Telekom / Kabeldeutschland

Dieses Thema im Forum "Technik-Smalltalk" wurde erstellt von Nenner, 28. Februar 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Nenner

    Nenner New Member

    Registriert seit:
    20. November 2009
    Beiträge:
    25
    Hallo,

    es ist einfach nur krank, seit mehr als 10 Jahren waren wir nun Telekomkunden mit 1 Mbit T-DSL was das maximum immer war.

    Gestern haben wir nun Kabeldeutschland Internet bekommen mit 24 Mbit, jetzt geht sogar Youtube HD.

    Die Telekom wird noch mehr Kunden verlieren wenn sich das bei unsere Strasse rumerzaehlt - das die einfch nicht in der Lage sind das auszubauen...
     
  2. Mr.Me

    Mr.Me New Member

    Registriert seit:
    27. Februar 2010
    Beiträge:
    24
    AW: Telekom / Kabeldeutschland

    Der DSL Ausbau in Deutschland kostet jede Menge Geld und ist teilweise kompliziert durch alte Leitungsnetze. Oftmals lässt sich DSL erst von der Telekom versorgen, wenn die Leistungen erneuert werden. Manchmal reicht auch das Signal nicht so weit, so das nur abgeschwächte DSL Leitungen angeboten werden können. Oftmals versucht die T-Com hier aber schon zu helfen in dem Signalverstärker eingebaut werden. (Meistens kleine Kästen neben der Straße)

    Sicherlich ist Kabel-DSL oder Funk DSL über WiMaxx und W-LAN eine gute Alternative, gerade weil diese nicht das im Ort verbaute Leitungsnetz nutzen müssen, sondern auch aus Orten mit DSL, das Internet Signal beziehen könenn.

    Auch schon vom Preis her eine gelungende Alternative, da die T-Com immer noch auf ihre 16 Euro? Grundgebühr setzt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Februar 2010
  3. DasIch

    DasIch New Member

    Registriert seit:
    26. April 2007
    Beiträge:
    332
    AW: Telekom / Kabeldeutschland

    nicht ganz. Wenn sich das in deiner Strasse rumspricht, werdet ihr bald alle 1 mbit über Kabel haben. Bei Internet über Kabel teilen sich alle Teilnehmer die Bandbreite eines "Knotenpunktes". und das können schon mal gerne ein zwei Straßen sein.
     
  4. Luxo

    Luxo New Member

    Registriert seit:
    12. Dezember 2006
    Beiträge:
    444
    AW: Telekom / Kabeldeutschland

    Straßen? Manchmal ganze Dörfer ;) also ich würde es für mich behalten :)
     
  5. frostschutz

    frostschutz Guest

    AW: Telekom / Kabeldeutschland

    Bei uns ists gerade andersrum. 16MBit T-DSL aber kein Kabel. Scheinbar zu teuer unsere Straße mit Kabel nachzurüsten... ;) Ist halt Glückssache was wo verfügbar ist.
     
  6. Miles

    Miles Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    10. Mai 2002
    Beiträge:
    5.351
    Ort:
    49424 Lutten
    AW: Telekom / Kabeldeutschland

    Bin auch bei KD, meine Eltern auch. Bei meinen Eltern im Ort sind sehr viele gewechselt, die 26 Mbit/s (das kleinere Paket ohne Telefon) werden weiterhin erreicht.

    KD fängt ja gerade sogar an, Schritt für Schritt (innerhalb von 1 1/2 Jahren wollen die das durchziehen) überall 100 Mbit/s anzubieten.

    Ich hab hier seit Oktober KD, seitdem immer volle 32 Mbit/s und keinen Ausfall (seitens KD, die Störung durch eine angekündigte Stromabschaltung in meinem Ortsteil kann man schlecht KD anlasten ;) ). Und damit auch seit Oktober die selbe IP.

    Momentan sehe ich für Kabel bessere Zukunftsaussichten als für DSL. Mal schauen was noch so kommt in den nächsten Jahren :)
     
  7. djchrisnet

    djchrisnet Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Schleswig
    Firmenname:
    Host-Systems
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Telekom / Kabeldeutschland

    Das Kabelnetz verfügt über eine maximale Bandbreite von bis zu 862 MHz – das entspricht bis zu 5 Gbit/s bzw. 156 x 32 Mbit/s Anschlüsse.
     
  8. [netcup] Felix

    [netcup] Felix Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    13. Juni 2005
    Beiträge:
    4.871
    Ort:
    Karlsruhe
    Firmenname:
    netcup.de
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Telekom / Kabeldeutschland

    Wie auch bei DSL gibt es hier aber Störfaktoren. Internet über Kabel würde ich mir persönlich nie holen. Es ist ein Shared-Medium.
     
  9. antondollmaier

    antondollmaier Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    19. April 2004
    Beiträge:
    902
    Firmenname:
    ADIT Systems
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Telekom / Kabeldeutschland

    Funktioniert aber erstaunlich gut - insgesamt weniger Störungen als bei einigen DSL-Providern.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juni 2010
  10. 1st-Rootserver.de

    1st-Rootserver.de Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    15. September 2004
    Beiträge:
    3.444
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Firmenname:
    1st-Rootserver
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Telekom / Kabeldeutschland

    DSL ist auch ein: "Shared-Medium".
    Telefon und Internet bei DSL auf einer Leitung, das macht nun zu Kabel keinen Unterschied.
     
  11. Luxo

    Luxo New Member

    Registriert seit:
    12. Dezember 2006
    Beiträge:
    444
    AW: Telekom / Kabeldeutschland

    Nein, das ist nicht richtig. Kabel ist ist eine Busstruktur, somit shared. DSL ist ein Art Baum, somit ist die TAL non-shared. Ich gebe somit Felix Recht.
     
  12. mfehleisen

    mfehleisen Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    2. Juni 2003
    Beiträge:
    530
    Ort:
    71364 Winnenden
    Firmenname:
    UCS UG & Co. KG
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Telekom / Kabeldeutschland

    Shared ist beim DSL die Anbindung des HVT, es gibt Anbieter, die überbuchen diese extrem (hatte da Aussagen von 7-14 fach ...).
    Kabel-Internet ist für den Anschluss zuhause eine Option, als Firma würde ich davon abraten (insbesondere wegen Verfügbarkeitsaussagen & Entstörfristen in den AGB / Leistungsbeschreibungen) - da taugt die Anbindung nur als "Saugleitung" für Updates & Co.

    -Matthias
     
  13. Luxo

    Luxo New Member

    Registriert seit:
    12. Dezember 2006
    Beiträge:
    444
    AW: Telekom / Kabeldeutschland

    Eine Überbuchung im 2-Stelligen Bereich ist doch normal?

    Kabelstränge werden außerdem deutlich stärker überbucht als DSL, da dort zum Teil 4 Stellige Teilnehmeranzahl an eine STM-1 angebunden werden. Bei DSL zum Vergleich liegen maximal 96(von Master/Slave-Architekturen mal abgesehen) Kunden an einem DSLAM und somit an einer STM-1 an.

    Oder will hier ein Serveranbieter behaupten, dass auf 10 Root-Server(ohne besondere Trafficverträge) ein dedizierter Gbit Port beim Upstreamprovider kommt?
     
  14. Dresden-Hosting (JS)

    Dresden-Hosting (JS) Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    21. August 2007
    Beiträge:
    1.472
    Firmenname:
    Dresden-Hosting
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Telekom / Kabeldeutschland

    Woher nimmst Du die Information?
    Meinses Wissens nach ist die verfügbare Bandbreite doch ewas höher. Zu DDR Zeiten war die genutzte Bandbreite auch schon deutlich höher als Deine 862 MHz, da für Sprache ein Frequenzbereich von um die 1 kHz bis glaube 4,3 kHz genutzt wurde. Alles was darüber hinaus war, war sozusagen ungenutzte Bandbreite.
     
  15. djchrisnet

    djchrisnet Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Schleswig
    Firmenname:
    Host-Systems
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Telekom / Kabeldeutschland

    http://www.kabeldeutschland.de/wohnungsunternehmen/static/media/0022_KabelPerspektiven_0109.pdf

    Zitat:
    Was nützt das den Kunden von Kabel Deutschland?
    Für den Fernsehempfang über Kabel stellen wir allen
    Kunden eine separate Bandbreite für 33 analoge und
    rund 200 digitale Fernsehprogramme zur Verfügung.
    Bei DSL-Anschlüssen müssen sich IPTV und Internet
    die gebuchte Bandbreite bei gleichzeitiger Nutzung
    teilen, sodass zum Beispiel für Internetanwendungen
    in der Regel nicht die maximale Bandbreite verfügbar
    ist. Das Kabelnetz verfügt über eine maximale Bandbreite
    von bis zu 862 MHz – das entspricht bis zu
    5 Gbit/s. VDSL2 hingegen kann nur auf 30 MHz beziehungsweise
    0,1 Gbit/s zurückgreifen. Kabel Internet
    bietet beispielsweise schon jetzt Bandbreiten von
    bis zu 32 Mbit/s – das ist doppelt so viel wie bei
    gängigen DSL-Angeboten von 16 Mbit/s.
     
  16. [netcup] Felix

    [netcup] Felix Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    13. Juni 2005
    Beiträge:
    4.871
    Ort:
    Karlsruhe
    Firmenname:
    netcup.de
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Telekom / Kabeldeutschland

    Also rechnen können die nicht:

    <= 32 Mbit/s != 2 * 16 MBit/s
     
  17. djchrisnet

    djchrisnet Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Schleswig
    Firmenname:
    Host-Systems
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Telekom / Kabeldeutschland

    Die gängigen 16 Mbit/s Anschlüsse sind ja auch alle "bis zu" betitelt =)
     
  18. DasIch

    DasIch New Member

    Registriert seit:
    26. April 2007
    Beiträge:
    332
    AW: Telekom / Kabeldeutschland

    Tolle Milchmädchenrechnung. Vielleicht sollten sie noch dazu schreiben, dass im Kabelnetz eine gewisse Bandbreite (ich vermute so ziemlich alles unter 500 MHZ) andauernd mit eben Fernsehen und Radio belegt ist, also fürs Internet dann entsprechend weniger übrig bleibt, was man sich dann noch mit den Nachbarn teilt.
     
  19. Pascalio

    Pascalio Guest

    AW: Telekom / Kabeldeutschland

    Bei mir in der Staße bekomme ich nur DSL 6000 (wohne auf dem Dorf). Mehr ist bei T-Online nicht möglich. 1und1 bietet für 5 EUR mehr 16000 an. Frage ist warum 1und1 das machen kann und T-Online nicht?
    KD gibt es bei uns auf dem Dorf leider nicht.

    Momentan werden bei uns im Landkreis alle Rathäuser untereinander vernetzt. Wor profitieren davon leider nicht - schade.
    Straßen sind im Eimer aber der Landkreis hat lieber das Geld dazu den Landkreis Soltau Fallingbostel in Heidekreis umzubennen. Neue Kennzeichen, neue Ortsschilder etc.
     
  20. Optimate-Server

    Optimate-Server Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    10. Juni 2004
    Beiträge:
    3.646
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Heusenstamm
    Firmenname:
    Optimate-Server
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Telekom / Kabeldeutschland

    Bei 1und1 steht aber auch immer "bis zu" und laut Berichten passiert es wohl oft, dass am Telefon die Verfügbarkeit garantiert wird und wenn man dann bestellt hat, es auf einmal doch nicht geht.
    Also glaub nicht jeden Blödsinn :)
    Und gerade 1und1 hat ja so einen zweifelhaften Ruf...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen