explosive-design.com

Dieses Thema im Forum "Webdesign" wurde erstellt von sunfield, 17. Februar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Pixeler

    Pixeler New Member

    Registriert seit:
    29. September 2002
    Beiträge:
    108
    Ahhhhhhhhh..isse Referenzkuuunde Struuuuuuuuuunz :)


    Pixeler


    Nachricht geändert von: Pixeler am Feb 18, 2003 9:03 PM
     
  2. moritzho

    moritzho New Member

    Registriert seit:
    16. Februar 2002
    Beiträge:
    314
    Ja, das ist korrekt, mein Vater ist mangels meiner Volljaehrigkeit Geschaeftsfuehrer und Gesellschafter der GmbH. Eben bis ich 18 bin, solange bin ich nur Angestellter der GmbH (auf dem Papier auf jeden Fall... ;-)).
     
  3. maling

    maling New Member

    Registriert seit:
    5. September 2002
    Beiträge:
    91
    Nur so nebenbei.
    Das hätte sich juristisch auch anders lösen lassen.
    Du kannst sehr wohl Firmeneigner werden, auch mit 16. Genauso kannst du im Rahmen deiner geschäftlichen Tätigkeit voll geschäftsfähig sein. Allerdings verbietet dir § 6 GmbHG Geschäftsführer einer GmbH als Minderjöhriger zu werden.
    Andere Gesellschaftsformen wären aber möglich gewesen - mit zustimmung des Vormundschaftsgereichts (§ 112 BGB)
    Die Genehmigung setzt voraus, daß du die für die Leitung des selbstständigen Betriebes notwendigen Fähigkeiten und Kenntnisse besitzt sowie § 1643 BGB sowie §§ 1821f(f) BGB erfllst.
    Ob das ganze allerdings sinnvol ist - da es ein erheblicher administrativer Aufwand ist - bleibt zu bezweifeln.

    Der einzig offene Punkt für mich ist, ob eine GmbH - vorausgesetzt deine Webdesign Leistungen sind die einzigen Geschäftsfelder der Firma - lohnt.
    Aber wahrscheinlich ist das Geschmackssache. Bleibt zu hoffen, dass dein Vater die Buchhaltung/Bilanzierung macht.

    Sebastian
     
  4. moritzho

    moritzho New Member

    Registriert seit:
    16. Februar 2002
    Beiträge:
    314
    Dass ich selbst auch hätte Gesellschafter werden können, ist mir klar, wir haben die Sache damals von einem Anwalt klären lassen. Allerdings wäre dafür - wie schon von Dir erwähnt - die Genehmigung des Vormundschaftgerichts notwendig gewesen. Wie Du auch schon richtig gesagt hast, hätte ich aber nicht GF werden können, weshalb wir uns den Aufwand mit dem Vormundschaftsgericht dann gespart haben, auch deshalb, weil es für mich kein wesentlicher Vorteil wäre schon jetzt Gesellschafter zu sein.

    Natürlich schaut mein Vater mir über die Schulter, wenn es um Dinge geht, die nichts mit Technik zu tun haben. ;-) Für Bilanzen, Umsatzsteuervoranmeldung etc. gibt es allerdings Steuerberater. :)

    Ob eine GmbH sich "lohnt", darüber lässt sich sicherlich streiten, aber sie hat ja auch keine direkten Nachteile. Im Gegenteil: Es war uns wichtig, dass ich nicht mit meinem Privatvermögen hafte. Und wer weiss, ob es immer nur beim Webdesign bleiben wird (zurzeit sieht es nicht so aus). :)

    Moritz
     
  5. Domi

    Domi New Member

    Registriert seit:
    30. Juli 2002
    Beiträge:
    198
    Ort:
    41068, Mönchengladbach
    Namnd,


    alle Achtung moritzho, eure Arbeiten gefallen mir sehr gut! Mich würde persönlich interessieren welche Software ihr für den Grafik-Bereich einsetzt.
    Keine Sorge, ich will keine Konkurrenz werden, es geht sich lediglich um die hobby-mässige Gestaltung eigener Webprojekte, zumal ich euch eh nicht das Wasser reichen könnte ;)
    Mein Ding ist eher das was technisch hinter einer Website steckt, für den Grafikbereich fehlt mir irgendwie die nötige Kreativität sowie Know-How

    Gruß D.Görsch

    PS: Antwort auch gern via eMail: domi@v6-hosting.de
     
  6. dmautz

    dmautz New Member

    Registriert seit:
    9. April 2001
    Beiträge:
    207
    noch ein Grund weniger darauf stolz zu sein, die meisten Reporter kriegen sich mit Ihrer Art immer in die Wolle, weil die immer so dumme Fragen stellen wie "könnte man den Tickertext nicht auch eine flippige Schrift wie MS Comic nehmen?"...

    Soll heißen Reporter == Journalist (wenn überhaupt) aber Reporter != Designer.
    Daniel
     
  7. maling

    maling New Member

    Registriert seit:
    5. September 2002
    Beiträge:
    91
    Das mit der Haftung kann ich nicht ganz nachvollziehen, gerade im Webdesignbereich.

    Die Haftungsansprüche bei normalen Designprojekten dürften sich in Grenzen halten. (je nach Vertrag und Auftragssumme die EUR 25.000 wohl nicht überschreiten). Durch die GmbH verlierst du zwar das persönliche Haftungsrisiko, musst aber auch zuerst das nötige Stammkapital mitbringen. Viel entscheidender.
    Im Prinzip darfst du dann aber auch nur Äufträge abwickeln, die dem Kapital deiner Firma entsprechen, sonst gibt es Probleme. Und eine Kaptialerhöhung ist wieder mit privat Vermögen verbunden. Vieleicht wäre die AG ja ein Ausweg ;-)
     
  8. moritzho

    moritzho New Member

    Registriert seit:
    16. Februar 2002
    Beiträge:
    314
    Du kannst mir glauben: Wir haben uns vor der Gründung schon unserer Gedanken gemacht... ;)
     
  9. moritzho

    moritzho New Member

    Registriert seit:
    16. Februar 2002
    Beiträge:
    314
    Vielen Dank für das Lob, damit wird ja hier im Forum sonst immer sehr spärlich umgegangen. ;)
    Für Grafiken nutze ich ausschließlich Fireworks MX (naja OK, MX noch nicht so lange, aber Fireworks schon immer ;)).

    Gruß,
    Moritz
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen