Meine Erfahrung mit InternetX

Dieses Thema im Forum "Erfahrungen mit Anbietern" wurde erstellt von Lucan, 12. Februar 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Lucan

    Lucan Member

    Registriert seit:
    29. Juni 2008
    Beiträge:
    117
    Hallo,

    folgendes ist mir mit der Firma InternetX passiert:


    Ich habe auf der Website von InternetX das Kontaktformular ausgefüllt um mir die Domainpreise etc dort anzu schauen.

    Darauf hin erhielt ich einen Anruf von einem Herrn H. der mir etwas über das Unternehmen erzählte.
    Am Ende des Telefonats sind wir so verblieben, dass er mir eine Preisliste zu kommen lässt und ich mir das ganze dann anschaue.

    Ein paar Tage darauf erhielt ich erneut einen Anruf, wie es denn nun ausschaue.
    Ich teilte Herrn H mit, dass er sich doch bitte in einem Monat nochmal melden solle, da sich momentan alles verschiebe und ich kaum Zeit habe.

    Also nach einem Monat erhielt ich erneut einen Anruf, dort teilte ich dann Herrn H. mit, dass das ganze für mich momentan uninteressant sei, da mein jetziger Anbieter günstigere Preise, einen guten Support und bis jetzt keinen Ausfall hatte.
    Darauf hin fragte Herr H. mich, wie viel Domain Endungen eben jener Anbieter denn zur Verfügung stelle, als ich Ihm mit "um die 70" antwortete, sagte er mir, dass InternetX um die 300 Endungen Anbiete und ich doch einfach den Vertrag unterschreiben solle, schlieslich entstehen mir dadurch ja keinerlei Kosten und ich gehe auch keine Verpflichtungen ein. So könne ich, auch wenn erst in ferner Zukunft benötigt dort Domains registrieren, welcher mein jetziger Anbieter nicht zur Verfügung stellt.

    Also bat ich Herrn H. erneut mit den Vertrag zu kommen zu lassen, damit ich Ihn unterschreiben und Ihm zu kommen lassen kann.
    Schlieslich gehe ich ja kein Risiko ein - zumindestens wenn man seinen Angaben glaubt.


    Im Vertrag entdeckte ich soweit auch nichts "komisches" bis auf folgendes:

    http://www.imagebanana.com/img/za63t5sk/Unbenannt.jpg

    Aber ich dachte, das alles seien Gebühren, die Anfallen, sobald man diesen Service beanspruche (sprich das sind extra Services / kosten sofern beantragt.) darüber hinaus meinte Herr H. ja auch mir würden keine Kosten entstehen und ich gehe keinerlei Verpflichtungen ein.

    Also hab ich mir dabei nichts weiter gedacht und das ganze unterschrieben und abgeschickt.

    Kurz darauf erhielt ich eine Rechnung über knapp 60€ für die Einrichtung von AutoDNS.

    Nach Rücksprache per Email mit Herrn H. sei das natürlich nie anders am Telefon behauptet worden.
    Und das AutoDNS gehöhre immer zu dem Domain Reselling dazu
    (das merkwürdige dabei ist u.a. das AutoDNS beim Kontaktformular extra angekreutzt werden muss, da frage ich mich wieso, wenn es doch sowieso zusammen gehörtt?)

    Es sind zwar nur 60€, aber 60€ für etwas, dass man nicht nutzt und einem zugesagt wurde man gehe weder Verpflichtungen ein noch entstehen einem kosten, finde ich 60€ zuviel.


    Ich kann deswegen jedem nur Raten sich das ganze 2x anzu
    gucken und 5x nach zu fragen, denn dort wird einem was anderes Versprochen als man letztendlich erhält.



    Grüße
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Februar 2010
  2. Enet24

    Enet24 Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    30. März 2008
    Beiträge:
    334
    Ort:
    Vettweiß
    Firmenname:
    Enet24
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Meine Erfahrung mit InternetX

    Das kann ich mir zwar alles nicht so ganz vorstellen aber wenn Sie den Vertrag unterschreiben und abschicken und dort steht dann das es was kostet, ja dann selbst Schuld.
    Wenn man Ihnen sagt springen Sie von der Brücke es passiert nichts springen Sie dann ohne Nachzudenken ?
    Es kommt automatisch der Vertrag zustande den Sie unterschrieben haben.
    Um das zu klären Rate ich Ihnen sich mit InternetX in verbindung zu setzen um die sache zu klären.
    Wir selbst sind auch bei InternetX und sind dort sehr zufrieden.
     
  3. Lucan

    Lucan Member

    Registriert seit:
    29. Juni 2008
    Beiträge:
    117
    AW: Meine Erfahrung mit InternetX

    Ich habe mich bereits mit InternetX in Kontakt gesetzt dort wird die Aussage bestritten.


    Zu dem Vertrag: Ich habe wie gesagt gedacht es Sei eine zusätzliche Option, die Restoregebühren fallen ja auch nur im Falle des Falles an und nicht durch das zustande kommen des Vertrages.


    War ja klar das so ein Vergleich kommt und ich gebe auch zu, ich war da wohl etwas zu gut gläubig, allerdings hinkt der Vergleich meiner Meinung nach Extrem.
     
  4. [g2s]René Wappenhans

    [g2s]René Wappenhans Member

    Registriert seit:
    30. August 2009
    Beiträge:
    60
    AW: Meine Erfahrung mit InternetX

    Da wir selbst einige Domainendungen über InternetX beziehen und ich somit den Vertrag kenne, kann ich sagen, dass dieser klar und auch unmissverständlich ist. Die einmalige Gebühr zur Aktivierung wird bei eben dieser Aktivierung des Vertrages wirksam und beträgt besagte 49,00 Euro. Es ist auch keine Option, was leicht daran erkennbar ist, dass kein Kästchen davor ist. So ist beispielsweise beim Personal Auto DNS ein Kästchen davor, das man selbst aktivieren kann und das dann 199 Euro kostet.

    Die Zugangsdaten vom AutoDNS erhalten Sie ja auch sofort nach Vertragseingang. InternetX hat Ihnen also den Zugang eingerichtet und somit diesen Teil des Vertrages erfüllt. Es steht auch groß und deutlich dort drauf. Da steht ja nirgendwo im Vertrag, dass der Zugang zum System erst freigeschaltet werden soll, wenn Sie später mal irgendwann danach fragen.

    Dass Domainkosten nur anfallen, sofern Sie Domains registrieren und somit keine Domainkosten anfallen, wenn Sie nichts registrieren, das ist wohl logisch. Die Aktivierungsgebühr für das AutoDNS jedoch steht groß und breit im Vertrag und der Vertrag beginnt nun mal mit Unterzeichnung.

    Sie sind doch Geschäftsmann, dann sollte Ihnen das doch klar sein.
     
  5. Optimate-Server

    Optimate-Server Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    10. Juni 2004
    Beiträge:
    3.646
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Heusenstamm
    Firmenname:
    Optimate-Server
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Meine Erfahrung mit InternetX

    Naja, nicht ganz logisch.
    Was mir am Telefon nie gesagt wurde, habe ich erst nach genauem Studieren des Vertrages bemerkt:
    Man verpflichtet sich, jährlich mind. 1000 Domains abzunehmen bzw im Bestand zu haben!
    Von Kollegen weiß ich, dass diese diese "Klausel" auch erst durch durchlesen bemerkt haben und dies am Telefon nicht erwähnt wurde. Fand ich selber auch nicht in Ordnung, weil dies eigentlich ein wichtiges Detail ist, weil man sonst immense Kosten am Bein hat.
    So dass ich aktuell noch mit Vertragsabschluss warte, bis ich mit meinem System fertig bin, da die ganzen Domains zu übertragen, um die 1000er Marke zu erfüllen.
    Wäre aber, wie gesagt, wünschenswert gewesen, dass dies vom Verkäufer auch so mitgeteilt wird.
     
  6. antondollmaier

    antondollmaier Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    19. April 2004
    Beiträge:
    902
    Firmenname:
    ADIT Systems
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Meine Erfahrung mit InternetX

    Interessant - habe gerade beide Verträge (Einrichtungsvertrag von Mitte 2007, Ergänzungsvertrag Januar 2010) sowie die AGB durchgeschaut und konnte diese Klausel nicht finden.

    Scheint wohl nicht jeden zu treffen.
     
  7. Optimate-Server

    Optimate-Server Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    10. Juni 2004
    Beiträge:
    3.646
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Heusenstamm
    Firmenname:
    Optimate-Server
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Meine Erfahrung mit InternetX

    Vielleicht nur, wenn man besonders gute Konditionen haben möchte? :D
     
  8. [g2s]René Wappenhans

    [g2s]René Wappenhans Member

    Registriert seit:
    30. August 2009
    Beiträge:
    60
    AW: Meine Erfahrung mit InternetX

    Das ist doch dann aber wieder kein Fehler des Anbieters, wenn er ein Mindestkontingent vorschreibt. Ihr seid alle Geschäftsleute, sonst würde InternetX gar nicht mit Euch reden. Als solche kann man doch von Euch erwarten, dass Ihr Verträge komplett lest, bevor Ihr die unterzeichnet, oder?

    Dass Du Dich verpflichtest, eine gewisse Menge abzunehmen um einen gewissen Nachlass zu bekommen, das war bis jetzt ebenso bei jedem Registrar so, den ich gesehen habe.
     
  9. Web-Service

    Web-Service Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    236
    Firmenname:
    Webhost-United GmbH
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Meine Erfahrung mit InternetX

    Die bekommt man mit der 1000er Klausel aber definitiv auch nicht :p
     
  10. Optimate-Server

    Optimate-Server Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    10. Juni 2004
    Beiträge:
    3.646
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Heusenstamm
    Firmenname:
    Optimate-Server
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Meine Erfahrung mit InternetX

    Hat auch keiner gesagt, dass ich den Vertrag nicht gelesen habe, sonst wäre mir das nicht aufgefallen!
    Aber wenn am Telefon gesagt wird, "OK, ich lasse Ihnen bessere Konditionen zukommen", dann kann man wohl erwarten das dann kommt "Allerdings bestehen wir bei diesen Konditionen auf eine Mindestabnahme".
    Gehört für mich zum guten Ton und schafft auch ein gewisses Vertrauen und hinterlässt nicht einen komischen Beigeschmack. Sehe ich jedenfalls so.
    Mit offenen Karten spielen finde ich allemal besser, als zu hoffen, dass Kunde xyz in eine "Falle" tappt bzw das Ding überliest oder ungelesen unterschreibt, weil er mir vertraut, es dann hinterher Knatsch gibt und ich dadurch einen unzufriedenen Kunden habe.
     
  11. Dresden-Hosting (JS)

    Dresden-Hosting (JS) Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    21. August 2007
    Beiträge:
    1.472
    Firmenname:
    Dresden-Hosting
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Meine Erfahrung mit InternetX

    Also Eure Erfahrungen kann ich allesamt nicht teilen.
    Auf die entstehenden Kosten wurde ich auch nicht erst durch den Vertrag aufmerksam gemacht, sondern bereits im Gespräch mit dem Vetriebler (Herr Mondi). Ich für meinen Teil bin mit dem Service und der Beratung dort sehr zufrieden.
    Auch wenn ich bei anderen Anbietern bessere EK`s bei den Domains bekommen würde, bleibe ich bei InternetX.
     
  12. Lucan

    Lucan Member

    Registriert seit:
    29. Juni 2008
    Beiträge:
    117
    AW: Meine Erfahrung mit InternetX

    Ich hab ja gesagt es war mein Fehler dass ich den Quatsch am Telefon geglaubt hab und mir daher die Option dann so ausgelegt habe, dass es zum Gespräch passt.

    Trotzdem finde ich es den Kunden gegenüber nicht fair, denn ich finde man sollte ehrlich sein, ob geschäftlich oder privat - wenn man etwas verspricht, sollte man sich auch drann halten.
     
  13. [g2s]René Wappenhans

    [g2s]René Wappenhans Member

    Registriert seit:
    30. August 2009
    Beiträge:
    60
    AW: Meine Erfahrung mit InternetX

    Und ich glaube nicht, dass man Dir Quatsch am Telefon erzählt hat. Ich hatte auch mit einem gewissen Herrn H. Kontakt und da es dort nicht soviele mit H am Anfang im Vertrieb gibt, weiß ich schonmal, wen Du meinst.

    Und eben diese Person hat mich vor Unterzeichnung ausführlich über alle Kosten aufgeklärt und betreut mich bis jetzt umfassend und absolut freundlich. Er hat auch ausdrücklich vorher darauf hingewiesen, dass eine Aktivierungsgebühr für das AutoDNS-System erhoben wird. Ich sag jetzt nicht den kompletten Namen des Herrn H., aber wenn er hier mitliest, kann er sich ja selber äußern, sofern er das will.

    Ich kann die Erfahrungen von Saleox nur unterstreichen und habe das von Dir geschilderte so dort und gerade von der Person nie erlebt. Ganz im Gegenteil.
     
  14. Lucan

    Lucan Member

    Registriert seit:
    29. Juni 2008
    Beiträge:
    117
    AW: Meine Erfahrung mit InternetX

    Das mag ja sein und ist auch schön und gut für dich, dass bei dir mit Herrn H. soweit alles geklappt hat.
    Und du auch über die Kosten richtig informiert wurden bist.
    Mir wurde da allerdings eine Lüge aufgetischt. Bzw nur die hälfte erwähnt.

    Vor ein paar Tagen hat sich bei mir der Teamleiter vom Vertrieb gemeldet, der bedauert dass es unklarheiten gab und bot mir an, dass man mir die 60€ zurück zahlt, sobald ich 250 Domains bei InternetX habe.
    Ich weiss allerdings nicht ob ich da weinen oder lachen soll, denn mir ist schon längst die Lust vergangen mit der Firma Geschäfte zu tätigen.
    Ebenfalls wollte ich wenn überhaupt, wie auch damals Herrn H. auch mitgeteilt maximal 1-2 Exotische Domains die mein jetziger Anbieter nicht bereit stellt bei InternetX registrieren.
    Da ich genau das auch damals so gesagt habe, empfinde ich das Angebot als schlechter scherz.

    Seitdem habe ich von InternetX nichts mehr gehört, ich denke damit hat sich die Sache wohl oder übel erledigt und ich hoffe, dass durch den Beitrag der ein oder andere sich ggf. die 60€ Leergeld ersparen kann.


    Grüße
     
  15. [g2s]René Wappenhans

    [g2s]René Wappenhans Member

    Registriert seit:
    30. August 2009
    Beiträge:
    60
    AW: Meine Erfahrung mit InternetX

    Ich habe keine 60 Euro Lehrgeld bezahlt und kann nur sagen, dass das von Dir gesagte nicht nachvollziehbar ist. Du hast den Vertrag nicht sauber gelesen bevor Du unterzeichnet hast und der Anbieter soll es nun ausbaden. Du bist aber Geschäftsmann und daher solltest Du wissen, dass man sehr gründlich liest, was man unterschreibt.

    Ich kann InternetX, auch wenn diese etwas höhere Domainpreise haben, nur empfehlen, denn auch wir haben vorher mit verschiedenen Registraren zusammengearbeitet, aber selten ein so professionelles Team erlebt, wie bei InternetX.
     
  16. Optimate-Server

    Optimate-Server Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    10. Juni 2004
    Beiträge:
    3.646
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Heusenstamm
    Firmenname:
    Optimate-Server
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Meine Erfahrung mit InternetX

    @[g2s]René Wappenhans: bist du irgendein gesandter? Lass den Leuten doch ihre Erfahrungen berichten...
     
  17. Lucan

    Lucan Member

    Registriert seit:
    29. Juni 2008
    Beiträge:
    117
    AW: Meine Erfahrung mit InternetX

    Wie willst du das ganze auch nach voll ziehen, wenn du nicht an den Telefonaten beteiligt warst?
    Also bitte ich dich was zurück zu halten, was deine Aussagen betreffen, gerne kannst du deine Erfahrungen mit InternetX posten, da hab ich auch nichts gegen, aber nimm dir nicht das Recht raus als aussenstehender meine Aussagen als falsch darzustellen.


    Und ich habe doch bereits gesagt, dass es mein Fehler war, den Herrn am Telefon zu glauben, dass für mich keine Kosten entstehen und dementsprechend die Option so ausgelegt hab, dass sie nur im Falle des Falles eintritt.
    Ich war da wohl definitiv zu gut gläubig, aber es war auch das erste mal, dass ich mich auf eine Aussage eines Partners nicht verlassen konnte.

    Auserdem frage ich mich, wo der Anbieter das ganze ausbaden muss?
    Sein Geld hat er, die Sache hat sich für InternetX damit wohl erledigt und ich weiss schonmal mit welchen Firmen ich in Zukunft keine Geschäfte tätige.
    Allerdings hoffe ich, dass jemanden durch mein Posting eben jenes was mir wiederfahren ist ersparen bleibt.
     
  18. G.Schuster

    G.Schuster Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    4.062
    Firmenname:
    actra.development
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Meine Erfahrung mit InternetX

    Bist du in Geschäftsangelegenheiten immer so zart Besaitet?

    Was möchtest du an deren Leuten ersparen?
    Dass sie ebenfalls unfähig sind, ihre Verträge korrekt zu lesen und Sachen zu interpretieren, die nicht drinstehen?
    Dann frage ich mich, was das mit InternetX zu tun hat - da wäre der Threadtitel "Lest eure Verträge richtig" wohl eher angebracht gewesen.

    Sei mir nicht böse - aber ich finde es einfach lächerlich, was du hier abziehst.
    Du gibst offen zu, dass du "dementsprechend die Option so ausgelegt" hast, "dass sie nur im Falle des Falles eintritt".
    Daraus jetzt InternetX einen Strick drehen zu wollen ist mehr als daneben.
    Wenn ich etwas so oder so auslegen kann gibt es genau eine sinnvolle Möglichkeit: ich frage nach und kläre es ab, bevor ich weiteres unternehme.

    Also spar dir das Gejammer, verbuch die 60 Euro als Lehrgeld und fertig.


    @Mods: ja, ich bin auch Kunde bei InternetX.
     
  19. Lucan

    Lucan Member

    Registriert seit:
    29. Juni 2008
    Beiträge:
    117
    AW: Meine Erfahrung mit InternetX

    Ich bin nicht zart Besaitet sondern lasse mich ungern verarschen und ich kann es absolut nicht leiden wenn man mir ins Gesicht bzw. in dem Fall "ins Ohr" lügt.


    Willst du oder kannst du es nicht verstehen?
    Im Vertrag steht was anderes als mir am Telefon versprochen wurde, da ich mich bis jetzt immer auf Zusagen verlassen konnte, hab ich mir das so ausgelegt, dass es zum Gespräch gepasst hat, aber ich hab ja bereits zugegeben, dass das mein Fehler war.

    Hätte ich das im Vertrag einfach falsch interpretiert und es wäre mit dem, was im Telefonat besprochen wurde auch im einklang gewesen, wäre ich der letzte der hier wie du es sagst rumjammert.


    Meine Güte, entweder bist du zufaul das zu lesen was ich geschrieben hab oder du bist einfach schwer von begriff.
    Zum 10ten mal, damit du es auch nochmal verstehst:

    Im Telefonat wurde mir von Herrn H. zugesichert, dass mir keine Kosten entstehen und ich keinerlei Verpflichtungen eingehe.
    Aus dem Grund und weil bei der Reseller Anfrage die Option AutoDNS als zusätzliche Option anzukreuzen war, dachte ich, dass AutoDNS nur im Falle des Falles eingerichtet wird, sprich sofern es der Kunde wünscht.
    Jetzt zum 11ten mal für dich: Mir wurde im Gespräch versichert das mir KEINE Kosten entstehen und ich KEINE Verpflichtungen eingehe.


    Die hab ich bereits als Lehrgeld abgebucht und ich wollte mit meinem Posting lediglich darauf aufmerksam machen, dass man dem Herren am Telefon nicht alles glauben sollte und sich besser alles Schriflich geben lässt.
     
  20. Enet24

    Enet24 Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    30. März 2008
    Beiträge:
    334
    Ort:
    Vettweiß
    Firmenname:
    Enet24
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Meine Erfahrung mit InternetX

    Vertrag Unterschrieben + Abgeschickt = Vertrag

    Selber schuld, und du machst dich hier selbst lächerlich.
    Passiert dir sowas öfters auch bei anderen Verträgen.

    Mein Autohaus hat gesagt das Auto kostet nur 500 Euro im Monat Leasing Rate. Von KFZ Steuer, Versicherung und Sprit war nicht die Rede.

    Hat er mir Verschwiegen .
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Februar 2010
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen