Häftling klettert an einer Außenwand vier Stockwerke hoch

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von italia, 8. November 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Manikman

    Manikman Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    13. September 2003
    Beiträge:
    2.455
    Ort:
    Aachen
    Firmenname:
    crewebo - Webhosting
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Häftling klettert an einer Außenwand vier Stockwerke hoch

    Herr Anwalt, dann erklären Sie mir doch bitte warum darauf Rücksicht genommen wird, dass der Herr Angeklagte nicht genug geschlafen hat. Schließlich war es sein eigenes Verschulden.

    Und dann gleich bis zum 21. ?

    Mich würde nicht wundern wenn er am 20. wieder eine Aktion bringt.
     
  2. Manikman

    Manikman Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    13. September 2003
    Beiträge:
    2.455
    Ort:
    Aachen
    Firmenname:
    crewebo - Webhosting
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Häftling klettert an einer Außenwand vier Stockwerke hoch

    Frauenknast auf RTL sollte doch reichen ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. November 2006
  3. stopbit

    stopbit New Member

    Registriert seit:
    10. April 2005
    Beiträge:
    376
    AW: Häftling klettert an einer Außenwand vier Stockwerke hoch

    Ist das nicht ein Widerspruch in sich? Klingt auf jeden Fall schräg.
     
  4. sartre

    sartre Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    27. Februar 2002
    Beiträge:
    3.200
    AW: Häftling klettert an einer Außenwand vier Stockwerke hoch

    hähä, da gab es doch auch mal ein Film mit dem Schwarzenegger, wo irgendwelche Spregstoffgürtel um den Hals gelegt wurden. Diese explodierten dann, wenn man eine bestimmte Zone verlies:)
     
  5. Manikman

    Manikman Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    13. September 2003
    Beiträge:
    2.455
    Ort:
    Aachen
    Firmenname:
    crewebo - Webhosting
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Häftling klettert an einer Außenwand vier Stockwerke hoch

    Running Man :)
     
  6. [ip69.de]christian

    [ip69.de]christian New Member

    Registriert seit:
    28. August 2004
    Beiträge:
    3.780
    Ort:
    Kronach
    AW: Häftling klettert an einer Außenwand vier Stockwerke hoch

    bist du sicher? da gehts doch afaik darum das die sich in einer show ihre freiheit "erlaufen" können.
     
  7. Manikman

    Manikman Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    13. September 2003
    Beiträge:
    2.455
    Ort:
    Aachen
    Firmenname:
    crewebo - Webhosting
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Häftling klettert an einer Außenwand vier Stockwerke hoch

    Ja genau. Da kommen er und seine Kollegen hin nachdem sie beim Ausbruch erwischt wurden.
     
  8. madesimple

    madesimple Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    4. September 2002
    Beiträge:
    626
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: Häftling klettert an einer Außenwand vier Stockwerke hoch

    "gelbe karte" dürfte auch zu den bezeichnungen gehören, die in der JVA jedenfalls eine andere bedeutung haben, als ewa "draußen".

    noch ein gutes frühstück und einen guten karnevals-start (nach aachen u.a.) wünschend
    Ullrich Lueneberg
     
  9. madesimple

    madesimple Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    4. September 2002
    Beiträge:
    626
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: Häftling klettert an einer Außenwand vier Stockwerke hoch


    so was nennt man u.a. einen REVISIONSGRUND (faires verfahren und und und...) - darauf hätte sich die verteidigung geradezu gefreut und die hände gerieben.

    mfg aus düsseldorf
    Ullrich Lueneberg
     
  10. italia

    italia Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    11. Februar 2005
    Beiträge:
    680
    AW: Häftling klettert an einer Außenwand vier Stockwerke hoch

    und das ist es ja was einem auf die Palme bringen kann. Das einem Angeklagten das Recht eingeräumt werden muß, seinem eigenem Prozess mental folgen zu können, möchte ich nicht abschreiten. Schließlich soll sich jeder verteidigen können.

    Aber hier handelt es sich doch um Eigenverschulden das der ****** nicht ausgeschlafen ist, keiner hat ihn gezwungen 20 Stunden da oben den King zu spielen.
    Was ist den wirklich, wenn er (wie Manikman schon meinte) vor dem nächsten Prozesstag wieder so eine Aktion durchzieht? Wird wieder alles verschoben?

    Da ist doch was krank im System!
     
  11. FGK

    FGK Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    1. Juni 2000
    Beiträge:
    1.527
    Firmenname:
    velia.net Internetdi...
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Häftling klettert an einer Außenwand vier Stockwerke hoch

    Wo ist denn der Schaden, wenn jetzt eine Woche gewartet wird?

    Auf die paar Tage kommt es m.E. nicht an und dann kann der Prozess ja ordnungsgemäß weitergeführt werden.

    Daß so etwas bei der aktuellen Bewachung nocheinmal passiert, ist wohl eher unwarscheinlich.
     
  12. [ip69.de]christian

    [ip69.de]christian New Member

    Registriert seit:
    28. August 2004
    Beiträge:
    3.780
    Ort:
    Kronach
    AW: Häftling klettert an einer Außenwand vier Stockwerke hoch

    naja, der prozess kann schon ohne ihn vorgeführt werden. gerade bei eigenverschulden. aber wie hier ja auch schon von fachleuten geschrieben wurde verstecken sich dort diverse revisionsgründe, wenn man nur einen kleinen fehler macht. sei es wohl beim ausschlussgrund, als auch beim informieren über den weiteren verlauf während der abwesendheit.
    und das tut sich sicher keiner gerne an.
    interessant finde ich auch, wie die medien jetzt alle am wettern sind. was glaubt ihr würden die anstellen, wenn man ohne ihn weiterverhandelt hätte, dabei einen fehler gemacht hätte (was wohl wirklich leicht möglich ist) und dann geht das ganze in revision.
     
  13. andymag

    andymag New Member

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    715
    AW: Häftling klettert an einer Außenwand vier Stockwerke hoch

    Das ist alles eine so sinnlose Aufregung, von so allerhöchster Lächerlichkeit, ihr merkt ja nicht mal, wie lächerlich Ihr Euch macht.
    Es ist doch scheißegal, ob das noch um hundert Jahre verschoben wird oder nicht. Der Mann ist schon im Knast! Und je länger das verschoben wird, desto länger ist er auch SICHER im Knast - selbst wenn er denn unschuldig wäre.

    Nach was für einer "Genugtuung" verlangt Ihr eigentlich? Soll er möglichst schnell zu Knast verurteilt werden, damit er nicht mehr im Knast sitzen muss, sondern endlich im Knast sitzt? Ihr seid echt zum Schießen...
     
  14. italia

    italia Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    11. Februar 2005
    Beiträge:
    680
    AW: Häftling klettert an einer Außenwand vier Stockwerke hoch

    Die Genugtuung ist, das dann auch das Opfer und Anghörigen endlich oder zumindst besser mit dem erlebten abschließen können.

    Wie würdest Du Dich fühlen, wenn Du betroffen wärst und der Täter erhält nicht endlich seine gerecht Strafe?

    Wobei, ob die Strafe die er bekommt, auch wirklich gerecht ist, möchte ich hier nicht weiter ausdisktutieren.
     
  15. andymag

    andymag New Member

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    715
    AW: Häftling klettert an einer Außenwand vier Stockwerke hoch

    Und das ist dann der Fall, wenn der Angeklagte möglichst schnell und ohne Rücksicht auf Verfahrensfehler verurteilt wird? Ist das Deine Einschätzung als psychologischer Auskenner?
    Dann weißt du sicher auch, wie sich eine Revision auf das Abschließen mit dem Geschehen auswirkt? Erzähl doch mal...

    Das sind so die typischen Idiotenfragen. Letztendlich interessiert es in einem Strafverfahren nicht, wie sich die Betroffenen bei dem Verfahrensgeschehen fühlen. Dafür ist so ein Verfahren einfach nicht da, es soll nicht dem einzelnen "ein gutes Gefühl" vermitteln. Hier geht es um die Findung eines Urteils zum Besten und im Auftrag des Staates. Und mit Stöckern und Stricken bewaffnete Kaputtniks, die den Delinquenten am liebsten aufknüpfen würden, sind eben nicht im Interesse des Staates - und damit aller.

    Wäre auch zwecklos, weil Deine Meinung dazu keine Sau interessiert.


    Grundsätzlich: Vor deutschen Gerichten wird immer versucht, ein Verfahren möglichst ordentlich und abgewogen zu betreiben. Hier müssen alle Seiten berücksichtigt werden, damit da Urteil möglichst nahe an eine objektive Gerechtigkeit heran kommt (die von eurer subjektiven zum Glück abweicht). Etwas "schnell durchpeitschen" oder ähnliches würde zwar manchen gut gefallen, aber es ist eben das Grundfalsche. Lieber einmal "richtig" verhandeln, als dreimal durchpeitschen und ein Mehrfaches an Ärger, Aufwand, Zeit und Stress für die Beteiligten verursachen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. November 2006
  16. italia

    italia Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    11. Februar 2005
    Beiträge:
    680
    AW: Häftling klettert an einer Außenwand vier Stockwerke hoch

    Er soll nicht möglichs schnell mit Verfahrensfehler veruteilt werden, er soll einen fairen Prozess bekommen. Nur kann es doch nicht angehen, das er sich durch solche Tricks vor seinen Prozess drücken kann. Das Gesetz sollte solche Revisionsgründe vorsehen, da bin ich ja auch nicht gegen, aber sollte schon unterscheiden, ob solche Gründe durch Fremdverschulden oder Eigenverschulden entstanden sind.



    Wieso handelt der Staat von Amtswegen? Wieso gibt es eigentlich ein Strafverfahren im "Namen des Volkes"???
    Der Staat hat sich zur Aufgabe gemacht, die Gesundheit, das Wohlergehen, das Eigentum, uws. jedes einzelnen Bürger zu schützen. Also im Sinne des Bürger zu handeln.
    Wenn das nicht für den Menschen selbst ist, wozu brauchen wir dann den ganzen Apparat eigentlich? Dann laß uns doch alles per Zivilprozesse klären.



    Brauche ich nicht zu kommentieren.
     
  17. noyx

    noyx New Member

    Registriert seit:
    31. Juli 2005
    Beiträge:
    492
    AW: Häftling klettert an einer Außenwand vier Stockwerke hoch

    Er kann doch seinem Prozess sowieso nicht mehr entgehen => Ob er nun in Untersuchungshaft sitzt, oder bereits seine reguläre Haftstrafe absitzt, macht doch nur auf dem Papier einen Unterschied.

    Besser mit 2 Wochen draufgabe alles korrekt abgeschlossen, als durch einen Fehler nochmal 6 Monate zu verlieren.
     
  18. RudiFWH

    RudiFWH New Member

    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    3.012
    AW: Häftling klettert an einer Außenwand vier Stockwerke hoch


    Noch ein paar mal durchdrehen, zB Rumschreien etc und irgendwann wird er es zu "vermindert schuldfaehig" schaffen.
     
  19. andymag

    andymag New Member

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    715
    AW: Häftling klettert an einer Außenwand vier Stockwerke hoch

    "Weil Sie auf das Dach eines Gebäudes in der JVA geklettert sind, haben Sie kein Anrecht auf eine volle rechtsstaatliche Behandlung in Ihrem Vergewaltigungsprozess"
    Ist es das, was Du Dir wünschst?
    Ihm irgendwas weg zu schießen hast Du ja schon als probates Mittel gepriesen.

    Das ist eben so. Alle Macht im Staat geht vom Volke aus und wenn der Staat gegen einen vermutlichen Straftäter verhandelt, dann tut er das dementsprechend "im Namen des Volkes".
    Das unterscheidet sich erheblich von "im Namen der Opfer" oder "im Namen von Bürger XY", aber das will ja immer kein wahr haben...


    Es ist aber immer das selbe Problem. Leute fordern schnellste und härteste Verurteilung, wenn sich ihre Berufsbetroffenheit meldet. Wenn man Ihnen dann mal "auf den Zahn fühlt", landet man grundsätzlich bei den armen Opfern, in deren Namen man das doch nur fordere. Nur dass es absolut nichts für die Opfer bringen würde, wenn man den lauten Racherufen folgen würde. Was auch nicht verwundert, denn diese Begründung ist eh nur vorgeschoben und hat nie eine Rolle gespielt.
    Es ist eben nichts anderes, als der Wunsch, sich selbst aufzuspielen zum Racheengel. Die endlose Selbstüberschätzung, es besser zu wissen, als alle anderen und die richtige "Strafe" zu wissen. Für die Einzelheiten des Prozesses, die Einzelheiten der Tat abseits der Schlagzeilen und irgendeinen Betroffenen des Prozesses interessiert man sich dabei nicht, denn man steht mit seinen Forderungen und dem besseren Wissen ja weit über allen irdischen Erwägungen.
    Kurz: Dieses Verhalten ist nicht wirklich gesund.

    Schönes Wochenende
    und viel Spaß beim virtuellen Lynchmobanführen
    (ich hätte ja andere Wunschträume, aber irgendwer will halt immer mit dem Strick in der Hand voran rennen...)
     
  20. Touchy

    Touchy Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    13. August 2002
    Beiträge:
    783
    AW: Häftling klettert an einer Außenwand vier Stockwerke hoch

    Ist doch ganz einfach:
    der "mutmassliche Täter" sollte genauso fair behandelt werden, wie er auch das hilflose Mädchen behandelt hat.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen