Trafficpreise im freien Fall?

Dieses Thema im Forum "Webhosting Allgemein" wurde erstellt von Evil Azrael, 6. Oktober 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Evil Azrael

    Evil Azrael New Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2003
    Beiträge:
    493
    Bin nur mal neugierig, so aus Kundensicht.

    Im moment werden die Angebote immer billiger, der Inklusivtraffic wird aber immer mehr.. ein paar hundert GB, mittlerweile auch schon beim Hosting, sind fast schon Standard.
    Ist das jetzt ein aktueller Trend, oder geht das schon länger so? Es wird ja nicht nur der Inklusivtraffic immer größer, sondern auch die Overtrafficpreise gehen tierisch runter. Hat jemand eine Ahnung, wie das kommt, oder eine Meinung? Mischkalkulation, "Großhändlerrabatte", Abverkauf von bestehenden Überangeboten, oder starker Ausbau der Infrastruktur, der auch genutzt wird? Oder vielleicht auch nur Preisdruck vom Kunden?
     
  2. FantasyHost

    FantasyHost New Member

    Registriert seit:
    23. September 2003
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Deutschland
    Geiz ist geil...

    Ich denke das vorallem der Druck der Kunden hier eine große Rolle spielt.

    MfG

    Jens
     
  3. bummler

    bummler New Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2003
    Beiträge:
    1.821
    Und auch die Erfahrung dass viele Kunden am liebsten 50 GB inklusiv haben wollen und letztendlich am Ende des Monats teilweise auf vielleicht mal 5 GB kommen. Man wird in 12 Monaten sehen was passiert wenn die grossenTrafficpakete verschleudert werden ;-)
     
  4. knuffi

    knuffi New Member

    Registriert seit:
    20. Juni 2004
    Beiträge:
    1.249
    Hallo,

    das ist sicher nur ein untergeordneter Punkt. Die meisten Carrier haben soviel Überkapazitäten in den letzten Jahren aufgebaut, dass das heute derart übertrieben viel ist, dass deren Leitungen kaum noch ausgelastet sind. Daher Verschenken die ihre Leistungen fast, nur um die Auslastung noch halbwegs hin zu bekommen, denn die Leitungen und das Geld sind eh verbuttelt.
     
  5. andymag

    andymag New Member

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    715
    5GB ist ja dann schon viel.
    "Was? Nur 20GB Transfervolumen? Das reicht doch für gar nichts."
    Auswertung: ~400MB

    Irgendwie müssen das extrem viele Leute mit ihren Festplattengrössen assoziieren, k.A. ...

    Edit: 1) Und natürlich kann man sich die Kunden passend hin erziehen und mit lustigen Rechenbeispielen einiges relativieren. 2) Gut funktioniert wohl auch, die Preise hoch zu halten und das Thema Traffic unauffällig zu halten, dann denkt der Kunde gerne, er bekäme schon von allem passend genug für sein Geld.

    So hab ich mir einmal einen Firmenkunden versaut, der quasi schon ein Exklusiv-Paket gebucht hatte, bis ich "ausversehen" über "Trafficvolumen" sprach, anstatt das im Kleingedruckten zu verstecken. In dem Moment war die Verunsicherung dann so groß, das ließ sich nicht mehr richten. Wenn man etwas nicht genau planen kann, dann lösen als "klein gefühlte" Limits teils Panik aus und Deeskalation fällt schwer. Als "klein" wird wohl empfunden, was bei GB sonst auch klein ist: 20GB Festplatte reicht kaum noch für den Arbeitsrechner, jetzt sind 100GB drin - alle anderen GB-Zahlen sind dann wohl "klein" oder so.. da sollte mal einer seine Doctorarbeit in Psych drüber schreiben.. (der angesprochene Kunde ist jetzt bei Schlund und hat das Trafficlimit irgendwie "übersehen" - These 2).
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Oktober 2004
  6. Evil Azrael

    Evil Azrael New Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2003
    Beiträge:
    493
    deswegen hatte ich mir auch einen hoster mit "unlimited traffic" ausgesucht, es beruhigt einfach. und ich bin jetzt kein power user, der dann ein 100MB video á la LotW drauf knallt.
    aber irgendwo fühlt sich das sicherer an. ok, bei Server ist das natürlich nur was für lebensmüde hoster.
    aber für so 50MB PHPforen oder so, da ist das sicherlich doch vertretbar.
     
  7. andymag

    andymag New Member

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    715
    Und genau aus diesem Grunde handele ich mit Kunden auch ab und zu "unlimited Traffic" aus, wenn bestimmte Nutzungsformen abgesprochen sind. Anders gehts einfach nicht, wenn man einigen Leuten ihre Ängste nehmen will - und das sind dann meist 1a Kunden.
     
  8. nobody@fair-host

    nobody@fair-host New Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    2.207
    Ort:
    Kassel
    Auch 50 MB PHP - Foren können imensen Traffic verursachen.
    Und das ist dann auch nicht mehr in der Mischkalkulation drin. Ich persönlich halte nix von den Unlimited - Traffic - angeboten, aber ok. das Thema hatten wir ja schon x mal :)

    Auch finde ich es recht komisch, wie schon gesagt, dass Kunden immer viel zu viel traffic wollen, aber dann nicht ma nen zehntel dessen nutzen...

    Die meisten wollen aber dann, wie sich später herausstellt, nur "sicherheit", quasi buffer haben, damit sie auch ja nicht nachzahlen müssen, denn übertraffic ist ja bekanntlich teuer.

    Psychologie der Kunden :)

    Auf die Doktorarbeit würde ich mich freuen...

    Liebe grüsse
     
  9. Evil Azrael

    Evil Azrael New Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2003
    Beiträge:
    493
    Und "unlimited" angebote sind meistens etwas teurer, als bezahlt man die "versicherung" mit, nix überbezahlen zu müssen, oder? ;)

    Ist denn wenigstens ein Baustopp von neuen Rechenzentren und Anbindungen in Sicht, oder versuchen immer mehr einen Krümel vom Kuchen abzubekommen?
     
  10. diskogaenger

    diskogaenger New Member

    Registriert seit:
    28. Januar 2002
    Beiträge:
    538
    Ort:
    Rossau
    Das trifft wohl eher auf die Reseller (die typischen in der WHL angemeldeten Firmen) zu. Bei den Preisen und dem "zu viel von allem" was dem Kunden Angeboten wird, würde ich alles andere als ein gutes Gefühl entwickeln können. Was nützt mir ein Server mit 1 TB Traffic für 50 Euro (wenn es das noch nicht für 50 Euro gab, kommt es die nächste(n) Woche(n)), wenn ich den ganzen Tag Angstschweiss auf der Stirn hätte, ob der Provider die nächsten 5 Minututen überlebt. Da suche ich (falls ich das mal nötig hätte) einen Provider mit 3 GB Traffic inklusive und eine Bandbreitenlimitierung auf 1 Mbit und könnte weitaus besser schlafen.
    Warum kann man heut zu Tage nicht mehr für das bezahlen was man wirklich brauch. Was nützt mir irgendwelcher Kram, den ich eh nie nutze.
    Aber solange grössenwahnsinnige Provider die grössenwahnsinnigen Wünsche weiterhin für paar 10-Euro-Scheine erfüllen werden die Kunden immer noch grössenwahnsinniger. Aber muss halt jeder selber wissen was er macht.

    Irgendwie findet jeder Provider seine Zielgruppe. Und einige Kunden finden ihren vorübergehenden Provider. :)

    Gruß, Patrick
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Oktober 2004
  11. nobody@fair-host

    nobody@fair-host New Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    2.207
    Ort:
    Kassel
    100 % ACK!

    Die kunden müssten doch mittlerweile gelernt haben, dass günstig nicht gleich billig ist. Die meisten verlangen ja, wie schon oft in diskussionen beschrieben, maximale leistung für minimales geld (siehe grad nen Thread nebenan mit all-inkl.)

    Allerdings sieht man ja, was aus den meisten angeboten wird (siehe erfahrungen mit providern): Support scheisse, Provider Dichtgemacht, Server Down.... na ja.. die liste kennt ihr ja...

    Was mich nur verwundert, dass man ja normalerweise aus Fehlern lernen sollte (!).
    na ja, o.g. Kunden tun das wohl nicht, denn dann kommt der nächste Thread: Suche Provider für max. Leistung (5 Domains, 1 GB Webspace, 50 GB traffic) aber ich will nur 99 cent im monat zahlen. (*ironie aus*)

    Achja.. und dass es dann noch provider gibt, die da nen angebot posten, finde ich schon seltsam... dass sich das rechnet...

    just my 3 cents...
     
  12. gill

    gill Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    16. Juni 2000
    Beiträge:
    5.602
    Ort:
    Mainz
    In diesem Bereich scheint bei vielen eine chronische Lernresistenz vorhanden zu sein.
     
  13. Sindo

    Sindo New Member

    Registriert seit:
    3. Oktober 2004
    Beiträge:
    6
    Und dann kommt mal ein Kunde der die 500GB inkl. Traffik wirklich bis aufs letzte KB verbraucht. Diesem wird dann nahegelegt er solle sich doch einen anderen ISP suchen weil es war ja bei den 500GB inkl. Traffik nicht vorgesehen das die auch wirklich bis aufs letzte KB genutzt werden.
     
  14. Evil Azrael

    Evil Azrael New Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2003
    Beiträge:
    493
    pacta sunt servanda fällt mir dazu nur ein.

    AGB/Vertrag durchschauen, kündigungsfrist checken, evt mal mit anwalt drohen (hilft ja meistens schon, und gehört ja leider schon zum guten ton ;))
     
  15. RudiFWH

    RudiFWH New Member

    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    3.012
    Warum sollte da jemand mit dem Anwalt drohen, wenn der Anbieter fristgerecht kündigt ?

    Mit Anwalt drohen scheint ja wohl auch in Mode zu sein.
     
  16. webskipper

    webskipper New Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2002
    Beiträge:
    178
    Siehe aktuelles Angebot im Biete: Housing Forum;

    1 TB Traffic für 59 Euro netto.

    Solche Angebote sind doch unseriös, allein die Homepage und das Impressum
    bedient das gängige "Gameserver Kiddie" Klischee (zurecht?).
     
  17. domainx.de

    domainx.de New Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2001
    Beiträge:
    748
    Nunja, ich habe mal eine Analyse über die Bandbreitenauslastung gelesen.

    Dort stand geschrieben, daß während und vor den Boomjahren 98/99/00 nahezu unbegrenzt Datenleitungen gebaut worden. Diese sind zum Teil so überdimensioniert worden, daß sie zu der Zeit eine Auslastung von weit unter 5% hatten.
    Nach der Boom-Zeit wurde dann jedoch nichts mehr in neue Leitungen investiert, da diese zum einen voll ausreichten und zum anderen garkein Geld für sowas da war.
    Der Abschluß des Berichts war recht kritisch: Die Kapazitäten der damals gelegten Leitungen nähere sich so langsam 75% an und daher wären in maximal 2-4 Jahren weitere Datenleitungen verbunden mit neuer Technologie fällig. In diesem Falle würden die Preise für Datentransfer (da ja investiert werden muss) auch wieder steigen und an den Kunden abgegeben.

    Wieviel hiervon nun genau wahr ist, kann ich nicht sagen. Es wäre mal interessant, die Auslastung einiger Hauptstrecken von z.B. Level3 etc. zu sehen.

    Ansonsten kann ich mich nur den Vorrednern anschließen: Der produzierte Traffic hat linear mit den technischen Errungenschaften (Gameserver, Multimedia etc.) zugenommen und wird es (man denke an TV via Internet) auch weiterhin. Dieser Schritt ist auch korrekt und ein gewisser Preisverfall ist auch richtig.
    Angebote mit 500 GB für unter 50 € sind meiner Meinung nach jedoch schon ein wenig "vor ihrer Zeit". Diese basieren wahrscheinlich lediglich auf einer Mischkalkulation, gegen die niemand an sich etwas einzuwenden haben dürfte. Die betreffenden Firmen werden es schon korrekt gerechnet haben. Ich kenne kaum jemanden, der überhaupt annähernd an seinen Traffic herankommt (10% davon ist schon viel).

    Daher mein Fazit: Die Entwicklung des Traffics ist ganz normal. Die Forderungen der Kunden hat jedoch exponentiell angenommen, was jedoch nicht schlimm ist, da sie (genauso wie früher) auch nicht mehr Traffic als früher verbrauchen.

    Gruß
    S. Winter
     
  18. Evil Azrael

    Evil Azrael New Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2003
    Beiträge:
    493
    Mich würde ja immer noch interessieren, wie das ganze im Internet funktioniet, also mit dem abrechnen des Traffics über mehrere teilabschnitte.
    Provider User, Provider Server, Backbone, vielleicht ZISP leistungen, etc. kann da jemand was empfehlen, vielleicht mit realen oder fiktiven beispielen?
     
  19. N.E.O.

    N.E.O. Guest

    naja, da wird ja nicht mehr das transfervolumen gerechnet sondern in 1, 10, 100, 1000 Mbit usw...
    naja, die leute forderten ja auch ein isdn flatrate und würden sich oft mit dsl volumenrates nicht zu firden geben, wieso soll es beim traffic von webspace anders sein? aber lustig finde ich, dass wenn man nachfragt ob so ein sytem mit 1 tb auch nur mit 250 gb zu haben ist, dann spart man vielleicht 5 €... irgendwie kann da ja was nicht stimmen..
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. Oktober 2004
  20. Ettel-GmbH

    Ettel-GmbH New Member

    Registriert seit:
    15. August 2003
    Beiträge:
    1.067
    Firmenname:
    Teamplay
    Anbieterprofil:
    Klick
    Liegt evtl. daran das irgendwann einfach dir unterste schmerzgrenze Erreicht ist , den letztendlich will jeder provider umsatz machen , und warum dann nicht einfach lieber mehr leistung für etwas mehr geld verkaufen !?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen