Gameserver - Special inklusive 150 GB Freivolumen!

Dieses Thema im Forum "Biete: Server und Hardware [Gewerbliche Angebote]" wurde erstellt von ronny@sachsenprovider.de, 9. April 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ronny@sachsenprovider.de

    ronny@sachsenprovider.de Gesperrt

    Registriert seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    1.308
    Sehr geehrte Damen und Herren,

    folgendes Angebot können wir Ihnen per sofort
    im Telia/Sonera Rechenzentrum Frankfurt am Main anbieten:

    - Pentium IV mit 3 GHz, 1 MB (!) 2nd Level Cache
    - 1 oder sogar 1,5 GB DDR RAM
    - 80 GB Festplatte
    - monatlich 150 GB Freivolumen enthalten
    - Zusatztraffic faire 0,59 EUR je GB
    - Webresetinterface
    - Echtzeit-Traffic-Statistiken
    - Debian Linux oder Suse Linux vorinstalliert

    Setup: Einmalig 149 EUR bei 1 GB RAM
    Setup: Einmalig 199 EUR bei 1,5 GB RAM

    Monatlicher Basispreis: 129 EUR

    Alle Preise inklusive 16% Mehrwertsteuer bei einer
    Mindestlaufzeit von 6 Monaten. Abrechnung monatlich.

    Weitere Informationen zum Rechenzentrum,
    zur Anbindung der Server sowie eine Test-IP finden Sie hier:

    https://www.rechnungsinterface.de/index.php?seite=rechenzentrum

    Mit freundlichen Grüßen,
    Görner

    Nachricht geändert von ronny@sachsenprovider.de am 09.04.2004 18:04
     
  2. Gerd122

    Gerd122 Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    1.159
    Firmenname:
    rh-tec®
    Anbieterprofil:
    Klick
    Hi Ronny,

    deine Anbindungsreklame, mit der du auf deiner Website wirbst, würde ich mal überarbeiten bzw. richtig stellen.

    Gruß

    Gerhard
     
  3. velox-server

    velox-server New Member

    Registriert seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    327
    Und was soll daran geändert werden?

    Gruß Nils
     
  4. Gerd122

    Gerd122 Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    1.159
    Firmenname:
    rh-tec®
    Anbieterprofil:
    Klick
    sich nicht mit fremden Federn schmücken. Er ist ist ausschließlich über Probe-Netzwork angebunden.

    Gruß

    Gerhard
     
  5. ronny@sachsenprovider.de

    ronny@sachsenprovider.de Gesperrt

    Registriert seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    1.308
    Hallo

    aha, und Probe-Networks hat diese Anbindung, da Details 1:1 von deren Seiten übernommen. Wo also hast Du ein Problem damit?

    Aber hauptsache mal schön geredet, gell ?
     
  6. probe

    probe Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    3. September 2002
    Beiträge:
    795
    Firmenname:
    Probe Networks
    Anbieterprofil:
    Klick
    Da muss ich mal grad korrigieren: Wir haben zu einigen aufgelisteten ISPs/Carriern 1 Gbps alleine und aber auch zu anderen (kleinen) zusammengefasst 1 Gbps über die DeCIX.

    Nachricht geändert von probe am 12.04.2004 16:49
     
  7. cdas.ch

    cdas.ch New Member

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    355
    Probe: Zu was gehört Cablecom?
     
  8. probe

    probe Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    3. September 2002
    Beiträge:
    795
    Firmenname:
    Probe Networks
    Anbieterprofil:
    Klick
    DeCIX. Zu denen geht allerdings wenig Traffic, ich kenne mich mit den .ch ISPs/Carriern weniger aus, ich vermute mal, dass die auch nicht die Marktführer sind.
     
  9. cdas.ch

    cdas.ch New Member

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    355
    Ich kenne mich z.B. im österreichischen Markt auch nicht aus...! Aber habe mich nur gewundert, wieso dies so "beiläufig" aufgelistet ist. Weil Cablecom (AS8404) ist ein Medienkonzern (TV- und Radio-Netzwerk, Telefon/VoIP, Internet, Kino-Filme etc.) mit ca. 40% Marktanteil von allen Internet-Anschlüssen in der Schweiz und ca. 2 Millionen Radio- und TV-Kabelkunden. Investitionen ins Netz 1,5 Milliarden in den letzten Jahren. Verkaufwert vor 4 Jahren 5,8 Milliarden. Aber ansonsten ein kleiner Fisch! ;)

    Wenig Traffic? Das ganze Netzwerk ist eigentlich täglich überlastet hier, seit 2MBit-Bandbreite günstig zu haben ist! Aber erst seit ca. 1 Monat wird das Routing, direkt über DE-CIX abgewickelt. Bis anhin ging alles über TIX-Zürich mit "kleineren" dritt Providern(Tiscali, Lamdanet, Telia etc.) nach Deutschland oder im dümmsten Fall, erst via FreeIX, AMS-IX, NL-IX, LINX etc. durch ganz Europa, um in Frankfurt am Main zu enden.
     
  10. FGK

    FGK Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    1. Juni 2000
    Beiträge:
    1.527
    Firmenname:
    velia.net Internetdi...
    Anbieterprofil:
    Klick
    Die "kleinen" Provider sind mind. Tier-2 Provider und alle DECIX-connected - selbst als cablecom nicht selber decix-connected war, hätte der Traffic also mittels den o.g. Providern über den DECIX abgewickelt werden können.

    Mal abgesehen davon bedeutet ein großer Marktanteil im Video/Kino-Bereich nicht unbedingt auch einen enstprechenden Marktanteil im IP-Bereich.

    Dazu kommt dann noch, daß ja nur die Schnittmenge der Probe/cablecom-Kunden über die Route Probe==>decix==> cablecom geroutet wird (was offenbar nicht sooo viel ist).
     
  11. cdas.ch

    cdas.ch New Member

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    355
    Ich habe nur die ganzen Produkte aufgezählt. Kino und Video ist nur ein kleines Geschäft wohl für den Konzern. Dort ist Teleclub noch immer führend.

    Ich spreche eigentlich vom totalen Traffic über DE-CIX. Wenn wenig über Probe gerouetet wird, lässt nur darauf schliessen, dass die Zielgruppe (User wie Kunden) mit sehr grosser Wahrscheinlichkeit halt nicht aus der Schweiz stammt, durch die sehr grosse Kundenanzahl von Cablecom. Klingt jetzt nach einem Nachteil, was aber ganz sicher kein Nachteil sein soll, wenn die Leitungen noch ein grosser Spielraum aufweist! ;)

    Das Cablecom-Routing war und ist dynamisch und wählt immer die kürzeste Verbindung. Da es nicht über DE-CIX geroutet wurde. Lag natürlich bei den genannten Providern im Ausland damals. Ex. Worldcom routete mit Vorliebe alles über die Staaten. Französische Carrier mit Vorliebe über Paris. Englische Carrier über London etc. dann nützt der beste und die höchste Anzahl an dritt Providern und ausländischen Exchange-Points auch nichts. Fast ganz Österreich inkl. VIX wird noch immer über Deutschland/Frankfurt geroutet und dies nicht mal direkt über DE-CIX. Wieso habe ich bis heute nicht verstanden...

    Ein grosser Marktanteil bei Radio- und TV-Anschlüssen bedeutet logischer weise auch, dass ein SEHR grosses Potenzial im Boden liegt, weil halt ein Koax-Kabel immer mehr Potenzial aufweist, als eine Freiluft-Telefonanbindung= ADSL. Natürlich nur, wenn das ganze Netz Rückwärtskompatibel ist und vom Backbone bis zur letzten Steckdose umgerüstet wurde. Daher der Hinweis auf die Investitionen. Für Radio und Fernsehen muss man sicherlich keine 1,5 Milliarden in wenigen Jahren investieren, was über Jahrzehnte schon läuft bzw. fertig aufgebaut wurde.
    Ascom/Sunrise hatte noch in die Powerline-Technik investiert. Das Projekt scheiterte allerdings nicht an der Technik. Sondern weil Cablecom und Swisscom Ihren Markt schon aufgeteilt hatten und ein scheitern eines Test-Projekt hier, bedeutet das kaum grosse Erfolgsausichten für das Produkt in Ausland geben wird. Was auch bei diesem Projekt der Fall in Deutschland war.
     
  12. probe

    probe Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    3. September 2002
    Beiträge:
    795
    Firmenname:
    Probe Networks
    Anbieterprofil:
    Klick
    Ok, dann vielleicht doch nicht so klein. :)

    Telia kleiner Drittprovider? Telia ist um weiten grösser als die beiden von Dir genannten Provider ZUSAMMEN. Guck nur mal in deren Bilanz 2002. Staatskonzern halt....hat seine Vorteile :)
     
  13. probe

    probe Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    3. September 2002
    Beiträge:
    795
    Firmenname:
    Probe Networks
    Anbieterprofil:
    Klick
    Achso, Cablecom ist bei Telia Kunde in der Schweiz...nur so nebenbei ;)

    Leider gibt es Carrier/ISPs, die obwohl Sie wissen, dass Ihre Leitung zu einem IXP dicht ist, diese nicht upgraden. Sind leider nicht wenige, besonders Sonntagsabends kann man das wunderbar sehen.....

    Nachtrag:
    Ich stecke Cablecom mal in unser Smokeping, wenn die tatsächlich Ihre DeCIX Anbindung überlasten, können wir ja auf Telia ausweichen und umgekehrt :)
    Bisher ist mir da aber noch nichts zu Ohren gekommen.

    Nachricht geändert von probe am 13.04.2004 02:40
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen