GmbH-Gründung: Bauernfänger unterwegs

Dieses Thema im Forum "Kommentar" wurde erstellt von whl-team, 3. September 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. whl-team

    whl-team New Member

    Registriert seit:
    20. Mai 2000
    Beiträge:
    4.790
    Nach den vielen Jahren webhostlist-Betrieb als Personengesellschaft wollte ich im Juni eine GmbH gründen. Gesagt getan, Steuerberater, Notar, Bankverbindung - alles erledigt und dann gewartet. Rund vier Wochen dauerte die Eintragung ins Handelsregister (Zitat Steuerberater: Früher waren das mindestens 4 Monate). Und dann geht alles ganz schnell. Und ich erhalte Pseudo-offizielle Schreiben ohne Ende.

    An einem Tag erhalte ich die Bestätigung über die Eintragung, am nächsten schon die ersten Bauernfänger Briefe. Eine "Gewerberegister AG" aus der Schweiz bietet mir auf einem auf offizielle getrimmten Schreiben eine Gewerbeeintragung für rund 700 Euro an. Am nächsten Tag folgen noch zwei deutsche "Gewerbekartei" oder "Handelsverlag", die humanerweise nur 400 Euro verlangen. Die Gewerberegister AG schickt mir auch nochmal ein gleichlautendes Schreiben. Sicher ist sicher, und Porto spielt scheinbar keine Rolle. Interessant auch, daß die Schweizer AG ihre Briefe mit handgeklebter Briefmarke aus Mannheim heraus verschickt.

    Allen gemein ist, daß sie scheinbar offizielle Schreiben zuschicken, die dann im Kleingedruckten auf die "Auftragserteilung durch Annahme" hinweisen. Sprich: Mit meiner Gewerbeanmeldung haben die gar nichts zu tun, sondern ich beauftrage für 700 Euro einen Eintrag in irgendeiner privatgewerblichen Kartei. Offenbar fallen immer noch genügend Leute auf diese Masche herein. Auf dem Schreiben des Registergerichtes ist dabei extra ein Warnhinweis aufgedruckt, auf dem darauf hingewiesen wird, daß die einzige offizielle Rechnung von der Landesjustizkasse kommt.

    Mal sehen wieviele Angebotsschreiben bei mir noch so eintrudeln. Jetzt weiß ich jedenfalls wie Papier-Spam aussieht. Ich halte Euch auf dem Laufenden.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3. September 2005
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen