Lastschriftverfahren !! gut oder schlecht

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von 224316, 8. September 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. 224316

    224316 New Member

    Registriert seit:
    7. September 2003
    Beiträge:
    4
    Was haltet ihr vom lastschriftverfahren. Bis zu welchen Beträgen sollte man das Lastschriftverfahren anwenden und ab wann ist es sinvoll das ganze per Überweisungen zu machen ??
     
  2. [Mod] cal

    [Mod] cal WHL-Team

    Registriert seit:
    4. Mai 2003
    Beiträge:
    575
    Ist diese Frage wirklich auf ISP-Office bezogen oder allgemein an die in der WHL vertretenen Hoster gerichtet? Falls letzteres, dann bitte kurz Bescheid geben, damit der Thread entsprechend verschoben werden kann. Ansonsten wirst Du hier kaum mit Antworten rechnen können.

    Edit: Habe den Thread nun von "ISP-Office" nach "Smalltalk" verschoben.


    Nachricht geändert von: [Mod] cal
     
  3. Seherin

    Seherin New Member

    Registriert seit:
    14. März 2002
    Beiträge:
    113
    Ich habe dein Posting gelesen. Du weißt, dass du beim Lastschriftverfahren einen Kredit bei deiner Bank aufnehmen musst? Denn bei Nichteinlösung geht das auf deine Kosten. Informiere dich bei deiner Bank.

    Gr. Seherin
     
  4. clicker

    clicker New Member

    Registriert seit:
    12. Juni 2002
    Beiträge:
    1.515
    das stimmt nicht. was du meinst ist der sogenannte E.V.

    Du ziehst ueber deine hausbank die lastschrift ein.

    Deine hausbank schreibt dir den betrag sofort gut, ohne zu wissen, ob ueberhaupt deckung auf dem konto deines kunden oder generell ein anspruch auf das geld besteht.
    somit gewaehrt dir die bank eine art vorschuss, den sie mit "E.V. - Eingang vorbehalten" ausweist.

    sollte nun die lastschrift zurueckkommen, belastet deine hausbank dir diesen betrag zzgl. eines bearbeitungsentgeltes. sollte nun dein konto auch keine deckung aufweisen, bleibt die bank auf dem geld sitzen.

    um diesem vorzubeugen, verlangt die bank eine ausreichende bonitaet, besser noch einen ausreichenden dispositionsrahmen. und das ist zu unterscheiden von einem kredit. das hat nichts miteinander zu tun.

    lastschriften sind im zahlunsgverkehr fuer regelmaessige zahlungen gedacht. einmalbetraege werden in der regel nicht ueber diese zahlunsgart abgewickelt.
     
  5. Seherin

    Seherin New Member

    Registriert seit:
    14. März 2002
    Beiträge:
    113
    Du hast natürlich vollkommen recht :)

    Gr. Seherin
     
  6. GHOSTnet

    GHOSTnet Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    80
    Firmenname:
    GHOSTnet GmbH
    Anbieterprofil:
    Klick
    Guten Morgen,

    sollte ich mich nicht täuschen, dann nennt man diesen Überziehungsrahmen "Lastschrift-Obligo".

    Gruss

    Bastian
     
  7. gill

    gill Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    16. Juni 2000
    Beiträge:
    5.602
    Ort:
    Mainz
    Problematisch ist am Lastschriftverfahren per Einzugsermächtigung, dass der Zahlungspflichtige auch noch nach langer Zeit (die 6-Wochen-Frist ist eine Mär der Banken) die Belastung stornieren kann. Anders beim Lastschriftverfahren per Abbuchungsauftrag, hier kann der Zahlungspflichtige nicht widersprechen. In beiden Fällen aber gilt: keine Kontodeckung beim Zahlungspflichtigen = keine Gutschrift auf Deinem Konto.

    Eine Überweisung kann, sobald Sie Deinem Konto gutgeschrieben wurde, nicht mehr storniert werden.
     
  8. renkert.net

    renkert.net New Member

    Registriert seit:
    16. September 2003
    Beiträge:
    205
    Wie ??? Was meinst Du mit "Mär der Bank" ???
     
  9. gill

    gill Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    16. Juni 2000
    Beiträge:
    5.602
    Ort:
    Mainz
    Viele Banken behaupten Kunden gegenüber, man könne einer Lastschrift nur innerhalb 6 Wochen widersprechen. Das ist Bullshit, auch nach Monaten ist das noch möglich.
     
  10. rolf1212

    rolf1212 Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    2.467
    Ort:
    Saarbrücken/Frankfurt
    quatsch und blödsinn. beim sogenannten lastschriftverfahren (05) richtet dir die bank ein lastschriftenobligo ein. dies ist kein überziehungskredit und auch kein dispositonsrahmenkredit. sondern ganz einfach ein kredit über die eingezogene summe der lastschriften. zum lastschriftverfahren muss man sich freischalten lassen bzw. kann man es gleichzeitig mit der kontoeröffnung beantragen. über dieses obligo kann keiner verfügen. dieses steht ausschliesslich für die rücklastschriften zur verfügung. das obligo wird in staffeln gesetzt und wächst mit dem steigenden volumen an lastschriften. dieses obligo sichert den banken und auch dem zahlenden immer eine ausreichende deckung des einziehenden konto's. ob und wieschnell man über den betrag verfügen kann, hängt absolut von der bonität und der entscheidung des filialleiters ab. in bestimmten fällen (fehlende bonität) kann man schon mal 6 wochen warten, bis man an die eingezogenen gelder kommt.
     
  11. clicker

    clicker New Member

    Registriert seit:
    12. Juni 2002
    Beiträge:
    1.515
    haha, was soll das denn sein ?
    so ein schrott habe ich bei der Bank nie gelernt.

    das "wort" ist ein widerspruch in sich.

    Das Staffeln kommt auf das KI an, ist nicht ueberall so.
    Es haengt wie gesagt von Deiner Kontofuehrung/Bonitaet ab.

    Magst Du mir das glauben, Rolf ? wir beide werden noch richtig dicke freunde.
     
  12. rolf1212

    rolf1212 Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    2.467
    Ort:
    Saarbrücken/Frankfurt
    wenn du dich nicht belehren lässt, dann kann ich leider auch nichts mehr für dich tun.

    wenn du bei der bank gelernt hast, dann teil mir bitte mal deine pvu nummer mit. dann schaue ich schnell nach, wer du bist.

    ich war noch nie dein feind
     
  13. clicker

    clicker New Member

    Registriert seit:
    12. Juni 2002
    Beiträge:
    1.515
    habe ich dir nicht vor kurzem gerade den unterschied zwischen eigentum und besitz erklaert, rolf ?

    Commerzbank Hannover, eine PVU finde ich hier net in den Unterlagen, hab extra fuer Dich geschaut. Aber ich frag mal, vlt. laesst sich das rausfinden.

    das ist lieb
     
  14. rolf1212

    rolf1212 Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    2.467
    Ort:
    Saarbrücken/Frankfurt
    nicht ganz. sie kann bis zum valuta auf dem zielkonto storniert werden.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen