Extra Kosten bei Denic Adressänderung

Dieses Thema im Forum "Webhosting Allgemein" wurde erstellt von marc75, 28. Mai 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. irz42

    irz42 Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    7. Juni 2007
    Beiträge:
    1.123
    Ort:
    Hamburg
    Firmenname:
    Wieske\'s Crew GmbH
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Extra Kosten bei Denic Adressänderung

    10 Euro sind natürlich auch MASSIV viel Geld. Wie kommt dieser Aasgeier von Dienstleister dazu eine Gebühr zu verlangen? 10 Euro, um mit dem Kunden eventuell fehlende Angaben (die er nicht in der Mail angab) abzuklären, um die Daten auch zu verifizieren(!!), um eine Rechnung zu erstellen und dem Kunden zuzustellen und den Zahlungseingang zu prüfen.

    Klar, ein Domainbot, der auch Donald Duck in der Mustergasse akzeptiert, ist günstiger. Damit werden aber VIELE Probleme aufgebaut über die anschliessend die gleichen Personen jammern, die nun 10€ "Schutzgebühr" zahlen sollen.

    Sorry, aber da fehlt mir echt das Verständnis
     
  2. marc75

    marc75 New Member

    Registriert seit:
    15. November 2005
    Beiträge:
    17
    AW: Extra Kosten bei Denic Adressänderung


    So, heute habe ich mal Zeit die Antworten zu lesen.

    @ebiz, wie bereits per Email mitgeteilt, der Leistungspunkt den Ihr meint ist mir bekannt:

    Den Punkt habe ich auch bei der Regristrierung damals gesehen. Nur bin ich damals schon davon ausgegangen das RIPE nicht gleich DENIC ist. Da ich aber eine .de Domain wollte bin ich (fälchlicherweise) davon ausgegangen das dieser Leistungspunkt nicht für mich zutrifft.

    Es ist ja allgemein bekannt das man .de Domains nur bei der Denic regristrieren kann und nicht bei http://www.ripe.net/

    Also ist eurer Punkt in der Leistungsbeschreibung etwas irreführend (Nur meine Meinung).
     
  3. SCA

    SCA Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    26. September 2005
    Beiträge:
    638
    Firmenname:
    fc-hosting.de
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Extra Kosten bei Denic Adressänderung

    PS:
    Laß doch nur den Owner-Eintrag aktualisieren. DAS kostet ja nichts.
    Kosten werden nur für den Admin-C Eintrag angegeben :)
     
  4. Elradon

    Elradon New Member

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    229
    AW: Extra Kosten bei Denic Adressänderung

    Wo stand noch gleich der Preis? War der in den AGB versteckt (mglw. überraschende Klausel)?
     
  5. mcmax

    mcmax New Member

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    3
    AW: Extra Kosten bei Denic Adressänderung

    kannst du das bitte genauer erläutern?
     
  6. SCA

    SCA Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    26. September 2005
    Beiträge:
    638
    Firmenname:
    fc-hosting.de
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Extra Kosten bei Denic Adressänderung

    Nö, hab Redeverbot in diesem Forumsbereich. Bekomme sonst wieder Warnpunkte von den Moderatoren *FEDIK*
     
  7. Elradon

    Elradon New Member

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    229
    AW: Extra Kosten bei Denic Adressänderung

    SCA spielte darauf an, dass du ja nur die Domaininhaberdaten, nicht die vom AdminC ändern lassen könntest; würde nichts kosten.
    Dann wären aber dennoch falsche Daten für den AdminC hinterelgt, oder nicht?
     
  8. marc75

    marc75 New Member

    Registriert seit:
    15. November 2005
    Beiträge:
    17
    AW: Extra Kosten bei Denic Adressänderung

    Ja der ADMIN C wäre dann immernoch falsch.

    Desweiteren sollen ja nur 10 Euro für die Admin C Änderung anfallen bei RIPE Änderungen, von DENIC steht dort nix, dennoch rührt sich der Provider nicht. Sobald ich Zeit finde werde ich den Provider wechseln und eventuell mal an die WBZ schreiben.
     
  9. [Mod] MMo

    [Mod] MMo Ich

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    3.180
    Ort:
    49424 Lutten
    AW: Extra Kosten bei Denic Adressänderung

    Ist in "Webhosting Allgemein" wohl besser aufgehoben, da es nicht direkt um eine Erfahrung mit einem Anbieter geht
     
  10. handychris

    handychris Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    5. Dezember 2004
    Beiträge:
    2.354
    Ort:
    Mannheim
    AW: Extra Kosten bei Denic Adressänderung

    Also ich will jetzt weder auf die eine noch auf die andere Seite, aber: Ist man der Denic nicht gegenüber verpflichtet, wahrheitsgemäße Angaben zu machen? Wenn nicht würd ich der Denic ein Fax schicken, die Situation kurz erläutern und denen schreiben, dass du der Denic das lieber persönlich mitteilst als deinen Provider da zu bemühen. Dann bist du deiner "Schuld" nachgekommen und musst die 10 € nicht zahlen.
     
  11. marc.de

    marc.de Guest

    AW: Extra Kosten bei Denic Adressänderung

    tja aufwand muss halt gezahlt werden, finde da aber auch 10 euro echt heftig, für 2-3 klicks. na ja egal, würde auch versuchen die denic zu kontaktieren und ich persönl. würde mir nen neuen anbieter suchen
     
  12. nico5924

    nico5924 Member

    Registriert seit:
    20. August 2004
    Beiträge:
    379
    AW: Extra Kosten bei Denic Adressänderung

    http://de.wikipedia.org/wiki/Admin-C

    Also ich hab mir mal die AGB durchgelesen...au Mann, so ein Sch..ß hab ich schon lange nicht mehr gelesen..da war aber jemand mit viel Phantasie unterwegs. Kiloweise Dinge die vor Gericht zu Staub zerfallen.
    Ansonsten melde deine neue Adresse bei der DENIC, soweit ich weiss ändern die das auch. (Perso zumailen etc)

    Weiterhin würde ich zu einem vernümpftigen Provider wechseln. Jedenfalls einem mit einer durchsichtige Kostenstrucktur. Das ist da ja alles ziemlich Abenteuerlich.
     
  13. x-t-c

    x-t-c Guest

    AW: Extra Kosten bei Denic Adressänderung

    Hi Marc,

    irgendwo hat mal einer ausgerechnet, was es an sich kostet, einen Vorgang zu bearbeiten.
    Wenn ich dir also etwas für einen Cent verkaufe, habe ich trotzdem gewisse Tätigkeiten zu tun. Den Auftrag erfassen, erfüllen, berechnen, Geldeingang kontrollieren, buchen, mwst. abführen, später EkSt. abführen, aus dem Umsatz alle anderen Abgaben heraustrennen und abführen usw.

    Bei der Telekom hat man mal etwas über 5,- EUR ausgerechnet. Dort hat man sich vor ner Weile auch mal ausgerechnet was es kosten würde, einen Kunden halbwegs ordentlich zu betreuen und zu verwalten: ca. 13,- Euro im Monat.
    Inwiefern da noch Überwachungs- und Abhörkosten drin stecken, weiß ich nicht ;-)

    Für die Arbeit, die eine solche Änderung beinhaltet, halte ich durchaus etwas zwischen 5 und 10 EUR für angemessen.
     
  14. Optimate-Server

    Optimate-Server Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    10. Juni 2004
    Beiträge:
    3.646
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Heusenstamm
    Firmenname:
    Optimate-Server
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Extra Kosten bei Denic Adressänderung

    @xtc: Genau die Kosten, die für solch eine Änderung der Daten anfallen, müssen im Domainpreis mit einkalkuliert sein, weil das zu einer Domain, zwangsweise durch die Richtlinien des NIC, nunmal dazu gehört!
     
  15. x-t-c

    x-t-c Guest

    AW: Extra Kosten bei Denic Adressänderung

    ACK. Aber die Art und Weise, wie einer Kosten umlegt, ist eben nicht vorgegeben, was zu entsprechender Konfusion führt.

    Selbstverständlich steckt in einem Endpreis alles Mögliche inkl. Forderungsausfall usw.

    $Anbieter steht aber auch vor dem Problem, wie er eine nicht genau spezifizierte Größe in einen sehr wohl spezifizierten Preis einkalkulieren soll.
    Der eine updatet seine Domain oft, der andere nie. Je transparenter das alles stattfindet, je höher die Wahrscheinlichkeit, dass da auch wieder gemosert wird.
    Denn es läuft auf eine Art Solidargemeinschaft hinaus in der die Balance zwischen denen, die Arbeit verursachen und denen, die sie bezahlen sollen, nichtmehr gegeben ist und es dauert nicht lange, dass die "Zahler" meckern.

    Da gibts regelmäßig Diskussionen zwischen denen, die Preise am Aufwand orientiert machen wollen und denen, die pauschalisierte Preismodelle bevorzugen.

    Wenn jetzt einer seine Domains also sehr nahe am EK verkäuft, sei ihm zugestanden, dass er für extra Arbeit auch extra Geld verlangt.

    Gleich herzugehen und "unseriös, Anbieter wechseln, teeren und federn" zu maulen, ist nicht Fair; wie einseitige und nicht hinterfragte Vergleiche überhaupt.

    Achtung: ich bin hier mit keinem Anbieter verwandt oder verschwägert. Ist nur meine Meinung.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen