Impressumspflicht für private Seiten

Dieses Thema im Forum "Internet-Recht" wurde erstellt von Pierre70, 28. November 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Pierre70

    Pierre70 Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    20. Oktober 2004
    Beiträge:
    537
    Ort:
    Bochum
    Guten Tag!

    Angenommen, jemand möchte online eine Art "Visitenkarte" hinterlegen, die ihm/ihr bei der Stellensuche behilflich sein soll.
    Und weiter angenommen, diese Person sichert sich eigens dafür eine Domain, z.B. "irgendein-kaufmann-sucht-job.de" oder so ähnlich.

    Wie ist das mit der Impressumspflicht?
    Denn es werden einige (berufliche) und bisweilen auch private Punkte genannt, und mit der Angabe des "Impressum" ist man gläserner als Glas (übertrieben formuliert).

    Im Web stoße ich auf viele JAs und NEINs und VIELLEICHTs und viele Gerichte, die anders entschieden haben.

    Vielen Dank im Voraus :)

    Thorsten
     
  2. terrabyte

    terrabyte New Member

    Registriert seit:
    3. Juni 2005
    Beiträge:
    1.471
    AW: Impressumspflicht für private Seiten

    Dürfte dann eigentlich keine Impressumspflicht geben. Es heisst doch immer dass nur geschäftsmäßige Seiten ein Impressum brauchen... Das heisst Seiten die mit einem gewissen Aufwand geupdated werden usw. Zum Beispiel Foren, Seiten mit Gästebüchern oder Seiten die regelmäßig akutalisiert sind oder wo der Besucher halt interaktiv tätig werden kann. Bei einer reinen Visitenkarte dürfe es dann eigentliche keine Impressumspflicht geben...denn die macht man ja einmal und läst sie dann einfach online ohne noch was dran zu machen.
     
  3. [ip69.de]christian

    [ip69.de]christian New Member

    Registriert seit:
    28. August 2004
    Beiträge:
    3.780
    Ort:
    Kronach
    AW: Impressumspflicht für private Seiten

    widerspricht sich das nicht irgendwie?
    du willst eine site schalten, die dir bei der bewerbung hilft, aber kein impressum nennen wegen "gläsern sein"?
    Hat man auf so einer Bewerbungspage nicht eh alle privaten daten stehen?

    Aber ansonsten meine ich auch das es keine Pflicht geben dürfte
     
  4. Miles

    Miles Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    10. Mai 2002
    Beiträge:
    5.351
    Ort:
    49424 Lutten
    AW: Impressumspflicht für private Seiten

    also da private Seiten nie gewerbsmäiß sein sollten, kann deine Aussage so nicht stimmen @terra

    private Seiten brauchen ein Impressum, wenn die Seite redaktionelle Inhalte enthält.

    Wo man aufpassen muss: Wenn man ein Produkt etc. beschreibt, empfiehlt etc. braucht man auch ein Impressum!

    Und zum Beispiel oben: Kontaktdaten sollten auf so einer Seite doch eh stehen und was ist so schlimm ein Impressum zu haben?
     
  5. [ip69.de]christian

    [ip69.de]christian New Member

    Registriert seit:
    28. August 2004
    Beiträge:
    3.780
    Ort:
    Kronach
    AW: Impressumspflicht für private Seiten

    na dann ist sie aber ja nicht mehr 100% privat. sondern schon eher "journalistisch"
     
  6. bummler

    bummler New Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2003
    Beiträge:
    1.821
    AW: Impressumspflicht für private Seiten

    Na ja .. ich kenne es so, dass Bewerbungsseiten in einem geschlossenen Bereich stehen und auf der Startseite lediglich der Login ist. Ich persönlich würde meine Zeugnisse usw. nicht so ohne weiteres online verfügbar machen. Ist ja schon fast etwas exhibitionistisch. ;-)

    Impressum für ne Bewerberseite würde ich sagen "nein". Wenn die Daten allerdings eh öffentlich "ausgestellt" werden ist es egal.
     
  7. Inet

    Inet Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    29. Januar 2002
    Beiträge:
    3.721
    AW: Impressumspflicht für private Seiten

    Was ist "journalistisch" ?
    Mindestens das, was nicht in der "Ich-Form" geschrieben ist.
    Und da wird es dann schon beim Lebenslauf eng.
     
  8. Pierre70

    Pierre70 Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    20. Oktober 2004
    Beiträge:
    537
    Ort:
    Bochum
    AW: Impressumspflicht für private Seiten

    Ähm, ja, nehmen wir an, diese Person würde nur grobe Infos preisgeben und die Zeugnisse etc. selbstverständlich in einem "geschützen" Bereich" bzw. nach Anforderung per eMail preisgeben...

    Wie schaut´s denn aus mit Links? Die Person (nehmen wir mal an) würde Links zu Online-Stellenbörsen einbauen... Ich denke, DANN müsste wohl schooooon ein "Impressum" dabei sein, oder?

    Neben der (hilfeleistenden) Vistitenkarte bei der Stellensuche ist von enormer Wichtigkeit, dass der armen Person nicht ein *pardon* gelangweilter RA meint, mit einer Abmahnung sein Gehalt aufzubessern... wäre ja auch noch schöner!!! ;-)

    Gruß
    Thorsten
     
  9. Pierre70

    Pierre70 Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    20. Oktober 2004
    Beiträge:
    537
    Ort:
    Bochum
    AW: Impressumspflicht für private Seiten

    Ja, hast schon irgendwie Recht, nur ist eine öffentliche Website (sofern sie nicht komplett geschützt ist via htaccess o.ä.) halt öffentlicher als die Mappe beim Personalchef.
    Gut, die (uns unbekannte, frei erfundene) Person möchte wohl das Internet generell nutzen, um auf die (Stellengesuch)-Website aufmerksam zu machen, da es günstiger ist als Anzeigen in den Zeitungen usw. (natürlich kein Spam!!!)

    Die Person möchte mit ersten Angaben auf das Profil neugierig machen (hoffen wir mal, dass es ihr gelingt) ;-)

    Gruß
    Thorsten
     
  10. Pierre70

    Pierre70 Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    20. Oktober 2004
    Beiträge:
    537
    Ort:
    Bochum
    AW: Impressumspflicht für private Seiten

    Ähm, abgesehen von diesem besonderen, fiktiven Fall...

    Diese Frage richtet sich dann wohl an Herrn Dr. Bahr...

    Gibt es denn mittlerweile rechtsgültige Bestimmungen bzgl. Impressumspflicht für private Webseiten?
    Meinen Recherchen zufolge stammt die letzte "Anhörung" vom Mai diesen Jahres...

    Gruß
    Thorsten
     
  11. terrabyte

    terrabyte New Member

    Registriert seit:
    3. Juni 2005
    Beiträge:
    1.471
    AW: Impressumspflicht für private Seiten

    Die stimmt schon, du hast nur falsch gelesen... Ich schrieb "geschäftsmäßig". Das ist nicht dasselbe wie "gewerbsmäßig".

    Wenn eine Seite geschäftsmäßig ist, das heisst sie wird regelmäßig bearbeitet oder ist interaktiv usw. dann braucht sie ein Impressum, auch wenn es sich um eine private Seite handelt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. November 2005
  12. terrabyte

    terrabyte New Member

    Registriert seit:
    3. Juni 2005
    Beiträge:
    1.471
    AW: Impressumspflicht für private Seiten

    Übrigens an alle Impressumsfanatiker: Die Angabe meiner Telefonnummer im Impressum hat dazu geführt dass ich mein Telefon weg werfen konnte, da es alle 60 Minuten klingelte (trotz des Hinweises auf der Kontaktseite auf keinen Fall Supportanfragen an diese Nummer zu richten)... Um 3 Uhr Mittags genauso wie um 3 Uhr Nachts (besonders lustig wenn dann zum Beispiel Leute in Mexico zurück gerufen werden wollen...na vielen Dank, das kostet mal eben alles was ich an dem Kunden in einem Jahr verdiene). Außerdem wenn zum Beispiel jemand eine kontroverse politische Seite betreibt (zum Beispiel ein Euthanasiebefürworter oder so), dann will er vielleicht seine Daten nicht veröffentlichen z.B. weil er keine irren Religionsfanatiker vor seiner Tür stehen haben will. Ich finde schon, dass man das respektieren sollte...irgendwie gilt in Deutschland das Motto: Wer nichts zu verbergen hat dem macht es nix aus wenn jeder Trottel die Farbe seiner Unterhose im Internet abfragen kann. Ich seh das halt anders und find die Impressumspflicht hirnrissig.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. November 2005
  13. Pierre70

    Pierre70 Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    20. Oktober 2004
    Beiträge:
    537
    Ort:
    Bochum
    AW: Impressumspflicht für private Seiten

    @ Terra: Pflichte Dir Deiner Meinung bei!
    Dummerweise regeln die (deutschen) Gesetze alte Herren mit Gehstock und Pudel auf dem Arm und keinerlei Ahnung von Tuten und Blasen.
    Naja, ist meine Meinung...

    Dennoch... (halbwegs) objektiv betrachtet ist das Rechts-Sprektrum doch arg spezifisch und für den "Laien" derart unbrauchbar, weil unverständlich...

    Das "unverständlich" lasse ich hier mal doppelsinnig im Raume stehen ;-)

    Trotzdem:
    Verständnis/Einsicht hin oder her... wenn ich ein Ei nicht vorher frage, ob ich es braten darf, komme ich in Teufels Küche aufgrund der "Rechtslage" ;-)
     
  14. RA Dr. Bahr

    RA Dr. Bahr Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    17. September 2005
    Beiträge:
    566
    AW: Impressumspflicht für private Seiten

    Guten Abend!

    Ja. Die gibt es schon seit Jahren. § 10 MDStV.

    Hier wird der Unterschied zwischen Teledienst (-> TDG) und Mediendienst (-> MDStV) relevant.
    Während beim Mediendienst die redaktionelle Gestaltung zur Meinungsbildung für die Allgemeinheit im Vordergrund steht, findet das TDG bei Angeboten zur individuellen Nutzung Anwendung. Die Praxis zeigt aber, dass eine klare Abgrenzung häufig nicht möglich ist. Auch in der rechtswissenschaftlichen Literatur findet man nur selten ein überzeugendes Beispiel.

    Handelt es sich dagegen um einen privaten Teledienst, greift keine Regelung.

    Du meinst wohl das sog. "Telemediengesetz", das TDG, MDStV u.a. zusammenfassen soll, vgl. http://www.Dr-Bahr.com/news_det_20050511010017.html
    Nach den neuesten Heise-Nachrichten soll das Anfang 2007 kommen, vgl. http://www.heise.de/newsticker/meldung/66523

    Aber das Ganze steht noch vollkommen in den Sternen

    Alles Gute

    Martin Bahr
     
  15. Inet

    Inet Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    29. Januar 2002
    Beiträge:
    3.721
    AW: Impressumspflicht für private Seiten

    WO HAST DU DAS DENN HER ???
    Das ist ja der Hit.
    Mach mal den Umkehrschluss.
    Eine Seite die nicht regelmäßig aktuallisiert wird ist automatisch nicht kommerziell ?
    Was ist denn bitte interaktiv ?
    Ein Link ist schon interaktiv.

    Was deine Telefonnummer angeht.
    Wenn du die veröffentlischst musst du damit rechnen das man dort auch anruft.
    Wenn du das nicht willst mach einfach ne 0900 für 25,- / Anruf.
    Ich bin unter der bei uns angegebenen Nummer erreichbar und hab kein Problem damit mit den Kunden zu reden.
    Sollte jemand um 3 Uhr nachts anrufen, muss er damit rechnen das niemand rangeht.
    Oder schlimmer noch.
    DAS ICH RAN GEHE !
    Ansonsten dürfte sich bisher eigentlich keiner beklagen.
    Auch wenn eigentlich überhaupt kein Support angeboten wird.
     
  16. Pierre70

    Pierre70 Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    20. Oktober 2004
    Beiträge:
    537
    Ort:
    Bochum
    AW: Impressumspflicht für private Seiten

    Danke für die Antwort, Herr Bahr!

    Das "Problem" ist eben die Definition zwischen "Teledienst" und "Mediendienst"... es ist für den normalsterblichen deutschen (oder EU-)Bürger nicht wirklich ersichtlich, welche Folgen gewisse Handlungen bzw. Untätigkeiten haben...

    Ich hoffe, dass derartige Gesetze in Zukunft allgemeinverständlicher publiziert werden ;-)

    Vielleicht könnten SIE ja mal mit den Richtern sprechen ;-)

    Viele Grüße
    Thorsten
     
  17. RA Dr. Bahr

    RA Dr. Bahr Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    17. September 2005
    Beiträge:
    566
    AW: Impressumspflicht für private Seiten

    Guten Abend!

    Da muss ich ausnahmsweise mal die Richterschaft in Schutz nehmen ;-)

    Die Gesetze werden bei uns ja vom Deutschen Bundestag, also der Legislative, beschlossen. Da haben Richter und Anwälte allenfalls mittelbar Einwirkung drauf ;-(

    Alles Gute

    Martin Bahr
     
  18. Pierre70

    Pierre70 Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    20. Oktober 2004
    Beiträge:
    537
    Ort:
    Bochum
    AW: Impressumspflicht für private Seiten

    Ahhh, ich wusste es doch ;-)
    *notier* egal, wen Du wählst, es bleibt alles undurchschaubar!

    Vielen Dank für die Antworten, Herr Bahr :)

    Viele Grüße
    Thorsten
     
  19. terrabyte

    terrabyte New Member

    Registriert seit:
    3. Juni 2005
    Beiträge:
    1.471
    AW: Impressumspflicht für private Seiten

    Vielleicht kann ja der Herr Bahr dir den Unterschied zwischen den Worten "gewerbsmäßig" und "geschäftsmäßig" erklären... Mir glaubst du ja eh nicht. "Geschäftsmäßig" heisst nur dass man etwas mit redaktionellem Aufwand betreibt. Beispielsweise ist eine nicht kommerzielle private Homepage "geschäftsmäßig" wenn sie regelmäßig aktualisiert wird. Gewerbsmäßig ist sie dagegen erst wenn sie kommerziell ist.

    Gewerbsmäßig = Man verdient Geld damit
    Geschäftsmäßig = Man betreibt die Seite mit redaktionellem Aufwand

    @Pierre70:

    Das sehe ich genauso was du oben geschrieben hast...ich halte auch nix von der Politik in D.
     
  20. Inet

    Inet Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    29. Januar 2002
    Beiträge:
    3.721
    AW: Impressumspflicht für private Seiten

    Nach deiner Definition benötigt die Hälfte der Anbieter in der WHL kein Impressum.
    Solange damit nichts verdient wird ist es ja nicht gewerbsmäßig.

    Um das nochmal besser nachvollziehen zu können.
    Gewerbsmäßig ist es wenn unterm Strich was rauskommt.
    Geschäftsmäßig ist, wenn man es trotzdem macht.

    Ich danke dir für mein Lachen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. November 2005
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen