Trinken und zu Fuß gehen

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von United-Systems, 11. Mai 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. United-Systems

    United-Systems New Member

    Registriert seit:
    6. Oktober 2004
    Beiträge:
    278
    Ort:
    b. München / FFB
    Firmenname:
    United-Systems Webho...
    Anbieterprofil:
    Klick
    Hi Leute,

    ich weiß nicht ob jemand von euch den selben Radiosender hat, der hier gerade lief.

    Dort habe ich eben folgendes gehört:

    Derzeit soll wohl ein Verfahren laufen in dem es darum geht dass es in Zukunft möglich sein soll, betrunkenen Fußgängern den Führerschein zu entziehen.

    Kann das wer bestätigen?

    Der 1. April ist ja eigentlich schon vorbei.


    MfG

    Denis
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Mai 2007
  2. Marco H

    Marco H New Member

    Registriert seit:
    7. April 2007
    Beiträge:
    53
    AW: Trinken und zu Fuß gehen

    Ist ein Fahrschüler von uns auch schon mal passiert;).
    Ärgerlich aber wahr....

    Man kann bei bedrunkenen Fahrrad fahren auch Führerschein wegbekommen...
     
  3. United-Systems

    United-Systems New Member

    Registriert seit:
    6. Oktober 2004
    Beiträge:
    278
    Ort:
    b. München / FFB
    Firmenname:
    United-Systems Webho...
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Trinken und zu Fuß gehen



    Ja, gut - Fahrrad fahren würd ich sagen ist auch noch ein bisschen was anderes.

    Ich zitiere einfach mal die Moderatorin:

    "Dann könnten die in Zukunft auf dem Oktoberfest rumgehen, und jedem den Führerschein abnehmen"
     
  4. Marco H

    Marco H New Member

    Registriert seit:
    7. April 2007
    Beiträge:
    53
    AW: Trinken und zu Fuß gehen

    Solang der Verkehr nicht behindert wird muss keiner um seinen Führerschein bangen.
    Das doch klar;)
     
  5. Miles

    Miles Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    10. Mai 2002
    Beiträge:
    5.351
    Ort:
    49424 Lutten
    AW: Trinken und zu Fuß gehen

    Das geht noch nicht? IMO schon...

    Denn auch für Fussgänger gelten Grenzen (1,9 Promille) was auch sehr gut so ist! Auch betrunkene Fussgänger können im Strassenverkehr viel anrichten!

    Und wer häufig mit > 1,9 Promille im Straßenverkehr unterwegs ist, zeigt eindeutig, dass er nicht für einen Führerschein tauglich ist!

    u.a. ein Artikel von 2004: http://www.auto-reporter.de/artikel.las?artikel=7261



    Die Grenzen sind bei Fußgängern natürlich deutlich höher... Aber wenn man häufiger mit >2 Promille rumrennt, hat man eindeutig ein Alkoholproblem...
     
  6. United-Systems

    United-Systems New Member

    Registriert seit:
    6. Oktober 2004
    Beiträge:
    278
    Ort:
    b. München / FFB
    Firmenname:
    United-Systems Webho...
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Trinken und zu Fuß gehen

    Auf dem Oktoberfest wird der Verkehr an jeder Ecke behindert ;D ..
     
  7. Kessel-Solutions

    Kessel-Solutions New Member

    Registriert seit:
    6. Januar 2007
    Beiträge:
    524
    Ort:
    Vierse
    AW: Trinken und zu Fuß gehen

    ich denke eher, aufm oktoberfest ist überall sehr viel verkehr ;)
     
  8. Miles

    Miles Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    10. Mai 2002
    Beiträge:
    5.351
    Ort:
    49424 Lutten
    AW: Trinken und zu Fuß gehen

    So aber nicht richtig, man muss sich schon im Strassenverkehr aufhalten! das Gelände zu verlassen und bis zum Taxi zu gehen, ist schon erlaubt ;)
     
  9. RichBone

    RichBone Geprüfter Provider

    Registriert seit:
    7. August 2006
    Beiträge:
    2.155
    Ort:
    Eisenhüttenstadt
    Firmenname:
    RB Media Group GmbH
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Trinken und zu Fuß gehen

    Hallo

    Die regelungen kennen wir auch, diese wird bei uns angewendet wenn ein Betrunkerner/in durch sein Verhalten und Auftretten den Straßenverkehr gefährdet.

    Fahrrad fahren darf man auch nur bis 1.6 Promille.

    MFG

    RichBone
     
  10. TrafficKing

    TrafficKing New Member

    Registriert seit:
    13. Januar 2006
    Beiträge:
    319
    AW: Trinken und zu Fuß gehen

    ok und wenn ich zu besoffen bin und zum nächsten taxi stand lauf und auf dem weg erwischt werde? hab ich da vor gericht chancen?
    hmm in der schule hab ich mal gelernt das volk hat die macht, irgendwie war die schule umsonst :D.
     
  11. Miles

    Miles Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    10. Mai 2002
    Beiträge:
    5.351
    Ort:
    49424 Lutten
    AW: Trinken und zu Fuß gehen

    liegt wohl stark an der Situation!

    Wenn du ein Kilometer quer durch den Straßenverkehr zum Taxistand läufst...

    wenn du zum Taxistand auf der anderen Straßenseite gehst, ist das sicher was anderes...

    Am Besten immer Taxi rufen und vor der Tür abholen lassen :)
     
  12. TrafficKing

    TrafficKing New Member

    Registriert seit:
    13. Januar 2006
    Beiträge:
    319
    AW: Trinken und zu Fuß gehen

    und was soll mit denen passieren wo kein führerschein haben? wie werden die bestraft?? so ganz fair könnte das gesetz garnicht werden, dazu müsste man alkohol verbieten. kann also closed werden :>
     
  13. italia

    italia Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    11. Februar 2005
    Beiträge:
    680
    AW: Trinken und zu Fuß gehen

    Die Frage stelle ich mir seit Jahren auch.
    Beispiel, zwei Fahrradfahrer (oder eben vielleicht neuerdings Fußgänger) sind betrunken auf dem Weg nach Hause. Beide werden nun von der Polizei angehalten und deren Personalien festgestellt. Der eine hat ein Führerschein, zack da gibt es Payback-Punkte on mass, als Prämie bekommt er auch sofort ein paar Monate Führerscheinentzug ausgezahlt usw.....das volle Programm also.
    Und sein Bekannter ohne Führerschein, was blüht ihm eigentlich maximal?
     
  14. RichBone

    RichBone Geprüfter Provider

    Registriert seit:
    7. August 2006
    Beiträge:
    2.155
    Ort:
    Eisenhüttenstadt
    Firmenname:
    RB Media Group GmbH
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Trinken und zu Fuß gehen

    Hallo

    Die können Speeren erteilt bekommen, wie beim Schwarzfahren dann kann man erst 2 Jahre später mit dem Führerschein beginnen.

    RichBone
     
  15. cyberloops.de

    cyberloops.de New Member

    Registriert seit:
    21. April 2005
    Beiträge:
    378
    AW: Trinken und zu Fuß gehen

    Mal ehrlich Leute

    1. Muss man nicht soviel trinken.
    2. Wenn man sich nicht auffällig verhält also von einer Strassenseite zur anderen torkeln und dabei den Verkehr behindern passiert garnix.
     
  16. RichBone

    RichBone Geprüfter Provider

    Registriert seit:
    7. August 2006
    Beiträge:
    2.155
    Ort:
    Eisenhüttenstadt
    Firmenname:
    RB Media Group GmbH
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Trinken und zu Fuß gehen

    Hallo

    Ja es gibt Leute die können Ihre Grenze erkennen und hören dann auch aber es gibt auch wiederum Leute die nicht wissen wann Schluss ist, und noch schlimmer ist wenn Sie dann noch fahren und damit unschuldige gefährden.

    RichBone
     
  17. onlinenetz

    onlinenetz Guest

    AW: Trinken und zu Fuß gehen

    Das kommt ja auch immer darauf an, was die Mehrheit des Volkes denkt. Der Staat wird (oder sollte zumindest) das Volk repräsentieren. Ob das immer klappt ist eine andere Sache.

    Was macht man dann eigentlich Vatertag. Da läuft man ja nächste Woche auch wieder besoffen sinnlos durch die Gegend ;-). Ähm, nicht falsch verstehen, ich mache es selber auch.
     
  18. italia

    italia Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    11. Februar 2005
    Beiträge:
    680
    AW: Trinken und zu Fuß gehen

    Und was ist mit denen die garkeinen Führerschein haben wollen? Denen ist doch so eine Sperre sch***egal. Es ist ja keine Pflicht einen Führerschein zu beantragen.

    Hier wird einfach bei gleichen Tatbestand unterschiedliche Strafmaße zugrunde gelegt.
    Anders wäre es, wenn man zu führen eine Fahrrads (oder wenn man es jetzt überspitzt darstellen möchte, zur Teilnahme am "Fußgänger-Straßenverkehr") auch einen Führerschein benötigt und dieser für eine gewisse Zeit einkassiert wird.

    Das ganze bedeutet für mich im Umkehrschluß, das ein betrunken fahrender Fahrradfahrer am nächsten Tag wieder nüchtern seinen normalen Alltag nachgehen kann und der andere Fahrradfahrer (der leider das Pech hat, einen Kfz-Führerschein zu besitzen) seinen Wagen die nächsten paar Tage stehen lassen darf, obwohl er vielleicht gerade vorausschauend den Wagen an dem Tag stehen lassen hat.
     
  19. United-Systems

    United-Systems New Member

    Registriert seit:
    6. Oktober 2004
    Beiträge:
    278
    Ort:
    b. München / FFB
    Firmenname:
    United-Systems Webho...
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: Trinken und zu Fuß gehen


    jo .. wenn die sich da mal nicht selbst ne grube graben ..

    derjenige über 2 promill, denkt sich vielleicht ... "fahr ich halt gleich mit dem auto. blüht mir eh das selbe wenn ich torkelnd durch die gegend laufe und so vielleicht den verkehr behindere" ...

    sofern er mit 2 promill überhaupt noch denken kann ..
     
  20. gobe

    gobe Member

    Registriert seit:
    12. September 2005
    Beiträge:
    453
    Ort:
    Schottland
    AW: Trinken und zu Fuß gehen

    Naja, der Nachhauseweg trägt doch gerade wegen des hohen Sauerstoffanteils zur Ausnüchterung bei. ;-)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen