Inakzeptabler Webtropia DDoS-Schutz

Dieses Thema im Forum "Erfahrungen mit Anbietern" wurde erstellt von danirtoma, 17. Oktober 2013.

  1. danirtoma

    danirtoma New Member

    Registriert seit:
    17. Oktober 2013
    Beiträge:
    2
    #closerequest

    Ich habe diesen Beitrag aufgrund von mangelndem Fachwissen erstellt. Ich bitte um Entschuldigung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. August 2014
  2. RichBone

    RichBone Geprüfter Provider

    Registriert seit:
    7. August 2006
    Beiträge:
    2.155
    Ort:
    Eisenhüttenstadt
    Firmenname:
    RB Media Group GmbH
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Inakzeptabler Webtropia DDoS-Schutz

    Hallo

    bitte nicht falsch verstehen, aber ich denke du gibts maximal 25€ für deinen Virtual Server aus, da kann kein DDOS Schutz geboten werden. Frag doch mal bei Link11 nach 250€ aufwärtz.

    Woher soll der Hoster wissen warum dein Server angegriffen wird, die Anfragen sagen nicht du warst böse deshalb will ich das der Server offline geht.

    Teilweise können DDOS Angriffe auch Tagelang anhalten, und durch deine DDOS bist nicht nur noch sondern meist auch das Netzwerk betroffen, und somit wiederum weitere Kunden.

    Die Zeiten wo DDoS Angriff noch unter 100MBit waren sind schon längst vorbei, in Zeiten von Gbit Netzwerkarten sind die meist über 1Gbit manchmal sogar über 10Gbit.

    Kleiner Tipp noch für dich warum kämpfen Firmen wie Avast und AVG Tagelang gegen DDOS Angriffe, die haben bedeutend pottentere Hardware als dein Virtual Server.

    Quelle: http://www.computerbase.de/news/2013-10/avira-avg-und-whatsapp-wegen-dns-hack-offline/

    DDoS Angriffe sind immer schlecht und unangenehm nicht nur für den Empfänger sondern auch für den Hoster.

    Solltest du einen DDOS Schutz gebucht haben (das geht leider aus deinem Posting nicht hervor) dann finde ich es richtig, das du um Nachbesserung bittest, ohne bist du allerdings ein Normaler Kunde, der zu Recht zum Schutz der anderen Kunden abgeschalten werden muss.

    Mit freundlichen Grüßen

    Martin Krüger

    PS: An die Moderatoren, Dem TE wollte ich nur mitteilen, das er nur das verlangen kann was er auch bezahlt, zu dem wollte die Webhoster im allgemeinen vor diese irtümlichen Denken schützen.
     
  3. A-N

    A-N Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    13. September 2004
    Beiträge:
    1.669
    AW: Inakzeptabler Webtropia DDoS-Schutz

    Schau mal unter www.ovh.de an. Alle Produkte sind mit einer DDoS Schutz versehen, also inkl. - ohne Zuzahlung -.
     
  4. DMKlein

    DMKlein Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    19. März 2001
    Beiträge:
    1.713
    AW: Inakzeptabler Webtropia DDoS-Schutz

    Wo steht das? Und was passiert wenn sich einer der "Angreifer" nicht daran hält?

    Ah ja, und wie sehen diese Maßnahmen aus? Und warum solltest du von deinem Anbieter informiert werden, warum du "angegriffen" wirst?
     
  5. Optimate-Server

    Optimate-Server Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    10. Juni 2004
    Beiträge:
    3.646
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Heusenstamm
    Firmenname:
    Optimate-Server
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Inakzeptabler Webtropia DDoS-Schutz

    PaySafe-Card an der nächsten Tanke kaufen und täglich 10 Euro Schutzgeld irgendwohin überweisen. :D
     
  6. Dresden-Hosting (JS)

    Dresden-Hosting (JS) Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    21. August 2007
    Beiträge:
    1.472
    Firmenname:
    Dresden-Hosting
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Inakzeptabler Webtropia DDoS-Schutz

    Ganz nebenbei würde ich mich auch mal fragen, warum ich regelmäßig einem DDoS Angriff ausgesetzt bin! Das macht vielleicht mehr Sinn, als die Schutzmaßnahmen Deines Anbieters in Frage zu stellen.
     
  7. Mr. Brain

    Mr. Brain Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    13. Mai 2005
    Beiträge:
    2.289
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Firmenname:
    Welcome 2 Inter.Net
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Inakzeptabler Webtropia DDoS-Schutz

    Dann kann´s aber kein langer und großer DDoS gewesen sein ;-)
     
  8. NK

    NK Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    9. September 2002
    Beiträge:
    1.569
    Firmenname:
    Accelerated IT Servi
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Inakzeptabler Webtropia DDoS-Schutz

    Den Ausfall hast du doch so oder so, die Sperrung dient vor allem dazu, dass myLoc ihr eigenes Netzwerk gegen die Folgen harter Attacken schützt und/oder deine Nachbarn die am gleichen Switch hängen. Vermutlich sind die meisten Access-Switche mit 1Gigabit angebunden, eine Attacke über 1,5 Gigabit führt daher dazu, dass alle Server hinter diesem Switch nicht mehr erreichbar sind - deiner natürlich erst recht.

    Das ist natürlich eine aus der Luft gegriffene Behauptung ohne Hand und Fuß. DDoS Attacken gibt es in allen Variationen, von 3 Minuten bis 30 Tage. Es ist natürlich aus Providersicht wenig zielführend, wenn ein Kunde mit offensichtlich wenig Sachverstand in dieser Sache, versucht ihn zu belehren.

    Das liegt in der Natur der Sache und Webtropia kann noch am wenigsten dafür, dass du angegriffen wirst. Wenn dein Dienst eine 24/7 Erreichbarkeit erfordert, dann musst du dich um entsprechende Lösungen bemühen und diese auch bezahlen. Das kostet dann eben etwas mehr.

    Die Behauptung ansich ist Unsinn und die Schlussfolgerung erst recht. Es ist überhaupt nicht praktikabel bei einem DDoS Angriff mit 100.000 verschiedenen, gespooften IPs, diese zu sperren. Und es bringt auch nichts da der Angreifer sich sekündlich neue IPs "ausdenkt". So hätte der Netzbetreiber innerhalb kürzester Zeit große und relevante Teile des Internets ausgesperrt.

    Hier zeigst du leider erneut, dass du von der Sache nichts verstehst. Genau umgekehrt stellt sich die Sache dar: wenn du mit 10Gigabit/s attackiert wirst, dann siehst du auf deinem Port zwar nur 100MBit/s, auf dem Switch-Uplink sieht man aber 1000MBit/s und der Netzbetreiber sieht die volle Härte sofern diese nicht seine Bandbreite übersteigt (was natürlich passieren kann wenn die Attacke sich ungünstig über die Uplinks verteilt). Daraus folgt, dass der ISP natürlich die Folgen eindämmen muss. Dein 100MBit/s Port spielt hier also überhaupt keine Rolle und hat eigentlich nur den Effekt, dass du - solltest du nach Volumen abgerechnet werden - nie mehr als 100MBit/s bezahlen musst.

    Es würde mich wundern, wenn Webtropia dieser Forderung Folge leistet. Weglassen ist heutzutage keine Option und die Umsetzung klingt für mich absolut akzeptabel. Wir machen das ähnlich, wählen die Sperrdauer jedoch in Abhängigkeit der Härte der Attacke.

    Woher soll das Webtropia wissen, weshalb du attackiert wirst oder wurdest? Diese Forderung ist offen gesagt total albern und ein erneuter Beleg für mangelndes Verständnis für das, was hier passiert. Ich empfehle dir gegenüber Webtropia einen anderen Ton anzuschlagen und die Sache etwas respektvoller anzugehen. Darüber hinaus helfen dir meine Kommentare hoffentlich die technischen Hintergründe besser zu verstehen.
     
  9. antondollmaier

    antondollmaier Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    19. April 2004
    Beiträge:
    902
    Firmenname:
    ADIT Systems
    Anbieterprofil:
    Klick
  10. lock

    lock New Member

    Registriert seit:
    23. Oktober 2013
    Beiträge:
    1
    AW: Inakzeptabler Webtropia DDoS-Schutz

    Ich hab dieses Post hier als Gast gelesen und da musste ich mich einfach hier anmelden. Als Gast konnte ich leider nicht sehen, dass bereits Antworten zu dem Thema vorhanden sind...

    5€ im Monat bezahlen und DDoS Protection erwarten - sowas haben wir gerne.
    Nur gesperrt? Ich hätte dich gekickt (so wie die meisten Hoster) und für deine - wahrscheinlich, wenn man sich dein Post so durchliest, frechen vorgegangenen Tickets hät ich dich auch gleich mal gelöscht. Einfach so.
    Für die Ausfälle bist du verantwortlich.
    Bla Bla Bla. Mir fällt nichts anderes dazu ein..
    Auch wenn es dir der Support nicht sagen wird, aber ich sag dir was sie sich wirklich denken: Dann geh doch zu deinen imaginären Hostern die dir DDoS Traffic ohne Zusatzkosten wegfiltern.
    Oh noes, echt jetzt?
    Und welche Hoster bieten denn diese Free DDoS Protection an? Da möchte ich auch hin. Dann braucht niemand mehr eine 4 stellige (oder mehr) Summe mehr bezahlen. Mal schauen wie lange so ein ISP paar Gbit DDoS migrated.
    Jaja, Tipp für dich:
    http://daemonkeeper.net/70/
    http://root-und-kein-plan.ath.cx/

    Wahrscheinlich hast du noch schön Apache am laufen. Load jenseits von 100, conntrack table voll, usw. Das Leben kann doch so einfach sein.
    Wahrlich eine Frechheit. Also ich würd da sofort weggehen. Mir doch egal ob andere Kunden darunter leiden. Hauptsache die greifen bei anderen Kunden ein wenn sie scheiße machen, damit ich nicht betroffen bin. Ansonst würde ich ja auch flamen, weil: wie können die bloß zulassen, dass ein anderer Kunde meine VM mit downnimmt. Sowas geht doch nicht..., der Kunde - verzeihung - ICH bin König.

    PS:
    Wenn man dort ein paar mal unter DDoS steht, wird man gekündigt. Normal, bei dem Preis. Siehe auch OVH Forum.
     
  11. danirtoma

    danirtoma New Member

    Registriert seit:
    17. Oktober 2013
    Beiträge:
    2
    AW: Inakzeptabler Webtropia DDoS-Schutz

    Danke für die zahlreichen Antworten.

    Als erstes möchte ich mich rechtfertigen. Ich habe es sehr missverständlich/schlecht/gar nicht formuliert, denn ich möchte mit diesem "DDoS-Schutz" nicht den DDoS Schutz für die Server sondern den für die gesamte Infrastruktur im Rechenzentrum.
    Als nächstes möchte ich die Gründe ansprechen. Ich sponsore größtenteils Webspace und Anwendungsserver an mittlere Organisationen, Gruppen, usw. Dadurch stelle ich anscheinend, wie ich mehrmals durch IMs erfahren habe, für mehrere Leute eine Konkurrenz dar. Deshalb versuchen diese mich auszuschalten. Dies mögen nicht alle Gründe sein und meine "Kunden" könnten auch ihrerseits angegriffen werden.
    Und ich möchte mich bei dem geduldigen Webtropia Team bedanken, die mir mehr oder weniger das gleiche, schnell gesagt haben und mich auch überzeugen konnten dass es so wie sie es gemacht haben nur richtig ist.
    Letzten Endes habe ich auch eingesehen dass meine agressive Beschwerde total unnötig und sinnfrei war.
    MfG
     
  12. qnsupport2

    qnsupport2 Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    26. April 2010
    Beiträge:
    839
    AW: Inakzeptabler Webtropia DDoS-Schutz

    Jeder wird sich mal aufregen dürfen, geschenkt.

    Nur dazu:
    Ich höre häufiger von solchen Kleinkriegen in irgendwelchen besonders wichtigen Bereichen des Internets. Meistens stecken dahinter nur Spinner, denen langweilig ist. Ich denke nicht, dass dies die Ursache deiner Probleme ist. Du solltest dir eine erfahrene Person suchen, die dir unter die Arme greifen kann. Damit tust du auch den Sponsoring-Empfängern einen gefallen.

    @lock: Beeindruckend, was für ein Wind. Ist dein Vorname auch Christian?

    Gruß,

    P.S.: ich stelle mich natürlich nicht zur Verfügung. Ich habe gestern nur ein Glas Senf zuviel gekauft.
     

Diese Seite empfehlen