Rechenzentren in FFM

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von flibbi, 6. August 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. flibbi

    flibbi Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    15. Januar 2002
    Beiträge:
    191
    Firmenname:
    netclusive GmbH
    Anbieterprofil:
    Klick
    Hallo,

    für ein Projekt suche ich Alternativen zu unserem bisherigen Standort Tiscali FFM (bitte keine Angebote, sondern nur Erfahrungen posten :) )
    Welche RZ in FFM sind empfehlenswert und welche weniger?

    Derzeit fallen mir ein: Interxion, Telecity, Telehouse, Gatel, Redbus

    Überein paar Anregungen/Erfahrungen würde ich mich freuen.

    Gruß

    flibbi
     
  2. smartTERRA GmbH Falk

    smartTERRA GmbH Falk Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    23. Dezember 2000
    Beiträge:
    4.240
    Ort:
    Düsseldorf
    Firmenname:
    smartTERRA GmbH
    Anbieterprofil:
    Klick
    Hi,

    ich kann Dir IXEurope in Frankfurt empfehlen. Wenn Du dort anfragen solltest, bestell der Alison Jaina einen schönen Gruß von mir :)

    Schönen Gruß aus Düsseldorf!

    Falk Brockerhoff
    SmartTerra GmbH
    --
    Liberty-Hosting ist eine Produktlinie der SmartTerra GmbH:
    SmartTerra GmbH, Benrather Schlossallee 121, D-40597 Düsseldorf
    http://www.smartterra.de - Fon 01803-337 555 81, Fax 01803-337 555 82

    Nachricht geändert von fairlight am 06.08.2004 10:41
     
  3. marc-mr

    marc-mr New Member

    Registriert seit:
    27. September 2000
    Beiträge:
    183
    Hallo,

    kann Redbus in FFM sehr empfehlen.

    Freundliches und kompetentes Personal vor Ort (rund um die Uhr), gute Ausstattung des RZ, leichte Erreichbarkeit über die Autobahn. Carrier neutral. In den letzten 1,5 Jahren gute Erfahrungen dort gemacht.

    Gruß Marc
     
  4. NK

    NK Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    9. September 2002
    Beiträge:
    1.569
    Firmenname:
    Accelerated IT Servi
    Anbieterprofil:
    Klick
    Abovenet/Globalswitch. Sind seit über einem Jahr dort und hatten bislang keinen Grund zur Beschwerde. Die Leitung ist MFN Typisch natürlich 1a.
     
  5. banshy

    banshy Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    27. Dezember 2001
    Beiträge:
    799
    Ort:
    Hamburg
    Tiscali (->ServerService) ist empfehlenswert :)
     
  6. [Mod] cal

    [Mod] cal WHL-Team

    Registriert seit:
    4. Mai 2003
    Beiträge:
    575
    OP:
    banshy:
    ...
     
  7. whwhwh

    whwhwh New Member

    Registriert seit:
    11. April 2003
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Stuttgart
    Wichtige Kriterien sind:

    - viele Carrier
    - preiswerte Crossconnects
    - bezahlbare Rackpreise
    - faire Nebenkosten


    Vorallem bei Punkt (1) gibt es eigendlich nur 3 Lokationen, die akzeptabel sind:

    Interxion
    Ancotel/Itenos (Rebstoecker25/Kleyer90)
    Telecity

    Die meisten long-hauls laufen entweder durch die Kleyer79 oder Kleyer90. D.h jeder der in der Hanauer Landstrasse ist, ist auch in der Kleyer90. Manche haben dort keinen Exit sondern nur ne Leitung in die HL, aber da so gut wie alle Weitverkehrsleitungen eher dort terminieren ist dies eine gute Alternative.

    Interxion:
    -- sauteuere X-Connects, (Dauer 10-14 Tage !)
    - sehr teure Nebenkosten
    ++ viele Carrier

    telecity:
    + faiere X-Connectkosten
    0 Nebenkosten gerade noch ok
    + grosse Anzahl Carrier

    Ancotel:
    + faire X-Connectkosten (Setup max. 24h)
    + Nebenkosten fair
    ++ viele Carrier


    Redbus:
    + faier x-connectkosten
    - wenig carrier

    Gatel: sind eher ISP als RZ-Anbieter/Betreiber..

    Momentan gibt es eben zu viel Platz in RZ Zentren. Da in Zeiten von billigem IP vorallem die local loops und X-Connects ein entscheidenes Punkt sind, hat man eben dort wo viele Carrier sind mehr Auswahl und auch bessere Preise beim IP. Allerdings sind die Preise dort extrem hoch.
    Ein gutes Mischverhaeltnis hat man bei Ancotel/Itenos. Es gibt dort verdammt viele Carrier, preiswerte X-Connects (40-60 Euro/Monat) und das auch noch innerhalb von 24h.
    Interxion hat auch massig Auswahl der Carrier, ist allerdings einfach zu teuer im Vergleich.

    Redbus lebt wegen Aol - thats all... zu wenig Carrier und im Vergleich dann nicht preiswert genug.

    Ich zahle lieber "etwas" mehr im Bezug auf die Carrier, sowas macht einfach unabhaengiger. Da kann der Service und das drumherum sein wie es will...
    Warum hat Taxxus FFM zugemacht ? Die waren gut, aber eben kaum Carrier verfuegbar...

    Es gibt massig Flaechen im FFM mit wenig Carriern, billigen Preise (manchmal auch zu billigen Preisen).

    Du musst dir eben ueberlegen, ob du das billigste Rack haben willst, oder in der Zukunft auch eine Auswahl von Anbietern die wichiger ist.

    Winfried
     
  8. kimhey

    kimhey New Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    56
    dann nenn doch mal einen großen carrier, der nicht im dort ist. jeder wichtige ist dort. wer fehlt?
     
  9. probe

    probe Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    3. September 2002
    Beiträge:
    795
    Firmenname:
    Probe Networks
    Anbieterprofil:
    Klick
    Du hast die Liste der Carrier bei Itenos noch nicht gesehn. Da hängen afaik mehr als bei Interxion, sprich leitungstechnisch ist dass das Mekka in FFM.

    Ancotel ist ingesamt weitaus besser als InterXion. Die Preise von mitunter 800 Euro pro Rack zzgl. Strom sind da entsprechend gerechtfertigt.
     
  10. whwhwh

    whwhwh New Member

    Registriert seit:
    11. April 2003
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Stuttgart
    *Alle* Backbone in De gehen physikalisch durch die Kleyer79/90. Es gibt nur sehr sehr wenige, die "eigene" Fasern im Sinne von selber gegraben haben. Die meisten kaufen woanders ein. Da diejenigen, die gegraben haben dies zusammen gemacht haben sind die Trassen auch weitgehend identisch. Die meisten nutzen Gasline und Co.. und deren Hauptlinie ist eben Kleyer79/90.
    Die US Carrier die eben nur einen POP bei Interxion haben, zahlen eben noch ein bisschen was dazu um dahinzukommen.

    Wegen Redbus: Sorry schau dir die Carrierliste von Kleyer90 und Interxion an und dann reden wir weiter... Redbus ist nett, aber nicht sooo bedeutend wie Interxion oder Ancotel.. besondern im Voicebereich ist Kleyer90 *bedeutend* wichtiger als Interxion und was meinst du wo die meisten Voice Connects stattfinden ?

    Und was meinst du was passiert, wenn VoIP staerker kommt ?... Die Antwort darst du selber finden *g*

    Winfried
     
  11. freeworld

    freeworld New Member

    Registriert seit:
    10. Oktober 2000
    Beiträge:
    129
    Hallo!

    Bei Redbus fehlt natürlich das


    +++ bei Service und Support / Preis-Leistung

    Im Vergleich zu den anderen genannten Datacentern bietet uns Redbus einen sehr gute Unterstützung vor Ort zu fairen Preisen.

    Die Carrierliste von Redbus ist vielleicht nicht so groß wie von anderen Datacentern. Aber alle aufgeführten Carriern können auch IP liefern und haben ihren POP mit aktiven Equipment live. Auf vielen Carrierlisten stehen Unternehmen, die gar keine IP vor Ort liefern können oder nur auf SDH Basis. Dies bringt vielen Kunden aber nichts, da auf Kundenseite oft kein eigenes Routerequipment eingesetzt wird.

    Bei Redbus hat sich inzwischen ein kleiner Marktplatz gebildet. Durch die Carrierneutralität bieten auch Kunden von Redbus wieder eigene Trafficgemische an, wo du auch Carrier drin findest, die gar nicht im Gebäude sind. Weiterhin sehe ich bei Redbus eine zunahme der Carrier, in anderen RZ eine Abnahme. Dies ist für mich ein viel deutlicheres Zeichen...

    Hier noch eine Liste mit Carriern und Upstreamlieferanten bei Redbus. Keine Garantie auf Vollständigkeit:

    Redundante Faser:

    Level3
    MFN (Global Voice)
    COLT
    DTAG
    Mainova

    IP Pops (live Router HW):

    Abovenet
    DTAG
    Level3
    Tiscali International
    COLT
    Plus.Line
    ScanPlus
    Averbo
    Rh-tec
    Velia
    Mainlab
    Net Direct
    XchangePoint
    MCI

    Das Gesamtkonzept eines RZ muss passen. Es nützt nichts, wenn du eine große Carrierliste hast, aber der Service nicht passt.


    Gruß

    Bernd

    Nachricht geändert von averbo am 09.08.2004 12:02

    Nachricht geändert von averbo am 09.08.2004 12:02
     
  12. whwhwh

    whwhwh New Member

    Registriert seit:
    11. April 2003
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Stuttgart
    Also das Preisleistungsverhaeltnis ist sicher wichtig dies ist -wenn man den Schilderungen glauben darf- bei Redbus sehr gut, aber nicht sooo ueberragend besser als woanders in FFM. Ancotel ist neutral (bieten kein IP oder SDH selber an) und auch fix...
    Wobei ich das Wort "neutral" nicht mehr hoeren kann. Wer ist denn wirklich neutral ? Wer ist es heute und wer ist morgen schon abhaengig ?

    Wegen der Carrierliste: bekommst du von der DTAG WWT auf Ethernetbasis bei Redbus ? Wenn ja, waere dies sehr interessant ! Dito fuer MCI.

    Ansonsten ist die Liste auch nicht laenger als bei Interxion oder Ancotel oder sogar telecity. Die schenken sich da wenig... Redbus hat AOL, das ist der springende Punkt, sonst waere da auch schon lange keine RZ mehr :)
    Interessant sind eben oft auch etwas exotischere Carrier, z.B wenn man viel Traffic nach Asien oder in den Osten hat. Es kommt eben auch drauf an ob man viele Carrier hat, die sich auch ergaenzen oder den 5. Reseller von Level3 und den 6. Kunden von KPN in einem RZ. Das bringt nicht sonderlich viel. Bei Interxion und Ancotel/Itenos hast du viele viele Carrier, die auch einen Backbone dahinter haben.

    Das Redbus waechst mag ja positiv sein, aber ob die anderen deswegen zurueckbauen ? Wie wird das Wachstum gemessen ? Wachsen tun auch andere, der eine mehr, der andere weniger. Momentan findet Wachstum oft nur noch ueber den Preis statt, wenig mit echten organischen Wachstum. Irgendwann ist der Markt auch etwas gesaettigt. Bei IP ist es definitiv der Fall und auch im Webhosting und Housingbereich in FFM wird gerade nur mit dem Preis geworben. Der Service dahinter ist in den Hintergrund getreten. Die besten Beispiele findest du hier in Huelle und Fuelle..

    Anyway: Redbus ist nicht schlecht und mag guten Service bieten, aber fuer jemanden, der nicht sowieso dahin muss, lohnt es sich nicht, da extra was hinzustellen. Wer neu anfaengt und mit den angebotenen Carriern zufrieden ist, mag das anders handhaben.

    Winfried
     
  13. freeworld

    freeworld New Member

    Registriert seit:
    10. Oktober 2000
    Beiträge:
    129
    DTAG kannst du auf Ehternetbasis bekommen. Die haben da 2 Juniper T320 stehen. Das ist nicht in vielen RZ so...

    Bei MCI weiss ich es nicht.

    Gruß

    Bernd
     
  14. whwhwh

    whwhwh New Member

    Registriert seit:
    11. April 2003
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Stuttgart
    Hmmm.. soweit ich weiss, verkauft die Dtag Traffic nur auf SDH-Bandbreitenbasis in DE. Dass die hier und dort was stehen haben (ich muss nur hier in den Breitbandpop schauen, da stehen auch jede Menge davon rum) heisst noch nicht, dass die DTAG das tatsaechlich auch verkauft.

    Winfried
     
  15. Gast

    Gast Guest

    Die t320 der DTAG die hier bei Level3 DUS stehen liefern afaik auch nur auf SDH Basis.
    Ob man da allerdings als Kunde rankommt weiss ich nicht. Kann auch nur ein interner POP sein.

    Aber auf Ethernetbasis werden die wohl sehr selten liefern. Man möge mich korrigieren, falls ihr irre
     
  16. [Mod] cal

    [Mod] cal WHL-Team

    Registriert seit:
    4. Mai 2003
    Beiträge:
    575
    Im Redbus machen sie das aber auch tatsächlich. Ich kenne jedenfalls zwei hier in der WHL vertretene Anbieter, die seit kurzem die Ehre haben ....

    Nachricht geändert von [Mod] cal am 17.08.2004 07:06
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen