Gemeinsamen Domaineinkauf organisieren

Dieses Thema im Forum "Domains & DNS" wurde erstellt von Der-Online-Service, 27. Oktober 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sartre

    sartre Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    27. Februar 2002
    Beiträge:
    3.200
    AW: Gemeinsamen Domaineinkauf organisieren

    Die braucht man auch nicht, manchmal hilft der normale Menschenverstand weiter;)
     
  2. [ip69.de]christian

    [ip69.de]christian New Member

    Registriert seit:
    28. August 2004
    Beiträge:
    3.780
    Ort:
    Kronach
    AW: Gemeinsamen Domaineinkauf organisieren

    für sowas hat eine GROUP doch keine zeit ;)
     
  3. sartre

    sartre Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    27. Februar 2002
    Beiträge:
    3.200
    AW: Gemeinsamen Domaineinkauf organisieren

    Dann ist also eine GROUP genauso beschäftigt wie ein Groupie?
     
  4. handychris

    handychris Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    5. Dezember 2004
    Beiträge:
    2.354
    Ort:
    Mannheim
    AW: Gemeinsamen Domaineinkauf organisieren

    und noch viel mehr. ich liebe die verregneten freitag-abende. alle hocken se in der whl und reisen tolle / dumme witze ;)

    aber mal zurück zur genossenschaft: das ist echt ein witz. wieso sollte ich dir 200 euro zahlen, dass ich evt. aber auch nur evt. wenn es gut läuft, irgendwann brutto preise (damit rechne ich -> §19) von 4,71 habe. die habe ich schon lange ohne mindestabnahme, ohne einstiegs-/ grundgebühr bei nem anderen anbieter. und mit 2.500 domains kommste bei den meisten denic-mitgliedern an wesentlich bessere konditionen wie du sie heir mit deiner genossenschaft anpreist. nichts für ungut - aber das war wohl nen schuß in den ofen.
     
  5. matthiasm

    matthiasm Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    692
    Ort:
    Magdeburg
    Firmenname:
    Netmedia Systems e. K.
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Gemeinsamen Domaineinkauf organisieren

    @Threadstarter:

    Das Prinzip der Gleichberechtigung (vgl. Sonderkonditionen für die Ersten, Differenzierung der Mitglieder nach Rechtsformen sowie Unternehmerstatus, ...) einer Genossenschaft hast Du nicht verstanden, zumal Dein Gesamtvorhaben (siehe Website) sowieso sehr fragwürdig ist. Wenn ich mal Zeit haben sollte, gehe ich darauf auch gerne genauer ein. :)


    Viele Grüße

    Matthias
     
  6. Daniel Speicher

    Daniel Speicher New Member

    Registriert seit:
    28. November 2004
    Beiträge:
    229
    Ort:
    Dortmund
    AW: Gemeinsamen Domaineinkauf organisieren

    vielleicht. Aber auf jedenfall mit Werbebriefe (Print) schreiben ;-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. November 2005
  7. [ip69.de]christian

    [ip69.de]christian New Member

    Registriert seit:
    28. August 2004
    Beiträge:
    3.780
    Ort:
    Kronach
    AW: Gemeinsamen Domaineinkauf organisieren

    hör ich da das böse wort mit s?
     
  8. Daniel Speicher

    Daniel Speicher New Member

    Registriert seit:
    28. November 2004
    Beiträge:
    229
    Ort:
    Dortmund
    AW: Gemeinsamen Domaineinkauf organisieren

    ja genau das, nur per snailmail ;-)

    Müsste das noch irgendwo rumfliegen haben (Beim Umzug geht so etwas leicht verloren), aber wer Interesse an .de für 3 euro und n' paar zerquetschte hat - ich suche und scanne ein *g*



    * I-Tags selber setzen bitte!
     
  9. Der-Online-Service

    Der-Online-Service New Member

    Registriert seit:
    27. November 2003
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Bremen
    AW: Gemeinsamen Domaineinkauf organisieren

    Hallo zusammen!

    @Handychris.
    Die 2.500 Domains betreffen nicht einen Einzelnen, sondern ALLE die mitmachen zusammen...

    @G.Schuster
    Das mit der Limited war nicht gegen Dich gemeint, sondern eine Antwort auf ein anderes Posting, das von windigen Geschäftemachern schrieb. Leider werden dafür ja nur zu oft Limiteds benutzt, da die Investition hier geringer ist.

    @matthiasm
    Ich denke, dass mit der Gleichberechtigung klappt ganz gut so.
    Was die Sonderkonditionen am Start angeht - das ist denke ich notwendig, um die Abwartungshaltung mancher aufzubrechen...

    @all
    Ab sofort geht es auch ohne Mitglied zu werden. Allerdings gilt die neue Preisstufe immer nur für Mitglieder - die anderen hängen eine weiter hinten. Die Mitgliedpreise sind zu Beginn -,15 (Brutto: -,17) günstiger.

    Die Einlage in die Genossenschaft ist keine Gebühr, die dann weg ist. Es ist eine Investition in eine Firma (=Genossenschaft), die eine Dividende abwirft und auch später wieder verkauft werden kann.

    Gruß
    Alexander
     
  10. gill

    gill Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    16. Juni 2000
    Beiträge:
    5.602
    Ort:
    Mainz
    AW: Gemeinsamen Domaineinkauf organisieren

    Seid ihr sicher, dass ihr wirklich wisst, was ihr da macht/wollt?
     
  11. Der-Online-Service

    Der-Online-Service New Member

    Registriert seit:
    27. November 2003
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Bremen
    AW: Gemeinsamen Domaineinkauf organisieren

    @gill

    Ja, ich bin mir sicher, was ich da mache.

    Ich bin mir nur nicht sicher ob du (und andere hier) es verstehst...

    Gruß
    Alexander
     
  12. Günstig-Webspace

    Günstig-Webspace New Member

    Registriert seit:
    21. September 2004
    Beiträge:
    1.571
    Ort:
    Laichingen
    AW: Gemeinsamen Domaineinkauf organisieren

    Also ich gebe ganz ehrlich zu:

    ICH VERSTEHE DEIN VORHABEN NICHT!

    Gruß
     
  13. Michi.M

    Michi.M Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    19. Januar 2004
    Beiträge:
    1.290
    AW: Gemeinsamen Domaineinkauf organisieren

    Sein vorhaben ist schon nicht schlecht. so wie ich das hier verstanden habe ist es so: ( Jetzt spricht der Oberwebhoster :p )
    1. Es liegt einfach an den Preisen
    2. Wirkt die Seite billig
    3. Kompetenz fehlt.

    Ich denke wenn jetzt z.B. 1und1 sowas aufgezogen hätte mit richtig netten Preisen währe dies ganz anders rübergekommen. Selbst nicdirekt hat da bessere Preise.

    Alleine die Preisgestalung ist schwierig da viele wie ich es mitbekommen habe sowieso für diese Preise einkaufen daher ist es uninteressant und auch ein grosser Schritt wenn ein Webhoster mit seinen ganzen Domain dahinziehen will. Was ist wenn es nicht richtig läuft oder sonstiges. Was sollen dann die webhoster machen die eingestiegen sind ? Überlege mal was das für ein Risiko für den einzelnen ist.

    Was sagen die Webhoster ? Hab ich recht oder stimmt es was ich schreibe ?
     
  14. [ip69.de]christian

    [ip69.de]christian New Member

    Registriert seit:
    28. August 2004
    Beiträge:
    3.780
    Ort:
    Kronach
    AW: Gemeinsamen Domaineinkauf organisieren

    und wieder quote
     
  15. Der-Online-Service

    Der-Online-Service New Member

    Registriert seit:
    27. November 2003
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Bremen
    Noch einmal langsam, zum mitschreiben...

    OK, dann versuche ich es noch einmal langsam:

    - Gleicher Preis für alle Webhoster / Agenturen usw. abhängig von der Zahl der (von allen Kunden gemeinsam) über uns registrierten Domains, d.h. sinkende Preise bei steigender Teilnehmer- und Domainzahl.

    - Preise ohne Monats- oder sonstige Gebühren.

    - Genossenschaftsmitglieder erhalten eine bessere Preisklasse, da sie auch das unternehmerische Risiko mittragen. (Dafür aber auch Stimmrechte haben...)

    - Alles nachzulesen unter: http://www.justa-tero.org/deutsch/Angebote/domains.php

    - Wenn viele von Euch mitmachen gibt es die .de-Domain noch in 2006 für 2,22 (incl. MWSt: 2,58) und für Mitglieder 2,12 (incl. MWSt: 2,46) - je mehr mitmachen um so schneller geht es halt...

    Gruß
    Alexander

    Ach ja:
    - Wenn die Genossenschaft gegründet ist gibt es dann auch ein Web"Design", wenn die Gründungsversammlung das beschliesst... ;-))
     
  16. mpaul

    mpaul New Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2002
    Beiträge:
    160
    AW: Noch einmal langsam, zum mitschreiben...

    Der einzige Ansatz, bei dem ich über eine Mitgliedschaft auch nur nachdenken würde:

    Das Ziel der Genossenschaft muss sein, alle Domains direkt an der Quelle einzukaufen. Die Genossenschaft muss also DENIC Mitglied werden, NIC.at Registrar etc. Alle Domains werden zum EK an die Mitglieder weitergegeben. Die EG betreibt einen Domainrobot, der allen Mitgliedern zur Verfügung steht. Für die Verwaltung wird Personal eingestellt, damit auch alles Funktioniert und der Support stimmt. Zur Finanzierung zahlt jedes Mitglied einen monatlichen Beitrag. Übersteigt der Beitrag die Kosten der EG, zahlt diese den Überschuss an die Mitglieder zurück.

    Das ist die einzige Basis, auf der es Sinn macht, über so etwas nachzudenken. Die hier genannten EKs bekomme ich mit sehr geringem Commitment (unter 1.000 Domains) bei seriösen Domainanbietern, die sehr guten Support bieten. Möchte ich weniger bezahlen, bekomme ich die Preise ab der 1. Domain bei Anbietern mit schlechtem Support.

    Sollte sich die Idee in diese Richtung entwickeln, hätte ich Interesse.
     
  17. gill

    gill Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    16. Juni 2000
    Beiträge:
    5.602
    Ort:
    Mainz
    AW: Noch einmal langsam, zum mitschreiben...

    Das ist sicher der sinnvollere Ansatz, hat nur einen Nachteil:

    Wenn 100 Genossen (die müssen erstmal zusammenkommen) z.B. je 100 EUR monatlich zahlen kommt man damit nicht weit, wenn Personal bezahlt werden muss. Von den Anfangskosten (Technik, Mitgliedschaften etc.), die die Genossenschaft ja auch finanzieren müsste, will ich gar nicht reden.

    Ergo: Durch die hohen Kosten wäre der monatliche Kostenbeitrag recht hoch, damit ist die Zielgruppe stark eingeschränkt.
     
  18. mpaul

    mpaul New Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2002
    Beiträge:
    160
    AW: Noch einmal langsam, zum mitschreiben...

     
  19. Der-Online-Service

    Der-Online-Service New Member

    Registriert seit:
    27. November 2003
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Bremen
    AW: Noch einmal langsam, zum mitschreiben...

    Hallo nochmal!

    Natürlich ist es Ziel auch direkt Mitglied der NICs zu werden.

    Dafür gibt es aber nicht nur den von dir beschriebenen Weg (der sicherlich, wenn sich genug Interessenten dafür melden auch interessant wäre), sondern auch die Möglichkeit erst einmal als Reseller einzusteigen und dann umzusteigen auf eine eigene Mitgliedschaft oder evtl. den Reseller zu übernehmen bzw. eine strategische Beteiligung anzustreben (s. auch die Website).

    Da ja jetzt schon die Skepsis vor "etwas neuem" hier sehr groß ist, ist es sicherlich sinnvoller erst einmal den "vorsichtigen" Weg als Reseller zu gehen. Wenn dann das Volumen groß genug ist, wird auf eine eigene NIC / ICANN-Mitgliedschaft umgestellt.

    Gruß
    Alexander

    PS: Auch die Erweiterung auf weitere (nicht nur ISP-relevante) Dienstleistungen soll durchaus kommen...
     
  20. gill

    gill Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    16. Juni 2000
    Beiträge:
    5.602
    Ort:
    Mainz
    AW: Noch einmal langsam, zum mitschreiben...

    Eine Personaldecke von 1,5 Vollzeitmitarbeitern wäre mir dafür zu dünn.

    Damit ist die Genossenschaft in Personalsachen von 2 Mitgliedern abhängig und der Ärger quasi vorprogrammiert.

    Ein solches Vorhaben wollte ich nicht auf tönernen Füßen wissen.

    Hier stimme ich Dir voll und ganz zu.

    Auf jeden Fall sollte erstmal der Bedarf ausgelotet werden, ob sich so etwas überhaupt vernünftig realisieren lässt.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen