vServer Verwaltungsinterface

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von fluxx0r, 23. Dezember 2012.

  1. fluxx0r

    fluxx0r New Member

    Registriert seit:
    5. Oktober 2012
    Beiträge:
    18
    Hallo,

    ich habe 3 Serversystem und da die Projekte die ich betreue immer mehr zunehmen, möchte ich aus Sicherheitsgründen die Server aufteilen. Ich möchte hier per Projekt X Mhz und X Gb Ram zur Verfügung haben, daher möchte ich meine Server aufteilen in mehrere vServer.

    Jetzt suche ich nach einem Verwaltungsinterface, wo ich auch leicht einen neuen Server hinzufügen kann, auf den ich dann vServer installieren kann. Alles am besten schon per Script, so dass ich nur die Server vorbereiten muss und diese dann im System hinterlegen kann und dann alles weitgehend automatisch abläuft.

    Ich hab nun schon 1-2 Stunden in Google gesucht, aber nichts brauchbares gefunden, da 50% der Ergebnisse Anbieterseiten waren.

    Könnt ihr mir nen Tipp geben?
     
  2. antondollmaier

    antondollmaier Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    19. April 2004
    Beiträge:
    902
    Firmenname:
    ADIT Systems
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: vServer Verwaltungsinterface

    vAdmin
    vManager
    Proxmox

    Persönliche Präferenz für privates: Proxmox mit KVM.

    Ergänzung: es gibt noch genügend weitere Interfaces. Ganeti, OpenStack, OpenVZ, ...
     
  3. rex

    rex Member

    Registriert seit:
    19. Dezember 2010
    Beiträge:
    141
  4. netuide

    netuide Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    7. Januar 2011
    Beiträge:
    175
    Ort:
    Herne (NRW)
    Firmenname:
    NetUi | managed IT
    Anbieterprofil:
    Klick
  5. fluxx0r

    fluxx0r New Member

    Registriert seit:
    5. Oktober 2012
    Beiträge:
    18
    AW: vServer Verwaltungsinterface

    Danke für die ganzen Tipps! Werd mich da mal durchlesen! Frohe Festtage
     
  6. fluxx0r

    fluxx0r New Member

    Registriert seit:
    5. Oktober 2012
    Beiträge:
    18
    AW: vServer Verwaltungsinterface

    Hat hier jemand SolusVM am laufen? Kann man da auf einem System Linux und Windows Systeme installieren?
     
  7. OnDiscount

    OnDiscount Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    9. Mai 2012
    Beiträge:
    97
    Ort:
    Niederzier
    Firmenname:
    Ondiscount
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: vServer Verwaltungsinterface

    Hallo,
    ja das ist möglich.

    Mit freundlichen Grüßen
    Oliver Kolten
     
  8. TLDHost.de

    TLDHost.de Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    8. Juni 2004
    Beiträge:
    272
    Ort:
    Düsseldorf
    Firmenname:
    TLDHost.de
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: vServer Verwaltungsinterface

    Guten Morgen,

    für die interne Verwaltung / Aufteilung mehrerer Server in vServer würde ich dir eher zu Proxmox raten.

    Vorteile:
    - kostenlos
    - openVZ und KVM auf einem Server nutzbar (openvz ist m.M.n. einfacher zu backuppen / restoren)
    - schlank, wenig Einarbeitung notwendig
    - basiert auf Debian

    Wir nutzen beides, aber SolusVM ist eindeutig eher dazu gedacht vServer an Endkunden zu vermieten, oder Resellern diese Möglichkeit zu bieten. Bei SolusVM benötigst du einen separaten vServer / Rootserver für die Verwaltungsoberfläche (kann zwar später auf einen vServer migriert werden, aber aus logischen Gründen nicht empfehlenswert). Des weiteren kostet SolusVM monatliche Gebühren, für den Master 2.50 $, für jedes Hostsystem 10.00 $, bei 3 Servern + Mastersystem lägst du bei 32.50 $ / Monat.

    Zu den anderen Vorschlägen:
    vAdmin ist (leider) nicht mehr aktuell, ovzmanager ist ebenfalls kostenpflichtig und vManager durfte ich mir jetzt auch einmal im LiveBetrieb anschauen, da muss man glaube ich nicht besonders viel zu sagen...
     
  9. fluxx0r

    fluxx0r New Member

    Registriert seit:
    5. Oktober 2012
    Beiträge:
    18
    AW: vServer Verwaltungsinterface

    Hallo,

    ich persönlich finde die Idee mit SolusVM ganz gut, weil man da halt Windows und Linux auf einer Kiste laufen lassen kann. Aber leider kostet das ja wieder extra Kohle, welche ich aber ja an meine Projekte weiterbelasten kann.
     
  10. DerNeueDa

    DerNeueDa Guest

    AW: vServer Verwaltungsinterface

    VMware vSphere Hypervisor oder Microsoft Hyper-V
     
  11. Server4

    Server4 Member

    Registriert seit:
    26. November 2010
    Beiträge:
    95
    Ort:
    Zweibruggenmühlestrasse 15, 9014 St.Gallen
    Firmenname:
    Server4.pro
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: vServer Verwaltungsinterface

    Es wäre auch denkbar, dass der Kunde einen eigenen Server bestellt, mitbringt und dieser als Slave eingebunden wird in SolusVM. Das ganze per Full Managed oder halt unmanaged. Vorteil wäre, dass du die Infrastruktur von Master, Backupserver, Templates, usw. bereits vorhanden sind. Kostet dann halt auch für den Slave die 10$ + Marge + Marge Infrastruktur und evt. weitere Services.
    Hat alles seine Vor und Nachteile

    Gruss und frohe Weihnachten
     
  12. TLDHost.de

    TLDHost.de Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    8. Juni 2004
    Beiträge:
    272
    Ort:
    Düsseldorf
    Firmenname:
    TLDHost.de
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: vServer Verwaltungsinterface

    Kannst du bei Proxmox auch via KVM. Beide Lösungen (Proxmox und SolusVM) erachte ich als sehr stabil, ich bin nur kein großer Freund von CentOS (SolusVM), daher nutzen wir für interne Virtualisierung Proxmox (Debianbasis). Aber das ist Geschmackssache.
     
  13. litschi

    litschi Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2006
    Beiträge:
    188
    AW: vServer Verwaltungsinterface

    Ich denke das es möglichst gratis sein soll und so einfach wie möglich. Ich kann dir http://www.openvcp.org/wiki/Screenshots0.3empfehlen, habe selber damit Jahre lang gearbeitet.
     
  14. pce.de

    pce.de Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    4. Februar 2012
    Beiträge:
    5
    Firmenname:
    PCE-NET GmbH
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: vServer Verwaltungsinterface

    Hi,

    nicht für ungut aber ich glaube linux-vserver nutzt niemand mehr.
    OpenVCP scheint nicht mehr entwickelt zu werden (letztes Update 2 bzw. 3 Jahre alt) und vorallem kann es kein windows/*bsd oder ähnliches virtualisieren.

    Tendenz is hier ganz klar bei Proxmox!
     
  15. [netcup] Felix

    [netcup] Felix Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    13. Juni 2005
    Beiträge:
    4.871
    Ort:
    Karlsruhe
    Firmenname:
    netcup.de
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: vServer Verwaltungsinterface

    Seit dem wir (Nutzer cryptronic) uns aus dem Projekt verabschiedet haben, läuft bei OpenVCP in der Tat kaum noch etwas. Wir haben nun unser eigenes Controlpanel. Von dem Einsatz von OpenVCP müssen wir leider mittlerweile abraten.

    Proxmox hatten wir auch einmal getestet. Leider hatte es uns damals nicht überzeugt.
     
  16. [netcup] Felix

    [netcup] Felix Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    13. Juni 2005
    Beiträge:
    4.871
    Ort:
    Karlsruhe
    Firmenname:
    netcup.de
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: vServer Verwaltungsinterface

    OpenVCP steuert per PHP einen in C geschriebenen Deamon an. Eine asynchrone Kommunikation ist hier nicht möglich. Dieses führte zu großem Unverständnis bei Kunden. Je mehr vServer verwaltet werden müssen, je länger wurden die Wartezeiten. Teilweise liefen die Browser in einen Timeout.

    Da sich sonst niemand mehr an dem Projekt so richtig beteiligt hat und wir unsere teuren Entwicklungen nicht einfach verschenken wollen, haben wir etwas komplett eigenes entwickelt. Dieses unterstützt neben Linux-VServer mittlerweile auch KVM, ist per SOAP-API ansteuerbar und ist komplett reseller-fähig.
     
  17. Virtualist

    Virtualist New Member

    Registriert seit:
    15. Mai 2009
    Beiträge:
    459
    Ort:
    Lehrte / Hannover
    AW: vServer Verwaltungsinterface

    Hallo Felix,
    wird das nur bei Euch benutzt oder auch verkauft?
    Gruß Fritz
     
  18. [netcup] Felix

    [netcup] Felix Eingetragener Provider

    Registriert seit:
    13. Juni 2005
    Beiträge:
    4.871
    Ort:
    Karlsruhe
    Firmenname:
    netcup.de
    Anbieterprofil:
    Klick
    AW: vServer Verwaltungsinterface

    Hallo Fritz,

    die Software an sich verkaufen wir nicht. Allerdings nutzen diese auch andere Webhoster die unsere Produkte weiterverkaufen bzw. ein Cloud-Cluster über uns beziehen.

    VG Felix
     
  19. Virtualist

    Virtualist New Member

    Registriert seit:
    15. Mai 2009
    Beiträge:
    459
    Ort:
    Lehrte / Hannover
    AW: vServer Verwaltungsinterface

    Danke Felix! :)
     
  20. Serpiente

    Serpiente Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    11. April 2006
    Beiträge:
    654
    AW: vServer Verwaltungsinterface

    Habe selbst Proxmox nun seit gut einem Jahr im Einsatz und wird demnächst um weitere Server ergänzt. Ich finde das System gut strukturiert und einfach zu bedienen.
     

Diese Seite empfehlen