Versicherung für Webserver ?

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von enjambement, 12. Juni 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. enjambement

    enjambement New Member

    Registriert seit:
    29. März 2004
    Beiträge:
    66
    Hallo,

    ich habe einen 1HE-Webserver im Werte von 11 000 EUR. Nun möchte ich das Teil in irgendein Rechenzentrum stellen, hab aber Angst, dass es auf den logistischen Wegen der einzelnen Stationen verloren (gestohlen, kaputt gemacht oder sonstwas) geht.

    Gibt es für sowas eigentlich eine spezielle Versicherung ?
    Kennt da jemand eine Lösung für sowas?

    Gruss
     
  2. cbb

    cbb Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    3. November 2001
    Beiträge:
    1.531
    Ort:
    Bayreuth
    normalerweise ist die ware bei der spedition versichert (bis zu einem bestimmten betrag) bei der du das gut versenden lässt.

    wobei, müsste ich das versenden würd ich es lieber selbst ins rechenzentrum fahren ;o)

    Nachricht geändert von cbb am 12.06.2004 18:38
     
  3. enjambement

    enjambement New Member

    Registriert seit:
    29. März 2004
    Beiträge:
    66
    Und für irgendwelche Fälle im Rechenzentrum ?
    Ausserdem hab ich mit den Versicherung von DHL & Co. schlechte Erfahrungen gemacht, die schieben immer erst alles auf die Verpackung :/
     
  4. Guest

    Guest Guest

    DHL versichert nur bis 500 € mit Aufpreis dann auch mehr. Aber an 11000€ wirste wohl nicht drankommen.

    Ciao
     
  5. enjambement

    enjambement New Member

    Registriert seit:
    29. März 2004
    Beiträge:
    66
    Bieten Versicherungen wie Victoria, Generali, Allianz & Co. sowas generelles an? Wertversicherung?!
     
  6. ihr_produktagent

    ihr_produktagent New Member

    Registriert seit:
    9. Februar 2004
    Beiträge:
    2.110
    Ort:
    Lippstadt
    Versenden ist wohl eine sehr schlechte Idee.
    Auch ich kenne das mit der Post und DPD und ihren Ausreden. Hier gibt es verschiedene Regeln in den AGB oder in Verträgen, die es denen ermöglichen sich vor der Verantwortung zu drücken.

    Mir hatte mal einer der mal bei DPD gearbeitet hat erzählt, daß manche auch über Pakete rüberfahren, wenn die gerade mal im Weg sind und solche Sachen.
    Letztes Jahr war es bei uns so beim Versenden von Gehäusen, daß eine zeitlang immer ein großer Teil als Defekt zurückkam. DPD hatte hier ganz schön viele Ausreden auf Lager, das war ein totaler Stress bis man zu einer Einigung kam.
    Hier sollte es einem bei 11.000 EUR Geräten Wert sein, die paar Kosten zu investieren selber hinzufahren. Ist wohl auf jeden Fall sicherer.

    Was die Versicherung angeht, dürfte es doch wohl auch hierfür was geben. Es gibt doch für absolut alles Versicherungen.

    Ich weiß zwar nicht konkret welche hierfür in Frage käme. Allerdings, da mein Bruder in der Branche arbeitet und von ihm einiges weiß, wie auch hier Versicherungen sich gerne durch geschickte Formulierungen aus der Verantwortung ziehen, würde ich auf jeden Fall darauf achten was im Vertrag steht. Manchmal ist es sogar so, daß das was man versichern wollte, garnicht im Vertrag inbegriffen ist bzw. durch AGB oder andere Regeln ausgeschlossen wird. Oder daß bestimmte Fälle von Beschädigungen oder Diebstahl nur unter bestimmten Bedingungen greifen. Im Grunde hat so mancher somit die falsche Versicherung die ihn im Ernstfall nicht absichert. Leider kann man aber dieses juristischem Zeug was in den Verträgen steht als Laie selten durchblicken.

    Meld dich mal bei mir. Da wir für einige Firmen/Selbständige aus der Versicherungsbranche Software erstellen, könnte ich dir vielleicht ein paar Telefonnummern geben. Vielleicht kennt sich einer davon damit aus.

    Grüsse,
    Dimitri

    Nachricht geändert von ihr_produktagent am 12.06.2004 19:05
     
  7. vi700

    vi700 New Member

    Registriert seit:
    22. Mai 2001
    Beiträge:
    1
    Man verzeihe mir meine Neugier und das leichte Off-Topic, aber was zur Hölle muss man denn in ein 1HE-Gehäuse stecken, damit man einen Wert von 11.000 Euro erreicht?
     
  8. 123456

    123456 Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    7. April 2003
    Beiträge:
    1.287
    @ enjambement

    Bevor du das Gerät in ein RZ stellst, solltest du mal einen Supportmitarbeiter des RZ fragen, ob das Gerät i.d. höhe versichert ist. Außerdem können die dir sicherlich auch Ihre Versicherung nennen.

    Gruss
    Norbert
     
  9. enjambement

    enjambement New Member

    Registriert seit:
    29. März 2004
    Beiträge:
    66
    Klar, ich sags dir:
    Apple Xserve G5 Dual 2 GHz mit 8 GB RAM und 750 GB Storage. Ermöglicht einen optimalen Datendurchsatz von 1 GigaByte pro Sekunde!
    Kann ich wirklich jedem nur empfehlen...

    Gut, ich denke ich werde das selbst in die Hand nehmen und auf die ganzen Versenddienste verzichten.

    Nachricht geändert von enjambement am 12.06.2004 19:30
     
  10. NaTeK

    NaTeK Guest

    Ich denke auch dass gerade der Transport das unsicherste ist, schliesse mich daher den Vorrednern an: Selber hinbringen.
    Das was die Spedition für Transport/Versicherung haben will ist vermutlich höher.

    Ausserdem kann man so auch mit den Mitarbeitern vorort mal ein Wort wechseln ;-)

    Schönes Wochenende,

    Thorsten
     
  11. blinky

    blinky Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    1.175
    Was aber, wenn beim Eigentransport ein Unfall o.ae. passiert? Dann gibts gar keinen Ersatz.

    So ganz ohne Versicherung... naja, ich weiss nicht.
     
  12. RudiFWH

    RudiFWH New Member

    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    3.012
    Geht ganz schnell.
    Sun Fire V20z AMD 2xOPT248,2.2 GHz,4GB,36GB mit Ausbau auf 12GB RAM = 10.399 Euro alles in 1HE
     
  13. enjambement

    enjambement New Member

    Registriert seit:
    29. März 2004
    Beiträge:
    66
    Die RAM-Speicher sind meines Erachtens am kostenintensivesten.
    Beim Apple Store sind diese sehr teuer... 8 GB für 1800 EUR.
    Aber dafür hat man eben das Optimum und alles aus einer Hand - Irgendwelche Hardwarekonflikte kennt man bei Apple nicht.
     
  14. mpaul

    mpaul New Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2002
    Beiträge:
    160
    Hallo,

    bei uns deckt das eine Elektronikversicherung ab. Diese beinhaltet z.B. auch Schäden durch Fahrlässigkeit (Server wird vom Tisch geworfen oder Server kommt der Cola zu nahe).

    Hält sich preislich in Grenzen und wird z.B. von der Allianz angeboten.

    Gruß
    Mario
     
  15. enjambement

    enjambement New Member

    Registriert seit:
    29. März 2004
    Beiträge:
    66
    ah danke, genau sowas hab ich gesucht... :)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen