GEZ und Server / Managed Server

Dieses Thema im Forum "Internet-Recht" wurde erstellt von 123456, 28. Juli 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. 123456

    123456 Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    7. April 2003
    Beiträge:
    1.287
    Hallo,


    ab 01.01.07 wird es wohl so werden, dass alle Firmen die einen Internetzugang min. 1x GEZ Gebühren bezahlen müssen (wenn kein anderes Rundfunkgerät vorhanden ist). Außerdem habe ich gelesen, dass für jeden weiteren Firmen Standpunkt GEZ Gebühren gezahlt werden müssen. (Sprich 2 Server in 2 verschiedenen = 2x GEZ Gebühren).

    Jetzt meine Frage

    1. Würden die GEZ Gebühren auch bei Webspace gezahlt werden müssen ?
    2. Würden GEZ Gebühren bei VServern fällig ?
    3. Wie würde dies aussehen, wenn ein Managed Server gemietet wird


    Meine persönliche Ansicht.

    1 und 2 würden wohl keine GEZ Gebühren fällig, da dies kein Server ist.
    3 ? Würde die GEZ Gebühr auch nicht fällig, da dies vom Prinzip her auch ein Webspace ist, wo ich nur 100 % des Servers erhalte bzw. persönliche Einstellungen vorgenommen werden könnten.


    Gruss
    Norbert
     
  2. generate.de

    generate.de Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    1. Juni 2001
    Beiträge:
    1.553
    Ort:
    Bremen
    AW: GEZ und Server / Managed Server

    Hallo,

    über das Thema habe ich mich kürzlich mit der GEZ unterhalten.

    Die Gebühr in Höhe von 17,03 EUR wird fällig für PCs (da gehören auch Server dazu), die an das Internet angeschlossen sind. Wenn Du in Deiner Firma schon Gebühren für einen Fernseher bezahlst, dann brauchst Du für die PCs nichts mehr bezahlen.

    Betreibst Du an einem anderen Standort eine Location, wird diese Gebühr zusätzlich nochmal fällig. Die Gebühr wird nur einmal "grundstücksbezogen" erhoben. Das heißt Du kannst einen Fernseher und so viele PCs mit Internetanschluss betreiben wie Du willst, zahlst aber nur einmal. Für zusätzliche Fernseher oder PCs mit Fernseh- oder DVB-T Karte musst Du aber jeweils separat 17,03 EUR monatlich bezahlen.

    Wie das bei einem managed Mietserver aussieht, hängt ganz von dem Vertrag ab, den Du mit dem Betreiber schließt. Kann ja sein, dass der RZ-Betreiber bereits für die Server bezahlt, das wären ja auch bloß einmalig 17,03 EUR monatlich und immerhin sind sie ja sein Eigentum und werden nur weitervermietet. Hast Du eigene Server untergestellt, würde ich die Gebühr zur Sicherheit einfach pro Location bezahlen und Ruhe ist. Dann bekommst Du im Nachhinein auch keinen Ärger und nach x Jahren irgendeine horrende Nachforderung.

    Webspace und V-Server sind keine Geräte, also gebührenfrei. Es wird für den tatsächlichen Server gezahlt.

    Grüße aus Bremen,
    Karsten Erdfelder
     
  3. 123456

    123456 Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    7. April 2003
    Beiträge:
    1.287
    AW: GEZ und Server / Managed Server

    Demnach dürfte es ja für die Betreiber von managed Mietserver bzw. Mitservern interessant werden, da hier evtl. noch neue Firmenkunden bekommen könnten.

    Ich sehe es vom prinzip her genauso wie Karsten Erdfelder, aber vielleicht gibt es dazu noch andere Meinungen.
     
