Referenznennung

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von spiv.de, 15. Juni 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. spiv.de

    spiv.de Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    24. Juni 2003
    Beiträge:
    1.079
    Ort:
    Leipzig
    Ich kann offenbar nicht ins Forum Internetrecht schreiben. @Mods: daher bitte verschieben!

    -------------------------------------


    Hallo zusammen,

    folgendes Problem:

    Ich möchte als Urheber eines Grafikdesigns das UrhG:
    http://transpatent.com/gesetze/urhg1.html hierbei insbesonders auf
    §12, §15 und daraus resultierend §19, §19a, §21 usw. usf.
    wahrnehmen und eine Referenz entsprechend benennen und abbilden dürfen.

    Der Auftraggeber ist eine Internetagentur die mich als Designer beauftragt hat und nun wiederrum ihr Wettbewerbsrecht verletzt sieht nach UWG § 17, §18, §19
    http://www.gesetze-im-internet.de/uwg_2004/__17.html
    http://www.gesetze-im-internet.de/uwg_2004/__18.html
    http://www.gesetze-im-internet.de/uwg_2004/__19.html

    Ich habe keine Firmeninterna oder Informationen weitergegeben, ausser das ich die Referenz benannt und abgebildet habe: "Grafikdesign für XYP im Auftrag von ABC" ... Vor dem Auftrag wurden mir, wie üblich, diverse Assets von Grafiken, Logos, Fotos zur Verfügung gestellt die ich dann zu einem neuen Design kreiert habe zur Verfügung gestellt. Beim neuen Design ist die Schöpfungshöhe durchaus als erreicht zu betrachten, das Design somit mein Werk und damit auch mein Urheberrecht.

    Die beauftragende Agentur sieht das anders. Kennt jemand ähnliche Fälle ?
     
  2. DasIch

    DasIch New Member

    Registriert seit:
    26. April 2007
    Beiträge:
    332
    AW: Referenznennung

    Hallo,

    die rechtlichen Hintergründe sind mir nicht bekannt. Ich weiß allerdings aus meinen Zeiten bei einer Internetagentur, dass es selbst bei langjährigen Kunden üblich war, für die Erlaubnis einer öffentlichen Refernz deutlich im Preis runterzugehen, also die Erlaubnis agenturseitig "zu erkaufen". Entsprechend wurde das dann aber auch vertraglich vor dem Abschluss der Arbeiten festgelegt.
     
  3. G.Schuster

    G.Schuster Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    4.062
    Firmenname:
    actra.development
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Referenznennung

    Du kannst "nicht schreiben" weil dort alle Beiträge moderiert werden.
    Dass dein Beitrag freigeschaltet wird wage ich zu bezweifeln, da es doch sehr nach Rechtsberatung aussieht, für welche dein Haus- und Hofanwalt zuständig sein sollte.
    Herr Bahr hat sich hier glaube ich eh schon lange nicht mehr sehen lassen.
     
  4. Herr

    Herr New Member

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    230
    AW: Referenznennung


    Macht nichts. Ich vermute, wenn er darauf antworten würde, dann bestimmt mit einem Verweis zu einer seinen Podcasting-Seiten, in diesem Fall wäre es wohl diese hier:

    MP3 Podcast "Darf ein Webdesigner ungefragt seine Kunden als Referenzen nennen?"
    http://www.law-podcasting.de/darf-ein-webdesigner-ungefragt-seine-kunden-als-referenzen-nennen

    Siehe auch Kommentare darunter...

    Gruß
    Christian
     
  5. Tom-i

    Tom-i Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.759
    Ort:
    Menden
    Firmenname:
    Serverman
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Referenznennung

    Die Aussage im Podcast würde auch meiner persönlichen Rechtsauffassung entsprechen.

    Erst fragen, dann Referenz nennen. Somit ist vermutlich die Frage von spiv auch beantwortet. Vertraglich wird spiv hier kein Nutzungsrecht definiert haben sonst würde er nicht fragen.

    1:0 für die Gegenseite würde ich mal sagen. Entspricht meiner persönlichen Meinung und stellt keine Rechtsberatung dar!
     
  6. Suxxess

    Suxxess Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    4. Mai 2005
    Beiträge:
    568
    AW: Referenznennung

    Ich teile die hier getroffene Auffassung in diesem Thread. Wenn der Kunde keine Nennung wünscht, dann würde ich Ihm diesen Wunsch erfüllen.

    Und ebenfalls würde ich den Tipp im Podcast umsetzen und dir die Nutzungsrechte zu Werbezwecken im Vertrag einräumen lassen. Damit hast du es schriftliche im Vertrag und keiner kann sich nachher beschweren. Natürlich stellt das keine Rechtsberatung dar.
     
  7. immof

    immof New Member

    Registriert seit:
    11. Mai 2002
    Beiträge:
    57
    AW: Referenznennung

    Die Schoepfungshoehe ist grundsaetzlich bei Screendesign so gut wie nie erreicht. Dazu sollten Sie sich einmal mit dem Werkbegriff im Webdesign auseinandersetzen. Fuer derartige mit Grafikprogrammen erstellte Layouts gibt es so gut wie kein Schutzrecht, es sei denn das Geschmacksmuster ;)

    Juristisch wird die Argumentation Ihres Auftraggebers durchgreifen, wenn auch etwas anders begruendet. Insofern Sie z. B. ein Logo in der Referenzdarstellung abbilden, koennen Sie sogar die Namens-/Markenrechte Dritter verletzen. Also - ohne Zustimmung bzw. vertragliche Vereinbarung auch keine Referenznennung.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen