Nameserver

Dieses Thema im Forum "Webserver (Software): Windows" wurde erstellt von Krecos, 1. Januar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Krecos

    Krecos New Member

    Registriert seit:
    3. Oktober 2001
    Beiträge:
    3
    Firmenname:
    Krecos
    Anbieterprofil:
    Klick
    Hallo!

    Euch allen erstmal ein frohes neues Jahr.

    Welcher Nameserver ist auf einem Windows2000Server-System zu empfehlen?
    Erfahrungen dazu wären toll.
     
  2. BeeR

    BeeR New Member

    Registriert seit:
    31. März 2002
    Beiträge:
    46
    AW: Nameserver

    Huhu


    also ich habe mit "simpleDNS" nur gute Erfahrungen gemacht. Vom Preis her auch bezahlbar.

    www.simpledns.com

    Grüßlies
     
  3. VividNet

    VividNet New Member

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    388
    AW: Nameserver

    PowerDNS.com seit November 02 mit GNU GPL Lizenz.
    Gut und einfach im Handling
     
  4. Soulkeeper

    Soulkeeper New Member

    Registriert seit:
    28. Mai 2001
    Beiträge:
    636
    Ort:
    Castrop-Rauxel
    AW: Nameserver

    Also ich nutze den BIND - gibt's ja auch als Windows-Kompilat.

    bind.com

    Viele Grüße,

    Nils (bettinger.net)
     
  5. webcontrol

    webcontrol Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    5. Juli 2000
    Beiträge:
    707
    Ort:
    Düsseldorf
    Firmenname:
    WebControl GmbH
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Nameserver

    Original Bind von ISC

    http://www.isc.org/products/BIND/bind9.html

    cu

    Michael
     
  6. gregy

    gregy New Member

    Registriert seit:
    25. Januar 2003
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Neuss bei Düsseldorf
    ...und waruzm nicht den DNS von Windows nehmen? Kann alles was andere auch können, ist integriert und somit leistungsfähiger, kann mann gut/sehr gut absichern, kann mann sehr detaliert loggen, usw. usw...

    CU

    Gregor Gabor
     
  7. mikt

    mikt Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    3. März 2002
    Beiträge:
    3.153
    Es gibt kaum einen DNS Server der so kompliziert und unleistungsfroh ist wie der WindowsDNS.

    > ist integriert und somit leistungsfähiger,

    halte ich für ein Gerücht :)
     
  8. gregy

    gregy New Member

    Registriert seit:
    25. Januar 2003
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Neuss bei Düsseldorf
    ...habe ich ausprobiert und haltew ich für gut!

    Was soll daran kompliziert sein? Der ist auch nach BIND gemacht, arbeitet auch mit Textdateien (standardmäßig) die man auch ggf. mit z. B. Scripten (auch ASP o. ä) bearbeiten kann...

    CU

    Gregor Gabor
     
  9. Soulkeeper

    Soulkeeper New Member

    Registriert seit:
    28. Mai 2001
    Beiträge:
    636
    Ort:
    Castrop-Rauxel
    ...also vielleicht habe ich's nur nicht gefunden, aber meinen BIND lasse ich alle 5 Minuten Updaten, weil ich via Script die Zonen für z.B. heimserver.de neu schreiben lasse. Wo mache ich das im WIN-DNS? ;)

    Also ich finde die Option, die Zonen per Textfile zu hinterlegen und dem Modul ein Update via Scheduler zu geben bei BIND schon "leistungsfähiger", als beim WIN-DNS.

    Just my 2 cent...

    Viele Grüße,

    Nils (bettinger.net)
     
  10. gregy

    gregy New Member

    Registriert seit:
    25. Januar 2003
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Neuss bei Düsseldorf
    > Wo mache ich das im WIN-DNS?
    (...)
    > Also ich finde die Option, die Zonen per Textfile zu
    > hinterlegen und dem Modul ein Update via Scheduler zu
    > geben bei BIND schon "leistungsfähiger"
    ...gibt es hier nicht "zufällig" einen Wiederspruch? Wenn Du das noch nie gesehen hast, dann kannst Du natürlich auch nicht sagen, dass das leistungsfähig ist (definieren bitte "Leistungsfähig"), aber...

    Die Dateien heißen so wie die Zone und sind "simple" Text-Files. Um neue/geänderte Einträge einzulesen, brauchst Du einfach automatisch den Dienst jede, wie bei Dir, 5 Minuten neu zu starten.

    Ich glaube, wir sollten die Diskussion beenden, denn beide Systeme sind so wie sie sind, alles kann man damit machen, nur es "sieht anders aus"...

    CU

    Gregor Gabor
     
  11. VividNet

    VividNet New Member

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    388
    Schaut euch mal PowerDNS an.
    Da braucht Ihr gar keine Zonen einzulösen , sondern habt alle im MySQL Backend direkt zur Verfügung sobald der Eintrag in der DB ist ;-) Da braucht es keinen Scheduler um Updates einzutrag.

    VividNet
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen