Trafficpreise hier in der WHL...

Dieses Thema im Forum "Biete: Hosting [Gewerbliche Angebote]" wurde erstellt von onhold, 17. Februar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. onhold

    onhold New Member

    Registriert seit:
    8. Oktober 2002
    Beiträge:
    9
    Also ist ja alles gut und schön, was Ihr hier alle schreibt. Mit Trafficpreisen wird in der WHL ja geradezu um sich geworfen. Mit welchem Ergebnis? Alle machen sich den Markt kaputt...

    Fast alle zumindest. Denn es gibt zum Glück noch einige, denen es auf Qualität ankommt. Ich will hier für keinen Houser Partei ergreifen, weder für "meinen" noch für dessen Konkurrenz, aber:

    Leute, was soll das hier? 60 Cent für ein GB Traffic. Zum Teil auch nur 50 Cent... Ihr könnt doch alle nicht rechnen.

    Ich bin nicht in der Branche von Housing und RZ tätig, dafür aber in Sachen Wirtschaftsprüfung und Unternehmensberatung. Rechnet doch mal mit.

    Man nehme: 25.000 GB Datentransfer pro Monat, Verkaufspreis ca. 60 Cent netto je GB. Angenommen, das RZ hätte 10 Cent je GB verdient, dann wÄren das 2.500 Euro pro Monat. Richtig? 25 TB Datentransfer, dafür braucht man mindest eine 155 Mbit/s-Leitung, die dann gut 50% ausgelastet ist, Spitzen mal ganz außen vor.

    Und ne eigene 155er managt ein Hobby-Netzwerk-Admin _NICHT_ nebenher, so zur Hauptbürozeit. Da müssen mindestens zwei oder drei Full-Time-Leute ran. Und für 2.500 Euro 3 Techniker zu beschäftigen dürfe echt sehr schwierig werden.

    Jeder, der hier am Dumping teilnimmt, aktiv als Preis-Gebeneder ("Verkäufer) oder passiv Preis-Nehmender ("Kunde"), macht sich mitschuldig. Die Quittung werden beide irgendwann erhalten. Und die wird verdammt teuer...
     
  2. Gast

    Gast Guest

    Nicht? Geh zu $Carrier, ordere IP-Transit mit einem Gbit-Uplink und lass das Routing durch den Carrier erledigen. Dann brauchste garkeinen Admin. So machen es doch die meisten hier. Wirklich Ahnung was Routing und WAN-Technik etc. angeht haben die wenigsten Anbieter die hier so laut schreien...
     
  3. Bugs

    Bugs New Member

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    189
    und was willst du dagegen tun? einen großteil der leute kommt es nur auf den preis an, am ende heulen sie zwar wieder hier rum und beschimpfen den hoster wie dumm er doch ist und kein service aber für die preise kann man auch nix anderes erwarten

    MfG Bugs
     
  4. Guest

    Guest Guest

    Ich finde so wird auch den kleinen Webhostern die Chance genommen sich aktiv am Markt zu beteiligen.

    Wir "die kleinen" versuchen über brillianten Service und 1a Server zu glänzen, doch wenn die einen ein 100 MB Webpsacepaket mit 20 GB Traffic für 3 Euro anbieten, haben wir keine Chance.

    Ich kann deinen Ärger also sehr gut verstehen onhold! Ich persönlich mache einen Luftsprung für jeden Kunden den ich bekomme!

    Mit freundlichen Grüßen

    Maik Siebel
     
  5. Guest

    Guest Guest

    > Nicht? Geh zu $Carrier, ordere IP-Transit mit einem
    > Gbit-Uplink und lass das Routing durch den Carrier
    > erledigen. Dann brauchste garkeinen Admin. So machen es
    > doch die meisten hier. Wirklich Ahnung was Routing und
    > WAN-Technik etc. angeht haben die wenigsten Anbieter die
    > hier so laut schreien...

    wozu auch, braucht man ja nicht.. man bekommt sein 802.3
    ende, stoepselt das auf $switch oder $router und hat buzzwords
    wie "eigenes bgp4 routing"..

    hoert sich gut an, $kunde ist zufrieden, passt.
    zum glueck hinterfragt $kunde die techniken nicht ;-)
    naja,.. ist eigtl. zeitverschwendung darueber zu diskutieren
     
  6. Gast

    Gast Guest

    Mal ein nettes Beispiel aus dem Alltag:

    Ich gehe morgens auf den Markt um einzukaufen.
    Da sehe ich jemanden, wie er zu der netten Verkaüferin am Marktstand sagt:

    "Sie können die Äpfel nicht so billig verkaufen! Wenn Sie 100 Kg verkaufen, dann können Sie doch nie die Erntemaschinen bezahlen!
    blablabla"
    Da höre ich schon gar nicht mehr hin.
    Jeder andere würde mir zustimmen, wenn diese person für etwas neben sich halte.
    Wir wissen, dass diese Marktstände mehrere Tonnen an verschiedenem Obst und Gemüse verkaufen und können trotzdem davon leben.

    Tja, die Abnahme machts halt...

    Ich denke, dass jeder der will, versteht was ich damit sagen will!
    Allerdings ist die IT-Branche ja was anderes als der freie Markt...
     
  7. Gast

    Gast Guest

    Seit wann haengt der Trafficpreis mit der Qualitaet zusammen?

    Warum regst du dich dann so auf? Du rechnest einfach falsch.


    Wenn jemand mit einer so geringen Marge verkauft ist er selbst schuld. Geh mal eher von 30-40 Cent in Deiner Kalkulation aus wobei der Verkaufte Traffic sehr oft nicht dem Verbrauchten entspricht, sondern mehrmals verkauft werden kann.

    Ich dachte du bist nicht aus der Branche? Wozu braucht man 3 Fulltime Leute fuer eine 155er die das noch nicht mal nebenbei machen? Leiten die die Datenpakete alle manuell?

    Dumping liegt wohl hier nur bei Webspace vermietung vor sofern der Kunde den gesamten Traffic nutzt. Dem ist aber nicht so.

    Wer verkauft hier denn unter Gewinnmargen von 100%?


    Nachricht geändert von: Mulder am 17.02.2003 22:19
     
  8. Guest

    Guest Guest

    > Ich dachte du bist nicht aus der Branche? Wozu braucht man
    > 3 Fulltime Leute fuer eine 155er die das noch nicht mal
    > nebenbei machen? Leiten die die Datenpakete alle manuell?

    er sagte doch, dass er nicht aus der branche ist ;)
     
  9. hg-computer

    hg-computer New Member

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    203
    Wayn intressierts.

    Die Diskussion war hier schon x mal, das kratzt hier keinen mehr.

    MfG

    HG
     
  10. clicker

    clicker New Member

    Registriert seit:
    12. Juni 2002
    Beiträge:
    1.515
    Recht hoat er, der hg.

    is halt so, dosch is der kreislauf der wirtschaft, hatten wir in der 5. klasse. und inner 10. hab ich mal gehört, der markt regelt sich immer selbst.

    is was dran

    -- end of story --
     
  11. Extrem

    Extrem Guest

    Ich verfolge das ganze nun schon eine weile und jeder will nur noch das beste und nichts mehr dafür bezahlen:
    Support rund um die Uhr dazu erstreckt sich der Support nicht mehr auf die Maschine somdern auch auf Scripting das von den Kunden installiert wird. Alles ist selbstverständlich.

    Ich persönlich bin froh nicht jeden nehmen zu müssen, aber die die zu mir kommen sind zufrieden und bereuen es nicht, denn Qualität hat seinen Preis aber das ist unabhängig vom Trafficpreis. Ich würde kein Paket unter 7,50 Euro anbieten, da sonst nicht kostendeckend gearbeitet werden kann. Denn ich kennen keinen Hoster der das aus nächstenliebe macht.
    Und die Massenhoster drehen so schnell an der Schraube daß es irgendwann zum Kollaps kommen muß und dann ist der Endverbraucher der Dumme. Siehe Web PCLogo.

    Das nächste Problem das ich sehe daß neue Anbieter erst mal niedergeschreiben werden, da wird seine Seite in Frage gestellt, die Leistungen die angeboten werden zerissen usw.
    Es sollte ein umdenken stattfinden.
    Und wer für einen Trabi zahlt braucht sich hinterher nicht ärgern wenn der Motor mal abstirbt.

    Extrem
     
  12. onhold

    onhold New Member

    Registriert seit:
    8. Oktober 2002
    Beiträge:
    9
    >Seit wann haengt der Trafficpreis mit der Qualitaet >zusammen?

    tut er das nicht? na dann frage ich mich, wieso es teure Anbieter immer noch gibt!


    >Warum regst du dich dann so auf? Du rechnest einfach >falsch.

    Ach ja? Hmmm.... Ich informiere mal schnell meine Kunden, für die ich seit 30 Jahren als Wirtschaftsprüfer und -berater dann ja wohl falsch gerechnet habe.



    >Ich dachte du bist nicht aus der Branche? Wozu braucht >man 3 Fulltime Leute fuer eine 155er die das noch nicht >mal nebenbei machen? Leiten die die Datenpakete alle >manuell?

    Unter 3 Full-Time meinte ich 3, die abwechselnd arbeiten, einer zu jeder Zeit. Oder willst Du etwa keinen Administrator da haben, wenn es gerade mal hackt? Soll erst einer gefahren kommen, wenn die Leitung steht???



    >Wer verkauft hier denn unter Gewinnmargen von 100%?

    Aha, 100% Marge bei 50 Cent VK heißt, der Vorhändler (Carrier) verkauft also nur für 25 Cent. Verkaufe das einem anderen ;)
     
  13. Gast

    Gast Guest

    Was fuer ein Argument...

    Ist denn das die Moeglichkeit? Lesen Sie nochmal meinen Text, ueberlegen Sie dann und editieren Sie danach Ihre Antwort.

    Ich bitte um Information bei welchem Anbieter sich 3 Techniker den Tag über abwechseln, neben dem Router sitzen (da sie ja so eine wichtige Aufgabe nicht nebenbei erfuellen koennen) und auf einen Ausfall warten um dann direkt einzugreifen.

    Es soll auch die Moeglichkeit der Fernadministration geben...

    >Wer verkauft hier denn unter Gewinnmargen von 100%?

    Nichts fuer ungut, aber du hast hiervon halt keine Ahnung.
    Ich kenne Leitungsanbieter die ueberhaupt keinen Traffic bezahlen. Als Wirtschaftspruefer muesstest du doch Einblick in solche Zahlen haben.

    Kein Wunder das so viele RZ Betreiber pleite gegangen sind. Offensichtlich falsch beraten worden.
     
  14. Michael Hufnagl

    Michael Hufnagl Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    12. Juni 2001
    Beiträge:
    3.067

    hoemmm.... waren es nicht auch 'berater', die an pleiten ala worldcom, enron, usw. nicht ganz unschuldig waren? wieso solltest ausgerechnet du unfehlbar sein?

    }:->
    micha
     
  15. commplex

    commplex New Member

    Registriert seit:
    24. Oktober 2000
    Beiträge:
    2.168
    als einer der "preisbanditen" gebe ich dir sogar recht.
    aber in deutschland wusste man schon immer, effizient am eigenen ast zu sägen.

    glücklicherweise hast du ja auch die andere seite, den "nehmenden" erwähnt. dieser ist nunmal da und sieht nur sich, nicht das ganze. und dieser umstand unterbricht den schön gezogenen kreis, wie er sein sollte.

    das bedeutet für den anbieter entweder, er steigt drauf ein und macht mit oder er distanziert sich und versucht seine niesche zu finden. nur nieschen sind selten und überbelegt wie eine chinesische jugendherberge mit 8 stöckigen betten.

    insofern ist die diskussion um preisfindung ad absurdum.

    c u
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen