Telefonanlage auf Linux Basis (Asterisk)

Dieses Thema im Forum "Technik-Smalltalk" wurde erstellt von alpit.ch, 27. November 2013.

  1. alpit.ch

    alpit.ch New Member

    Registriert seit:
    25. November 2013
    Beiträge:
    8
    Guten Abend,

    ich möchte eine komplexe Sache realisieren und benötige dazu einen Tipp!

    Ich habe zwei Standorte mit ISDN und auf den jeweiligen PCs ist eine Software mit Anruferkennung installiert. Die Daten werden aus TwixTel und einer bestehenden Firebird Datenbank ausgelesen. In den PCs sind jeweils AVM Fritz ISDN - Karten eingebaut.

    Die Hauptnummer ist am Standort A 0812228000
    Die Hauptnummer ist am Standort B 0813568571

    Beide Standorte liegen ca. 60 km auseinander

    Nun soll bei eingehenden Anrufen auf die Daten von TwixTel (DVD), die Datenbank (Firebird) oder beides zugegriffen werden. Anhand des Ortes soll entschieden werden ob der Anruf an Standort B weitergeleitet werden soll oder nicht (automatisch).

    Eine VOIP Lösung scheidet aus, da spezielle Programme auf den PCs nur mit AVM ISDN Fritz - Karten funktionieren und man zusätzlich einen Tunnel aufbauen muss der viel Bandbreite für die VOICE Daten beansprucht.

    Ich möchte eine ganz einfache ISDN Lösung. Geht das mit Asterisk? Kennt jemand eine einfache Lösung dazu? Es kann auch eine Windows - Lösung sein!
     
  2. 1st-Rootserver.de

    1st-Rootserver.de Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    15. September 2004
    Beiträge:
    3.444
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Firmenname:
    1st-Rootserver
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Telefonanlage auf Linux Basis (Asterisk)

    Asterisk ist eine VOIP Lösung.
     
  3. alpit.ch

    alpit.ch New Member

    Registriert seit:
    25. November 2013
    Beiträge:
    8
    AW: Telefonanlage auf Linux Basis (Asterisk)

    Hat niemand eine Idee wie man das realisieren könnte?
     
  4. 1st-Rootserver.de

    1st-Rootserver.de Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    15. September 2004
    Beiträge:
    3.444
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Firmenname:
    1st-Rootserver
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Telefonanlage auf Linux Basis (Asterisk)

    Du möchtest keine VOIP lösung haben und es aber mit VOIP gehen würde.
     
  5. RichBone

    RichBone Geprüfter Provider

    Registriert seit:
    7. August 2006
    Beiträge:
    2.155
    Ort:
    Eisenhüttenstadt
    Firmenname:
    RB Media Group GmbH
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Telefonanlage auf Linux Basis (Asterisk)

    Hallo

    Ein Hauptrufnummer (VOIP) leitet die Anrufe auf die ISDN Rufnummer weiter, somit wird keine Bandbreite benötigt, auch die ISDN Entgeräte können weiterhingenutzt werden.

    VOIP übernimmt ja nur die Verteilung.

    Mit freundlichen Grüßen

    Martin Krüger
     
  6. alpit.ch

    alpit.ch New Member

    Registriert seit:
    25. November 2013
    Beiträge:
    8
    AW: Telefonanlage auf Linux Basis (Asterisk)

    Also könnte ich einen PC mit Linux hinstellen, Asterisk installieren und das damit realisieren?
     
  7. RichBone

    RichBone Geprüfter Provider

    Registriert seit:
    7. August 2006
    Beiträge:
    2.155
    Ort:
    Eisenhüttenstadt
    Firmenname:
    RB Media Group GmbH
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Telefonanlage auf Linux Basis (Asterisk)

    Hallo

    würde jetzt mit Ja behaupten, dazu sollte auch ein x beliebiger Virtual Server im Netz reichen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Martin Krüger
     
  8. alpit.ch

    alpit.ch New Member

    Registriert seit:
    25. November 2013
    Beiträge:
    8
    AW: Telefonanlage auf Linux Basis (Asterisk)

    Am Besten wäre eine kleine ISDN Telefonanlage, EUMEX oder so, mit einer Ansage. Der Kunde kann dann den Standort wählen, bei Tastendruck 1 gehts an den Standort A, also intern, bei Tastendruck 2 wird der Anruf weitergeleitet, an eine externe Fesnetznummer.

    Wie kann man das schnell und einfach realisieren, ohne VServer, VOIP etc.?
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. November 2013
  9. jodost

    jodost Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    779
    Firmenname:
    D&T Internet GmbH
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Telefonanlage auf Linux Basis (Asterisk)

    such Dir eine Telefonanlage, die das kann, oder bau Dir was auf einem lokalen Server (Linux -> würde ich dann doch wohl per Asterisk machen, aber dann nur mit ISDN-Karte, kein VoIP, oder windows z.B. mit CapiCall)
     
  10. alpit.ch

    alpit.ch New Member

    Registriert seit:
    25. November 2013
    Beiträge:
    8
    AW: Telefonanlage auf Linux Basis (Asterisk)

    Also sollte das mit Asterisk funktionieren, Auswahlmenu, Warteschleifenmusik etc.?
     
  11. jodost

    jodost Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    779
    Firmenname:
    D&T Internet GmbH
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Telefonanlage auf Linux Basis (Asterisk)

    ja.
     
  12. alpit.ch

    alpit.ch New Member

    Registriert seit:
    25. November 2013
    Beiträge:
    8
    AW: Telefonanlage auf Linux Basis (Asterisk)

    Also benötige ich einen PC mit einer AVM Fritz ISDN Karte, oder 2 für NT Mode?

    Ich habe jetzt momentan am Hauptstandort einfache (GIGASET) ISDN Telefone direkt am NT angeschlossen. Wie mache ich das mit Asterisk?

    Anruf kommt an -> Auswahlmenu -> Kunde drückt die 2 -> Anruf kann ohne Probleme an den 2 Standort weitergeleitet werden (denke das ist kein Problem)

    Aber wenn der Anruf INTERN weitergeleitet wird?

    Anruf kommt an -> Auswahlmenu -> Kunde drückt die 1 -> Anruf muss an ein internes Gerät weitergeleitet werden. Wo schliesse ich die internen Geräte an? Momentan sind die internen Geräte über einen RJ45 Verteiler verteilt.

    Oder ich gebe den INTERNEN Geräten eine andere MSN und leite dann von Asterisk auf die 2. MSN weiter. Eine Fritzcard sollte ja dann im Prinzip reichen, oder nicht?
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Dezember 2013
  13. jodost

    jodost Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    779
    Firmenname:
    D&T Internet GmbH
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Telefonanlage auf Linux Basis (Asterisk)

    geht beides. Im ersten Fall brauchst Du noch eine Telefonanlage, im zweiten Fall spielt der Asterisk eine solche. Wie gut AVM-Karten am Asterisk laufen, und wie gut ISDN-Karten im NT-Modus am Asterisk allgemein laufen, kann ich Dir mangels Erfahrung nicht sagen.

    Beachten solltest Du noch, dass im ersten Fall (Asterisk hängt hinter einer Telefonanlage) pro ISDN-Karte nur ein Gespräch möglich ist (das Weiterverbinden erfolgt ja auf dem zweiten Kanal). ECT beherrschen die Asterisk-ISDN-Implementationen meines Wissens nämlich nicht.
     
  14. alpit.ch

    alpit.ch New Member

    Registriert seit:
    25. November 2013
    Beiträge:
    8
    AW: Telefonanlage auf Linux Basis (Asterisk)

    Wer könnte mir gegen eine Aufwandsentschädigung die Asterisk - Anlage konfigurieren? Asterisk ist aktuell installiert auf debian squeeze.
     

Diese Seite empfehlen