RPC Powerswitche zum halben Preis - jetzt zugreifen

Dieses Thema im Forum "Biete: Server und Hardware [Gewerbliche Angebote]" wurde erstellt von Gerd122, 7. Januar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. S.Liebetra

    S.Liebetra New Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    6
    Sicherungen kommen auch nicht bei Spannungsspitzen sondern bei einem zu hohen Strom.
     
  2. RudiFWH

    RudiFWH New Member

    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    3.012
    Ich bin eine. Gelernter Elektriker ( Energieanlagenelektroniker ), bin auch gelernter Kaufmann.
     
  3. RudiFWH

    RudiFWH New Member

    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    3.012
    Naja, dass ist aber eher so, dass dies ein geraet fuer den US Markt ist ( in erster Linie ) und die schliessen die Teile direkt an und nicht per Stecker. Deshalb ist da keiner drauf. Steht uebrigends auch auf der Page von Baytech :)

    Stellt sich die Frage, ob man das so im B2B Bereich verkaufen darf, oder ob man den Kunden drauf hinweisen muss oder oder oder
     
  4. Inet

    Inet Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    29. Januar 2002
    Beiträge:
    3.721
    Auch dann zahlt die Versicherung nicht unbedingt.
    Änderungen an elektrischen Anlagen dürfen nur von einem konzessionierten Elektromeister durchgeführt werden.
    Weiß jetzt nicht genau wo es steht, ist zu lange her (AVBELT glaub ich).

    Gruß
    INET
     
  5. smartTERRA GmbH Falk

    smartTERRA GmbH Falk Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    23. Dezember 2000
    Beiträge:
    4.240
    Ort:
    Düsseldorf
    Firmenname:
    smartTERRA GmbH
    Anbieterprofil:
    Klick
    Öhm, was spricht denn dagegen? Selbst das NYM 3x1,5 Kabel, was Du im Baumarkt bekommt, darfst Du auch nicht anschließen. Wenn Du das trotzdem machst, ist das Dein Bier.

    Bei mir funktionieren die Powerswitche tadellos. Das vorhergegangene Gespräch mit Gerd war auch mehr als freundlich und ausführlich. Ich versteh' die Aufregung hier gerade nicht.

    Übrigens: obwohl ich meinen Gesellenbrief als Elektroinstallateur hier irgendwo noch rumfliegen habe, hat der nette Techniker in meinem Rechenzentrum das mal eben schnell erledigt. Ich hatte die Aderendhülsen vergessen und wollte mir welche bei ihm besorgen. So schwer ist's also net ;-)

    Schönen Gruß,

    Falk
     
  6. smartTERRA GmbH Falk

    smartTERRA GmbH Falk Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    23. Dezember 2000
    Beiträge:
    4.240
    Ort:
    Düsseldorf
    Firmenname:
    smartTERRA GmbH
    Anbieterprofil:
    Klick
    Hmmm, es geht hier im Endeffekt um nen simplen Stecker. Es ist keine Festverdrahtung - dies könnte dann evtl. noch einen unterschied bedeuten.

    Schönen Gruß,

    Falk
     
  7. Domi

    Domi New Member

    Registriert seit:
    30. Juli 2002
    Beiträge:
    198
    Ort:
    41068, Mönchengladbach
    Ich lache auch; für APC existieren mehrere Exploits und ein sehr bekannter ungefixter Bug der Remoteangriffe via Telnet zum absoluten Kinderspiel macht.

    Also nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, sonst lachen andere nachher um den Fleck herum...

    Gruß D.Görsch.
     
  8. RudiFWH

    RudiFWH New Member

    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    3.012
    Um es aus meiner Sicht mal zusammen zu fassen.
    Es gab bis jetzt keinerlei Probleme mit den Baytechs bei uns. Die Abwicklung ueber rh-tech war ohne Probleme.

    Das der Stecker nicht dran geschraubt war, dass habe ich vorher vermutet, weil es auch auf der Baytech Seite so steht / stand oder was auch immer. Nervig waren nur die fehlenden Schrauben.

    Da bei uns keine Massen an Switchen installiert sind ist der Baytech eine kostenguenstige Alternative gewesen, gegenueber den Angeboten des APC, die hier mal eingeholt wurden.
     
  9. RoMo

    RoMo Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    19. November 2000
    Beiträge:
    2.482
    Ort:
    München
    1 . Bezüglich der Preisdifferenz zu APC Masterswitchen muss man bedenken dass man die Baytechs ab ca 150 EUR auch aus einer anderen Quelle beziehen konnte.

    2. Die APC History hat gezeigt, dass auch diese anfällig sein können und CodeRed und Code Blue Würmer haben ja "versehentlich" auch einige Switche lahmgelegt etc.

    3. Deshalb gehören eigentlich alle Core-Infrastruktureinheiten eines ISPs in "private" Managementnetze oder zumindest hinter eine Firewall die von aussen (und von Kunden-Subnetzen) erstmal nichts durchlässt.

    4. Da die RPCs auch EoLed sind (soweit ich weiss) und daher keine Firmware Maintanance möglich ist (firmware update wurde ja sowieso nicht vorgesehen) erlaube ich meinen Kunden nichtmal über eine "proxymaschine" Telnet-Zugriff, sondern habe mir eine eigene auf Sicherheit fokussierende Perl Anwendung geschrieben, die meine Kunden nutzen können.

    Falls jemand Interesse hat und bereit ist einen angemessenen Preis zu bezahlen kann man gerne über einen Verkauf der Software sprechen.

    Gruß,

    Nachricht geändert von RoMo am 18.04.2004 18:13
     
  10. NK

    NK Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    9. September 2002
    Beiträge:
    1.569
    Firmenname:
    Accelerated IT Servi
    Anbieterprofil:
    Klick
    Mir fällt nur auf, dass ich an rh-tec bereits 4 Mails geschrieben habe, mit der Bitte uns die Software zuzusenden. Bisher keine Antwort.. Das Gerät habe ich auch nun schon zwei Tage, aber ein Hinweis im Karton o.Ä., dass die Software per Mail kommt war nicht zu finden.
     
  11. whwhwh

    whwhwh New Member

    Registriert seit:
    11. April 2003
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Stuttgart
    Ich meinte damit, dass ich entweder Geld fuer eine brauchbare Loesung ausgaben *will* und dann die entsprechende Hardware inkl. Support bekomme ODER ich eben *sparen* will. Wenn ich mich fuer letzteres entscheide, dann muss es sich auch lohnen. Wegen 10-20% tut es das nicht. Wenn schon denn schon und dann eben beim Conrad um die Ecke und preiswert :)

    Die Entscheidung muss eben jeder selber treffen. Das Baytech waere nichts fuer mich und ist mir im Vergleich noch zu teuer. Wenn ich auf den VDE und sonstigen Tralala keinen Wert lege, kann ich mir das auch selber zusammenbauen. Beim Conrad/Reichelt usw.. bekommt man alles dafuer (Steckdose,Relais und enstprechende Software)
     
  12. rh-tecci

    rh-tecci Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    16. Februar 2002
    Beiträge:
    662
    Firmenname:
    rh-tec®
    Anbieterprofil:
    Klick
    Hui, nen TCP/IP Stack nur mit Relais realisieren? ;)
     
  13. Domi

    Domi New Member

    Registriert seit:
    30. Juli 2002
    Beiträge:
    198
    Ort:
    41068, Mönchengladbach
    Oder 10 Euro für nen PIC ausgeben und damit ne olle Isa-Nic ansteuern ;)

    Gruß D.Görsch.

    PS: Unter http://www.lugmoe.de/modules.php?name=Forums&file=viewtopic&t=440 wird derweilen der kostengünstige Eigenbau realisiert. Interessierte können ja einfach mal reinschauen oder auch bei einem der nächsten Treffen anwesend sein.
     
  14. ronny@sachsenprovider.de

    ronny@sachsenprovider.de Gesperrt

    Registriert seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    1.308
    @RoMo

    bezüglich der Software bitte ich Dich, mir mal ein Angebot für Deine Software zu machen. Danke
     
  15. whwhwh

    whwhwh New Member

    Registriert seit:
    11. April 2003
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Stuttgart
    Ok du brauchst noch minmale Logik, die es sehr preiswert gibt. Nur um ein paar Relais zu schalten brauche ich keinen grossen Hardwareaufwand zu betreiben (z,B embedded-linux mit flashcard usw..). Wiegesagt, wenn es darum geht sowas so billig wie moeglich zu machen ist das deutlich < 100 Euro zu haben. Mit nem einfachen protokoll und einem entsprechenden management-server duerfte dies auch relativ schnell zu bewerkstelligen sein.

    Wiegesagt, es muss jeder selber entscheiden, was er ausgeben will um einen bestimmten Zweck zu erreichen. In diesem Fall (Steckdosen ein/ausschalten) gibt es von der Bastelloesung bis hin zum Deluxe-Variante alles in allen moeglichen Preisklassen.
     
  16. RoMo

    RoMo Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    19. November 2000
    Beiträge:
    2.482
    Ort:
    München
    10 USD... http://cgi.ebay.com/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=20315&item=3092956089&rd=1
     
  17. 123456

    123456 Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    7. April 2003
    Beiträge:
    1.287
    @ ROMO

    Der Versandt nur in den USA

    @ all

    Kann ich eigentlich bei dem RPC Powerswitche dass bei ebay USA angeboten wird auch in Deutschland verwenden (Problematik bzgl. des Strom's) ?
    Kann der Stecker auf ein 220 V Eurostecker geändert werden (für den Büroeinsatz und nicht im RZ) ?

    Nachricht geändert von 123456 am 24.04.2004 16:54
     
  18. RoMo

    RoMo Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    19. November 2000
    Beiträge:
    2.482
    Ort:
    München

    war noch nie ein Hindernis...

    Gruß
     
  19. RoMo

    RoMo Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    19. November 2000
    Beiträge:
    2.482
    Ort:
    München
    220 Volt? In welcher Zeit lebst Du?
    http://www.soundlight.de/techtips/netzspg.htm


    Die baytechs wurden in Europa wohl sowieso ohne Stecker ausgeliefert und sollten daher ohne Probleme austauschbar sein, wenngleich halt die Versicherungsprobleme sein können. Und bei 16A (die bei ebay und rhtec sind wohl 10A Geräte) würde ich doch etwas mehr aufpassen...

    Gruß

    Nachricht geändert von RoMo am 24.04.2004 22:19
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen