
  20. texmecx

    texmecx New Member

    Registriert seit:
    28. Dezember 2003
    Beiträge:
    379
    AW: Die Webhostlist Zensur

    Das kann man auch anders und eleganter lösen. User dürfen z.B. erst ab dem 20 Posting Threads in dem Forum erstellen. Kommentieren dürfen sie hingegen schon direkt.
    Ein Angabenzwang wird meiner Meinung nach nur dafür sorgen, dass das Sub-Forum an Langeweile sterben wird.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen