"große Scheine"

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von LoneWolfJack, 23. März 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. LoneWolfJack

    LoneWolfJack New Member

    Registriert seit:
    17. März 2005
    Beiträge:
    231
    Guten Abend,

    wer kennt das nicht... an einer Autobahn-Tankstelle wird getankt, auf dem Weg zur Kasse fällt einem dann ein weisser A4-Zettel an der Tür auf, welcher mit "wir nehmen keine 200 und 500 Euro-Scheine an.".

    An sich ärgerlich genug - stand ich doch vor etwa zwei Jahren gegen 4 Uhr morgens an der Kasse einer dieser Autobahntankstellen und hatte ausser einem 200 Euro-Schein nur noch 20 oder 30 Euro in Scheinen zur Hand und - wie Murphy es wollte - auch keine Karte dabei. Erst nach einer zehnminütigen Diskussion entschloss sich der Tankwart dann, den Schein anzunehmen, was sollte er auch machen.

    Das Ganze ist ja schon ärgerlich genug, nur heute war dann super-GAU im örtlichen Supermarkt, denn 100 Euro Scheine wollen die da auch nicht mehr.

    Ich bin mal gespannt, wann man nicht einmal mehr mit 50 Euro Scheinen einkaufen kann, von denen gibt es ja angeblich die meisten Fälschungen.

    Existiert kein Gesetz das "große Scheine" als gültiges Zahhlungsmittel ausweist?
     
  2. agnostiker

    agnostiker New Member

    Registriert seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    782
    AW: "große Scheine"

    Meines Erachtens ist das Vorgehen dieser Tankstelle sehr bedenklich. Du wurdest vor Bezug der Leistung (Sprit) nicht hingewiesen, dass es eine Limitierung des Bargeldes gibt.

    Ich würde da notfalls auch mit Polizei rabautz machen.
     
  3. Pierre70

    Pierre70 Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    20. Oktober 2004
    Beiträge:
    537
    Ort:
    Bochum
    AW: "große Scheine"

    Naja, abgesehen davon...

    Als es noch die DM (Deutsche Mark) gab, gab es z.B. bei den Geldautomaten die Wahl ab 50 Mark aufwärts.
    Heute fängt der kleinste Betrag (Sparkasse, keine weiteren Erfahrungen) bei 50 EURO an (also vom Wert her beinahe das Doppelte) als Vorgabe. Klar, man kann auch unter "anderer Betrag" 20 Teuro eingeben, ist aber nicht als Standard deklariert).

    Schizo pur!

    Wertminderung? Steigerung? Verarsche? Alle pleite?

    Wie auch immer. *achselzuck*

    Beste Grüße
    Thorsten
     
  4. RoMo

    RoMo Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    19. November 2000
    Beiträge:
    2.482
    Ort:
    München
    AW: "große Scheine"

    SSKM München hat 5 EUR aufwärts.

    Tipp:

    45 EUR statt 50 EUR
    95 EUR statt 100 EUR

    *gaehn* ;-)
     
  5. Miles

    Miles Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    10. Mai 2002
    Beiträge:
    5.351
    Ort:
    49424 Lutten
    AW: "große Scheine"

    Postbank: 20 Euro (scheint aber Einkommesabhängig zu sein)

    ganz davon abgesehen, hab ichs noch nie geschafft, dass der Automat was größeres als nen 50 Euro-Schein ausgespuckt hat (damals bei der DM hab ich auch einmal was größeres gehabt, aber seit der Umstellung max. 50 Euro-Schein)
     
  6. Manikman

    Manikman Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    13. September 2003
    Beiträge:
    2.455
    Ort:
    Aachen
    Firmenname:
    crewebo - Webhosting
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: "große Scheine"

    Größere Beträge hebt man meiner Meinung nach doch eher am Schalter ab.
    Eben aus diesem Grund nicht lauter Kleinvieh in der Tasche zu haben.
     
  7. schmchris

    schmchris Guest

    AW: "große Scheine"

    Wenn man aber ein Girokonto mit Online Vertrag hat muss man am Schalter bezahlen, wobei es am Automat kostenlos ist.
     
  8. gill

    gill Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    16. Juni 2000
    Beiträge:
    5.602
    Ort:
    Mainz
    AW: "große Scheine"

    Dort hätte ich das letzte Mal eingekauft. 100 EUR Scheine nicht zu nehmen ist eine Frechheit.

    Unmöglich sind aber auch die Kunden, die im Baumarkt eine Packung Schrauben für 1,95 auf Teufel komm raus mit Karte bezahlen wollen. So einen hat man oft vor sich und meistens gibts dann mit der Karte noch Zirkus.
     
  9. Gocher

    Gocher Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    2.788
    Ort:
    Amsterdam
    AW: "große Scheine"


    hier in holland hast du an grossen banken immer mehrere automaten an dem einen geht es bis 50,- tacken und an denn anderen ab 100,- finde ich eigentlich ne gute idee.
     
  10. TimoDreger

    TimoDreger Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    1. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.877
    Ort:
    Düren
    Firmenname:
    XaraNet
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: "große Scheine"

    Also ich hab weder bei der Sparkasse und auch jetzt bei der Volksbank eigentlich nie Probleme gehabt auch kleine Beträge abzuheben. Die Automaten fangen meistens ab 5 oder 10 EUR an meines Wissens. Wenn ich 50 EUR abhebe bekomme ich das normalerweise auch klein (1x 20, 2x 10, 2x 5).

    Allerdings finde ich es auch eine Frechheit einen 100 EUR Schein nicht anzunehmen. Wobei ich meistens nur wenig Bargeld im Portemonaie habe und den Großteil mit Karte bezahle (ab 20 EUR oder so).
     
  11. Miles

    Miles Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    10. Mai 2002
    Beiträge:
    5.351
    Ort:
    49424 Lutten
    AW: "große Scheine"

    Sehe ich etwas anders: Das ist ein typisch deutsches Systemproblem! In England zum Beispiel wird viel mit Karte bezahlt, geht da genauso schnell wie mit Bargeld!
     
  12. TimoDreger

    TimoDreger Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    1. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.877
    Ort:
    Düren
    Firmenname:
    XaraNet
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: "große Scheine"

    Naja meistens geht das ja auch relativ zügig. Insofern die Hardware nicht spinnt oder die Karte (Keine Deckung, gesperrt, etc.).
     
  13. gill

    gill Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    16. Juni 2000
    Beiträge:
    5.602
    Ort:
    Mainz
    AW: "große Scheine"

    Mag sein, dass es in England schneller geht, dort kaufe ich in der Regel aber nicht ein. Hier ist es aber eher so, dass 5x verglichen wird ob auf dem Zettel, den man unterschreibt, auch wirklich 1,95 draufsteht oder es muss erstmal überlegt werden, wie die Geheimzahl lautet. Aus der Geldbörse ein 2 EUR-Stück rausfischen, der Kassiererin geben, 5 Cent zurückbekommen geht dann definitiv schneller. Noch besser wenn die Karte gesperrt oder nicht lesbar ist, der Kunde nicht genügend Bargeld dabei hat und man genau hinter ihm in der Schlange steht. Solche Situationen scheine ich anzuziehen, mir passiert das ständig.

    Nichts gegen Kartenzahlung, ich zahle auch wenn möglich damit aber bei so Kleckerbeträgen muss es nun wirklich nicht sein.
     
  14. Alexander Geilhaupt

    Alexander Geilhaupt Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    17. November 2002
    Beiträge:
    680
    Ort:
    Berlin
    Firmenname:
    HTML Kombinat LTD
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: "große Scheine"

    Die gute alte "Rolle" in der Tasche ist mir noch immer am liebsten. Da weiß ich, was ich ausgeben kann und wenn sie weg ist, bin ich halt pleite :)
    Diese Kartenzahlerei geht mir persönlich auf die Nüsse...
     
  15. cbb

    cbb Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    3. November 2001
    Beiträge:
    1.531
    Ort:
    Bayreuth
    AW: "große Scheine"

    ja dumm halt nur wenn mans einfach mal nicht zur bank geschafft hat, im supermakrt in der pampa steht wo keine bank in nächster nähe ist und mit karte zahlen muss und die dann sagt sorry wegen 4 euro nehmen wir die karte nicht an. meine güte, klar kostet jede transaktion geld, aber da ist mir meine zeit echt zu schade...
     
  16. Manikman

    Manikman Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    13. September 2003
    Beiträge:
    2.455
    Ort:
    Aachen
    Firmenname:
    crewebo - Webhosting
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: "große Scheine"

    Aha ! Das stimmt in meinem Fall aber nicht !
    Dubiose Bank....
     
  17. LoneWolfJack

    LoneWolfJack New Member

    Registriert seit:
    17. März 2005
    Beiträge:
    231
    AW: "große Scheine"

    Es ging mir weniger darum, ob nun Karte oder Bar, gewöhnlich bezahle ich mit Kreditkarte, allerdings werden die Dinger nicht überall angenommen und etwas Bargeld sollte man ja auch in der Tasche haben.

    Was mir gegen den Strich geht, ist, das mittlerweile jeder seine eigenen Regeln hat, was bei ihm gültige Zahlungsmittel sind. Es kann doch nicht sein das die hälfte aller Scheine überhaupt nicht angenommen wird. Die Dinger gibts ja nicht nur weil sie so hübsch aussehen.

    Wenn es nur um 500 Euro Scheine ginge, könnte ich mich ja damit abfinden, denn die benutzt man ja wohl eher seltener für alltägliche Dinge. Aber 200er und 100er sollte jeder annehmen müssen, sonst können wir gleich wieder mit Muscheln und Knochen bezahlen.
     
  18. ukoehler

    ukoehler Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    16. November 2005
    Beiträge:
    197
    Firmenname:
    Core-Backbone GmbH
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: "große Scheine"

    Was ist daran dubios?

    Es ist nunmal ein Onlinekonto und kostet so auch weniger Gebühren als ein "normales".
     
  19. Manikman

    Manikman Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    13. September 2003
    Beiträge:
    2.455
    Ort:
    Aachen
    Firmenname:
    crewebo - Webhosting
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: "große Scheine"

    Girokonto mit Onlinevertrag klingt für mich wie ein normales Girokonto, mit einem zusätzlichen Vertrag für Onlinebanking.
     
  20. zielosko.netMedia

    zielosko.netMedia New Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2004
    Beiträge:
    2.420
    Ort:
    Marburg
    AW: "große Scheine"

    Vergiss aber die Transaktionsgebühren nicht. So etwas führt zwangsläufig zu höheren Preisen - wie sie in Frankreich, England und überall, wo solche Kleckerbeträge mit Karte bezahlt werden üblich sind.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen