Partitionierung - Empfehlungen?

Dieses Thema im Forum "Webserver (Software): Linux, Unix, etc." wurde erstellt von jochen35, 15. September 2014.

  1. jochen35

    jochen35 New Member

    Registriert seit:
    8. März 2013
    Beiträge:
    18
    Hallo,

    für die Installation meines Root-Servers (50GB / KVM) mit Debian Wheezy (Minimalinstallation) bräuchte ich mal Eure Erfahrung zu einer sinnvollen Partitionierung. Auf dem Server wird im Wesentlichen LEMP, Exim, Courier, Pure-FTPd laufen.

    Ich dachte an folgende Aufteilung
    Code:
    /		2G
    /boot		100M
    /tmp		1G
    /var		10G
    /srv		30G
    swap		2GB
    Reserve		5GB (unpartitioniert)
    Was meint Ihr dazu?

    Gruß
    Jochen
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. September 2014
  2. superwebspace

    superwebspace New Member

    Registriert seit:
    23. Januar 2008
    Beiträge:
    29
    AW: Partitionierung - Empfehlungen?

    Du willst 50 GB noch in 6 Partitionen aufteilen und noch einen Rest übrig lassen?
    Ruckzuck ist dein /tmp übergelaufen...
    Ich würde nur anlegen:
    2 bis 4 GB swap
    Rsst: /
     
  3. Enet24

    Enet24 Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    30. März 2008
    Beiträge:
    334
    Ort:
    Vettweiß
    Firmenname:
    Enet24
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Partitionierung - Empfehlungen?

    Wir wurden das so machen

    /boot 256M
    Swap 2GB
    / Rest
     
  4. Server4

    Server4 Member

    Registriert seit:
    26. November 2010
    Beiträge:
    95
    Ort:
    Zweibruggenmühlestrasse 15, 9014 St.Gallen
    Firmenname:
    Server4.pro
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Partitionierung - Empfehlungen?

    Also ich weiss, dass viele das so machen aber ist eine Partitionierung eigentlich Erforderlich aus diesen und evt. noch anderen Gründen:
    - Überlaufschutz einer Partition z.B. /var (logs die überlaufen, DoS Angriffe, ...)
    - Security (hardlink attacks, unveränderbare Daten in einer eigenen Partition read only, ...)
    - Separate Partition für Mail-Spool (Überlaufschutz ungewollt oder durch Angriff)
    - Spezialsoftware in separate Partitionen (Reinstallation OS möglich ohne Reinstallation Software) (hier wohl nicht so relevant)

    Also entweder einfach eine /var oder wenn du mehr Sicherheit benötigst weitere Partitionen für die Mail-Spool, Logs, etc.
    In wie weit du da gehen willst ist natürlich dir überlassen. LVM sollte sicherlich eingesetzt werden damit du flexibel bleibst.
    Eigentlich etwas verwunderlich, dass meine Vorposter in diesem Zusammenhang (Hosting, Mailserver, FTP) zu einer / Partition raten... aber ja die Theorie wie es sein müsste und die Praxis ;)
     
  5. Enet24

    Enet24 Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    30. März 2008
    Beiträge:
    334
    Ort:
    Vettweiß
    Firmenname:
    Enet24
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Partitionierung - Empfehlungen?

    Richtig Theorie und Praxis, wir gehen hier nur von den 50 GB aus, da bleibt nicht viel Spiel.
    Ich denke nicht das sich hier jeden Tag gekümmert wird ob dann keine Partition am überlaufen ist.

    Mehr Speicher mehr Möglichkeiten.
     

Diese Seite empfehlen