Schufaauskunft bei Anmeldung als Anbieter in der WHL?

Dieses Thema im Forum "WHL Direkt" wurde erstellt von [netcup] Felix, 5. Juli 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Heini

    Heini Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    23. Februar 2004
    Beiträge:
    1.530
    Ort:
    München
    AW: Schufaauskunft bei Anmeldung als Anbieter in der WHL?

    Bleibt die Frage ob das auch entsprechende Schufaeinträge nach sich zieht.
    Und wer einen vollstreckbaren Titel hat und sich an einem WHL Eintrag stört kann durch seinen Anwalt (in der Hostersprache: seine Rechtsabteilung) ein entsprechendes Schreiben aufsetzen lassen. Ich könnte mir gut vorstellen das eine Listung anschließend ausgesetzt wird.
    Große Anbieter nutzen die Schufa oft nur zum Abgleich der Adressdaten. Der Finanzstatus wird dabei gar nicht geprüft. Und bei den meisten Anbietern wird auch keine Zustimmung zur Übermittlung der Daten an die Schufa eingefordert. Da kann ich dann 1.000.000 Euro Schulden bei Netcup oder WalkeNewmedia haben und trotzdem bleibt meine Schufa sauber.
    PS: Wenn ein Anwalt der Telekom die kwalke Seite zu sehen bekommt dann ist Schluss mit lustig, garantiert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Oktober 2008
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen