Router-VM unter proxmox (KVM)

Dieses Thema im Forum "Technik-Smalltalk" wurde erstellt von Mountainbike, 8. September 2013.

  1. Mountainbike

    Mountainbike Member

    Registriert seit:
    8. Juli 2009
    Beiträge:
    60
    Ort:
    42281 Wuppertal
    Hallo,
    ich nutze derzeit privat ein paar ESXi Server. Da ist es ganz einfach "interne Switche" zu definieren. Die daran angeschlossenen VM's können untereinander kommunizieren, aber natürlich nicht ins Internet. Man kann auch eine Router/Firewall VM mit einer Netzwerkkarte an diesen internen Switch anschließen um Internetzugang kontrolliert zu gewähren. Soweit alles super.

    Jetzt versuche ich dasselbe in Proxmox3 nachzubauen. Dazu habe ich einen "Spielserver" bei Euserv. Aber irgendwie bin ich zu doof dafür. Immer wenn ich eine weitere Brige anlege, verliert mein Server komplett die Konnektivität und ich muß per Webinterface alles neu installieren lassen.

    Das könnte an Proxmox, als auch an einer Sicherheitssperre bei Euserv, als auch meiner Unerfahrenheit liegen. Kennt jemand ein Howto dazu (Proxmox 3!) dazu?

    Liebe Grüße
    Mounty

    PS: Kostenpflichtige Hilfe auch denkbar, bitte nur per PN anbieten.
     
  2. first-vServer.de

    first-vServer.de Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    10. Februar 2013
    Beiträge:
    90
    Firmenname:
    Server First GmbH
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Router-VM unter proxmox (KVM)

    Hi,

    du kannst eine Bridge nur dann definieren wenn du eine 2. 3. Netzwerkkarte hast. vmbr0 ist quasi das eth0 Device wo das "Internet" konfigurierbar wäre.
    Also dein WAN Netzwerk wo jede beliebige Adresse die dir zugewiesen wurde vom ISP nutzbar wäre.

    Also kurz um - pro bridge eine physikalische NIC.

    Vielleicht geht das mit trick17 noch anders aber ich bin kein Freund von zuviel experimentellem "frickeln"
     
  3. chrisl

    chrisl Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    51
    Firmenname:
    rackplace
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Router-VM unter proxmox (KVM)

    Hallo,

    Du könntest versuchen die vmbr1 auf eth1 mit 0.0.0.0 als IP und Netmask zu konfigurieren und einzelne VMs dann dieser Bridge zuordnen.

    Um eine weitere Abgrenzung einzelner VMs durchzuführen, könntest Du dann noch das vorhandene VLAN Tagging von Proxmox nutzen, allerdings kann ich Dir nicht sagen, inwiefern Dein Provider mitspielt.

    Grüße,

    Christian
     
  4. dopeusk18

    dopeusk18 New Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2013
    Beiträge:
    3
    AW: Router-VM unter proxmox (KVM)

    Guten Tag,

    ich arbeite selbst überwiegend mit Proxmox VE 3.1, jedoch haben die Server dort mehr NICs als eine.

    Also ich versteh nicht ganz, weshalb Du eine Bridge erstellen möchtest?

    Wenn Du nur eine NIC hast, ist bei der Installation eine vmbr0 für Webinterface.

    Du kannst aber weitere "vmbr" anlegen, sprich vmbr1 und diesen Adapter ordnest Du allen VMs zu die "unter sich" bleiben sollen.

    mfg
     
  5. darkstar

    darkstar Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    24. Januar 2001
    Beiträge:
    1.105
    AW: Router-VM unter proxmox (KVM)

    Ich tippe mal auf Port Security beim Provider, was dazu fuehrt, dass der Server nicht mehr erreichbar ist.
    Dann wird der Port, wenn sich mehr als x MAC-Adressen an diesem konnektieren, abgeschaltet (lass mich raten, es sind dann insgesamt mehr als 1 Netzwerkkarte an laufenden VMs konfiguriert...)

    MfG
    darkstar
     

Diese Seite empfehlen