  4. Heini

    Heini Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    23. Februar 2004
    Beiträge:
    1.530
    Ort:
    München
    AW: GEZ und Server / Managed Server

    Ich meine die Chancen stehen nicht schlecht, daß eine Rundfunkgebühr für Server letztendlich vor Gericht gekippt wird. Ein Server liefert keine öffentlich-rechtlichen oder private TV oder Radioinhalte.
    Was die Kontrolle betrifft. Ein RZ wird vermutlich die pauschale Gebühr pro Standort bezahlen müssen aber die GEZ hat weder einen Anspruch auf Zutritt zum Rechenzentrum noch auf die persönlichen Daten der Kunden.
    Firmen werden sicherlich verstärkt Druck von der GEZ bekommen Ihre evtl. bisher GEZ freien Büroräumlichkeiten mit der Pauschale abzurechnen aber alleine schon um dieses Thema nicht unnötig hoch zu kochen sollte es das dann auch schon gewesen sein.
    Ich bin mal gespannt was das Finanzamt macht, wenn man die Firmen GEZ Gebühren als Ausgaben von der Steuer absetzt (was dann wohl möglich wäre).
    So manchem Finanzbeamten wird das sicherlich nicht gefallen.
     
  5. 123456

    123456 Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    7. April 2003
    Beiträge:
    1.287
    AW: GEZ und Server / Managed Server

    Hasst du den Infos über evtl. Klagen ?
     
  6. noyx

    noyx New Member

    Registriert seit:
    31. Juli 2005
    Beiträge:
    492
    AW: GEZ und Server / Managed Server

    Mein Fernseher zu Hause liefert auch kein Programm, sondern kann lediglich empfangen. Ein Server kann (theoretisch) ebenfalls empfangen oder gar aufzeichnen und ist deshalb gebührenpflichtig - Egal ob darauf nur der Textmodus oder sonst was läuft.
     
  7. smartTERRA GmbH Falk

    smartTERRA GmbH Falk Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    23. Dezember 2000
    Beiträge:
    4.240
    Ort:
    Düsseldorf
    Firmenname:
    smartTERRA GmbH
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: GEZ und Server / Managed Server

    Hallo,

    nach Aussage der GEZ ist jeder multimediale PC GEZ-pflichtig. Webspace und vServer liegen somit im Verantwortungsbereich des Anbieters. Bei Mietservern (egal ob Managed oder nicht) hängt es davon ab, was Du mit dem Anbieter vereinbart hast. Pfiffig wäre es allerdings, wenn es rechtlich machbar wäre, dass der Anbieter einmal pauschal für den RZ-Standort die GEZ-Gebühren begleicht und somit die Kunden fein außen vor sind. Bevor man sich aber über solche Konstellationen den Kopf zerbricht, sollte man die Frage klären, was denn nun genau ein "multimedialer PC" ist. Ich warte bis heute noch auf eine schriftliche Aussage seitens der GEZ. Mutmaßungen helfen hier übrigens nicht weiter, hier ist ausschließlich interessant, wie der Gesetzgeber dies definiert.

    Schönen Gruß,

    Falk Brockerhoff
     
  8. generate.de

    generate.de Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    1. Juni 2001
    Beiträge:
    1.553
    Ort:
    Bremen
    AW: GEZ und Server / Managed Server

    Hallo,

    nö, es geht nur um PCs, die an das Internet angeschlossen sind bzw. PCs mit Fernseh- oder DVB-T Karte. Ein Multimedia-PC ohne Internetanschluss und ohne Fernsehkarte ist nicht gebührenpflichtig im Sinne der GEZ.

    Grüße,
    Karsten Erdfelder
     
  9. Heini

    Heini Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    23. Februar 2004
    Beiträge:
    1.530
    Ort:
    München
    AW: GEZ und Server / Managed Server

    Unter
    http://www.vrgz.org/html/info/beschwerde.html
    kann man etwas über die Klage beim Bundesverfassungsgericht nachlesen. Ich gehe nicht davon aus, das die Gebühr generell gekippt wird aber einige Auswüchse werden hoffentlich geradegebogen.
     
  10. smartTERRA GmbH Falk

    smartTERRA GmbH Falk Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    23. Dezember 2000
    Beiträge:
    4.240
    Ort:
    Düsseldorf
    Firmenname:
    smartTERRA GmbH
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: GEZ und Server / Managed Server

    Sorry, das mit dem notwendigen Internetanschluss habe ich unterschlagen. Ich korrigiere mich: es ist vorweg erst einmal interessant, was alles als multimedialer internetfähiger PC gilt..

    Schönen Gruß,

    Falk Brockerhoff
     
  11. 123456

    123456 Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    7. April 2003
    Beiträge:
    1.287
    AW: GEZ und Server / Managed Server

    Ich vermute mal,

    dass es ein PC ohne Soundkarte, TV-Karte, Monitor, Drucker, Netzwerkkarte sowie Tastatur ist *g*
     
  12. WGfriend

    WGfriend New Member

    Registriert seit:
    23. Mai 2006
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Gelsenkirchen
    AW: GEZ und Server / Managed Server

    Also da ich es genau wissen wollte, habe ich bei der GEZ angerufen und folgende Frage gestellt:

    Es sind zwei Server in Rechenzentren an unterschiedlichen Standorten untergebracht. Einer ist angemietet, der andere in meinem Besitz. Muss ich jetzt dafür GEZ bezahlen?

    Na ja, der nette Herr war schlichtweg mit der Frage überfordert und hat mich weiterverbunden. Der zweite auch...
    Der dritte Herr meinte dann nur ich solle meine Telefonnummer hinterlassen, er würde mich dann zurückrufen ;)
    Siehe da, eine viertelstunde später klingelt das Telefon. Es war ein vierter netter Herr. Seine Aussagen kurz zusammengefasst:

    Nach seinem jetzigen Wissensstand muss dafür keine GEZ bezahlt werden. Jedoch sei noch nicht alles klar und abschliessend geregelt. Das müssten die Damen und Herren die den Staatsvertrag unterschrieben hätten noch regeln. Die GEZ hätte diesbezüglich einen längeren Fragenkatalog zusammengestellt.
    Es könnte also sein das in drei Monaten noch ein paar Sachen geändert werden. Ich solle mich dann nochmal melden.
     
  13. G.Mossner

    G.Mossner New Member

    Registriert seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    1
    AW: GEZ und Server / Managed Server

    Für mich als Selbststängier steht fest, dass ich auch für meine Web-Serverstandorte bei Strato und 1und1 wohl 2007 Rundfunkgebühren zahlen muss. (2 x 17,03 EUR/mtl.). Deshalb werde ich meine Standorte zusammenlegen, entweder alle bei Strato oder bei 1und1. Das mache ich davon abhängig, was diese Provider gegen diesen Unsinn "weGEZölle auf der deutschen Datenautobahn" unternommen haben.
    Wer kann mir einen ausländischen WEB-Serverstandort nennen (nicht Österreich) ? Ich möchte die Rundfunkgebühr 2007 sparen! Und welche Telekomgesellschaft hat eine Flatrate ins Ausland?
     
  14. WGfriend

    WGfriend New Member

    Registriert seit:
    23. Mai 2006
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Gelsenkirchen
    AW: GEZ und Server / Managed Server


    Arcor
     
  15. G.Röhrmann

    G.Röhrmann Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    19. April 2005
    Beiträge:
    479
    Firmenname:
    rh-tec®
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: GEZ und Server / Managed Server

    also ich gehe davon aus, das jeder ernsthafte ISP die GEZ-Gebühren für alle Server direkt abführt und somit die Firmenkunden damit gar nichts zu tun haben.
     
  16. darkstar

    darkstar Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    24. Januar 2001
    Beiträge:
    1.105
    AW: GEZ und Server / Managed Server

    Zahlen muss nach jetziger Auslegung nicht der Eigentuemer, sondern derjenige, der die Verfuegungsgewalt ueber das Geraet hat.
    http://www.swr.de/-/id=215690/property=download/1mgel6c/index.pdf

    Ich kann mir daher nach jetziger Auslegung keinen Grund vorstellen, warum der ISP fuer Kundengeraete (auch vermietete) zahlen sollte. Das waere dann IMHO eine freiwillige Zahlung und der Kunde darf trotzdem bezahlen.
    Anders waere es, wenn ein Server fuer die Bereitstellung von Diensten fuer mehrere Kunden genutzt wird. Dann ist der primaer Verfuegungsberechtigte der ISP und muss zahlen.

    MfG
    darkstar
     
  17. ministryofsound

    ministryofsound New Member

    Registriert seit:
    22. Mai 2003
    Beiträge:
    329
    AW: GEZ und Server / Managed Server

    Etwas OT aber trotzdem:
    Diese unglaubliche Geschichte habe ich heute morgen gefunden:
    http://www.onlinekosten.de/news/artikel/22237

    Naja, jedenfalls hat die GEZ mal einen Dämpfer erhalten
     
  18. valor

    valor New Member

    Registriert seit:
    14. Oktober 2005
    Beiträge:
    153
    AW: GEZ und Server / Managed Server

    Da sieht man mal wie realitätsfremd die Vereine sind.

    Also für mich steht fest: Ich werde auf die Server keine GEZ gebühren zahlen. Sollte ich dennoch diese abzocke zahlen müssen, dauert das keine 3 Monate, dann stehen die Dinger im Ausland. Fertig.

    valor
     
  19. valor

    valor New Member

    Registriert seit:
    14. Oktober 2005
    Beiträge:
    153
    AW: GEZ und Server / Managed Server

    Ich wußte doch das ich hierzu mal was lustiges gelesen hatte... gefunden auf German-bash.org.

    #32327 | -[ 1329] + | 21.02.2006 17:17 | Quakenet [x]
    <AndrewPoison> Die GEZ schlägt einmal mehr mit ihrer "Logik" zu. Ich soll also Gebühren dafür zahlen, dass ich ein Internetfähiges Gerät besitze, auch wenn ich gar keinen Internetanschluss habe.
    <AndrewPoison> Tja, dann werde ich mal ganz schnell Kindergeld beantragen. Ich habe zwar noch keine Kinder aber das Gerät ist vorhanden. :D
     
  20. Darkness

    Darkness New Member

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    398
    AW: GEZ und Server / Managed Server

    http://www.heise.de/tp/r4/artikel/22/22640/s2.html

    Zitat:
    Ich habe einen eigenen gemieteten Webserver in einem Rechenzentrum aufgestellt. Dieser ist für Wartungszwecke natürlich auch imstande, selbst nach außen aufs Internet zuzugreifen und hat einen (normal abgeschalteten) Bildschirm. Begründet dies eine zusätzliche Gebührenpflicht? Und wenn ja, bei mir oder beim Rechenzentrum?

    Im Falle der gewerblichen Vermietung eines grundsätzlich zum Rundfunkempfang geeigneten Geräts ist die Rundfunkgebühr für einen Zeitraum bis zu drei Monaten vom Vermieter, ab drei Monaten vom Mieter zu zahlen (§ 2 Abs. 3 Rundfunkgebührenstaatsvertrag). Natürlich gilt auch dies nur, wenn ansonsten keinerlei andere Geräte bereitgehalten werden. Auf die Frage, ob der Bildschirm ein- oder abgeschaltet ist, kommt es nicht an.

    [Es wird also nicht nur für den Internet-Zugang, um den Webserver mit Daten zu füttern, sondern auch nochmals für den Webserver selbst eine Rundfunkgebühr fällig! Red.]




    Ich sag mal so, es ist davon auszugehen das die GEZ an die entsprechenden Serverinhaber kommt. Sei es über die IPs oder einfach direkt über den Webhoster, sollte also hier eine extra Gebühr fällig werden, dürften sich so einige Webserverkunden nach Alternativen im Ausland umschauen. Bevor ich dafür 20 Euro der GEZ in den Rachen schiebe, gebe ich lieber das Doppelte an Mehrkosten für den Server aus wenns sein muss. Bin mal gespannt ob da einige ISPs auf die Idee kommen rechtzeitig auf den Zug aufzuspringen und alternative Hostingplätze anbieten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. August 2006
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen