netdirekt / rechtliche Pflichten der Hoster?

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von yoyishi, 2. August 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. yoyishi

    yoyishi New Member

    Registriert seit:
    2. August 2006
    Beiträge:
    7
    Hallo,

    hab mal einige Fragen bzgl. der Rechtlichen Situation.

    Folgender Sachverhalt: Am 31.07 hatte ich Nachts den Hoster www.netdirekt.de an die bei RIPE angegebene Adresse technik@netdirekt.de kontaktiert und auf 2 illegale Webseiten (Erotik und Filme) hingewiesen, welche auf einem derer Server lagen.

    Nun die Frage: Entledigt sich der Hoster all seinen Pflichten, wenn er diese Abuse-Mitteilungen einfach an den Kunden weiterleitet? Der Kunde schrieb mich 30 Minuten nach Absenden der Mail (es war Nachts halb1!) an und meinte, sein Hoster sei kicksicher und die Abuse zwecklos, die leiten Ihm das alles weiter und lachen sich tot. (so in etwa) Ich schrieb daraufhin nochmals an netdirekt, wies daraufhin dass der Kunde sich dem illegalen bewusst ist und dies nicht entfernen wird. Eine Reaktion oder Antwort von denen blieb bis heute aus und die Webseiten sind weiterhin auf den ihrem Server Online. Die Inhalte auf den Webseiten sind offensichtlich illegal, daran gibts keine Zweifel und das sieht jeder Hoster sofort.

    Müssen die da nicht reagieren? Wie sieht es da rechtlich aus und welche Möglichkeiten, neben Anzeige gegen den Serverbesitzer, habe ich noch? Gibt es keine Stellen, die da Druck ausüben können? Mir wurde mal gesagt, dass z.B. jugendschutz.net gute Kontakte zu DE-CIX hat und dem Provider mit dem Kappen der Leitung drohen kann?

    Danke im Voraus!:)
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. August 2006
  2. probe

    probe Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    3. September 2002
    Beiträge:
    795
    Firmenname:
    Probe Networks
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: netdirekt / rechtliche Pflichten der Hoster?

    Dazu gibt es verschiedene Urteile (siehe Heise) mit unterschiedlichen Maximalfristen. Nach verstreichen dieser ist der Provider selbst auch haftbar zu machen, aufgrund von Unterlassung.
    Jugendschutz.net ist sicher eine gute Anlaufstelle. Dort arbeitet man auch bedingt mit dem DE-CIX bzw. dem ECO und den entsprechenden Arbeitsgruppen zusammen, allerdings gibt es dort keine Regeln oder gar Anordnungen irgendwelchen Anbindungen "zu kappen".
     
  3. Heini

    Heini Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    23. Februar 2004
    Beiträge:
    1.530
    Ort:
    München
    AW: netdirekt / rechtliche Pflichten der Hoster?

    Was ist an einer Anzeige auszusetzen?
    Bei Pornozeugs sollte das in der Regel recht schnell gehen.
     
  4. noyx

    noyx New Member

    Registriert seit:
    31. Juli 2005
    Beiträge:
    492
    AW: netdirekt / rechtliche Pflichten der Hoster?

    Lagern diese illegalen Files überhaupt auf deren Servern? ... Woher weißt du, dass es sich um illegale Dateien handelt? ... Hast du etwa selbst heruntergeladen und dich damit strafbar gemacht? Ich schätzemal du handelst nicht im Auftrag eines Rechteverwerters (Was treibt dich überhaupt an?) und hast somit keinerlei Legitimation private 'Ermittlungen' durchzuführen.

    Ufpassen, gell ;)
     
  5. Manikman

    Manikman Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    13. September 2003
    Beiträge:
    2.455
    Ort:
    Aachen
    Firmenname:
    crewebo - Webhosting
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: netdirekt / rechtliche Pflichten der Hoster?

    Genau , jetzt sind es schon die User schuld !
     
  6. noyx

    noyx New Member

    Registriert seit:
    31. Juli 2005
    Beiträge:
    492
    AW: netdirekt / rechtliche Pflichten der Hoster?

    So ist nunmal die momentane Lage. Ich verstehe auch den Antrieb hinter der Aktion nicht? ... Das Web 'sauber' machen? Konkurrent? Neid?
     
  7. millo

    millo Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    29. Juli 2004
    Beiträge:
    636
    AW: netdirekt / rechtliche Pflichten der Hoster?

    Ja, diese schrecklichen Amateure nerven einfach nur mit ihren Abuse Mails! Die Ermittlung im Internet darf nur hochqualifiziertes Fachpersonal der staatlichen Polizei übernehmen.
     
  8. yoyishi

    yoyishi New Member

    Registriert seit:
    2. August 2006
    Beiträge:
    7
    AW: netdirekt / rechtliche Pflichten der Hoster?

    @millo: Edit, ok ;)

    Hab auf jedenfall mal an jugendschutz.net informiert und auf die Problematik hingewiesen. (auch dass Hoster nicht reagiert)

    Gibt es keine Aufsichtsstellen für Hoster? Bei nahezu jeder Firma kann man sich doch beschweren, bei Banken in der Finanzaufsichtskram, bei Stromwerken bei der Bundesnetzagentur etc.. Ansonsten haben doch meist die Bundesländer oder zuständigen Amtsgerichte Stellen?

    @noyx: ich bin nicht verrückt, hab mich bis zum Download durchgeklickt und dann natürlich diesen nicht gestartet. Man darf wohl von ausgehen, dass diese funktionieren...

    Auf jedenfall schonmal Danke an alle, die sachliche Hilfe leisteten :) Dass es immer welche wie noyx gibt, die illegale Dinge bevorzugen und gutheißen war mir natürlich vor dem Schreiben des Postings auch bewusst. Aber solche Leute kann ich gut ignorieren ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. August 2006
  9. millo

    millo Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    29. Juli 2004
    Beiträge:
    636
    AW: netdirekt / rechtliche Pflichten der Hoster?

    Das war ironisch gemeint... ;)
     
  10. noyx

    noyx New Member

    Registriert seit:
    31. Juli 2005
    Beiträge:
    492
    AW: netdirekt / rechtliche Pflichten der Hoster?

    Hättest ja mal verraten können, was dich so antreibt!? ... Ich schätzemal es geht hier lediglich um etwas persönliches und du möchtest denjenigen nun eins Auswischen.

    'Illegale' Dinge wie Pornos & Filme gutheißen? - Was illegal ist, entscheidest (Gott sei dank) nicht du! Das du nun mit den Jugendschutz anrückst, zeigt doch das du denjenigen lediglich anschwärzen möchtest und keinerlei Interesse an den Rechten anderer hast.

    Zum Thema Jugendschutz im Internet hab ich übrigens erst gestern bei Heise eine kurze Anekdote gepostet => Link
     
  11. mattes

    mattes Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    7. Januar 2002
    Beiträge:
    1.864
    AW: netdirekt / rechtliche Pflichten der Hoster?

    Wegsehen war noch nie eine Lösung für Probleme.
     
  12. noyx

    noyx New Member

    Registriert seit:
    31. Juli 2005
    Beiträge:
    492
    AW: netdirekt / rechtliche Pflichten der Hoster?

    Bist du ohne Schuld (Grade beim Copyright), dann werfe den ersten Stein.

    Ihm gehts auch nicht um Recht oder Unrecht - Dann gehe ich nämlich zur Polizei und erstatte Anzeige, so wie das in einem Rechtsstaat üblich ist.
     
  13. Michael Hufnagl

    Michael Hufnagl Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    12. Juni 2001
    Beiträge:
    3.067
    AW: netdirekt / rechtliche Pflichten der Hoster?

    genau. und weil nicht jeder so kurzsichtig ist wie du fragt man vorher nach, ob nicht auch noch eine anzeige gegen den provider sinnvoll waere.

    wo ist dein problem? hast du was dagegen, wenn netdirekt zu recht evtl. gleich mit zum teufel geht?

    das netdirekt zu belangen ist, wenn sie vom ilegalen treiben ihres kunden erfahren und nichts dagegen tun (und daten des beschwerdefuehrers an den kunden weitergeben ist evtl. noch schlimmer als 'nichts tun') ziehst du doch sicher nicht ernsthaft in zweifel.
     
  14. noyx

    noyx New Member

    Registriert seit:
    31. Juli 2005
    Beiträge:
    492
    AW: netdirekt / rechtliche Pflichten der Hoster?

    Mir ist Netdirekt herzlich egal - Was ich aber nicht mag, sind Leute welche unter anderem so zwielichtige Organisationen wie jugendschutz.net indirekt unterstützen oder eben solche die aus purer Langeweile, anderen eins auswischen möchten (Abmahnwelle etc.).

    Da wird aber eine Institution wie Jugendschutz.net mit ihren Abmahnungen nichts daran ändern. Die Interessieren sich nichtmal für normale Filme oder Programme und deren Copyright. Den Mut und das Rechtsbewusstsein für eine Anzeige, konnte er dann nicht aufbringen.
     
  15. yoyishi

    yoyishi New Member

    Registriert seit:
    2. August 2006
    Beiträge:
    7
    AW: netdirekt / rechtliche Pflichten der Hoster?

    @noyx: Auch wenn ich solche Posts unkommentiert lassen wollte: Schonmal drüber nachgedacht, dass die Damen und Herren bei der Polizei auch anderes zutun haben, als sich 30 Minuten dahinzusetzen und wegen sowas ne Anzeige aufzunehmen? Dann der ganze Verwaltungsaufwand, sorry, aber es gibt weissgott wichtigeres. Gerade deswegen gibt es im Web doch Stellen wie jugendschutz.net, nach denen ich mich indirekt erkundigt habe. by the way: Ganz davon abgesehen, ist dass nächste Polizeirevier 12km von hier entfernt und ich hab keine 2 Stunden Zeit, nur weil ein Hoster nicht seinen Verpflichtungen nachgeht. Im Web gibt es sicher Stellen, die da bessere Kontakte haben, als das örtliche Polizeirevier, die es auch erstmal weiterleiten und wo es dann Wochen dauert, bis ein Staatsanwaltschaft sich das anschaut und sich sagt "In der Zeit, die mich der scheiss hier belästigt könnt ich auch den Vergewaltiger da draußen verfolgen" ... Und bis es sich der Staatsanwalt anschaut hosten die evtl. schon wieder wo ganz anders.

    cheers
    yoyishi

    P.S.: Deine Unterstellungen lasse ich absichtlich unkommentiert, weil es unqualifiziert ist und du keinerlei Anhaltspunkte für diesen Schrott hast. Überhaupt brauchst du nicht erwarten, dass ich auf sowas reagiere, auch wenn du noch so diskutierst. Der Post hier sollte nur nen Denkanstoß für dich sein, was du daraus machst oder schließt, ist deine Sache - nicht meine.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. August 2006
  16. mattes

    mattes Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    7. Januar 2002
    Beiträge:
    1.864
    AW: netdirekt / rechtliche Pflichten der Hoster?

    *schmeiß*

    Das sollte er in der Tat machen.

    Gruß,
    Matthias
     
  17. FGK

    FGK Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    1. Juni 2000
    Beiträge:
    1.527
    Firmenname:
    velia.net Internetdi...
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: netdirekt / rechtliche Pflichten der Hoster?


    z.B. Anzeige online:

    https://service.polizei.nrw.de/egovernment/service/anzeige.html
     
  18. noyx

    noyx New Member

    Registriert seit:
    31. Juli 2005
    Beiträge:
    492
    AW: netdirekt / rechtliche Pflichten der Hoster?

    Hää? Jugendschutz.net kann doch im Ernstfall (Keine Reaktion) ebenfalls nur den Staatsanwalt oder ein ähnliches Gremium belästigen?! Vermutlich kommt aber sowieso nur eine Abmahnung dabei heraus, da sich Jugendschutz.net wie bereits angesprochen nicht um Copyrights kümmert.
     
  19. yoyishi

    yoyishi New Member

    Registriert seit:
    2. August 2006
    Beiträge:
    7
    AW: netdirekt / rechtliche Pflichten der Hoster?

    @FGK: Ich kenn die Möglichkeit der Online-Anzeige, trotzdem danke :) Leider ist das hier in Sachsen aber noch nicht möglich und es bleibt trotzdem ein unnötiger Aufwand für die dortige Polizei, das alles anzuschauen, zu ermitteln usw. Ein Beispiel

    - Online Anzeige beim LKA NRW
    - Beamter: "Aha, naja muss ich nach Sachsen abgeben, sind wir nicht zuständig"
    - LKA Sachsen: "Schon wieder son Kleinkram, wir haben ja sonst nichts zutun"
    - 2 Wochen später: "Dort Herr Staatsanwalt, alle Informationen dazu"
    - Staatsanwalt: "Website-Admin nicht ermittelbar, Anfrage beim Hoster"

    Schon allein der ganze Aufwand, der dort dahinter steckt - nur weil sonen dummer Hoster meint, illegale Seiten hosten zu dürfen? Klar verdienen die an solchen Kunden, in den Niederlanden gibts mit Euroaccess nen Hoster, wo zu 99% illegales liegt und der damit reich wird - aber ne Firma wie netdirekt dürfte doch eigentlich seriöser sein?
    Ich hab da immernoch Hoffnung, dass andere Stellen genügend Druck ausüben können oder bin ich da einfach nur naiv? :(
    Zumal sone Anzeige maximal dafür sorgt, dass die Website gekickt wird, gibts keine Möglichkeit den Hoster zu zwingen, bei sowas ordnungsgemäß zu reagieren und die Sachen bei keiner Reaktion des Kunden zu entfernen? Stell mir da als Laie sowas wie ne Unterlassungsklärung vor, was dann bsp. wieder jugendschutz.net verschicken könnte und ich mir als Privatperson nicht leisten kann.

    @noyx: les dir mal die Aufgabenbereiche von jugendschutz.net durch, die verschicken ganz sicher mehr als nur Abmahnungen!
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. August 2006
  20. noyx

    noyx New Member

    Registriert seit:
    31. Juli 2005
    Beiträge:
    492
    AW: netdirekt / rechtliche Pflichten der Hoster?

    Hier nochmal ein Schmankerl zur Arbeit jener Institution => Link
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen