MX Einträge überprüfen beim Empfangs-SMTP Server

Dieses Thema im Forum "Technik-Smalltalk" wurde erstellt von dfritz, 28. Dezember 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. dfritz

    dfritz Member

    Registriert seit:
    9. Oktober 2001
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Kevelaer
    Hallo zusammen,

    ich hab ein kleines Verständnisproblem.

    Wir haben zwei Standorte und zwei Mailsysteme.

    System A hat den MX Eintrag für Domain-X.de und kann einwandfrei arbeiten.

    System B ist ein Exchange Server und soll auch per Domain-X.de Mails versenden, wird aber leider von einem Systemhaus betreut.

    System A und B haben beide statische IP Adressen.

    Nun sagt das Systemhaus, das System B keine Mails mit der Domain-X.de versenden kann weil 60 % nicht ankommen würden, weil der Empfänger-SMTP den MX überprüfen würde ?

    Oki, ist nicht gerade das Gelbe vom Ei muss aber für 4 - 8 Wochen funktionieren.

    Ist das mittlerweile wirklich so schlimm und technisch nicht machbar ?


    Gruß dfritz
     
  2. smartTERRA GmbH Falk

    smartTERRA GmbH Falk Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    23. Dezember 2000
    Beiträge:
    4.240
    Ort:
    Düsseldorf
    Firmenname:
    smartTERRA GmbH
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: MX Einträge überprüfen beim Empfangs-SMTP Server

    ...und der MX Systeme A wäre?

    Diese Aussage ist definitiv falsch. Es muss keinerlei Zusammenhang bestehen zwischen versendendem Mailserver und dem Mailserver, der durch den MX-Record für den Empfang der Mails als zuständig deklariert wird.

    Aber vielleicht hast Du da auch etwas falsch verstanden, oder das Systemhaus hat sich schwammig ausgedrückt. In der Regel erarbeitet ein Systemhaus für einen Kunden Lösungen, so dass hier im Rahmen eines engagierten, ernsthaften Gesprächs eine Lösung gefunden werden dürfte.

    Schönen Gruß aus Düsseldorf,

    Falk Brockerhoff
     
  3. dfritz

    dfritz Member

    Registriert seit:
    9. Oktober 2001
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Kevelaer
    AW: MX Einträge überprüfen beim Empfangs-SMTP Server

    Also der DNS Eintrag von Domain-X.de hat einen MX und zeigt auf das System A (Postfix).

    Geplant war, das im MS Exchange eine SMTP-Domaine angelegt wird (ganz normal) und die User in ihrem Outlook mit vorname.nachname@domain-x.de Mails versenden.

    Diese sollten dann von dem MSEX direkt ins Internet an den entsprechenden Empfänger gesendet werden. z.B. web.de

    Das Systemhaus sagt nun, das würde in 60 % der Fälle nicht gehen. Weil der SMTP Server der Gegenseite (web.de) den MX überprüfen würde und dann feststellt, das die IP von System B (MS EX) keinen MX Eintrag hat zu der Absenderdomain (Domain-X.de).

    Ich glaube eher, das das Systemhaus gerne den Postfix gegen einen weiteren Exchange austauschen möchte und das auf Teufel komm raus.

    Gruß Daniel
     
  4. texmecx

    texmecx New Member

    Registriert seit:
    28. Dezember 2003
    Beiträge:
    379
    AW: MX Einträge überprüfen beim Empfangs-SMTP Server

    Ja, das ist so schlimm ! ;-)

    Leg' doch einfach einen zweiten MX Eintrag mit einer schlechteren Prio für den Server des Systemhaus an, dann bist Du zumindest das Problem "teilweise" los.

    Teilweise deshalb weil einige Spammer gezielt auf den schlechteren MX Eintrag "zielen".
     
  5. smartTERRA GmbH Falk

    smartTERRA GmbH Falk Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    23. Dezember 2000
    Beiträge:
    4.240
    Ort:
    Düsseldorf
    Firmenname:
    smartTERRA GmbH
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: MX Einträge überprüfen beim Empfangs-SMTP Server

    Mich würde interessieren auf welchen Erfahrungen sich Deine Aussag stützt. AFAIK haben die SMTP-Server für ein- und ausgehenden Versand rein gar nichts miteinander zu tun - außer über SPF werden die MX-Records als einzig legitime Absender IP-Adressen bestimmt. Aber das ist ein leicht anderes Thema.

    Schönen Gruß aus Düsseldorf,

    Falk Brockerhoff
     
  6. Mr. Brain

    Mr. Brain Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    13. Mai 2005
    Beiträge:
    2.289
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Firmenname:
    Welcome 2 Inter.Net
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: MX Einträge überprüfen beim Empfangs-SMTP Server

    Ich stimme texmecx zu. Es sollte mit so einem Eintrag funktionieren.

    Das ganze habe ich auch schon bei GMX festgestellt. Es werden die MX-Records überprüft. Existiert kein MX-Record, dann landet die Email im SPAM-Ordner von GMX. Hatte diesen Fall bei einem Server, der mehrere IPs hat und Domains zu den einzelnen IP´s zugeordnet waren. Der SMTP versendete aber immer nur über die erste IP des Systems.
     
  7. texmecx

    texmecx New Member

    Registriert seit:
    28. Dezember 2003
    Beiträge:
    379
    AW: MX Einträge überprüfen beim Empfangs-SMTP Server

    @Mr.Brain
    Ich hatte das Problem auch mit GMX und nach dem Anlegen eines 2. MX hat das ganze dann problemlos funktioniert.
     
  8. MW_Internet

    MW_Internet Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    22. August 2007
    Beiträge:
    2.507
    Firmenname:
    MW-Internet
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: MX Einträge überprüfen beim Empfangs-SMTP Server


    Das ist aber nicht das Problem des Absenders, sondern das von GMX, weil in keiner RFC steht, dass der sendene Mailserver zugleich auch Mails entgegen nehmen können muss. Selbst bei Mails von GMX, web.de und Co. würden aufgrund einer solch absurden Prüfung nahezu alle Mails als Spam erkannt, weil diese andere Mailserver zum Senden nutzen als per MX für den Empfang definiert sind.

    Massgebend wäre hier alleinig ein SPF-Record, welcher aber obligatoirisch ist und, wenn diese verwendet werden, natürlich auch entsprechend auf die tatsächlichen Begebenheiten hin erweitert werden sollten.

    Insofern stimmt die Aussage von fairlight 100% und die Aussage des Systemhauses ist relativ unqualifiziert.
     
  9. Mr. Brain

    Mr. Brain Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    13. Mai 2005
    Beiträge:
    2.289
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Firmenname:
    Welcome 2 Inter.Net
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: MX Einträge überprüfen beim Empfangs-SMTP Server

    Viel Spaß mit dem Kaffee nach RFC :-D http://www.ietf.org/rfc/rfc2324.txt

    SPF haben leider für RoadWarrior einen Nachteil, wenn z.B. eine Firewall den Zugriff auf den enstprechenden SMTP blockiert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Dezember 2007
  10. mhielder

    mhielder New Member

    Registriert seit:
    7. Dezember 2007
    Beiträge:
    19
    AW: MX Einträge überprüfen beim Empfangs-SMTP Server

    Hi,

    Das mit dem mx mit einer hohen Prio würde ich lassen. Den greifen sich Spammer bevorzugt.

    Das Testen auf mx:true sollte eigentlich nicht als 100%iges Kriterium verwendet werden.
    (Spammer regt blablub.com legt 100 MX darauf und kann sauber spammen ;-))

    Viel wichtiger ist, daß das zweite System einen ordentlichen PTR hat und nicht z.B. dial-21-12-2-2.provider.com denn dann schlägt die Dialuperkennung an.

    Ein sauberer SPF Eintrag für den zweiten Host ist auch nicht verkehrt.

    BTW: Was spricht dagegen, wenn der 2. Mailserver die Mails beim ersten abgibt und dieser schickt sie dann ins Netz?

    MfG
    Manfred
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen