WARNUNG! - evanzo

Dieses Thema im Forum "Erfahrungen mit Anbietern" wurde erstellt von vectra, 1. Februar 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. vectra

    vectra New Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2009
    Beiträge:
    9
    Hallo an alle,

    ich habe mich eben hier angemeldet, um Euch vor dem Provider evanzo (evanzo e-commerce GmbH) zu warnen. Warum?

    Ich habe 2002 einen Webspace bei evanzo gemietet, da die Jungs damals unglaubliche 500MB Webspace für kleines Geld anboten. Den Space habe ich kurzzeitig als Ablage für mehrere Projekte genutzt.

    2006 kündigte ich den Vertrag, da ich den Webspace schon ewig nicht mehr aktiv genutzt hatte und insgesamt sehr unzufrieden mit der Qualität war.

    Soweit kein Problem. Aaaabeeeer:

    Wir haben jetzt 2009. Und sowohl Webspace als auch Inhalt als auch Domain sind noch immer aktiv! Offiziell komme ich nicht mehr drauf. Brauch ich aber auch nicht, da ich schlicht und einfach via Google drauf zugreifen kann.

    Der Webspace ist gehackt. Logs, Datenbank, Webspace und eine Hackershell via Google direkt auffindbar und für jeden sperrangelweit offen. Directory Listing aktiv. Blabla.

    Glücklicherweise habe ich alle wirklich wichtigen Projekte vor Kündigung noch gelöscht. Dummerweise nicht alles inkl. Webspace und DB.

    Gelernt habe ich (was ich seit Jahren eh mache):
    - bei Kündigung eines Webspace hinterlaß nie irgendwelche Inhalte!
    - evanzo ist ein unglaublich schlechter Provider
    - im laufenden Betrieb qualitativ schlecht & unprofessionell
    - fahrlässig

    Ich hoffe, ich kann hiermit ein oder zwei Leute abhalten, dort Kunde zu werden.

    Hat evtl. irgendjemand Ahnung inwiefern man gegen die Jungs evtl. noch vorgehen könnte? Speziell, wenn sie sich nicht rühren und den Account final dichtmachen?

    Mit besten Grüßen
    vectra
     
  2. Goldmember

    Goldmember Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    23. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.131
    AW: WARNUNG! - evanzo

    Das ist für uns hier nichts Neues :D.
     
  3. vectra

    vectra New Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2009
    Beiträge:
    9
    AW: WARNUNG! - evanzo

    Für mich seit 2004 auch. Nur habe ich nicht damit gerechnet, daß dieses Stümpertum mich soooo dermaßen lange verfolgt! Ich könnte ... verdammte Axt!

    Und in einschlägigen Foren rühmen sich ein paar däpperte Hacker, was sie nicht toll auf diesem verwaisten Webspace so alles gebastelt haben! Ich komme an den Webspace offiziell nicht mehr dran. Die Vögel von evanzo merken noch nichtmal, daß ihr Server komplett kompromitiert und ausgehoben ist. Ich könnte auch die Hackermethoden benutzen, um meine ehemaligen Daten selbst wegzuputzen.

    Weiß jemand wie in solchen Fällen die rechtliche Situation aussieht? Kann man denen auf die Finger klopfen (ISP)?
     
  4. onlinenetz

    onlinenetz Guest

    AW: WARNUNG! - evanzo

    Hack Dich da bloß nicht ein. Den dann begehst Du eine Straftat. Du bist kein Kunde mehr von evanzo, und folglich hast Du dort auf deren Servern nichts zu suchen.

    Ich würde denen ein Einschreiben zuschicken, und sie dort noch einmal darüber in Kenntnis setzen. Fordere sie als ehemaliger Kunde auf, den besagten Webspace zu löschen, und drohe ihnen rechtliche Schritte einzuleiten.
    Falls Sie nicht darauf eingehen, kannst Du bei Bedarf und entsprechendem Kleingeld Deinen Rechtsanwalt Deines Vertrauens hinzuziehen.
    Wie die genaue Rechtslage hier aussieht weiß ich aber nicht ;-)

    Aber eventuell hast Du ja bereits mit diesem Thread den ersten Schritt gemacht. Vielleicht liest hier einer von Evanzo mit.

    Falls das wirklich so ist wie Du beschreibst, ist dass wirklich dämlich von denen, und sollte einem Hoster, der doch über eine gewisse Kundengröße verfügt, nicht passieren.
    Ist ja schlimmer als beim Kinderzimmerprovider um die Ecke

    Viele Grüße
    Jörg
     
  5. Lucan

    Lucan Member

    Registriert seit:
    29. Juni 2008
    Beiträge:
    117
    AW: WARNUNG! - evanzo

    Ich hatte auch mal Webspace bei Evanzo inklusive einer Domain.

    Da damals die Domain sowie der Webspace nicht mehr gebraucht wurden, hab ich die Verträge gekündigt, wurde auch bestätigt etc.


    Monate später ruf ich durch zufall nochmal die alte Domain auf und siehe da, es existiert noch alles.

    Hab daraufhin Evanzo ne Mail geschrieben und darauf aufmerksam gemacht, kurz darauf wurde alles gelöscht.


    Scheint aber alles irgendwie kein einzell Fall zu sein, bei united-hoster lief mein Vserver auch noch Monate nach der Kündigung und wurde erst gelöscht nachdem ich Sie in einer Email drauf aufmerksam gemacht hab.
    Wobei bei united-hoster auch noch alle Login Daten funktionierten, was bei Evanzo nicht der Fall war.



    Grüße
     
  6. vectra

    vectra New Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2009
    Beiträge:
    9
    AW: WARNUNG! - evanzo

    @Jörg: Na um Gottes Willen werde ich da inoffiziellerweis keinen Finger rühren! Wobei mir die Idee natürlich kam. "Hilfe durch Selbsthilfe" - aber natürlich nach dem ersten Gedanken sofort verworfen.

    An sich würde mich die Sache nicht so übermäßig tangieren, wenn nicht
    a) noch alte (mittlerweile gehackte!) Projekte dort liegen würden
    b) bei der Suche nach meinem Namen via Google nicht nur meine Firma und ein paar Projekte, sondern auch die gehackten alten Seiten bei evanzo auftauchen würden.

    Ihr könnt Euch vorstellen, was ein potentieller Kunde von einem kleinen, frischen IT-Dienstleister hält, dessen vermeintliche Webseiten bei Google direkt neben seinem Namen hängen mit dicken, johlenden Hackerkriegsgeschrei. Das die Seiten seit mindestens 5 Jahren nicht mehr angekuckt oder genutzt wurden, juckt in dem Falle selbst den geneigten Betrachter nicht.

    Na ich werd mal entsprechende Anstrengungen unternehmen und zusätzlich an jeder Ecke meine Meinung über evanzo kundtun.

    evanzo? Chaos, Katastrophe, Stümpertum, Fahrlässigkeit!

    Dank Euch für Eure Posts. Viel Erfolg bei was auch immer.

    PS: Vielleicht noch eine durchweg positive Erfahrung als Kontrast - loswebos.de - die/der? machen mich immer mal wieder regelrecht glücklich. Der Service ist der Hammer.
     
  7. grossy

    grossy New Member

    Registriert seit:
    30. Januar 2009
    Beiträge:
    51
    AW: WARNUNG! - evanzo

    Das scheint da Normal zu sein. Ich hab im März 2008 bei denen gekündigt + Löschauftrag. Im September haben sie mir ne Rechnung geschrieben. Dann hab ich da angerufen und sie nochmal nie Kündigung raussuchen lassen. Alles Ok, Rechnung war nichtig. Anlässlich dieses Threads hab ich dann nochmal bei Denic nachgeschaut: Meine Domain ist immer noch bei denen auf meinen Namen registriert. War Gott sei dank nur ne Weiterleitung.
     
  8. XnS

    XnS Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    15. Januar 2008
    Beiträge:
    534
    Ort:
    Stuttgart
    AW: WARNUNG! - evanzo

    Weil es sonst keinen Bedarf gibt hier zu schreiben?
    Irgendwann ist immer das erste Mal...

    Edit: was ist da jetzt durcheinander geraten...
     
  9. Kenner

    Kenner Guest

    AW: WARNUNG! - evanzo

    Warum sind das eigentlich immer One Post User die hier so etwas schreiben?
    Ich hasse Leute die sich hinter ihrer Feigheit verstecken, soetwas zerstört nur die Vertrautheit zwischen allen Usern hier.

    Wenn ich jemanden etwas sagen will, dann tuh ich das auch, aber ich versteck mich nicht hinter einen neuen Namen.
     
  10. Kenner

    Kenner Guest

    AW: WARNUNG! - evanzo

    Zitate sollten immer unter dem Originalpost stehen.
     
  11. onlinenetz

    onlinenetz Guest

    AW: WARNUNG! - evanzo

    Da tust Du wohl dem ein oder anderen Unrecht.
    Die haben was auf dem Herzen rund um Webhosting, und laden Ihre Fragen oder Sorgen hier mit. Ansonsten haben sie kein Bedarf für dieses Forum.
    Da muss aber nicht immer ein böser Gedanke hinter liegen ;-)
     
  12. Heini

    Heini Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    23. Februar 2004
    Beiträge:
    1.530
    Ort:
    München
    AW: WARNUNG! - evanzo

    Ich habe seit ein paar Jahren einen Reselleraccount bei Evanzo und parke dort ein paar Domains.
    Sicherlich wäre das nicht mein erster Domainpartner da das Interface doch sehr rudimentär ist und die Standardrechnungen zwar lustig aber sonst nicht zu gebrauchen sind. Aber die DN Server funktionieren seit Jahren einwandfrei, die Preise sind günstig und stabil und der Support antwortet auch und war immer freundlich.
    Ich wollte damals wissen wieviel Domain man für 2 Euro bekommt und ich muss sagen verdammt viel. Leider gibt es bei Evanzo ja keine Angebote im höheren Qualitätssegment daher sind auch die 20 Domains nie mehr geworden. Inzwischen gehört die Firma ja zur 1Blue AG. Mag sein das es bei den Hostingpaketen stressiger zugeht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Februar 2009
  13. vectra

    vectra New Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2009
    Beiträge:
    9
    AW: WARNUNG! - evanzo

    @kenner: hat dein posting bezug zu diesem thread, sprich meiner aussage oder ist es durch zufall hier reingerutscht?

    aber nur mal so proforma: ich betreue und pflege seit ca. 10 jahren allein ohne jedwede gegenleistung ca. 1.000 seiten inhalt. zusätzlich beteilige mich an vielen foren. und das sehr rege. allerdings haben diese foren immer bezug zu den dingen, die mich interessieren.

    ISPs und ihre angebote tangieren mich im normalfall eher weniger, da ich mir einen raussuche, mit ihm einen vertrag eingehe, regelmäßig meine rechnungen zahle und dann erwarte, daß er seinen pflichten nachkommt. glücklicherweise klappt letzteres üblicherweise immer sehr gut. außer bei diesem einen beispiel. und meine geschichte oben gibt mir - zumindest nach meiner subjektiven meinung - ziemlich mächtig das recht, verdammt stinkesauer zu sein! so stinkesauer, daß ich gern jemandem die rübe abreißen würde. da ich das aber nicht kann, versuche ich zumindest andere zu warnen bevor das kind auch bei ihnen im brunnen liegt. die mühe könnte ich mir auch sparen.

    ganz einfach.
     
  14. Kenner

    Kenner Guest

    AW: WARNUNG! - evanzo

    Jein, okay vielleicht gibt es hier User die genau deswegen hier herkommen und ihre Erfahrungen hier kund tun wollen aber bei der Menge an Beiträgen die man hier sieht macht es einfach keinen spass mehr hier etwas von jemanden durch zu lesen wenn er weniger als 5 post hier je geschrieben hat. Vielleicht ist mein misstrauen sehr hoch gegen über diese Personen. Wenn der Herr hier über 1000 Webseiten pflegt usw. hätte er schon vor Jahren hier auch mal schreiben können - der Zufall das er genau jetzt auf taucht aus heiteren Himmel ist so gering, dass wahrscheinlich die Wahrscheinlichkeit höher ist die 35 Millionen im Lotto zu Gewinnen...

    Es tut mir leid, vielleicht bin ich auf nur sehr Misstrauisch aber Leute die hier nur einen Post bis jetzt haben und dann über andere her ziehen sollen lieber etwas hier schreiben zuvor das man sie vielleicht etwas kennt um nicht gleich ins misstrauen zu geraten...

    Aber sei es ihm gegönnt, vielleicht sagt er doch die Wahrheit.
     
  15. vectra

    vectra New Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2009
    Beiträge:
    9
    AW: WARNUNG! - evanzo

    @kenner: wenn es dich beruhigen sollte, schick mir ne pn und informier dich nach kontaktdatenaustausch ausführlich über mich.

    und bedenke bitte eines: berufsanfänger - wie es ihr name schon sagt - können nicht bereits wie üblicherweise erwartet mit 10 jahren berufserfahrung neu in die arbeitswelt einsteigen. genausowenig kann hier jemand mit 10+ posts frisch anfangen...

    und wenn möglich, hoffe ich, hier auch nicht oft andere bzgl. schlechter erfahrungen warnen zu müssen. die zeit setze ich lieber positiver ein.

    gute erfahrungen habe ich übrigens in form von providerbewertungen unter webhostlist bereits abgegeben.
     
  16. onlinenetz

    onlinenetz Guest

    AW: WARNUNG! - evanzo

    sorry, aber viel schlimmer sind diese ewigen OT Diskussionen ;-)
     
  17. GDFoto.de

    GDFoto.de New Member

    Registriert seit:
    26. Januar 2009
    Beiträge:
    14
    AW: WARNUNG! - evanzo

    Also ich bin mit meiner kleinen Gallerie bei evanzo Kunde, NUR DIE DOMAIN - und kann mich üba nix beklagen.

    Find ich alles gut =)
    Support war auch schnell und nett & vorallem günstig.

    Also: Entspannt - und schreib doch einfach mal den Support an von wegen: Bitte komplett Löschen und aufmerksam machen aufs "Hacker"-Team!
    Kann mir ja kaum vorstellen was für überkrasse Projekte du gehabt haben musst das es ne ganze Hacker Crew gibt die sich in Jodelden Freude Ausbrüchen kundtun darüber!


    ;)

    grüße von nem zufriedenen Evanzo User.
     
  18. Specialkey

    Specialkey New Member

    Registriert seit:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    AW: WARNUNG! - evanzo

    Passt nicht richtig ... !?
    Wenn ich beim Optiker Brillenputztücher kaufe,
    kann ich danach auch nicht sagen die Brillen sind super ...
    Na ok, der vergleich hinkt ....
     
  19. GDFoto.de

    GDFoto.de New Member

    Registriert seit:
    26. Januar 2009
    Beiträge:
    14
    AW: WARNUNG! - evanzo

    Aber ich kann soweit beurteilen ob Service und die anderen dinge funktionieren.
    Somit bin ich in dem bereich vollkommen zufrieden =)

    Und: Ja tut er.
     
  20. vectra

    vectra New Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2009
    Beiträge:
    9
    AW: WARNUNG! - evanzo

    Ich hab mir damals den evanzo-Webspace nur zugelegt, weil es viel Webspace für kleines Geld gab und ich eine Ablage und Platz zum Probieren brauchte. Dafür reichte es auch.

    Im Vergleich mit anderen Providern waren jedoch die von evanzo gebotenen Leistungen dem Preis entsprechend. Konkret heißt dies, das es - wenn man beispielsweise Confixx oder Plesk gewohnt war - alles sehr halbseiden zusammengestrickte Verwaltungsskripts waren. Zusammengefaßt mit meinen Worten: Muschebubbu.

    Letzteres war nicht über die Maßen tragisch, bewegte mich letztendlich aber dazu, den Webspace aufzugeben und mir eine teurere und gefühlt bessere Variante zuzulegen.

    Soweit alles nicht tragisch und überhaupt kein Problem. Aber daß sie
    - meinen Webspace jahrelang nicht gelöscht haben
    - die Domain jahrelang nicht zurückgegeben haben
    - der/die Server jahrelang komplett gehackt und fernsteuerbar waren
    und am schlimmsten:
    - bei evanzo von all dem NIEMAND etwas mitbekommen hat...

    Also meine Herrn! Wenn einer nen Server hackt und sich da jahrelang ein Haufen Leute tümmeln, die über irgendwelche Hackershells den gesamten Server kompromitieren und für Ihre Zwecke ummauscheln - JAHRELANG! - und NIEMAND beim Provider bekommt das mit!!! Also spätestens da hört der Spaß ja wohl final auf oder?

    Ich konnte via Google auf die offengelegten Statistiken zugreifen. Da haben sich - Suchphrasen waren u.A. Hackernamen, Shell-Dateinamen, ... - seit 2007 monatlich 300-500 Besucher auf dem Webspace rumgetrieben. Die Shells ließen auf den ersten Blick volle Manipulation (Upload, Delete, ...) zu.

    UND DAS MERKT BEIM PROVIDER KEINER?!? Ziehen die sich Ihre Hosen mit der Kneifzange an? Haben die ne Ausbildung zum Administrator bei Wünschdirwas gewonnen?

    Die Geschichte fing laut den Stats übrigens damit an, daß mehrere Monate nach meiner Kündigung auf einmal in den bis dato leeren Stats ein Googlebot auftauchte (wie kommt ein Bot auf eine Einstiegsseite, auf die keine Domain zeigt, die außer mir Niemand kennt und die im Netz nicht verlinkt ist? - evtl. über unsinnigerweise aktiviertes Directory Listing? - Wer schaltet denn sowas an?!?). Dann öfter. Und dann auch mehrere weitere Crawler.

    Die nicht mehr administrierten und verwaisten Seiten waren dann über die Suchmaschinen zu finden und nochmal eine Weile später kamen die ersten Suchphrasen, die mich auf einen/mehrere Hacker schließen ließen, die nach bekannten Schwachstellen (u.A. bei phpMyAdmin) suchten. Und ab dann fing das Getümmel an.

    Links auf die Statistiken fand ich über Google in einem auch gehackten franz. Forum. Den Einstieg zu phpMyAdmin und somit vollen Zugriff auf die DB direkt via Google. Einmal Eintippen meiner ehemaligen Domain bei Google...

    Die Projekte, die ich bei evanzo liegen hatte, waren dort - wie erwähnt - nur zum Testen. Eines davon aber allein bestehend aus 600 Seiten plus dynamische Inhalte. Glücklicherweise habe ich davon nur noch die Verzeichnisstruktur stehenlassen. Sonst wären mir meine grauen Haare vermutlich mittlerweile ausgefallen. Laut Stats wurden die kompletten Strukturen regelmäßig nach noch vorhanden Files abgesucht.

    Anders bei drei noch komplett vorhandenen selbstprogrammierten dynamischen Geschichten im Alpha- und Beta-Stadium wie z.B. ein Redaktionssystem und ein Shop. Die waren komplett zerlegt, mit niedlichen Hackergrüßen gefüllt, ...

    Um es nochmal klarzumachen: Es kann mir niemand erzählen, daß auf vernünftig administrierten Servern die Administratoren im Laufe von zwei Jahren nicht mitbekommen, daß die Teile komplett gehackt sind und sich regelmäßig Kinderchen zum Spielen darauf herumtreiben, Hackershells bedient werden, Systemkommandos abgesetzt werden, ...! Wer das innerhalb zwei Jahren nicht mitbekommt, pennt! Und DAS ist dann fahrlässig.

    @GDFoto: Ich wünsche Dir und allen anderen Usern viel Erfolg und dass meine Erfahrungen ihnen erspart bleiben. Ich befürchte aber (logisch nachgedacht), daß ich kein Einzelfall sein werde...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen