QSC kauft IP-Partner/IP-Exchange/...

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von RoMo, 22. Dezember 2010.

  1. RoMo

    RoMo Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    19. November 2000
    Beiträge:
    2.482
    Ort:
    München
    Zuletzt bearbeitet: 22. Dezember 2010
  2. Cheatah

    Cheatah Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    10. Juni 2007
    Beiträge:
    513
    AW: QSC kauft IP-Partner/IP-Exchange/...

    Interessant, schon der zweite Hoster, der in diesem Monat den Besitzer wechselt. Läuft es in der Branche so gut, oder so schlecht?

    Cheatah
     
  3. RoMo

    RoMo Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    19. November 2000
    Beiträge:
    2.482
    Ort:
    München
    AW: QSC kauft IP-Partner/IP-Exchange/...

    Ich sehe es so:

    Es gibt Unternehmen, die über Kapitalreserven oder Finanzierungsmittel verfügen UND aggressiv expandieren wollen. Und es gibt mittelständische Unternehmen die mehr oder weniger profitabel sind und jetzt verkaufen *können* aber nicht unbedingt müssen.

    Wirtschafts-Booms sind immer eine schöne Zeit. Meine Aktieninvestments sind auch allesamt explodiert ;-)

    (Cheatah sprach wohl auf die Übernahme von netdirekt durch Leaseweb an, oder?)
     
  4. Cheatah

    Cheatah Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    10. Juni 2007
    Beiträge:
    513
    AW: QSC kauft IP-Partner/IP-Exchange/...

    Ich habe mich gefragt, ob das wirklich so ist. Die erste Zahlung in Höhe eines Jahresumsatzes erscheint mir nicht so üppig und die zweite ist ja anscheinend an diverse Bedingungen geknüpft. 15 Millionen Euro könnte im Moment allerdings auch gut gebrauchen :)

    Das freut mich für dich. Hoffentlich merkt so schnell niemand, dass der Boom im wesentlichen dadurch entsteht, dass massiv "billiges Geld" in den Markt gepumpt wird.

    Das ist richtig.

    Cheatah
     
  5. howto@ronny-goerner.de

    howto@ronny-goerner.de New Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2010
    Beiträge:
    306
    AW: QSC kauft IP-Partner/IP-Exchange/...

    Ich vermute, daß es in einigen Jahren ohnehin nur noch sehr wenige Hoster geben wird. Ich tendiere auf eine Zahl von maximal 30 - 40 Stück in Deutschland, wobei sich bereits jetzt abzeichnet, daß wohl Hetzner in meinen Augen die Nummer eins sein wird. Die restlichen Anbieter werden sich dann so oder so nur noch auf den "Rahmensupport" beschränken, d.h. die IT-Dienstleistungen wie Wartung und Services anbieten. Und selbst dort gehen die Tendenzen ja immer mehr zu leistungsfähigen Panels, die, sofern man diese immer weiter geschickt ausbaut, selbst eine Wartung zu 90% überflüssig werden lassen, da diese es dann selber übernehmen.
     
  6. [netcup] Felix

    [netcup] Felix Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    13. Juni 2005
    Beiträge:
    4.871
    Ort:
    Karlsruhe
    Firmenname:
    netcup.de
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: QSC kauft IP-Partner/IP-Exchange/...

    15 000 000 sind ja echt nicht viel. Weiß jemand ob die Gebäude gemietet waren oder im Besitz von IP-Exchange?

    Wäre der Verkauf bekannter gewesen, wäre sicher mehr Geld geflossen (wobei ich die Geschäftszahlen nicht kenne, nur das RZ in NÜ).
     
  7. 1st-Rootserver.de

    1st-Rootserver.de Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    15. September 2004
    Beiträge:
    3.444
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Firmenname:
    1st-Rootserver
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: QSC kauft IP-Partner/IP-Exchange/...

    Da IP-Partner Erweiterungen von RZ bauen, gehe ich mal davon aus, das es Eigentum ist.
     
  8. RoMo

    RoMo Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    19. November 2000
    Beiträge:
    2.482
    Ort:
    München
    AW: QSC kauft IP-Partner/IP-Exchange/...

    Meines Wissens hat IPX eins/mehrere ehem. Militärgebäude umgebaut. Ich denke sowohl die Anschaffung als auch die Nutzungsänderung/Umbauten dürften finanziell sehr vorteilhaft gewesen sein, sicherlich gab es Fördermittel oder ein Zugeständnis der lokalen Gemeinde (zu Recht).

    Es geht hier also nicht um ein Gebäude in einer 1a/b Lage (wie die Hopfenpost in München), sondern einen "Zweckbau" relativ ausserhalb.

    Auch 1&1 hat m.W. mind. ein RZ in einem ehm. Militärhangar, Hetzners Falkensteiner Datacenter-Park ist ebenfalls sehr schlau und nachhaltig geplant.
     
  9. RoMo

    RoMo Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    19. November 2000
    Beiträge:
    2.482
    Ort:
    München
    AW: QSC kauft IP-Partner/IP-Exchange/...


    Ebundesanzeiger hat bis jetzt nur 2008er Zahlen….

    IP-Partner AG …

    Das Unternehmen hält Anteile im Sinne § 285 Nr. 11 HGB
    - IP Exchange GmbH, Sitz Nürnberg
    Beteiligung 100%
    Eigenkapital 31.12.2008 € 500.000,00
    Jahresüberschuss 2008 € 168.883,68
    - IPX-Server GmbH, Sitz Nürnberg
    Beteiligung 100 %
    Eigenkapital 31.12.2008 € 25.000,00
    Jahresüberschuss 2008 € 48.458,03
    - IP Entertainment GmbH, Sitz Nürnberg
    Beteiligung 100 %
    Eigenkapital 31.12.2008 € 25.000,00
    Jahresüberschuss 2008 € 1.685,31
     
  10. howto@ronny-goerner.de

    howto@ronny-goerner.de New Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2010
    Beiträge:
    306
    AW: QSC kauft IP-Partner/IP-Exchange/...

    In Anbetracht des Betriebsergebnisses erscheinen mir 15 Mio. € doch eine nette Summe zu sein. Anlagevermögen hin oder her, nach den Abschreibungen und den ständigen Kosten für Instandhaltung / Erneuerung ist doch eine erhebliche Summe, finde ich. Und es bestätigt meine Ansicht, daß sich der gesamte Markt immer mehr auf einige wenige Unternehmen zusammenstreichen wird.
     
  11. [netcup] Felix

    [netcup] Felix Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    13. Juni 2005
    Beiträge:
    4.871
    Ort:
    Karlsruhe
    Firmenname:
    netcup.de
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: QSC kauft IP-Partner/IP-Exchange/...

    Das stimmt!


    Das ist natürlich klar. In jeder Branche ist derartiges ja zu beobachten. Im Massenmarkt werden sich ein paar wenige behaupten. Im individuellen Markt sollte aber weiterhin eine viel zahl von Anbietern vorhanden sein. Schließlich muss die Ware des Massenmarktes auch verkauft werden. Endverbraucher mieten sich in der Regel keine Server oder gar Racks (mit Ausnahme derer die hier in der WHL aktiv sind).
     
  12. howto@ronny-goerner.de

    howto@ronny-goerner.de New Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2010
    Beiträge:
    306
    AW: QSC kauft IP-Partner/IP-Exchange/...

    Ich vermute, wie ich bereits schrieb, daß eine Nachfrage nach individueller Betreuung dank besserer Software in einigen Jahren auch nicht mehr nötig sein wird. Außerdem wird es in den kommenden 10 - 15 Jahren auch eine Generationsverlagerung geben, wo viele junge Menschen die Fähigkeiten, die jetzt durch Servicepartner erbracht werden, in einigen Teilen schon selber haben werden. Ich vermute, daß es hier zu einem Abbau von ca. 60 - 70% des Personals kommen wird.
     
  13. darkstar

    darkstar Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    24. Januar 2001
    Beiträge:
    1.105
    AW: QSC kauft IP-Partner/IP-Exchange/...

    Zur IP Partner gehoert seit letztem Jahr auch die IP Colocation.
    Allein das Stammkapital der IP Partner AG und der Tochterfirmen liegt allein im 7stelligen Bereich, die in den 15 Mio enthalten sein duerften.

    Die Betriebsergebnisse (uebrigens 2 Jahre alt) sindAusdruck eines starken Wachstums (ca. 30% p.a.), bei dem das Betriebsergebnis - insbesondere bei langlebigen Investitionsguetern - mit der Nutzung von kurzen Abschreibungszeitraeumen und somit mit der Bildung von stillen Reserven besonders beeinflusst wird.

    MfG
    darkstar
     
  14. darkstar

    darkstar Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    24. Januar 2001
    Beiträge:
    1.105
    AW: QSC kauft IP-Partner/IP-Exchange/...

    Ziemlich viele Vermutungen...
    Bei 2 RZ und 50 MA kannst Du wahrscheinlich kaum mehr Personal abbauen - schlieszlich werden 24x7 NOC besetzt und die gesetzlichen Regelungen zur Alleinarbeit kennst Du sicher auch... Das alleine sind bereits min. 8 Leute pro Standort (zumal Kunden diese Leistung explizit einkaufen). Dazu Buchhaltung / Vertrieb / Support / Technikbereitschaft fuer die POPs... / Mitarbeiter fuer die Betreuung externer Standorte/DSL/WLL-Anbindungen, Routerkonfiguration...

    MfG
    darkstar
     
  15. RoMo

    RoMo Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    19. November 2000
    Beiträge:
    2.482
    Ort:
    München
    AW: QSC kauft IP-Partner/IP-Exchange/...

    Denke bei den üblichen Verdächtigen (IP-Exchange in dem Fall, Hetzner, Strato, 1&1, Domainfactory, LeaseWeb etc) hat man schon sehr wenig Personal für Individualsupport. Also customized Projektgeschäft.

    Ich denke Mittelständler die bisher darüber ihr Geld verdienen, werden weiterhin Probleme kriegen: IP ist für sie nicht günstiger zu Betreiben als s.g. "Billiganbieter" und viele Firmen gehen in der Tat dazu über das Systemmanagement selbst zu machen (und voll zu automatisieren). Deshalb gibts da auch ein paar Firmen in Deutschland die auf Amazon AWS abfahren, weil sie eben auto-scaling und auto-failover selbst lösen können. Persönlich bin ich ein großer Hetzner-Fan weil man auch mit diesem standardisierten Produkt recht viel machen kann (eigenes Regal + internes Netz etc. pp), recht gut für ein private cloud.
     
  16. [netcup] Felix

    [netcup] Felix Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    13. Juni 2005
    Beiträge:
    4.871
    Ort:
    Karlsruhe
    Firmenname:
    netcup.de
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: QSC kauft IP-Partner/IP-Exchange/...

    Das ist falsch. Personal ist immer schwieriger zu finden (auch für die Riesen, man sehe sich nur die Stellenausschreibungen an). Hier kann nicht von einem Abbau gesprochen werden. Die IT ist immer mehr am wachsen. Der Supportbedarf steigt enorm.
     
  17. howto@ronny-goerner.de

    howto@ronny-goerner.de New Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2010
    Beiträge:
    306
    AW: QSC kauft IP-Partner/IP-Exchange/...

    Ich denke, wenn die Software noch viel leistungsfähiger sein wird, und das wird sie werden, wozu braucht man dann noch für manche Sachen Personal?

    Früher mußte man jedes Postfach von Hand anlegen, dann gab es die ersten Oberflächen. Und die Zukunft? Man gibt seine Frage oder sein Anliegen ein und eine künstliche Intelligenz führt die Installation o.ä. aus... Ich weiß utopisch, aber ich denke, in 10 - 15 Jahren sind wir da so weit.
     
  18. darkstar

    darkstar Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    24. Januar 2001
    Beiträge:
    1.105
    AW: QSC kauft IP-Partner/IP-Exchange/...

    Und es gibt eine ganze Menge (auch junge) Kunden, die nicht zwischen E-Mail-Adresse und POP3-Account unterscheiden koennen, da sie web.de oder sonstwas vorgesetzt bekommen haben und nun die Newsletter konsumieren.

    MfG
    darkstar
     
  19. gill

    gill Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    16. Juni 2000
    Beiträge:
    5.602
    Ort:
    Mainz
    AW: QSC kauft IP-Partner/IP-Exchange/...

    Wenn ich mir die Entwicklung der letzten 15 Jahre ansehe ist das gar kein so unrealistisches Szenario.
     
  20. gill

    gill Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    16. Juni 2000
    Beiträge:
    5.602
    Ort:
    Mainz
    AW: QSC kauft IP-Partner/IP-Exchange/...

    Personal für welche Positionen? Worauf führst du das zurück?
     

Diese Seite empfehlen