Privates Hosting interessant?

Dieses Thema im Forum "Einsteiger" wurde erstellt von cvdrei, 11. Januar 2015.

  1. cvdrei

    cvdrei New Member

    Registriert seit:
    4. Oktober 2009
    Beiträge:
    6
    Wollte mal fragen was ihr zu dem Thema meint.

    Ich hab einen schnellen Internetanschluss 1GBit up und down und würde da ggf. 100 Mbit abgeben.
    Ich bin kein professioneller Hoster sondern würde einfach ausgemusterte Desktop Hardware (i5 ivy, 8GB RAM, 2TB) bereitstellen.

    Hab selbst einen alten Laptop als FTP Server laufen, uptime 2014 100% :).

    Man müsste vielleicht mal messen was so ein System an Strom braucht, bei ordentlich Belastung oder man hängt gleich einen Messer dazwischen und berechnet das extra.
    Rechtlich natürlich nicht ganz ohne, also ich würde dann schon gern wissen was jemand damit vorhat, aber das gleich Problem hab ich im Prinzip mit meinem Mitbewohner. Ich habe ein Gewerbe (anderer Bereich) könnte also eine korrekte Rechnung schreiben. Die Leitung ist für gewerbliche Nutzung freigegeben.

    Was könnte man für sowas verlangen? Ist für sowas überhaupt Interesse da?
     
  2. superwebspace

    superwebspace New Member

    Registriert seit:
    23. Januar 2008
    Beiträge:
    29
    AW: Privates Hosting interessant?

    Ach herrjee... die Sorte Wohnzimmerhoster ist nicht unterzukriegen.

    Im Ernst:
    Sieh dir doch mal an welche Dumpingpreise bei den Hostern heutzutage genommen werden. Glaubst Du im Ernst das Du hier einsteigen kannst, wenn du deine technischen und personellen Möglichkeiten wahrheitsgetreu darstellst? Und glaubst Du wirklich, das dann die 10 bis 15 50-Cent-Kunden ernsthaft die Betrieb auf irgendeine Weise signifikant finanzieren oder die rechtlichen Risiken abdecken?
     
  3. dirohost.com

    dirohost.com Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    12. Januar 2015
    Beiträge:
    18
    Firmenname:
    DiroHost Ltd.
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Privates Hosting interessant?

    die große problematik die ich da sehe wie redundant ist der anschluss was ist mit disconnects und allgemein wie ist die garantie der uptime... ich weiß natürlich nicht was genau für einen anschluss du hast aber idr. sind diese leitungen ja geteilt das wiederrum heißt mal hast du die volle bandbreite mal wieder nicht .. mal angenommen bei dir gibt es einen stromausfall dann rennen dir die kunden das haus ein weil alles offline ist, rechenzentren haben das ganze per USV mit dieselaggregaten abgesichert das solche vorkommnisse nicht merkbar sind. Und dann geht das ganze auch schon noch in ganz andere richtungen , was ist wenn mal eingebrochen wird ... alle daten weg ... usw. es sind so viele punkte die dabei zu beachten sind das man sowas lieber lassen sollte.

    Und wie mein vorredner schon sagte die preise der Rechenzentren sind in den letzten jahren so extrem gesunken das es so oder so einen harten preiskampf auf dem markt gibt und sicher kannst du alles zu dumpingpreisen anbieten aber findet man kunden wenn man sein server "ungesichert" in einem büro stehen hat ?

    Hoffe ich konnte dir etwas helfen :)
     
  4. cvdrei

    cvdrei New Member

    Registriert seit:
    4. Oktober 2009
    Beiträge:
    6
    AW: Privates Hosting interessant?

    Ich wollte immer nur einen ganzen Server vermieten. Das als vServer aufzuziehen macht ja viel zuviel Arbeit. Für die Dumping Preise im RZ bekommt man halt auch dumping Leistung. Seien wir doch mal ehrlich für einen Privatkunden ist es doch völlig egal ob sein Server mal 2 Stunden Down ist im Jahr. Das gewerbliche Abnehmer sich auf USV und Raid verlassen müssen ist mir schon klar, aber sowas kostet auch.
    Mein letzter Stromausfall ist übrigens 5 Jahre her und eingebrochen hat auch noch keiner.
    Server ist übrigens weg, zum Preis möchte ich nichts sagen, vielleicht biete ich noch einen zweiten an ;)
     
  5. Der Neue

    Der Neue Member

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    181
    AW: Privates Hosting interessant?

    Seien wir doch mal ehrlich... das Forum hier ist - sofern die "alten" Beiträge noch existieren - voll mit Privatleuten, die eine ganze Kanzlei unterhalten mit mind. 5 Anwälten und bei einem Ausfall ihrer Panoramafoto oder Katzenwebseite natürlich sofort alles mögliche in die Wege leiten, um den Anbieter - repsektiv in dem Fall Dich - für mind. 20 Jahre ins Gefängnis bringen wollen. Oft genug gelesen, dass nach 5!!! mind. Netzausfall (in meinen Augen Kinder oder Jugendliche - zumindest Pupertierende) sich Leute einloggen oder sogar extra nur dafür sich einen Account registrieren und dann mit zich Anwälten und Staatsanwaltschaft und haste nicht gesehen gedroht haben, wenn nicht SOFORT ohne jegliche weitere Verzögerung ihre Seite nicht wieder online ist, da sie ja Zilliarden an Geld verlieren, wenn die Seite nicht erreichbar ist. Und wenn man dann mal die Seite herausbekommt, sieht man vielleicht maximal einen Werbebanner auf der Gamer Clanseite oder dergleichen.

    Ich will nicht alle über einen Kamm scheren, es gibt genauso genug schwarze Providerschafe... ABER mach Dir bitte keine Illusion vonwegen "ach dem Privatanwender stört das nicht!". Vielleicht nicht deinem Nachbarn oder deinem Bekannten oder deinem Freund... gut, es ist noch nie etwas aus einer "Megafetten Klage mit 10 Anwälten und Vater ist Staatsanwalt" geworden... zumindest nicht mir bekannt... aber trotzdem darf man sich auf sowas freuen.


    Ist es nicht so, dass, je länger ein Stromausfall her ist, es umso warscheinlicher ist, das bald einer passieren kann? Und eine kleine Sicherung kümmert sich nicht darum, wie lange der letzte Ausfall her ist.

    Btw von Serververkauf war nicht die Rede und auch nicht, dass Du mehr Server hast, oder irre ich mich?

    Aber viel Erfolg weiterhin
     
  6. MisterT

    MisterT Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    5. März 2005
    Beiträge:
    1.036
    Ort:
    Gütersloh
    Firmenname:
    de-punkt
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Privates Hosting interessant?

    Hi,

    du hast im ersten Beitrag geschrieben, er sei für gewerbliche Nutzung zugelassen. Schliesst dies auch die explizite Weitervermietung des Anschlusses ein?
    Auch schön und Gut...Du "hast ein Gewerbe in einem anderen Bereich"....kA ich kenn Dich nicht...sagen wir mal Schneider....
    Glaubst Du ernsthaft, dass Deine dortig (hoffentlich) vorhandenen Versicherungs-Policen (Haftpflicht und insbesondere Rechtsschutz) diesen Fall abdecken?

    Du bewegst Dich aus meiner Erfahrung heraus auf ziemlich dünnem Eis mit dem, was Du hier machst, wenn nicht wirklich _alle_ Umstände zu 100% abgeklärt sind.
    Daher erwarte den Tag, wenn Dich Dein Upstream-Provider sperrt / mit bösen Briefen bombadiert, oder Du aufgrund des TMG ein Schreiben irgendeiner KRIPO erhälst, weil Dein Anschluss für nicht rechtskonforme Aktivitäten benutzt wurde.
    Und dann sei Dir nur zu wünschen, dass Du alles ordentlich vorher eingetütet hast (Vertrag usw, Gewerbe ist stimmig etc...Versicherungen passen usw), sonst bist Du der A***** und wirst für etwas verknackt, was Du eigentlich nicht getan hast und so ja auch gar nicht wolltest (vermtl. wolltest Du Dir ja nur Dein Einkommen etwas aufbessern).

    LG
    Sven Kellputt

    PS: Ist natürlich keine Rechtsberatung, sondern nur ein gut gemeinter Rat, da ich schon viele Dutzend Deinesgleichen kommen und gehen gesehen habe.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Januar 2015
  7. dirohost.com

    dirohost.com Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    12. Januar 2015
    Beiträge:
    18
    Firmenname:
    DiroHost Ltd.
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Privates Hosting interessant?

    es gibt leider immer wieder leute die es sich zu einfach vorstellen zu hosten etc. vorallem was passiert wenn sich jemand bei dir einmietet und dir ein ganzes Rack in die hütte stellt du kannst nicht für korrekte klimatisierung etc. sorgen und dann entsteht ein schaden , der auch bei einem einzelnen passieren kann wenn er nicht korrekt klimatisiert ist davon mal abgesehen, bist du dann auch noch bereit den schaden zu zahlen ?
     
  8. Der Neue

    Der Neue Member

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    181
    AW: Privates Hosting interessant?

    Entschuldige bitte meine Unwissenheit, aber ist es nicht so, dass Housing nicht das gleiche ist wie Hosting? Ich habe mal bei meinem Freund Wikipedia nachgeschaut und er gab mir den Tipp mal bei Dir nachzufragen. Denn soweit ich persönlich lesen konnte ging es in keiner Zeile um Housing, sondern nur um Hosting (na okay, hab auch nirgends gelesen, dass es um Serververkauf ging, also kann es auch noch um andere Dinge gehen eventl.)

    Btw... viele Links auf eurer Seite führen auf falsche Zielseiten, Dokumentation teilweise rechtlich Fehlerhaft und falsch, teilweise für die gleichen Wörter mal Englisch mal Deutsch genommen etc... als "Director" einer "Ltd" sollte man solche Flüchtigkeitsfehler vor öffentlichen Preisgabe der Webseite korregiert haben.

    Dennoch viel Erfolg... eventuell
     

Diese Seite empfehlen