Suche Installation der software isp-toolbox aus Februar 2002

Dieses Thema im Forum "Admin- & Verwaltungssoftware[Gewerbliche Angebote]" wurde erstellt von madesimple, 17. September 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. madesimple

    madesimple Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    4. September 2002
    Beiträge:
    626
    Ort:
    Düsseldorf
    es soll jemanden geben, der im feb. 2002 die software isp-toolbox installiert haben soll.

    falls dies zutrifft, möge sich diejenige bzw. derjenige bitte bei mir melden.

    soweit andere isp-kollegen darüber etwas konkretes wissen, bitte ebenfalls kurz mailen an
    lueneberg@lueneberg.com


    bitte keine rechtsverletztende diskussion oder dergleichen anzetteln;
    sonst muß herr geumann wieder unnötig arbeiten.



    mfg
    lueneberg
     
  2. Sachsenprovider

    Sachsenprovider New Member

    Registriert seit:
    27. März 2001
    Beiträge:
    933
    AW: Suche Installation der software isp-t****** aus Februar 2002

    Posting auf Wunsch des Verfassers entfernt.
     
  3. madesimple

    madesimple Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    4. September 2002
    Beiträge:
    626
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: Suche Installation der software isp-t****** aus Februar 2002

    doch!!!
    gerade angerufen und ..... (alles geklärt)

    mfg
    lueneberg
     
  4. Matze22

    Matze22 New Member

    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    5
    AW: Suche Installation der software isp-t****** aus Februar 2002

    Hallo Herr Rechtsanwalt Lueneberg!

    Ich schlage Ihnen einen Deal vor: Sie beantworten mir eine Frage und ich nehme Ihnen die "lästige Arbeit" der Suchfunktion hier im Forum ab. :)


    Meine Frage:


    Gesetzt den Fall, Sie haben eine Mandantin, für die Sie auf Ihren Seiten www.madesimple.de auch Werbung machen. Diese Mandantin veröffentlicht allerdings seit Monaten ein Impressum mit zunächst falschen, jetzt fehlenden Angaben. Gehört es nicht eigentlich zur anwaltlichen Sorgfaltspflicht, die Mandantin über diese Verstöße zu informieren und für Abhilfe zu sorgen?


    Mein Recherche-Tipp:


    http://www.webhostlist.de/active/thread.jsp?forum=32&thread=7397&message=42295#42295


    Darin steht:


    Re: INTERNETSERVER in 10 Minuten eingerichet.
    geschrieben am: 03.04.2002 13:27

    Ein solches System gibt es von uns schon länger:

    Es nennt sich "ISP-Toolbox" und besteht aus einem abgesicherten Daemon, der zu Beginn alle Komponenten auf dem Server installiert - in einer abgesicherten parallelen Umgebung (so dass der Administrator jederzeit wieder den Ursprungszustand herstellen kann).

    Der Daemon wird dann von einer zentralen Stelle aus "benachrichtigt", wenn es sicherheitsrelevante Updates im Netz gibt und führt je nach Einstellung des Administrators (immer updaten, nur Beta-Versionen, nur RC's, nur endgültige Versionen) dann vollautomatisch Updates auf dem Server durch. Damit wird die Arbeit des Administrators stark minimiert.

    In der "ISP-Toolbox" sind außerdem Erweiterungen der Apache- und PHP-Distribution für ISP's enthalten.

    Alle Komponenten werden natürlich aus den Quelltexten heraus compiliert, so dass nur hochoptimierter systembezogener Code existiert.

    Zur Zeit wird die "ISP-Toolbox" z. B. beim SMS-Portal FX2 http://www.fx2.de eingesetzt. Ein Header-Request in der Form

    telnet portal.fx2.de 80
    HEAD / HTTP/1.0

    bringt Aufschluss über die Verwendung.




    MfG Martin Herz
    redaktion@aberja.com
     
  5. madesimple

    madesimple Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    4. September 2002
    Beiträge:
    626
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: Suche Installation der software isp-t****** aus Februar 2002

    > Gesetzt den Fall, Sie haben eine Mandantin, für die
    > Sie auf Ihren Seiten www.madesimple.de auch Werbung
    > machen.

    es gibt auf madesimple.de nur eine einzige werbung; und zwar den banner von ALX-DATA; und der steht dort an prominenter stelle völlig zu recht!

    und damit das klar ist:
    auf herrn alexander geilhaupt alias getahost.de / internetkonzepte.de / alx-data.com lasse ich NICHTS kommen.

    ich zähle diesen ihren isp-kollegen zu den professionellen, kompetenten und absolut vertrauenswürdigen isp in deutschland.

    eine weitere werbung auf madesimple.de ist nicht vorgesehen.

    mfg
    lueneberg
     
  6. madesimple

    madesimple Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    4. September 2002
    Beiträge:
    626
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: Suche Installation der software isp-t****** aus Februar 2002

    nachtrag:

    natürlich auch ALXadmin

    mfg
    lueneberg
     
  7. Matze22

    Matze22 New Member

    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    5
    AW: Suche Installation der software isp-t****** aus Februar 2002

    Hallo Herr Rechtsanwalt Lueneberg!

    Oh, keine Ursache, ich habe Ihnen gerne geholfen, da Sie so wenig Zeit haben die Suchfunktion zu benutzen. :)

    > es gibt auf madesimple.de nur eine einzige werbung;
    > und zwar den banner von ALX-DATA; und der steht dort
    > an prominenter stelle völlig zu recht!

    Innerhalb der Linkliste gibt es Werbung für weitere Webhoster, so z. B. für ein Unternehmen mit dem Anfangsbuchstaben J. Dieses zählt gemäß anderer Informationen im Internet zu Ihren Mandanten.

    Bitte beziehen Sie meine Fragestellung im obigen Beitrag darauf.

    > ich zähle diesen ihren isp-kollegen

    Wir sind keine ISPs und ich bin nicht bei einem ISP tätig. Woher nehmen Sie diese Information?


    MfG Martin Herz
    redaktion@aberja.com
     
  8. jules

    jules New Member

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    92
    AW: Suche Installation der software isp-t****** aus Februar 2002

    @lüneburg

    Nun muß ich aber mal was loswerden:

    Wie kann ein Rechtsanwalt eigentlich (guten Gewissens) ständig so penetrant für ein Produkt/ ein Unternehmen werben? Muß ganz ehrlich sagen, Sie werfen - und das ist meine eigene, persönliche Meinung - kein gutes Licht auf Ihre Zunft.
     
  9. rolf1212

    rolf1212 Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    2.467
    Ort:
    Saarbrücken/Frankfurt
    AW: Suche Installation der software isp-t****** aus Februar 2002

    @jules

    Ich kenne den Herr Lüneberg nicht, aber leider ist mir aufgefallen, dass sobald man einem Unternehmen einen Vorschlag bezüglich eines Inkassodienstes unterbreitet, direkt eine Gegenargumentation von Herrn Lüneberg erbracht wird. Ich kenne seine Dienstleistungen und sein Unternehmen nicht, jedoch wirft es in der Tat kein gutes Licht auf einen Unternehmer, welcher andere Produkte versucht "auszustechen", indem der die Unterschiede zwischen seinem und dem angesprochenen Produkt so verherrlichend und arogant darstellt. Aber er muss wissen, wie er sein Unternehmen leitet, jedoch reicht sein Maßstab an Konversation, nicht an den unseres Anwaltes heran, denn dieser würde klar Vor- und Nachteile zu einem Produkt kommentieren und nicht nur die Vorteile seines Produktes. Zumal würde unser Anwalt auch, im Interesse seiner anderen Kunden, niemals eine solch gewagte Stellung zu einem einzelnen Kunden einnehmen. Dies wirkt auch mich wie: "Was soll ich denn da noch suchen, denn die Interessen seines Kunden xyz, liegen Ihm weitaus wichtiger, als meine Eigenen".

    Wie bereits erwähnt, wird er wissen was er von sich gibt, denn ein "Jura-Studium" prägt der Person in der Regel eine sehr gute psychologische Kenntnis ein. Laufen Ihm seine Kunden weg, oder es kommen nur wenige zu Ihm, dann wird er vielleicht doch keine allzugroße psychologische Kenntnis besitzen.

    Grüsse
    Rolf
     
  10. webcontrol

    webcontrol Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    5. Juli 2000
    Beiträge:
    707
    Ort:
    Düsseldorf
    Firmenname:
    WebControl GmbH
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Suche Installation der software isp-t****** aus Februar 2002

    > Dienstleistungen und sein Unternehmen nicht, jedoch
    > wirft es in der Tat kein gutes Licht auf einen
    > Unternehmer, welcher andere Produkte versucht

    Ein Anwalt ist kein Unternehmer im Sinne des HGB, sondern übt einen freien Beruf aus. Daher unterliegt er ja auch anderen (schärferen) Vorschriften, wie Z.B. dass er eben keine Produktwerbung mit reiner Gewinnerzielungsabsicht im Einzelfall betreiben darf.

    Gruss

    Michael
     
  11. madesimple

    madesimple Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    4. September 2002
    Beiträge:
    626
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: Suche Installation der software isp-t****** aus Februar 2002

    wer ist rolf1212 und jules ?

    zeigt euch doch mal!

    mfg
    lueneberg
     
  12. madesimple

    madesimple Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    4. September 2002
    Beiträge:
    626
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: Suche Installation der software isp-t****** aus Februar 2002

    > Ein Anwalt ist kein Unternehmer im Sinne des HGB,
    > sondern übt einen freien Beruf aus. Daher unterliegt
    > er ja auch anderen (schärferen) Vorschriften, wie
    > Z.B. dass er eben keine Produktwerbung mit reiner
    > Gewinnerzielungsabsicht im Einzelfall betreiben
    > darf.

    @webcontrol
    das ist SO überhaupt nicht richtig.

    und ganz nebenbei:
    wo wird eigentlich behauptet, daß bezüglich des ALX-admin banners gewinnerzielungsabsicht
    meinerseits besteht ?

    kann es vielleicht sein, daß "man" die jur. qualität und den jur. unterschied von lueneberg.com und madesimple.de nicht erkannt hat oder nicht erkennen will ?

    thema werbung: siehe commplex :) salut markus

    mfg
    lueneberg
     
  13. rolf1212

    rolf1212 Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    2.467
    Ort:
    Saarbrücken/Frankfurt
    AW: Suche Installation der software isp-t****** aus Februar 2002

    > kann es vielleicht sein, daß "man" die jur. qualität
    > und den jur. unterschied von lueneberg.com und
    > madesimple.de nicht erkannt hat oder nicht erkennen
    > will ?

    Hm. Ich wüsste nicht, dass ich etwas behauptet hätte, was den Grund zu dieser Annahme in Ihnen aufbringen könnte, daher nehme ich an, dass es sich um eine Nachricht eines anderen Schreibers hier handelt.

    Wenn Sie es doch auf mich bezogen haben, dann wüsste ich nicht, inwiefern dies mit meiner Aussage in Verbindung steht. Ihr Auftreten hier, hat rein gar nichts mit juristischer Qualität zu tun, sondern eher mit Ihrer eigenen Vermarktung und diese finde ich momentan nicht sehr qualitativ gewählt. Dies war meine eigentliche Aussage und sollte weder Ihre juristischen Fähigkeiten oder sonstige andere Qualitäten ansprechen bzw. zu "Nichte" machen.

    Viele Grüsse
    Rolf Dreher <--- So besser?
     
  14. madesimple

    madesimple Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    4. September 2002
    Beiträge:
    626
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: Suche Installation der software isp-t****** aus Februar 2002

    > Viele Grüsse
    > Rolf Dreher <--- So besser?


    @rolf1212

    URL wäre noch schön zu haben.

    mfg
    lueneberg
     
  15. dnienhaus

    dnienhaus Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    11. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.911
    Ort:
    FFM
    Firmenname:
    Concept 69
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Suche Installation der software isp-t****** aus Februar 2002

    > URL wäre noch schön zu haben.

    Muss denn jeder eine URL Heutzutage haben?

    Naja ...
     
  16. rolf1212

    rolf1212 Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    2.467
    Ort:
    Saarbrücken/Frankfurt
    AW: Suche Installation der software isp-t****** aus Februar 2002

    @madesimple

    Ich hatte früher mal eine private Seite bei AOL, aber ich glaube die gibt es nicht mehr: http://members.aol.com/lifetec

    Vielleicht findest Du dort noch Dateifragmente. War wirklich nicht viel besonderes drauf. Ich glaube ein Gästebuch gab es damals schon, weiß aber nicht, ob noch irgendwas davon existiert. Ansonsten habe ich selbst keine Seite mehr.

    Du hast meine Fragen noch nicht beantwortet!

    Grüsse
    Rolf
     
  17. webcontrol

    webcontrol Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    5. Juli 2000
    Beiträge:
    707
    Ort:
    Düsseldorf
    Firmenname:
    WebControl GmbH
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Suche Installation der software isp-t****** aus Februar 2002

    > @webcontrol
    > das ist SO überhaupt nicht richtig.

    1. Thema Unternehmer

    pro:
    BRAO § 2 Beruf des Rechtsanwalts
    (1) Der Rechtsanwalt übt einen freien Beruf aus.
    (2) Seine Tätigkeit ist kein Gewerbe

    contra:
    Anwälte unterliegen der Umsatzsteuer bzw. sind Vorsteuerabzugsberechtigt und gelten insofern als Unternehmer gemäss UstG.

    2. Thema schärfere Vorschriften

    Das Werbeverbot des Anwalts beschränkt sich nach § 43b BRAO auf "irreführende Werbung", ein "reklamehaftes Sich-Herausstellen" und das "Werben um Aufträge".

    Der Punkt "Werben um Aufträge" wird aus meiner Sicht durch das Keywordadvertising auf GOOGLE für forderungseinzug.madesimple.de mit direktem Link auf das Auftragsformular sehr deutlich. Eine Information über den Umfang der Leistung erfolgt, sondern es wird sofort "die Inkasso-Leistung soll SOFORT erbracht werden. Auf mein 14-tägiges Widerrufsrecht als Verbraucher verzichte ich deshalb" auf den Abschluss eines Geschäftes gedrängt. Eine Bewertung des Ausschlusses des 14-Tage Wiederrufrechtes soll hier nicht erfolgen.

    3. Bannerwerbung

    Die von der Rechtsprechung vor der Einführung des § 43 b BRAO aufgestellten Grundsätze gelten vorbehaltlos fort (BVerfG NJW 1995, 712 f., OLG Frankfurt a.M., NJW 1996, 1065). Für das Internet gilt im Besonderen:

    Gerade "bunte, bewegte Bildchen" wirken schnell fachfremd und aufdringlich und sollten nur sehr dezent eingesetzt werden.

    Sachfremde Links sollten auf jeden Fall vermieden werden, da sonst leicht u.a. auch gegen das Verbot der irreführenden Werbung, § 3 UWG, verstoßen werden kann.

    4. Thema jur. Qualität/Unterschiede madesimple.de

    "Info- und Service-Site der Anwaltskanzlei Lueneberg" -"Sie beantragen online Mahnschreiben, Mahnbescheid, Vollstreckungsbescheid, Gerichtsvollzieher-Auftrag einschl. Haftbefehl und EV-Verfahren direkt [...] "

    Es werden somit Leistungen angeboten, die in weiten Teilen ausschliesslich von Angehörigen der rechtsberatenden Berufe angeboten werden dürfen, zu denen Sie wohl zweifellos gehören. Somit ist die Intention des Betreibers unerheblich. Vielmehr steht die Meinung des Betrachters im Vordergrund, der hier zweifellos das Angebot eines Anwaltes vermuten muss, nicht zuletzt da auch das Impressum einen Anwalt als verantwortlichen ausweist. Demnach unterliegt auch die Webseite madesimple.de den einschlägigen Vorschriften. (§ 3 UWG)

    Wenn der Anbieter durch Trennung seiner Webseiten in eine "Kanzleiseite" und eine "Dienstleistungsseite" versucht die ihm durch Standesrecht und Berufsordnung auferlegten Pflichten aufzuweichen, muss er sich nicht wundern, dass der interessierte und wachsame Betrachter diese Praxis hinterfragt.

    Herauszustellen gilt ebenfalls, dass die Kanzleiseite lueneberg.com mehrfach auf madesimple.de verweist (die Ausführung über Banner sollen hier nicht weiter wiederholt werden), sodass der Eindruck verdeutlicht wird, dass es sich sehr wohl um das Angebot dieser Kanzlei handelt. Ich darf Anmerken, dass auf lueneberg.com ebenfalls die Verlinkung in falschen Frames öffnet wie bereits vor Tagen das Impressum auf madesimple.de.

    Ein Unterschied mag Angesichts dieser Verlinkungen nur schwerlich einleuchten.

    5. Thema [...] wo wird eigentlich behauptet [...]

    Meine Ausführungen über das Verbot der Produktwerbung bezog sich nicht auf das Banner, sonder war eher beispielhaft (erkenntlich am "z.B.") bzw. reflektierte auf einen Thread in diesem Forum vor wenigen Tagen, dessen Beantwortung bis heute unterblieben ist. Dort wurde bereits ausgeführt, dass "Angebote einer pauschalen oder gar kostenlosen Rechtsberatung gemäß § 49b BRAO rechtswidrig sind." Aber wie gesagt, das hat Nichts mit dem Banner zu tun.

    6. Fazit

    Mein Posting mag SO nicht ganz richtig gewesen sein aber das ändert aus meiner Sicht rein gar Nichts daran, dass Ihre Vorgehensweise SO auch nicht ganz richtig ist.

    Hochachtungsvoll

    Michael Weichselgartner
     
  18. madesimple

    madesimple Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    4. September 2002
    Beiträge:
    626
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: Suche Installation der software isp-t****** aus Februar 2002

    @webcontrol

    ich weiß nicht, ob SIE kollege sind, aber um die antwort kurz zu gestalten:

    § 14 BGB - Unternehmer

    (1) Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder ein rechtsfähige Personengesellschaft, die Abwschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

    (2)
    [.....]

    einen ausflug in das steuerrecht oder RA-standesrecht bedarf es also gar nicht, um diese kleine frage zu klären.

    trotzdem schön, daß sie diese texte kennen!


    zum thema werbung:

    der fall bzw. die fälle, den/die SIE hier ansprechen, liegt/liegen hier gar nicht vor.

    gemeint und vom RA-standesrecht erfaßt sínd fälle wie z.B.

    gezieltes anfahren einer unfallstelle und den bzw. dem unfallopfer anbieten, schadensersatz und schmerzensgeldansprüche geltend zu machen (wie z.B. von us-amerikanischen anwälten aus der vergangenheit bekannt).

    ich frage SIE:
    wo liegt der jur. unterschied zwischen einem inserat in der zeitung, einem radio- und/oder tv-spot, einem flyer oder handout einerseits und einem posting in der WHL unter der rubrik/forum marktplatz andererseits ?

    danke dafür, daß SIE zumindest ihre identität offenlegen.


    mfg
    lueneberg
     
  19. madesimple

    madesimple Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    4. September 2002
    Beiträge:
    626
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: Suche Installation der software isp-t****** aus Februar 2002

    @webcontrol

    Zitat von Ihnen:
    <Dort wurde bereits ausgeführt, dass "Angebote einer pauschalen oder gar kostenlosen Rechtsberatung gemäß § 49b BRAO rechtswidrig sind.">

    da diese diskussion die überwiegende mehrheit wohl eher langweilen wird, erlaube ich mir den hinweis, daß § 49b BRAO in Satz 1 auf die BRAGO verweist, mithin auf § 3 - Vereinbarung der Vergütung; hier ist § 3 Absatz 5 Satz 1 BRAGO einschlägig.

    Dort heißt es wörtlich :

    "In außergerichtlichen Angelegenheiten kann der Rechtsanwalt Pauschvergütungen und Zeitvergütungen vereinbaren, die niedriger sind als die gesetzlichen Gebühren."

    [.....]


    ich habe anwaltliche ra-leistung bislang nicht kostenlos angeboten, wenn auch ein hang der community danach besteht, "keine rechtsberatung, aber doch mal kurz eine frage beantwortet zu bekommen" :)

    das ist menschlich und auch aus anderen gesellschaftskreisen durchaus nicht unbekannt.

    ich habe nicht die absicht, unentgeltlich zu arbeiten. ich habe und werde dies auch nicht anbieten; warum auch - sorry :)

    Damit ist doch alles geklärt :)

    mfg
    lueneberg
     
  20. webcontrol

    webcontrol Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    5. Juli 2000
    Beiträge:
    707
    Ort:
    Düsseldorf
    Firmenname:
    WebControl GmbH
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Suche Installation der software isp-t****** aus Februar 2002

    @madesimple

    zu Ihrem ersten Posting:

    Die Frage nach dem juristischen Unterschied ist in Kürze und vor allem hier kaum darstellbar, zum Glück stellt sich die Frage jedoch nicht, da nicht die Werbeplattform zur Diskussion steht, sondern die Werbeaussage, welche juristisch relativ einfach zu bewerten ist.

    Werbung die über die berufliche Tätigkeit in Form und Inhalt sachlich unterrichtet ist in den meisten Medien erlaubt, hierzu zählt auch ein Forum (in Bezug auf TV Spots würde ich mich nicht aus dem Fenster lehnen).

    Werbung, die auf die Erteilung eines Auftrages im Einzelfall gerichtet ist, bzw. die "marktschreierisch" dargeboten wird, ist untersagt. Das ist unabhängig von der Werbeplattform, weder in einem Forum noch einer Broschüre wäre diese Art der Werbung erlaubt.

    zu Ihrem zweiten Posting:

    Das Problem von nicht zeitnahen Antworten ist grundsätzlich der fehlende Sinnzusammenhang und der original Wortlaut. In dem beschriebenen Posting wurde defakto ein "Sonderpreis" beworben auf den sich meine Aussage bezogen hat. Auch bei gerichtlichen Angelegenheiten kann im Einverstädnis mit dem Mandanten eine Zeitvergütung vereinbart werden (die dann jedoch über den BRAGO Gebühren liegen muss). Die Bewerbung eines Sonderpreises ziehlt meines Erachtens zweifelsfrei auf die Erteilung eines Mandates ab.

    Mit freundlichen Grüssen

    Michael Weichselgartner


    ps: zu Ihrer Frage "[...] ob SIE kollege sind [...]": In diesem Forum poste ich ausschliesslich als Privatperson oder als Geschäftsführer der WebControl GmbH (was dann durch den Firmenzusatz in der Unterschrift erkennbar ist)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen