HostEurope: Daumen HOCH!

Dieses Thema im Forum "Erfahrungen mit Anbietern" wurde erstellt von Strol von Arygos, 22. August 2011.

  1. Strol von Arygos

    Strol von Arygos New Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2011
    Beiträge:
    5
    Moin,

    nachdem ich jetzt einige Monate bei meinem neuen Provider bin möchte ich über ihn hier auch etwas verewigen. Mein letzter Provider hat gut vorgeführt, wie man's nicht macht, und im Moment habe ich das Gefühl: hier versteht jemand sein Handwerk. Aber mal so richtig richtig.

    Zu den Fakten:

    Provider: Host Europe
    Paket: Virtual Server Linux L 4.0
    Preis: 12,99 Euro/Monat zzgl. Domains

    Ich habe derzeit 11 Domains dort laufen mit entsprechenden Page Impressions in der Größenordnung von 10k/Tag auf der Haupt-Domain, da alles aber auf eine mySQL-DB geht entspteht auch eine gute Last.

    Ab ersten Tag ist der neue Server erstmal gecrashed. OK, dachte ich mir, vom Regen unter Umgehung der Traufe direkt in die Sch***... aber was ist das? SMS auf dem Handy, dass der Server gecrashed sei, incl. erwartetem Grund und Recovery-Time. Sobald der Node wieder oben war erneut eMail und SMS, Grund des Ausfalls und 1001 Entschuldigung.

    Ups! Da sagt jemand direkt, woran es lag und 90 Minuten später war alles wieder up and running. GEIL! Crashen kanns immer mal, aber damit richtig umzugehen ist Können.

    Seit dem gab es ein paar geplante Downtimes wegen netzarbeiten. Auch hier: 30 Tage vorher, 2 Tage vorher und an dem Tag erneut eMails mit der Ankündigung, der Info was genau betroffen ist und wie sich die Downtime auswirkt. Kein Server-Crash mehr, keine blöden Standard-eMails sondern das, was ich mir lange gewünscht habe:

    Ich bekomme gute Beratung von Leuten, die wirklich wissen, was sie reden. Ich habe ein sehr stabiles System mit mehr als der Verfügbarkeit, die ich gebucht habe. Ich habe ein deutlich besser integrriertes PLESK 9.5, könnte auch auf 10.x gehen, bekomme in den FAQs aber gleich Gründe, warum HE davon abrät.

    Die FAQs sind ohnehin eine Erwähnugn wert: saugut, grade wenn man mit Ubuntu nicht so firm ist wie mit anderen *xen.

    Der größte Unterschied zu meinem bisherigen Provider mööchte ich aber auch nennen: ich muss meinen Mailserver selbst fahren, d.h. kein mx-Record auf HostEurope. Da war ich anfangs etwas skeptisch, aber auch hier: PLESK bietet nur HORDE an, aber der rennt wenigstens gut und flüssig, und was mir wichtig ist: ich kann mich auf mehreren Domains gleichzeitig anmelden.

    Neben all dem Apache-Krams läuft noch ein TeamSpeak3-Server-Paket, auch das ohne Murren der User mit durchschnittlich 30ms Latenz. Das ist flüssig :)

    Alles in Allem: bisher meine beste Erfahrung, Daumen hoch!

    Cu
    Strolch
     
  2. EloKoN

    EloKoN Member

    Registriert seit:
    8. Mai 2009
    Beiträge:
    205
    AW: HostEurope: Daumen HOCH!

    Kann HostEurope auch empfehlen. Was vServer angeht haben die dort ein sehr sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis und sie sind sehr schnell.
     
  3. PH-Kunde

    PH-Kunde New Member

    Registriert seit:
    5. Dezember 2015
    Beiträge:
    3
    Geschlecht:
    männlich
    Auch ich bin langjähriger HostEurope-Kunde und kann die positiven Erfahrungen nur bestätigen. Gerade die Skalierbarkeit nach "oben" ist für wachsende Web-Projekte eine gute Sache. Für Spezialwünsche muss man zwar mitunter draufzahlen und mir fehlen bestimmte Erweiterungen wie Fail2Ban, aber so ist das eben: "Alles Gute ist nie beisammen". ;)
     
  4. A-N

    A-N Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    13. September 2004
    Beiträge:
    1.672
    Naja, die bieten mittlerweile ja auch nichts anderes an als virtuelle Server. Schade!
     
  5. Strol von Arygos

    Strol von Arygos New Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2011
    Beiträge:
    5
    Moin,

    seit meiner Bewertung oben ist viel Zeit ins Land gegangen und ich bin nicht mehr bei HostEurope. Zum einen hat mich der Umzug der Server ins benachbarte westliche Ausland erheblich gestört da Datenschutz dort anders geregelt ist als bei uns in D. Was mich aber nachhaltig und immer mehr geärgert hat, sind die Ungleichgewichte zwischen dem Preis und der dahintersteckenden Leistung. Zum einen sind samt und sonders alle "root"-Server keine ebensolchen. Es sind virtuelle Server mit dedizierten Ressourcen, das aber heisst, dass ich mit KVM und ähnlichem gerade mal gar nichts machen kann. Dazu kommt eine für mich sehr fragwürdige Politik bzgl. mehrfachen IP4-Adressen. RIPE hat das ja recht einfach gehalten wie man sie beantragt, HE aber schiebt noch den Riegel vor, dass bei vServern erst ab gewissen Ausbaustufen auch mehr als eine IP-Adresse überhaupt erst beantragt werden kann.

    Hinzu kommt: die Preise für das, was ich "echte Root-Server" nenne (HE nennt das dann CloudServer) sind dramatisch am Markt vorbei geplant. Für einen durchschnittlich schwachen Server (Opteron 12 Core mit 4x 1TB HDD, 48G RAM) zahle ich 149 Euro/Monat. WOW! Hinzu kommt: wer ein einigermaßen aktuelles UBUNTU will muss sich sehr gedulden. Meist gibts die Images 9 Monate nach Markteinführung, wer noch obendrauf PLESK nutzt wartet auch gern mal 1 1/2 Jahre (so war es bei 16.04 LTS zumindest).

    Wohin also gehen? Die perfekte Antwort habe ich nicht. Jedenfalls keine, die für alle gilt. Ich habe meine Domains incl. Kunden und allem zu Hetzner gebracht. Über die Server-Börse habe ich einen für mich genau richtigen Server "geschossen", also 2x3 TB EnterpriseHDD, 48GB RAM, XEON E3. Einziger Haken an dem ganzen: do it yourself. Man bekommt ein recovery Image und kann sich seine Distribution selbst aufspielen, heisst aber: wer von bind9, postfix und Co wenig Plan hat und bisher nur mit PLESK gedaddelt hat muss ein paar Stunden Zeit investieren, da gibt es kein "CD rein, heiss Wasser drauf und noch etwas fein tunen". Und - natürlich - ich bin selbst verantwortlich für Soft- und Hardware: ja, ich muss ein Monitoring fürs mdadm-Array berücksichtigen und beim Ausfall einer Platte ein Support-Ticket aufmachen. Null Problemo :) Für mich muss ich sagen: Hetzner ist das beste, was mir passieren konnte.

    Cu
    Strolch
     
    patti2, Muffy24 und Web-Service4U gefällt das.

Diese Seite empfehlen