Ebay / Paypal: Hehlerware

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von howto@ronny-goerner.de, 27. April 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. howto@ronny-goerner.de

    howto@ronny-goerner.de New Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2010
    Beiträge:
    306
    Hallo,

    hat jemand Erfahrungen, wie es mit Käuferschutz aussieht ? Freundin hat vor 13 Monaten Handy gekauft bei Händler, nun ermittelt Kripo Osnabrück wegen Hehlerei :( War Powerseller und sie hat per Paypal bezahlt. Deckt es der Käuferschutz noch mit ab? Hab nur Infos bis zu 90 Tagen danach gefunden :(

    Gruß
    Ronny
     
  2. Fisherman

    Fisherman New Member

    Registriert seit:
    29. Juli 2007
    Beiträge:
    8
    AW: Ebay / Paypal: Hehlerware

    Käuferschutz kannst du innerhalb von 45 Tagen nach Zahlungseinleitung beantragen. Wenn du es nach den 45 Tagen meldest wird es sofort geschlossen. Wird allerdings trotzdem im Verkäuferkonto vermerkt.

    mfg
    Markus
     
  3. howto@ronny-goerner.de

    howto@ronny-goerner.de New Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2010
    Beiträge:
    306
    AW: Ebay / Paypal: Hehlerware

    Vermerkt, ok, aber inwiefern noch Anspruch auf Rückzahlung :(?
     
  4. MW_Internet

    MW_Internet Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    22. August 2007
    Beiträge:
    2.507
    Firmenname:
    MW-Internet
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Ebay / Paypal: Hehlerware

    Der Handel mit Hehlerware ist grundsätzlich sittenwidrig und damit kann der Vorgang jederzeit rückgängig gemacht werden. Problem nur, wenn der "Verkäufer" nicht mehr über genügend Guthaben auf dem Paypal-Konto verfügt. "Schulden" aus einer Straftat verjähren ausserdem nie.
     
  5. Manikman

    Manikman Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    13. September 2003
    Beiträge:
    2.455
    Ort:
    Aachen
    Firmenname:
    crewebo - Webhosting
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Ebay / Paypal: Hehlerware

    Wenn aber nicht davon auszugehen war, dass es sich um Helherware handelt, halndelt es sich in dem Fall um einen "gutgläubigen Erwerb".

    http://dejure.org/gesetze/BGB/932.html
     
  6. CBE

    CBE Guest

    AW: Ebay / Paypal: Hehlerware

    Gefährliches Halbwissen.
    Hehlerware kann - wie der Wortlaut schon sagt - nicht nach § 932 BGB gutgläubig erworben werden.
     
  7. MW_Internet

    MW_Internet Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    22. August 2007
    Beiträge:
    2.507
    Firmenname:
    MW-Internet
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Ebay / Paypal: Hehlerware

    Gemeint ist da wohl, dass der Erwerber nicht strafrechtlich belangt wird. Die Ware ist dennoch herauszugeben, da der Erwerber niemals Eigentum daran erhalten hat.
     
  8. madesimple

    madesimple Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    4. September 2002
    Beiträge:
    626
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: Ebay / Paypal: Hehlerware

    Na, das ist ja wie heiteres Beruferaten :)

    Zitat: "Schulden" aus einer Straftat verjähren ausserdem nie. Zitatende

    Eine ganz neue Rechtsauffassung. Ob sich diese verwegene Interpretation der derzeit (in Deutschland) anzuwendenden Vorschriften durchsetzen wird, na ja …

    Mit freundlichen Grüßen
    www.madesimple.de
     
  9. MW_Internet

    MW_Internet Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    22. August 2007
    Beiträge:
    2.507
    Firmenname:
    MW-Internet
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Ebay / Paypal: Hehlerware


    Gemeint ist: Wenn ich eine Bank überfalle und die Beute wird nicht gefunden, egal ob ich dabei geschnappt, verurteilt und die Strafe abgesessen habe oder nicht, wird mir die Beute nie gehören. Auch wenn die eigentliche Straftat verjährt ist und danach mir der Bankraub nachgewiesen wird, kann mir die gefundene Beute immer noch entzogen werden. Oder irre ich da total?
     
  10. howto@ronny-goerner.de

    howto@ronny-goerner.de New Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2010
    Beiträge:
    306
    AW: Ebay / Paypal: Hehlerware

    Der Fall ist recht heiter. Jemand ist mit getürktem Gewerbeschein zu Vodafone, hat sich 10 (!) Superflats auf die Bude gebucht, und hat 10 Handys bekommen. Diese wurden dann im Ebay verklatscht. Nach langer Diskussion verzichtet Vodafone auf die Herausgabe. Auch logisch: Eine gewisse Mitschuld ist hier ja nicht zu leugnen - immerhin hätte man - grade bei dem Auftragsvolumen - das Unternehmen ja prüfen können, eigentlich müssen.

    Der Paypalkäuferschutz gilt im übrigen nur 45 Tage nach Zahlungsdurchführung - also eigentlich fast auch für die Katze :(
     
  11. banshy

    banshy Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    27. Dezember 2001
    Beiträge:
    799
    Ort:
    Hamburg
    AW: Ebay / Paypal: Hehlerware

    Ich denke die Schwerpunkte des Käuferschutzes sind einfach anders gesetzt. Er ist für die Fälle, in denen man die Ware gar nicht oder mit Abweichungen von der Beschreibung erhält, das Risiko was eBay gegenüber "realen" Kaufabwicklungen aufweist. Das Risiko an Waren aus Straftaten zu geraten hast du im normalen Leben ja auch und ist nicht umbedingt eine "Besonderheit" des Online-Handels.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen