Eigene Windows Server 2008-Lizenz vorhanden / Günstigen Hoster finden?

Dieses Thema im Forum "Einsteiger" wurde erstellt von JBe, 6. Mai 2015.

  1. JBe

    JBe New Member

    Registriert seit:
    17. Mai 2005
    Beiträge:
    11
    Hallo und guten Morgen.

    Ich hab eine Frage, die mir die Forensuche irgendwie nicht beantworten konnte (oder ich die falschen Suchbegriffe verwendet hab).

    Einen Hoster zu finden, der einen Webserver (auch als vServer) gleich mit Windows Server 2008 inklusive anbietet: Kein Problem, aber nicht grad günstig.

    Allerdings haben wir hier sowieso die Lizenzen für diverse Windows-Produkte vorliegen (keine Sorge, völlig legal :) ), ich könnte damit lokal mir problemlos einen Windows Server 2008 aufsetzen und auch via DSL ans Internet hängen (z.B. für IIS oder Terminalservices einfacher Art).

    Unser DSL ist aber wenig performant und auch aus verschiedenen anderen Gründen würde ich mir einfach gern einen kleinen, günstigen vServer (4-8 GB-RAM, möglichst 500 GB HDD) mieten, aber unsere eigene Windowslizenz dafür verwenden (ging z.B. bei 1&1 Cloud-Server). Denn das Serveranmieten ohne Windows ist nach kurzem Quercheck über diverse Angebote erheblich günstiger als mit Windows gleich dabei.

    Doch bei welchem Hoster kann ich diese Konstellation denn überhaupt anmieten? Da bin ich jetzt ein wenig überfragt. Habt Ihr Tipps für mich?

    Herzliche Grüße
    Jörg
     
  2. darkstar

    darkstar Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    24. Januar 2001
    Beiträge:
    1.105
    AW: Eigene Windows Server 2008-Lizenz vorhanden / Günstigen Hoster finden?

    Das mit den Preisen koennte daran liegen, dass die Angebote fuer einen oeffentlichen Zugriff auf den Server gedacht sind.
    Dazu braucht es entweder eine Internet Connector-Lizenz oder der Provider hat ein SPLA, was quasi auf eine Mietzahlung an Microsoft hinauslaeuft.
    Bei Terminal Services ist das wieder etwas anderes, da Du dann named User hast, fuer die Du die notwendige Anzahl CALs _und_ TS-CALs haben musst.
    Kurz und gut: Es ist eine Lizenzfrage bzw. eine Frage, was Du genau damit vorhast.

    MfG
    darkstar
     
  3. JBe

    JBe New Member

    Registriert seit:
    17. Mai 2005
    Beiträge:
    11
    AW: Eigene Windows Server 2008-Lizenz vorhanden / Günstigen Hoster finden?

    Hallo darkstar.

    Danke für Deine ausführliche Antwort.

    Hm, ok, Details sind da zum Beantworten hilfreich, wie ich daraus verstehe:
    Auf dem Server soll keine öffentliche Internetpräsenz oder so laufen. Dafür gibt es schon was.

    Sondern das System soll für etwa 5-10 (max. 20 auf Sicht wenn überhaupt) Personen als geschlossene Benutzergruppe
    dienen. Das sind Hauptamtliche und auch Ehrenamtliche mit dabei für eine bundesweit agierende Jugendorganisation.

    Da könnte eine Bilddatenbanksoftware drauf laufen, eine Dokumentensammlung (Mustertexte, Medien-Archiv etc.).
    Via Terminal Service können sich dann Personen aus dieser o.g. Gruppe von wo auch immer einloggen, ihre Arbeit tun, ausloggen.

    CALs und auch TS-CALs wären auch nicht das Thema, müssten wir welche haben, bzw. würden noch beschafft in entsprechend benötigter Anzahl.

    Was müsstet Ihr noch wissen? Z.B. was für ein Lizenztyp das ist (weiß nicht, ob das hierfür eine Rolle spielt)?
    Sind Open License, wir sind von MS als berechtigt eingestuft für Volume Licensing Service Center (VLSC).

    Und braucht es bei der oben beschriebenen Konstellation eine "Internet Connector-Lizenz" oder ein "SPLA" (was auch immer das ist)? Ich könnte den Server ja auch an einen VDSL50 hängen, brauch ich dann auch eine "Internet Connector-Lizenz" oder ein "SPLA"?

    Vielen Dank fürs Lesen.
    Jörg
     
  4. jodost

    jodost Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    779
    Firmenname:
    D&T Internet GmbH
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Eigene Windows Server 2008-Lizenz vorhanden / Günstigen Hoster finden?

    da es Dir primär um Kostenvorteile geht: Keine Chance.

    - das Windows, das der Provider Dir installiert, ist ein anderes (nämlich für SPLA-Mietlizenzen) als das, was Du hast (nämlich für Kauflizenzen). Klar, Windows ist Windows, aber genauso wenig wie Du einen OEM-Lizenzkey auf einer Kauf-DVD nutzen kannst, genauso wenig klappt das hier

    - Du müsstest also Dein eigenes Windows installieren, nur dann wäre es möglich. Das aber ist bei den meisten vServer-Angeboten gar nicht möglich, weil es teilweise auch seitens der Virtualisierungstechnik nicht machbar ist

    - Und selbst wenn es technisch geht, ist es evtl. trotzdem nicht legal. Ein Mix von SPLA- und Kauf-Lizenzen ist in aller Regel nicht erlaubt - so darfst Du als Kunde z.B. auch keinen eigenen Exchange-Server (Kauflizenz) auf einem Windows-vServer (SPLA) installieren. Wenn der Provider jetzt selbst Windows als Host-Betriebssystem nutzt (z.B. für HyperV) und die ganze Maschine per SPLA lizenziert hat, wäre der Betrieb eines Windows mit Kauf-Lizenz ja genau so ein Lizenzmix.


    Sprich: Das geht nur dann, wenn Du einen echten Server (dedizierte Hardware) mit z.B. Linux drauf nimmst und zwar bei einem Anbieter/Tarif, wo Du Deine eigene Windows-DVD als Laufwerk mounten und dann über's Netz das Windows komplett selbst installieren kannst. Das wird dann aber kein Kostenvorteil mehr sein.
     
  5. JBe

    JBe New Member

    Registriert seit:
    17. Mai 2005
    Beiträge:
    11
    AW: Eigene Windows Server 2008-Lizenz vorhanden / Günstigen Hoster finden?

    ...ist das alles kompliziert bei dem MS-Zeugs!

    Danke, jodost, für's ausführliche Erläutern.

    Habt Ihr nen günstigen Hoster-Vorschlag für die Variante dedizierte Hardware (4-8GB RAM, 500 GB HDD) und Windows selber installieren?

    Wenn es da nicht was einigermaßen preisgünstiges gibt, werde ich wohl in Richtung "Eigener Server an VDSL50" weiterdenken. Da hab ich 10.000 Upstream, muss reichen für ein-zwei, max. drei zeitgleiche Terminal-Sessions. Denn der Server wird die meiste Zeit eh nur dumm rum warten auf Benutzung.

    Da komme ich auf längere Sicht am Besten bei weg und ich hab meine Ruhe mit dem unsäglichen MS-Lizenz-Dingenskirchens :-/

    Schönen Dank für Eure Mühe.

    LG
    Jörg
     
  6. BlueFreakLP

    BlueFreakLP New Member

    Registriert seit:
    25. Mai 2013
    Beiträge:
    21
    AW: Eigene Windows Server 2008-Lizenz vorhanden / Günstigen Hoster finden?

    Dediziert ist immer teurer. Würde dir empfehlen bei Netcup vorbei zu schauen, die bieten super Server und man kann als Kunde eigene ISOs hochladen oder die von Netcup benutzen wo Windows mit dabei ist und dann per VNC selber installieren. Deren Server laufen meines Wissens auf Linux also sollte es mit der Lizenz nicht so kompliziert sein.
    Wenn du Interesse hast an Netcup, hier 5€ Gutscheine:
    36nc14309482080
    36nc14309482081
    36nc14309482082
    Einlösen hier.

    (Ich bin kein Mitarbeiter sondern zufriedener Kunde :))
     
  7. darkstar

    darkstar Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    24. Januar 2001
    Beiträge:
    1.105
    AW: Eigene Windows Server 2008-Lizenz vorhanden / Günstigen Hoster finden?

    Dedizierte Server sind in der Rohvariante per se ohne Betriebssystem. Fuer eine Eigeninstallation sollte es dabei eine IPMI-Karte mit Virtualmedia-Support geben (z.B. auch HP ILO). Der WHL-Preisvergleich gibt da einiges her, allerdings wir es mit der "kleinen" Festplatte schon eher schwierig.

    Technisch gehen allerdings auch vServer in der Größe auch mit KVM-System (das ist es wohl von BlueFreakLP gemeint) und z.B. Proxmox-Oberflaeche. Vorteil hier: Backup mit Snapshot ist i.d.R. bereits implementiert.

    MfG
    darkstar
     
  8. surfplanet

    surfplanet Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    264
    Firmenname:
    Surfplanet GmbH
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Eigene Windows Server 2008-Lizenz vorhanden / Günstigen Hoster finden?

    wenn Server und Lizenz vorhanden sind ist eine Colocation wohl am günstigsten.
    Außer das Budget sind lediglich 20 Euro monatlich...
     
  9. JBe

    JBe New Member

    Registriert seit:
    17. Mai 2005
    Beiträge:
    11
    AW: Eigene Windows Server 2008-Lizenz vorhanden / Günstigen Hoster finden?

    Hallo surfplanet.

    Im Grunde ja, es ist in der Tat die Rechnung, die ich da aufmache:
    Die Aufgaben, die auf dem System laufen, werden nicht jeden Tag - eher sporadisch - und nicht den ganzen Tag vom Benutzer verwendet.

    Fotos einer Veranstaltung kategorisieren, Fotos suchen für Publikation, Dokumente raussuchen oder einpflegen.

    Ein System, das die meiste Zeit eh nur dumm rum wartet auf Benutzung und uns als nicht grad vermögender (vorsichtig ausgedrückt) Jugendorganisation dann pro Monat allein fürs Hosting/Housing mind. 35-40 € kostet?
    Hm, für uns ne Stange Geld, welches wir lieber sinnvoller einsetzen.

    Netcup werde ich mir mal ansehen, oder eben via stifter-helfen.de o.ä. mir günstige Gebrauchthardware holen, neue Festplatte rein und das Ding an nem VDSL50 betreiben.

    Für diese Anwendung vermutlich der kostengünstigste Weg.

    Danke dennoch für Eure Antworten und Eure Zeit.

    Beste Grüße
    Jörg
     
  10. cyberfreddy

    cyberfreddy Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    7. Februar 2001
    Beiträge:
    590
    AW: Eigene Windows Server 2008-Lizenz vorhanden / Günstigen Hoster finden?

    Hallo Jörg,

    jetzt, wo Du beschreibst, was auf dem "Server" gemacht werden soll, frage ich mich, was das Windows 2008 Server da soll. Hast Du mal überlegt, einfach einen NAS an Dein VDSL50 zu hängen?
    Ich habe hier gute Erfahrung mit einem Synology Gerät. Benutzer, Bernutzergruppen, gemeinsame Ordner, usw. können da ganz einfach eingerichtet werden und das Team kann darauf wie auf ein Laufwerk zugreifen (Netzlaufwerk).

    Gruß
    Nils
     
  11. JBe

    JBe New Member

    Registriert seit:
    17. Mai 2005
    Beiträge:
    11
    AW: Eigene Windows Server 2008-Lizenz vorhanden / Günstigen Hoster finden?

    Hi Nils,

    wenn es "nur" einfache Dokumente wären wie PDFs, doc(x), xls etc., hätte ich genau das gemacht. Nen NAS kam man ja auch jut mit Nutzerrechten versehen.

    Aufhänger ist aber die Idee der Nutzung einer bundesweit benutzbaren komplexeren netzwerkfähigen Bilddatenbanksoftware für vielleicht 15-25 Clients (maximal im Endausbau).

    ToDos: Fotos hochladen & verschlagworten, unterschiedliche abgestufte (Nutzungs)Rechte der Benutzer/Strukturebene, aber auch Synergien schaffen (z.B. Motiv "zeltende Gruppe Jugendliche" gesucht, andere Struktur hat das, gib es frei etc.).

    Klar könnte jede Strukturebene sein eigenes Ding hinsichtlich Bilddatenbank machen, aber das wollen wir genau nicht.

    Die Software, die ich im Auge hab, ist netzwerk/internet-fähig, d.h. die Benutzer können per Internet von sonstwo ihre Fotos verschlagworten/suchen/what-ever. Hauptsache nicht DSL-light ;-)

    LG
    Jörg
     

Diese Seite empfehlen