ssh- Begrüßung

Dieses Thema im Forum "Webserver (Software): Linux, Unix, etc." wurde erstellt von dws, 6. April 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. dws

    dws New Member

    Registriert seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    39
    Ich habe einen Root-server und immer, wenn ich mich per ssh einlogge, bekomme ich die Begrüßung des Anbieters (Hotline-Nummer,...)
    Da auch andere auf den Server per ssh zugreifen, möchte ich diese Meldung ersetzen.
    Nur: Wo kann ich das?
    Mfg
    dws
     
  2. ministryofsound

    ministryofsound New Member

    Registriert seit:
    22. Mai 2003
    Beiträge:
    329
    Guck mal in die /etc/motd

    Gruss
    Marcus
     
  3. gill

    gill Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    16. Juni 2000
    Beiträge:
    5.602
    Ort:
    Mainz
    man motd

    [Überwindung der 10-Zeichenhürde]
     
  4. Evil Azrael

    Evil Azrael New Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2003
    Beiträge:
    493
  5. Heini

    Heini Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    23. Februar 2004
    Beiträge:
    1.530
    Ort:
    München
  6. guybrush

    guybrush Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2005
    Beiträge:
    152
    @heini: ACK
     
  7. Koda1978

    Koda1978 Guest

    Das mit motd ist ja soweit klar. Hmmm, aber wenn Ihr schon mal bei seid, wisst Ihr zufällig, woher das h73591 z.B bei Stratoservern stammt? Das stammt definitiv nicht aus HOSTNAME und hosts. Ich suche danach schon eine ganze Weile, da ich meinen eigenen Servernamen da zu stehen haben möchte.
     
  8. rolf1212

    rolf1212 Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    2.467
    Ort:
    Saarbrücken/Frankfurt
    wir vermutlich per dhcp zugewiesen.... dhcp abschalten, ip statisch eintragen, hostnamen vergeben. netzwerk neustarten
     
  9. Koda1978

    Koda1978 Guest

    Oh, Du hast Recht. Das kommt tatsächlich daher, dass er den Hostnamen über DHCP ändert. Hab ich gerade mal getestet ;)

    *EDIT*
    Eigentlich muss man nur den Haken bei DHCP unter Hostname und DNS entfernen, und das wars. Und ja, und Einträge unter den Configs Hostname und hosts im Ordner /etc korrigieren. Dort wurde alles ausgetragen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. April 2005
  10. rolf1212

    rolf1212 Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    2.467
    Ort:
    Saarbrücken/Frankfurt
    das kommt auf die distri und den kernel an. meine rechner haben überhaupt keine netzwerkeinstellungsmöglichkeiten mehr. die ip erhält der rechner direkt durch den kernel über dhcp und nicht über den dhcp-client.
     
  11. Koda1978

    Koda1978 Guest

    Na ja, das ist Suse Linux. Bei Debian müsste man wohl selber nachschauen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen