Ist-Versteuerung

Dieses Thema im Forum "Einsteiger" wurde erstellt von alber, 28. Juli 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. alber

    alber New Member

    Registriert seit:
    16. Juni 2000
    Beiträge:
    8.894
    Hallo @all,

    der Server steht, die ersten Kunden sind da, nun kommen die ersten Rechnungen und das Rechnungen schreiben sowie das Buchen dran.

    Zu letzterem habe ich folgende Frage.

    Ich habe mir eine Buchhaltungssoftware gekauft und wurde von den zahlreichen Kostenstellen erschlagen.

    Welche benötige ich wirklich für meine Angelegenheit?

    - monatliche Kosten für Server bezahlen
    - moantliche Einnahmen durch Kunden
    - Einzahlungen aufs Firmenkonto (GbR)

    Achja, noch eine Frage:
    Wie schaut es mit der MwSt auf ausgehenden Rechnungen (Kundenrechnungen) aus?
    Darf ich diese bei einer Ist-Versteuerung in verbindung mit der Kleinunternehmer-Regelung (<17.500€) ausweisen oder muss da die MwSt wegfallen?

    Habt ihr vielleicht auch noch ein paar Tips?
    Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen.

    Gruß
    xiss
     
  2. dus-web

    dus-web Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    7. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.547
    Firmenname:
    du::media
    Anbieterprofil:
    Klick
    Dein Steuerberater kann dir da sicher am besten und schnellsten weiterhelfen :)
    Ansonsten: "Buchführung - aber locker", Germann Jose bei amazon.de
     
  3. gill

    gill Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    16. Juni 2000
    Beiträge:
    5.602
    Ort:
    Mainz
    Null Ahnung von Buchhaltung und Gewerbe wird schon ausgeübt -> alles zum Steuerberater, besser ist das.

    Edit: Bevor man mich der Überheblichkeit bezichtigt: Buchhalter ist ein Beruf, Buchhaltung ist Bestandteil des BWL-Grundstudiums, da ist es mit ein paar Tipps nicht getan.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Juli 2005
  4. networksolutions.de

    networksolutions.de Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    4. April 2005
    Beiträge:
    408
    Firmenname:
    webhoster.de AG
    Anbieterprofil:
    Klick
    Hoster werden ist nicht schwer - Hoster bleiben dagegen sehr.

    Das war das Wort zum Trollerstag (ist das warm hier).

    BTW: Es ist zu empfehlen vor Beginn der Taetigkeit einmal bei einem Steuerberater vorbeizuschaun. Gleich zu Beginn alles zu bilanzieren spart hinterher auch nerven.

    Viel Glueck
    JS
     
  5. alber

    alber New Member

    Registriert seit:
    16. Juni 2000
    Beiträge:
    8.894
    Ich mache eine einfache "Einnahme-Überschuss-Rechnung" nicht mehr und nicht weniger.

    Zudem kann ich auf 3 Jahre schulisches Rechnungswesen zurückblicken, jedoch bin ich seit ca. 2 Jahren aus dem Thema raus.

    Aus diesem Grund waren meine Fragen nur auf die Kostenstellen (Bank, Kasse weiß ich sogar noch auswendig) bezogen.

    Außerdem einen Steuerberater zu Kontaktieren für eine "Einnahme-Überschuss-Rechnung" halte ich Geldrausschmiss...

    Eine kleine Hilfe wäre nicht schlecht.
     
  6. networksolutions.de

    networksolutions.de Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    4. April 2005
    Beiträge:
    408
    Firmenname:
    webhoster.de AG
    Anbieterprofil:
    Klick
    Dagegen ist ja nichts einzuwenden (obwohl bei GbR...?), aber sieht das der Finanzbeamte wohl genauso?
     
  7. alber

    alber New Member

    Registriert seit:
    16. Juni 2000
    Beiträge:
    8.894
    Da wir für die ersten zwei Jahre klein bleiben wollen und auch dementsprechende Angaben gemacht haben, denke ich, dass dem nichts dagegenspricht.
     
  8. gill

    gill Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    16. Juni 2000
    Beiträge:
    5.602
    Ort:
    Mainz
    Hier sind wohl eher Konten gemeint. Welcher Kontenrahmen wird denn verwendet?
     
  9. alber

    alber New Member

    Registriert seit:
    16. Juni 2000
    Beiträge:
    8.894
    „Einnahmen / Überschussrechnung" (nach DATEV SKR03 Kontenrahmen)


    Dieser scheint mir auf den ersten Blick am Sinnvollsten für meine Zwecke.
     
  10. matthiasm

    matthiasm Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    692
    Ort:
    Magdeburg
    Firmenname:
    Netmedia Systems e. K.
    Anbieterprofil:
    Klick
    Hallo!

    Ganz unabhängig von Ist- und Sollbesteuerung, führst Du bei der Kleinunternehmerregelung ja keine Umsatzsteuer ab, ergo kannst Du auch keine erheben bzw. ausweisen auf den Rechnungen. Du solltest Dir genau überlegen, ob diese Regelung für Dich auch wirklich sinnvoll ist, insb. wenn Du auch erwägst an andere Unternehmen zu verkaufen und/oder hohe Ausgaben hast.

    Auf jeden Fall kommst Du mit etwas Rechnungswesenwissen und dem ein oder anderen Tipp (von der WHL) nicht wirklich weiter, ein klärendes Gespräch mit einem Steuerberater ist sicher zu empfehlen.


    Viele Grüße

    Matthias
     
  11. bummler

    bummler New Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2003
    Beiträge:
    1.821
    Ähhmm Hallo???

    Bei der "Kleinunternehmerregelung" gibt es keine IST oder SOLL Versteuerung.

    Wer keine Umsatzsteuer erhebt / abführt bzw. wer nicht Vorsteuerabzugsberechtigt ist kann auch nicht wählen wann er sie abführt.

    "3 Jahre schulisches Rechnungswesen"?? Leb Deinen Traum weiter, dass das ausreichen würde. Denn in der Schule wird doch nur die ordentliche Buchhaltung nach HGB behandelt. Inkl. Bilanzierung und vor allem ohne den Papierkrams. Das was Du machst ist eine andere Baustelle.

    Selbst wenn Du jetzt sagst "Alles kein Problem" ... wirst Du dann im Januar wieder drüber nachdenken. Na ja .. oder drückst eben bei der Software auf das Knöpfchen um alles auszudrucken und hoffst dass das alles passt.
     
  12. Thorsten Kluck

    Thorsten Kluck Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    18. Juni 2005
    Beiträge:
    226
    Firmenname:
    NaTeK Dienstleistung...
    Anbieterprofil:
    Klick
    Hallo,

    leider nicht von mir, aber aus einem anderen Thread gerade rauskopiert (Danke Lothar !)

    Zitat:
    Ein Kleinunternehmer, der die Regelung des § 19 Umsatzsteuergesetz in Anspruch nimmt, darf in seinen Rechnungen weder Umsatzsteuer gesondert ausweisen, noch den Steuersatz angeben. Ein solcher unberechtigter Umsatzsteuerausweis hätte zur Folge, dass die offen ausgewiesene Steuer geschuldet wird und an das Finanzamt abzuführen ist, der Leistungsempfänger diese Steuer aber dennoch nicht als Vorsteuer geltend machen kann.

    Soviel zum Thema §19(1)UStG

    Gruß,
    Thorsten
     
  13. zielosko.netMedia

    zielosko.netMedia New Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2004
    Beiträge:
    2.420
    Ort:
    Marburg
    Er muss ja deine EÜR nicht erstellen.
    Aber als Hilfestellung kann das nicht schaden. Ein kurzes Gespräch um die wichtigsten Dinge abzuklären werdet ihr euch wohl noch leisten können.
    Da könnt ihr auch sicher sein kompetente und korrekte Antworten zu erhalten.

    Grüße,
    Tim
     
  14. PingParadise.de

    PingParadise.de New Member

    Registriert seit:
    29. Mai 2005
    Beiträge:
    27
    Statt zum Steuerberater zu gehen, kannst du auch beim Finanzamt anrufen, die dir da auch helfen...
     
  15. mpaul

    mpaul New Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2002
    Beiträge:
    160
    Kostenstellen verwenden wir nicht. Ich unterstelle einfach mal, dass Du Sachkonten im SKR03 Kontenrahmen meinst. Wir bebuchen im SKR03 primär folgende Konten:

    27
    48
    410
    480
    498
    499
    596
    957
    971
    974
    992
    995
    1210
    1337
    1360
    1401
    1402
    1403
    1499
    1571
    1573
    1575
    1598
    1601
    1699
    1701
    1740
    1741
    1742
    1756
    1773
    1775
    1777
    1780
    1799
    1801
    1802
    1899
    1998
    2140
    2198
    2401
    2406
    2407
    2408
    2499
    2500
    2700
    2701
    2888
    2900
    3111
    3119
    3121
    3124
    3129
    3131
    3132
    3139
    3151
    3159
    3161
    3169
    3191
    3198
    3199
    3735
    3799
    3968
    3969
    4100
    4130
    4138
    4175
    4185
    4197
    4210
    4240
    4250
    4280
    4320
    4380
    4500
    4520
    4540
    4570
    4580
    4581
    4582
    4610
    4640
    4650
    4660
    4674
    4676
    4730
    4790
    4809
    4810
    4830
    4860
    4890
    4900
    4910
    4920
    4930
    4940
    4950
    4955
    4960
    4970
    4980
    4985
    4988
    4999
    8011
    8012
    8016
    8019
    8021
    8029
    8031
    8039
    8041
    8049
    8051
    8059
    8061
    8062
    8066
    8069
    8110
    8199
    8211
    8250
    8732
    8733
    8735
    8799
    8999
     
  16. sitepush

    sitepush Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    10. März 2004
    Beiträge:
    1.616
    Ort:
    Landshut
    Firmenname:
    SPIEGLHOF media GmbH
    Anbieterprofil:
    Klick
    Ein Schelm, der Böses dabei denkt. ;-)
     
  17. alber

    alber New Member

    Registriert seit:
    16. Juni 2000
    Beiträge:
    8.894
    @mpaul
    Ja, das sieht doch schonmal klasse aus und ja, Sachkonten trifft das ganze mehr.
    An denen kann ich mich schon sehr gut orientieren und vieles aus dem Kontenrahmen ausklammern, da dort ja sehr viele dinge einfach uninteressant sind und überhaupt nicht benötigt werden.

    Es ist ja auch alles sehr klein gehalten.
    2 Gesellschafter
    arbeiten von Zuhause (keine Miete für Büroräume usw)
    keine Lohnkosten
    1 Server (bislang reicht er aus)

    Habe mir heute auch ein Buchführungsbuch besorgt (Iris Thomes - Crashkurs Buchführung für Selbstständige) welches ich gerade verschlinge, da es wirklich sehr gut geschrieben ist und einem das ganze Thema schon sehr viel näher bringt.

    Also für weitere Hinweise und Hilfestellungen wäre ich dennoch sehr dankbar.

    Achja und jeder hat mal klein angefangen selbst unser Monopolist Microsoft:p
     
  18. ihr_produktagent

    ihr_produktagent New Member

    Registriert seit:
    9. Februar 2004
    Beiträge:
    2.110
    Ort:
    Lippstadt
    Die haben doch garnicht klein angefangen ... ? *kopfkratz*
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen