Inkassobüro

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von esquilaxx, 1. Juni 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. okidoki

    okidoki Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    95
    Ort:
    Berlin
    Firmenname:
    WebSpace-Forum e.K.
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Inkassobüro

    Hallo,

    ehrlich gesagt verstehe ich nicht was ihr alle mit dem Anwalt macht ? Kostet doch alles Geld und Zeit.

    Anwaltliche Mahnung kostet Geld, die eigentlich der Schuldner zahlen soll. Wenn er das nicht macht, zahlt es der Auftraggeber.

    Mahn & Vollstreckungsbescheid über einen Anwalt kostet 55,50 € inkl. Gerichtskosten. Auch das zahlt normalerweise der Schuldner, wenn nicht, halt der Auftraggeber.

    Wie oft hat man einen Titel den man nicht vollstrecken kann weil einfach kein Geld da ist ? Im Privatkundenbereich sehr oft. Sprich man bleibt auf den Kosten die man selber verursacht hat sitzen.

    Da spare ich mir doch die 37,50 € für den Anwalt und fülle das Formular in 5 Min. selber aus, schleppe es zur Post und gut ist.

    Wenn der durch geht und nicht bezahlt wird halt einen Gerichtsvollzieher beauftragen.

    Wenn dem tatsächlich widersprochen wird und man klagen will überweist man den vom Gericht mitgeteilten Betrag und das Streitgericht meldet sich dann schon wenn die soweit sind das die `ne Begründung haben wollen.

    Hin schicken und fertig.

    Direkt klagen kann man sicherlich, hier ist das allerdings kontraproduktiv, da es zu lange dauert bis man einen Termin kriegt. Wenn man einen Mahnbescheid vorweg schickt kriegt man hier deutlich schneller einen Termin.

    Gruß Th. Wendt
     
  2. gill

    gill Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    16. Juni 2000
    Beiträge:
    5.602
    Ort:
    Mainz
    AW: Inkassobüro

    Wenn man die Zeit und die Nerven dazu hat geht das sicher auch so. Wobei man dann auch schöne Reisen veranstalten kann, wenn nicht schriftlich verhandelt wird.

    Das stimmt nicht. Das Mahngericht gibt die Sache lediglich an das zuständige Gericht weiter, terminiert wird dort.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juni 2006
  3. knuffi

    knuffi New Member

    Registriert seit:
    20. Juni 2004
    Beiträge:
    1.249
    AW: Inkassobüro

    Hallo,

    da kann ich gill mal wieder nur recht geben.

    Ich bin bisher mit dem von mir genannten Weg immer schneller gefahren, als dass ich mich darum kümmern muss. Der Anwalt wird dann damit beauftragt, die Sache wenn der Schuldner nichts hat zu überwachen.

    Klar kostet das erst einmal, nur ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Schuldner 30 Jahre nichts hat, doch eher gering. Es liegt ja auch am Schuldner, dass die Kosten immer weiter steigen. Er kann ja auch eine Ratenzahlung vereinbaren. Schon passiert erst einmal nichts und die Sache erledigt sich dann mit der Zeit von ganz alleine.
     
  4. testaccount

    testaccount New Member

    Registriert seit:
    28. Oktober 2004
    Beiträge:
    257
    Ort:
    D
    AW: Inkassobüro

    Hallo,
    kann es sein daß "Mediafinanz" die AGB geändert hat und das übergeben von Forderungen nun doch kostenpflichtig ist (für den Auftraggeber) ?

    Bisher musste der Auftraggeber ja gar nix zahlen, es wurde alles vom Schuldner geholt.

    (und das machte Mediafinanz ja so interessant)


    danke
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. August 2006
  5. gill

    gill Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    16. Juni 2000
    Beiträge:
    5.602
    Ort:
    Mainz
    AW: Inkassobüro

    Wie kommst Du darauf?
     
  6. testaccount

    testaccount New Member

    Registriert seit:
    28. Oktober 2004
    Beiträge:
    257
    Ort:
    D
    AW: Inkassobüro

    Ich weiß nur das es vor 2-3 Monaten eine Änderung der AGB gab (die Konditionen waren auch betroffen -denke ich- deshalb frage ich ja nach). Mit liegen die AGB leider nicht vor.
     
  7. Günstig-Webspace

    Günstig-Webspace New Member

    Registriert seit:
    21. September 2004
    Beiträge:
    1.571
    Ort:
    Laichingen
    AW: Inkassobüro


    Nein, kann nicht sein:

     
  8. valor

    valor New Member

    Registriert seit:
    14. Oktober 2005
    Beiträge:
    153
    AW: Inkassobüro

    Scheint mir immer noch so zu sein.

    Damals war das nur, das die für Beträge unter 20 €, 8 € Mahnkosten haben wollten. Jetzt sind es 19 €.
     
  9. RoMo

    RoMo Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    19. November 2000
    Beiträge:
    2.482
    Ort:
    München
    AW: Inkassobüro

    Abgesehen davon, dass sie etwas defensiv vorgehen ist die Quote recht gut. Ich hatte einen Schuldner der immer in Raten zahlen wollte und zwar in geringeren Raten als die Kosten für den vereinbarten Wartungsvertrag...

    Das haben Sie mittlerweile allerdings abgestellt und der Schuldner zahlte jetzt komplett - inkl. einiger hundert Euro Gebühren (Rechnungssumme war ca 1350 EUR)...

    Gruß
     
  10. Günstig-Webspace

    Günstig-Webspace New Member

    Registriert seit:
    21. September 2004
    Beiträge:
    1.571
    Ort:
    Laichingen
    AW: Inkassobüro


    Ja, wie gesagt. Früher war das anders. Da war ne Kugel Erdbeereis in der Sonne hartnäckiger als Mediafinanz. Aber die letzten Monate ists wirklich besser geworden. Das einzige was mich an denen noch immer stört, ist die lange Bearbeitungszeit. Teilweise dauert es 3-4 Monate bis man zu einem Ergebnis kommt.
    Komfortabel ist es halt, weil Webfakt direkt ne Mailschnitstelle zu Mediafinanz hat. Ein Klick und die Forderung ist da.
     
  11. gill

    gill Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    16. Juni 2000
    Beiträge:
    5.602
    Ort:
    Mainz
    AW: Inkassobüro

    Das hat man beim Weg über RA und GV aber oft auch.
     
  12. Günstig-Webspace

    Günstig-Webspace New Member

    Registriert seit:
    21. September 2004
    Beiträge:
    1.571
    Ort:
    Laichingen
    AW: Inkassobüro

    Schön wärs.

    Der GV braucht leider meistens noch länger.
     
  13. litschi

    litschi Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2006
    Beiträge:
    188
    AW: Inkassobüro

    Mahnung per Einschreiben und Mahnbescheid am besten ohne Anwalt beim zuständigen Amtsgericht beantragen, dass ist der günstigste Weg und trotzdem genauso erfolgreich. Ein Anwalt oder Inkassounternehmen macht auch nicht mehr!
     
  14. RoMo

    RoMo Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    19. November 2000
    Beiträge:
    2.482
    Ort:
    München
    AW: Inkassobüro

    ... dafür machen die das für mich "gratis" :)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen