GEZ und Server / Managed Server

Dieses Thema im Forum "Internet-Recht" wurde erstellt von 123456, 28. Juli 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. stani

    stani Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Stuttgart
    Firmenname:
    flipmix.de
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: GEZ und Server / Managed Server

    Ein Linux-Server ohne Grafikoberfläche ist !KEIN! geeignetes Empfängergerät. Auch wenn es Internet hat.
     
  2. 123456

    123456 Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    7. April 2003
    Beiträge:
    1.287
    AW: GEZ und Server / Managed Server

    Du könntest es aber mit einer Grafikoberfläche in ca. 5 bis 10 Min. einrichten. Dies dürfte wohl auch schon reichen.

    Gibt es hier evtl. auch einen Tipps von Anwalt (würde die sichtweise interessieren)
     
  3. tom.fischer

    tom.fischer New Member

    Registriert seit:
    10. März 2004
    Beiträge:
    104
    AW: GEZ und Server / Managed Server

    Naja du könntest den Frambuffer der Grafikkarte benutzen und in der Textconsole schauen. Du könntest den ganzen Stream nehmen und mittels aalib in Ascii umwandeln oder sonstige Ferkeleien damit verunstalten.
     
  4. smartTERRA GmbH Falk

    smartTERRA GmbH Falk Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    23. Dezember 2000
    Beiträge:
    4.240
    Ort:
    Düsseldorf
    Firmenname:
    smartTERRA GmbH
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: GEZ und Server / Managed Server

    Das hätte ich gerne schriftlich von der GEZ :)

    Schönen Gruß,

    Falk Brockerhoff
     
  5. noyx

    noyx New Member

    Registriert seit:
    31. Juli 2005
    Beiträge:
    492
    AW: GEZ und Server / Managed Server

    Das stimmt so sicher nicht - Du _hättest_ die Möglichkeit das Programm aufzuzeichnen, bist also 'empfangsbereit' sprich gebürenpflichtig. Ob du nun eine grafische Oberfläche installierst oder im Textmodus herumklimberst interessiert die GEZ nicht im geringsten.

    Nachtrag: Wieviele haben wohl schon versucht der GEZ ernsthaft zu erzählen, dass ihr Gerät wohl die Möglichkeiten zum Empfang hätte, aber sie das nie und nimmer nützen würden => 'Ich gucke niiiieeeee Fern' ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. August 2006
  6. valor

    valor New Member

    Registriert seit:
    14. Oktober 2005
    Beiträge:
    153
    AW: GEZ und Server / Managed Server

    Eben, es geht schließlich um die technische Möglichkeit soetwas empfangen zu können, und diese ist gegeben. Ob du die Software dafür installierst oder nicht, spielt da keine im Moment keine Rolle.
     
  7. Jens Weber

    Jens Weber Guest

    AW: GEZ und Server / Managed Server

    Wurde aber jetzt nicht entschieden, dass nicht 17,03 EUR für Computer (wurde gefordert), sondern nur 5,52 EUR anfallen?

    Gibt es jetzt endlich eine Entscheidung, wie es bei Servern geregelt wird?
     
  8. Germeshausen

    Germeshausen New Member

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    151
    Ort:
    Grefrath
    AW: GEZ und Server / Managed Server

    Ich finde es katastrophal, was sich die GEZ da aus dem Finger saugt. Gehen wir mal von einem Rack mit 48 HE aus. Darin stehen zum Beispiel 30 Server nebst Switch, Router, USV, Flatscreen und Tastatur. Jeder Server hat einen anderen Mieter, also würde die GEZ für jeden Server Gebühren beziehen? Und das nur damit begründet, dass der Server ohne besonderen technischen Aufwand empfangsbereit zu machen wäre. Der Monitor ist ja lediglich für Wartungszwecke. Oder schonmal Herrn Türknauf, Mitarbeiter des Serverzentrums, gesehen, wie er vor Rack 473 sitzt und über den Server BS6435 von Herrn Ziegelstein sich die Tagesschau ansieht? Sicherlich im ASCII Format.
    Abgesehen davon, dass die Mitarbeiter mit Ihren Internetfähigen PC arbeiten und nicht Fernsehen sollen.

    Würde ich irgendwelche Medien ins Netz stellen und von anderen verlangen, die sollten dafür zahlen, weil die ja darauf zugreifen könnten, dann würde mich jedes Gericht auslachen. Begründung: Ich solle meine Inhalte schützen, damit diese nur von Personen abgerufen werden können, die auch dafür zahlen. Andernfalls muss ich halt damit leben.
    Warum bekommt die GEZ solch einen Freibrief? Sollen die Ihre Onlineinhalte entsprechend schützen, so wie jeder andere auch. Das sowas früher beim analogen TV und Radiosignal schlecht ging, weil die Technik halt noch nicht soweit war, ist verständlich. Aber Heute geht sowas ohne weiteres. Nur so hat die GEZ das Problem: Es interessiert die wenigsten und dementsprechend würden die Einnahmen fehlen. Deshalb wird es den Leuten einfach aufgezwungen.


    Empfangsgeräte sind:
    1. Computer, Laptops, Mediacenter oder Mediabox
      Ist eigentlich verständlich. Zumindest was die moderneren Geräte betrifft. Aber selbst ein älteres Laptop hat bereits ein integriertes Modem und ist somit Internetfähig. Zumal man es ja mittels Erweiterungskarte auch mit WLAN oder UMTS / GPRS / GSM ausstatten kann.
    2. PDA, Pocket PC etc.
      WLAN-fähig und kann Streams in guter Qualität abspielen. Muss ich das jetzt auch noch anmelden?
    3. Handys, Smartphones etc.
      entsprechen mittlerweile mehr und mehr zu einem kleinen PC. UMTS, GPRS, HSCSD etc., sogar WLAN sind schon seit einiger Zeit nichts ungewöhnliches mehr. Sollen wir unsere Mobiltelefone jetzt auch zahlen? Abgesehen davon, selbst alte Geräte sind in der Lage Radio zu empfangen.
    4. Server nahezu jeder Art
      Egal ob Webserver, Fileserver, Mail Server, Nameserver etc. Ansonsten geht es den Herren aber noch gut. Sicher kann man praktisch jedes Gerät mit einer Grafischen Oberfläche ausstatten. Grafikkarte rein und entsprechend einrichten. Sowas fällt ja in die Kategorie: Ohne größeren technischen Aufwand. Was den Administrativen Aufwand betrifft, das ist ja vollkommen egal.

    Und mein Autohändler muss für sein VAG-Com nun auch Gebühren zahlen, da es sich um einen PC handelt, der zwecks Updates auch Internetfähig ist?

    Egal ob 17,03 oder 5,52. Es ist eine Frechheit und ein absolutes Armutszeugnis. Als nächtes kommt noch die CO²-Steuer. 8 EUR / Monat als Singel, 24 EUR / Monat als Familie und wer Haustiere hat zahlt nochmal 5 EUR / Monat.
     
  9. Optimate-Server

    Optimate-Server Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    10. Juni 2004
    Beiträge:
    3.646
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Heusenstamm
    Firmenname:
    Optimate-Server
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: GEZ und Server / Managed Server

    Wenn die Masse der Bürger dagegen ist, frage ich mich, wie man dann sowas durchsetzen kann...
     
  10. Flirtix

    Flirtix New Member

    Registriert seit:
    3. März 2006
    Beiträge:
    90
    AW: GEZ und Server / Managed Server

    in dem man es einfach macht. Solange es keine Volksentscheide gibt müssen wir damit leben
     
  11. [ameus] Stephan.Winter

    [ameus] Stephan.Winter Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    1.130
    Ort:
    Paderborn
    Firmenname:
    Ameus GmbH
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: GEZ und Server / Managed Server

    Die es Gott sei Dank nicht gibt!
     
  12. Darkness

    Darkness New Member

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    398
    AW: GEZ und Server / Managed Server

    Die 5 Euro sind doch sowieso nur Übergangslösung da ARD und ZDF genau wissen das die so gut wie gar keine Sendungen im Netz haben. Warte nochmal so 1-2 Jahre dann werden die das schon durchgeboxt bekommen auch die volle Summe zu verlangen.

    Interessant finde ich, dass sich da kaum ein Hoster bisher damit auseinanderzusetzen zu tun scheint. Wenn die Aussage da auf Heise stimmt, dürfen die ja für jeden Server erstmal die ersten 3 Monate der GEZ Gebühr übernehmen. Ich kann mir auch ganz gut vorstellen warum die das tun müssen und nicht der Kunde, damit die GEZ genau nachher weiss wieviel GEZ pflichtige Kundengeräte dort überhaupt rumstehen. Denn ein RZ wird es sich kaum leisten können einfach die Gebühren zu unterschlagen, da bekommt dann sogar die GEZ wohl mal ausnahmsweise eine Hausdurchsuchung durchgesetzt wenn ein RZ behaupten sollte da stünden keine Kundenrechner. Ach, und nebenbei kriegt die GEZ ja auch noch mit wer denn privat seinen PC nicht angemeldet hat, denn Webserver administieren und keinen eigenen PC ist ja etwas unwahrscheinlich.

    Das wird lustig wenn die GEZ das mit den Webservern durchzieht. Das wird sogar sehr lustig. Die A-Karte hat vor allen das RZ denn ich bin mal gespannt ob dadurch nicht so manch einer gleich im Ausland hostet und die 20 Euro mehr dann lieber dort ausgibt. Ich hab mal spasseshalber bei einigen RZ angefragt und da wusste man davon anscheinend nichtmal etwas. Na die werden sich dann noch wundern wenn nächstes Jahr Post von der GEZ kommt und die Kunden wohl dementsprechend auch.
     
  13. e-ftp.de

    e-ftp.de Guest

    AW: GEZ und Server / Managed Server

    Hallo,
    die GEZ wird sicher keine Hausdurchsuchung in einem RZ "anordnen" können, da sie keinerlei Unterstützung von Polizei oder Gerichten anfordern können, die GEZ ist keine Behörde und die freiberuflichen (!) Mitarbeiter sind keine Beamten.

    Würden sie ein RZ, Grundstück, Wohnung, Geschäftsräume usw. ohne Einwilligung des Besitzers oder Mieters betreten, ist das Hausfriedensbruch (§ 123 StGB).

    Desweiteren:
    Verwaltungsgericht Hamburg 8. Kammer
    Urteil vom 22. Juni 2004, Az: 8 K 2332/03

    ...wurde darüber entschieden, wer zu beweisen hat, ob ein Rundfunkgerät zum Empfang bereitgehalten wird oder nicht (also wer die Beweislast trägt). Das Ergebnis ist ganz klar: Die Rundfunkanstalt trägt die volle Beweislast! ...


    In Bayern gibt es darüberhinaus einen abgewandelten Medienstaatsvertrag der zumindest Privatleuten ein kleines Schlupfloch lässt. Wenn man also ein nettes RZ findet....
    Spannend bleibt die ganze Sache auf jeden Fall.


    guten Abend noch,

    René Körner
     
  14. Darkness

    Darkness New Member

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    398
    AW: GEZ und Server / Managed Server

    Das die GEZ das selber nicht veranlassen kann ist mir auch klar, das dies bei Privathaushalten sowieso niemals vorkommt ebenfalls. Wir reden hier aber von einen RZ welches unter Umständen ein paar hundert rundfunkgebührenpflichtige Geräte da stehen hat.
    Der Grund warum keine Hausdurchsuchungen durchgeführt werden, ist das ein nicht zahlen der GEZ Gebühren keine Straftat darstellt und wie du schon schreibst nachgewiesen werden muss. Die Sachen dürfte bei einem RZ aber ein wenig anders aussehen da ich kein wirkliches Nachweisproblem sehe und die Unterschlagung von Gebühren in der Grössenordnung wohl etwas anders dann betrachtet wird.

    Richtig und jetzt kommt der springende Punkt. Nehmen wir nur mal an ein Rechenzentrum würde gegenüber der GEZ behaupten keine vom Kunden angemieteten Server zu haben, ärm...ja...und was stehen da denn in den Gebäuden rum? Den Beweis habe ich spätestens wenn ich mir den ersten Referenzkunden auf deren Internetseite ausdrucke...

    Wie gesagt, das ist aber sowieso alles recht unwahrscheinlich da wohl keine grosse Firma sich einer solchen Zahlung entziehen würde. Eher lassen die es sich vom Kunden schriftlich geben das der Server privat genutzt wird und die Rundfunkgebühren bereits entrichtet werden. Dumm nur für die ganzen Kleinunternehmen die für jeden einzelnen Standort dann trotzdem extra blechen dürfen.
     
  15. minimaus

    minimaus New Member

    Registriert seit:
    18. Juni 2006
    Beiträge:
    136
    AW: GEZ und Server / Managed Server

    verstößt dann nicht gegen das Datenschutzgesetz ?
     
  16. Darkness

    Darkness New Member

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    398
    AW: GEZ und Server / Managed Server

    Naja, schau dir einfach mal den Rundfunkgebührenstaatsvertrag bzw http://www.datenschutzzentrum.de/faq/gez.htm#6 (Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung GEZ) an, dann siehst du was Sache ist.

    Ich hatte vor kurzem einen Anruf auf mein Handy (lustigerweise Rufnummer in keinem Telefonbuch natürlich) wo ich eine "Umfragefirma" zum Thema Fersehen dran hatte. Auf die Frage was denn so meine Fernsehgewohnheiten sind, habe ich gesagt das ich nicht der Wohnungsmieter bin worauf die Antwort kam ob ich den nich mal holen konnte. Naja, witzigerweise habe ich wirklich keinen Fernseher weil mir dieser das nicht mehr wert ist und ich habe das Telefon schön entspannt einfach auf dem Tisch gelegt.

    Ka wieviel Geduld der GEZ Jäger hatte, irgendwann wird er wohl gemerkt haben das da eh keiner mehr antwortet. :D
     
  17. surfplanet

    surfplanet Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    264
    Firmenname:
    Surfplanet GmbH
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: GEZ und Server / Managed Server

    Hallo,

    Wir betreiben das Surfplanet GmbH Datacenter in Köln und haben uns mal versucht bei der
    GEZ schlau zu machen.
    Genaue Infos waren nicht zu bekommen, nur die Standardsätze von der GEZ-Webseite.
    Ich gehe mal von folegendem Sachverhalt aus:
    RZ-Betreiber zahlt für den Standort sowieso schon GEZ-Gebühren, damit entfällt die Gebührenpflicht für die selbstgenutzen Server.

    Mietserverkunden haben keinen physikalischen Zugriff auf die Server, sollten sie einen Stream zu Ihrem privat oder geschäfts PC umleiten haben sie für den privat PC bzw. für ihre Rundfunkgeräte ja schon die GEZ-Gebühr bezahlt.
    Somit muß keine zusätzliche GEZ-Gebühr gezahlt werden.

    Housingkunden haben ihre Rundfunkgeräte ebenfalls angemeldet und müssen somit für den Server keine GEZ-Gebühren zahlen, wo der Server steht sollte egal sein.

    Glaube also nicht, das es eine Massennachforderung der GEZ gibt, wird wohl in erster Linie die Kleinstgewerbetreibenden treffen, die keine Rundfunkgeräte für die Firma gemldet haben, PC benutzt ja heute jeder....
     
  18. RudiFWH

    RudiFWH New Member

    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    3.012
    AW: GEZ und Server / Managed Server

    Ein Plasma-TV der ersten Generation hatte garkeinen Tv Tuner. GEZ war trotzdem faellig. Weil man ja einen externen Tv Tuner anschliessen haette koennen.
     
  19. RudiFWH

    RudiFWH New Member

    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    3.012
    AW: GEZ und Server / Managed Server

    ZU 1.

    Die ÖR Sender wollen nun "nur" noch 5.52, aber dafuer haben se die UMTS Handy mit aufgenommen.
     
  20. RudiFWH

    RudiFWH New Member

    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    3.012
    AW: GEZ und Server / Managed Server

    Ja, weil die Deutschen nicht faehig waeren wichtige Entscheidungen zu treffen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen